Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hier soll es um einfache und bezahlbare Ideen gehen ... es ist nicht Perfektion gefragt, sondern maximale Möglichkeiten, mit minimalem Budget ... Bastler willkommen.   :wub:

 

Dieser Thread soll vor allem Einsteigern und "normalen" Fotografen helfen, Lösungen zu finden, wie man alltägliche fotografische Anforderungen löst, ohne alles mit teuerer Technik zu erschlagen :) ... so zumindest die Idee, mal sehen, was draus wird

 

 

Ich fange mal an, mit dem Problem:

 

- ich habe kein Stativgewinde und keine Schelle unter meinem Teleobjektiv

 

33168353172_889cd14e40_z.jpg

 

das ist ein Manfrotto Objektivsupport, hat die Nr 293 (Manfrotto hat alles durchnummeriert)

 

Wenn das Objektiv zu kurz ist, dann einfach mit roher Gewalt (aka Gummihammer) wie oben mit Pfeilen angedeutet, die Auflage des Geräts "verkürzen"

Die Modifikation bei meinem 293 war nötig, weil mein damaliges Olympus 70-300 (FT) eben auch zu kurz war, für die vordere Auflage

 

32940960410_c5bfe21d4a_b.jpg

 

das Objektiv ist an der Kamera, die auf der Stativkupplung angebracht wird, vorne liegt das Objektiv auf und wird mit dem Klettband gesichert .. keine Angst, da passiert nichts ;)

 

 

 

 

bearbeitet von nightstalker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- mein Kamerahersteller hat nicht damit gerechnet, dass ich Wurstfinger habe und meine SD Karte nicht aus dem Kartenslot gefummelt bekomme (die unfreundliche Aussage wäre: mein Hersteller ist zu blöd ein Kartenfach zu konstruieren, aus dem Nichtmarsianer die Karte ohne Gefummel entnehmen können ;) )

 

36329439063_eb3254e800_z.jpg

 

Seit meiner Pentax *istD im Einsatz:

 

Die Tesalasche

 

hilft auch bei Sonykameras  ... draufdrücken, zum Entriegeln und an der Lasche rausziehen

bearbeitet von nightstalker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- Ich möchte mehr Objektive in meine Fototasche stecken können, aber habe nicht genug Fächer

 

 

in Zeiten sehr kompakter Objektive sind viele Fototaschenfächer einfach zu hoch, verschwenden dadurch Platz

 

Man kann natürlich Doppeldeckel kaufen, oder mit dem 3D Drucker erzeugen .. oder man nimmt einfach Tesa, legt die Deckel aneinander, und wickelt den Tesafilm 'rum .... Tip: nicht den unsichtbaren Papierkleber nehmen, der ist vielleicht unsichtbar auf Papier ;) .. aber bei Plastik ist ein Standardklebestreifen besser, weil er flexibler ist 

 

37014305946_8b6c0f86bb_z.jpg

 

:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- Ihr habt keine Lust ein Stativ zu tragen, aber manchmal würdet Ihr die Kamera doch gerne irgendwo hinstellen (Tisch, Auto, Boden ... ) und irgendwas länger belichten .. oder ein Selfie knipsen?

 

 

 

41252073292_2afb1d0212_z.jpg

 

40398802975_0980fbe180_z.jpg

 

39485648810_22efe2272b_z.jpg

 

 

zusmmengeklappt praktisch unsichtbar, durch die Federn gehalten, kann man durch die Verstellung der drei Füsschen jede Richtung einstellen und fixieren .... das MP1 ist aber nur für wirklich kompakte Kameras geeignet ... für alles andere gibts das MP3 ...

bearbeitet von nightstalker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr blitzt gerne, aber es nervt, wenn das Licht im Raum eine andere Farbtemperatur hat, als der Blitz .. Kunstlicht halt

 

hier helfen Farbfolien .. eigentlich braucht man, wenns nur um Kunstlicht und Blitzlicht geht, auch nur eine davon .. eine CTO

 

.. nun gibts tausend Befestigungen, mit denen man das am Blitz festmachen kann ... und keine davon hat man in der Tasche, wenn man sie braucht

 

Wenn man einen passend geschnittenen Streifen einfach unter die Streulichtscheibe klebt, kann man mit, ohne und ganz ohne blitzen :) ... siehe Bilder ..

 

 

16217822773_0046d43955_z.jpg

 

16811902376_a1ae2a34fa_z.jpg

 

16650414750_c73eac6995_z.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- Ich habe langweiliges Licht

 

40703633612_0d2e9e64a5_z.jpg

 

 

... mach Dir die Sonne doch einfach selbst ... mit einem entfesselten Blitz (hier an einem kleinen Einbeinstativ befestigt, so dass man ihn einfach woanders hinhalten kann)

 

40746303681_d4efecb7aa_z.jpg

 

(Godox Blitz mit Auslöser)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Universalbastellösung, um einen alten Blitz wahlweise via Funk oder optisch auszulösen... Hier mit der zusätzlichen Schwierigkeitsstufe, dass der Blitzschuh einer Samsung EX1 anders reagiert als andere und daher ein zusätzliches Kabel+Adapter nötig ist...

post-55387-0-76709900-1523107655_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- Ich will Produktbilder machen, will aber nicht viel in Licht investieren

 

 

zufäüllig letztens entdeckt:

 

AmzDeal Lichtzelt, rund 30 Euro mit eingebauter LED Lichtzeile ... gibt tatsächlich ausreichende Ausleuchtung und keine Streifen mit elektronischem Verschluss

 

26423008627_50529dae6c_z.jpg

 

40398804615_be4b3c5971_z.jpg

 

 

 

41252058952_7d2d44bec9_z.jpg

 

leider keine Unterleuchtung, deshalb hier zB Schatten unter dem Objektiv ... aber für die meisten Zwecke vollkommen ausreichend

bearbeitet von nightstalker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- Ich will billig "Studiobilder" machen ... sprich: ich brauche Licht

 

Zusatzproblem: ich will nicht manuell arbeiten ;)

 

 

 

39039322112_8615740ab7_z.jpg

 

 

 

Godox Funkauslöser .. CT16 (der ganz billige, ohne Steuerung ... die brauchen wir auch nicht, weil wir ja Billigblitze aus der alten Zeit nutzen wollen)

 

dazu ein älterer Blitz ... idealerweise mit festen Blenden (die sich nicht ändern, wenn man den ISO Wert hochstellt .. leider ein seltenes Design)

 

Blitzkopf nach hinten drehen, in Schirm blitzen (diese Schirme mit Blitzschuh am Stiel, gibts im Fotoladen .. oder im Internet .. für wenig Geld)

Wir nutzen den Schirm nicht als Durchlichtdiffusor, sondern als Reflektor (damit die Fotozelle des Blitzes noch was sehen kann)

 

Blitzkorrektur über ISO Wert und Blende ... wenn die Blenden am Blitz fest bleiben, kann man so ziemlich jede Wunschblende einstellen (zB F1,4: ISO400 Blende 2,8 einstellen ... an der Kamera ISO100 F1,4)

 

Ich verwende hier einen Metz 36 CT3 .. früher sehr beliebt, eben wegen dieser Eigenschaft und seiner einzigartigen Lichttrennscheibe für indirektes Blitzen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verwende hier einen Metz 36 CT3 .. früher sehr beliebt...

... nicht nur früher... ist auch heute noch mein liebster 'alter'... unglaublich, was der alles kann, inkl. dem recht seltenen 'Variodistance'...

 

Nach meinen Recherchen konnten die hier Variodistance:

• Metz 36CT2, 36CT3, 45CT3, 45CT4, 45CL3, 45CL4, 45CL4i digital

• Braun Ultrablitz 32M, 34M

 

... ist jetzt aber Off-Topic... und Schluss...

bearbeitet von kirschm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast halt die Latte mit Deiner Kreativität so hoch gelegt, dass keiner mehr was Besseres hat...

 

Ich habe zwar nix Besseres, aber wohl die simpelste und billigste Lösung, um immer eine Ersatz SD-Karte dabei zu haben... Ich bastel mir mit dem angehängten Bastelbogen eine Hülle für die SD-Karte und klebe das ganze mit Isolierband um jeden Kameragurt...

 

SD-card-sleeve Box basteln SD Karte Hülle Papier.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einen hab ich noch... Wenn man im Dunkeln was aus der Fototasche rauskramen muss oder überhaupt was sehen will, ist eine kleine AAA-Taschenlampe praktisch, die man einfach in den Mund steckt... sowas z.B. fehlt bei mir in keiner Tasche:

 

https://www.gearbest.com/led-flashlights/pp_131992.html

https://www.gearbest.com/led-flashlights/pp_653763.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht meine Idee, deshalb hier nur ein Link zum Thema „Produktfotos in Badewanne“:

 

http://www.blitz-fotografie.de/techniken/badewanne/

 

Ich hab’s mal für Ebay ausprobiert und war sehr überrascht über Einfachheit und Resultat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- Ich will Produktbilder machen, will aber nicht viel in Licht investieren

 

 

zufäüllig letztens entdeckt:

 

AmzDeal Lichtzelt, rund 30 Euro mit eingebauter LED Lichtzeile ... gibt tatsächlich ausreichende Ausleuchtung und keine Streifen mit elektronischem Verschluss

 

 

 

[...]

 

 

 

41252058952_7d2d44bec9_z.jpg

 

leider keine Unterleuchtung, deshalb hier zB Schatten unter dem Objektiv ... aber für die meisten Zwecke vollkommen ausreichend

 

Hallo Nightstalker,

 

welche Kameraschlaufe ist das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:D von der WII Spielekonsole .. die Dinger sind billig, bunt und reichen für meine Zwecke (sprich: ich will die Kamera daran nicht rumschwingen, sondern nur im Falle eines "Falls" diesen bremsen)

 

zB die hier https://www.amazon.de/Wrist-Strap-pcs-Handgelenkschlaufen-Kompatibel/dp/B003N19ASQ/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1523186207&sr=8-1&keywords=handschlaufe+wii

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tischtennisball macht jeden Pocket-Blitz weicher (Obacht wg. Klebefuge! Ich weiß nicht mehr, ob Idee von mir ist oder nicht - das Ding war für meine Ur-5er; heute stecke ich ggf. auch einen beschnittenen Ball an die zB RX100).

post-44382-0-53032600-1523198079_thumb.jpg

bearbeitet von kleinw

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein beanbag (Bohnenbeutel) ist ein sackartiges Gebilde, das meist eine relativ schwere Füllung hat und zB bei Safaris in offene Autofenster gelegt werden kann und darauf dann die Kamera die dann in vielen Winkeln gut stabilisiert ist.

Mein beanbag baumelt oft am Rucksack oder um meinen Hals. Es ist ein Reisbeutel aus dem Supermarkt mit Zipp und gefüllt ist er mit kleinen Styroporkügelchen aus dem Bastlerladen (weil mir Bohnen einfach zu schwer sind;-). Im Urlaub kann man den Sack leer transportieren und am Zielort zB mit Reis füllen.

Gut gefällt mir auch, dass dieses Konstrukt oft zu interessanten Aufnahmeorten führt (oft am Boden).

post-44382-0-09511200-1523199681_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- Ich will eine tiefe Perspektive und habe kein Klappdisplay ... und will mich nicht hinknien ;)

 

 

39671470330_0edd5f25ef_z.jpg

 

27608350698_42f429c061_z.jpg

 

41437529362_45b13b1554_z.jpg

 

 

 

das ist ein Metallspiegel, wie es ihn für Reisezwecke für ein paar Euro zu kaufen gibt .. der Griff hilft beim halten ... wer basteln mag, kann ihn auch irgendwie befestigen, mir hat es bislang gereicht, ihn einfach zu halten (Hand unter dem Objektiv, hat den Griff des Spiegels in der Handfläche)

Metall deshalb, weil er sehr dünn ist und in eine Seitentasche der Fototasche passt ... und wenn was drückt, oder man dagegenschlägt hält er das aus

bearbeitet von nightstalker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schöne Idee, der Thread, und viele praktische Tipps. Danke erstmal!

 

Das mit dem Tischtennisball habe ich damals übrigens im DSLR-Forum aufgeschnappt und an meiner ollen LX3 benutzt. Funktioniert verblüffend gut, verringert allerdings auch etwas die Reichweite der sowieso schon schwachen Blitzchen.

 

Was mich aber doch wundert: Ich dachte immer, Fotografen seien „Augenmenschen“ und insofern auch empfänglich für die Ästhetik ihrer Ausrüstung. Aber Objektivdeckel mit Tesaband zusammenkleben (warum nicht ordentlich mit Kunststoffkleber?) und geschmolzene Rillen im Objektivdeckel, Leute, ich weiß ja nicht ... ;):)

bearbeitet von leicanik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, ich versuche natürlich schon die geschmolzene Kante möglichst gleichmässig zu riffeln, aber es ist ganz einfach erklärt: der optische Verlust macht den tatsächlichen mehr als wett oder auch die Verschmutzung mit eventuellen Sandkörnern, die dann in Linsennähe wären. Da könnte man ja auch Anstoß daran nehmen, dass auf meinem ersetzten Deckel am Standardobjektiv (dem 18200 alt) groß Tokina oben steht;-))) Schön wäre es natürlich, wenn die Produktdesigner von Haus aus mehr die Praxis denn die Ästhetik im Auge hätten, schließlich reden wir nicht von einem Ziergegenstand - meine Deckel sind zH nirgendwo sichtbar, sie schlummern normalerweise in Schubladen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Joshi_H
      Hallo,
      nach vielen Jahren Blitzfotografie habe ich in der letzten Zeit immer häufiger mit neidischem Blick auf die Videografen geschaut, die mit ordentlich Dauerlicht arbeiten können. Die Vorteile von Dauerlicht liegen auf der Hand: WYSIWYG (What you see is what you get)! Licht an, ISO anpassen, fotografieren. Kein hantieren mit HSS, Blitzmessung, Schwankungen in der Blitzleistung, F2.8 = T3.5 usw.....
      Also habe ich mal was für das kleine Budget zusammengestellt, ein wenig experimentiert und meine Erkenntnisse zusammengefasst, wie man mit 100 Euro schnell und einfach gut belichtete Portraits erzeugen kann. Dazu verweise ich auf den zugehörigen Beitrag in meinem Blog, der auch am Ende Affiliate-Links enthält. Wenn das hier nicht gewünscht ist, kann der Thread gerne gelöscht werden - ich bin davon nicht abhängig und will auch nicht Traffic auf meine Seite lenken. Ich denke aber, dass das vielleicht für den einen oder anderen Anfägner interessant sein kann:
      https://joerghaag.com/2019/01/29/studioblitz-oder-tageslichtbirnen/
      Viel Spaß beim ausprobieren....
    • Von kruemel
      Liebe Forianer, mangels ausreichender Zeit verkaufe ich meine jüngst angeschaffte Sony Alpha 7 II inkl. des Sony SEL-2870 Objektivs. Dazu kommt ein neutraler Gurt von Crumpler, Ersatz-Akkus inkl. Ladegerät von RAVPower sowie ein Joby GorillaPod 1K.
      Alles wurde Anfang des Jahres gekauft und kaum genutzt - zum Rumliegen viel zu schade! Alle Bestandteile sind sehr guten bzw. neuwertigen Zustandes, technisch und optisch. Keine Unfälle, keine Fallschäden, immer pfleglicher Transport in Kameratasche, Schutzfolie auf Display. Insbesondere für die Kamera selbst inkl. des Objektivs liefere ich gerne die Rechnung. Händler-Gewährleistung besteht ja 2 Jahre, also bis 31.01.2020. OVP des Kamera-Sets natürlich vorhanden.
      Ergänzend hier die Links zu den Artikeln, exemplarisch bei Amazon:
      Akkus und Ladegerät: https://www.amazon.de/gp/product/B06WD8W4PB/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1
      Gurt: https://www.amazon.de/dp/B01EAELV8G/ref=twister_B01EAELHD0?_encoding=UTF8&psc=1
      Stativ: https://www.amazon.de/gp/product/B074WFNNKY/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1
      Zahlungsabwicklung  mit ordentlichem Kaufvertrag. Versand ausschließlich versichert.

      Privat-Verkauf, somit keine Rücknahme, Umtausch oder Gewährleistung meinerseits.
    • Von Tuila
      Hallo Leute,

      mein heutiger Post richtet sich an User, die Erfahrungen mit Farbdruckern/Laserdrucker haben.

      Ich möchte damit Bilder und Diagramme ordentlich ausdrucken. Die sollten nicht all zu teuer im Verhalten sein. Sprich, die Farbe und weitere Komponenten sollten möglichst sparsam arbeiten und mir nicht den letzten nerv rauben.

      Ich starte ab 2018 mit einem Sportprogramm, die den sauberen Druck von Unterlagen und Bildern nötig machen.

      Leider kenne ich mich in diesem Markt nicht sonderlich gut aus.
       
      Wäre euch für jede Antwort dankbar=).
    • Von holgi1zu5
      Nach langem recherchieren habe ich endlich eine sehr niedrige Tasche gefunden, in die ich meine GX80 mit angeflanschtem 14-140 mit Geli und 3 weitere Objektive unter bringe. Und das ohne stapeln zu müssen oder unnötige Luft zu haben. Sie heißt BEKKA PRO System Kameratasche und ist super verarbeitet und nicht teuer. Innenmaße (HxBxT): 10 x 23 x 14 cm | Außenmaße (HxBxT): 14 x 25 x 17 cm
       
      Klar, jeder hat so seine Vorlieben und seinen Objektivpool und hält die Tasche für untauglich, aber dennoch finde ich man kann diese Tasche ruhig mal zeigen.
       

      BEKKA PRO System Kameratasche
    • Von ShaiHulud
      Hallo zusammen,
       
      Aus reiner Neugier würde mich interessieren, was ihr an eurer Sony Alpha verändert habt, ob optisch oder auch funktional. Griffe, Belederung, L-Winkel, usw, egal.
       
       
      Noch schöner wäre es natürlich, wenn ihr auch erzählt welchen Nutzen ihr euch davon erhofft habt und wie es sich im Alltag schlägt. Eventuell findet der ein oder andere so noch eine bessre Lösung oder eine gänzlich neue Idee für seine Kamera.
       
      Im mache einmal den Anfang:
       
      Für meine Hände ist die A7II ein wahrer Handschmeichler, nur der Auslöser könnte für mich besser greifbar sein. Abhilfe habe ich mit dem Lolumina soft-release button gefunden. Anfangs war ich ob der Klebelösung etwas skeptisch, aber auch nach langem Einsatz habe ich keine Lockerung feststellen können. Für mich definitiv ein Upgrade.

       
      Um meine A7II schnell einsatzbereit zu haben, ist sie mit einer Arca-Swiss kompatiblen Schnellwechselplatte ausgerüstet, die sich auch mit dem PeakDesign Capture Clip verbinden lässt. Zur zusätzlichen Sicherung der Kamera ist daran noch ein Anchor Link von PeakDesign befestigt.

       
      Zum Schluss habe ich noch den Kameragurt durch den meiner alten Minolta ersetzt. Er ist zwar sehr fein zu tragen, aber mir etwas zu kurz. Und er sieht verdammt gut aus.
      Wahrscheinlich werde ich hier aber auch auf das Anchor-System von Peak Design wechseln.

       
      Nun seit ihr am Zug. Ich freue mich schon darauf zu hören, was ihr im Einsatz habt.
×
×
  • Neu erstellen...