Jump to content
Wenne

Voigtländer Heliar Super Wide III VM 15mm F4.5 aspherical M-Mount

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen. Ich könnte mir für meine Sony Alpha 7 das tolle

Voigtländer Heliar Super Wide III VM 15mm F4.5 aspherical M-Mount erwerben. Kann mir jemand den passenden Adapter dazu empfehlen. Grüße aus Südtirol. W.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Empfehlung ist nicht billig, aber sehr gut: Der Novoflex NEX/LEM.

 

Es gibt natürlich auch billigere aus China (was gibt es nicht von dort). Bei denen muss man manchmal aufpassen, ob das Auflagemaß wirklich stimmt — sonst passt der Unendlich-Anschlag nicht.

bearbeitet von leicanik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oder den Voigtländer VM-E Close Focus Adapter. Dieser bietet, zusätzlich zum ebenfalls hervorragenden Novoflex, die Möglichkeit die min. Fokusdistanz zu verringern. Insbesondere sofern noch weitere M-Objektive adaptiert werden sollen (und aufgrund der grundsätzlich geringen Nahdistanz der Ms) sicher eine ebenfalls interessante Variante. Qualitativ nehmen sich beide, Novoflex und Voigtländer, nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und sie sind auch nicht immer dicht ...

Allerdings gibt es doch einen Test, in dem die M und die E Version an einer Sony A7 verglichen wurden. Und die Sony Version kommt besser weg. Vielleicht lohnt sich die Überlegung, denn bei einem gebrauchten Objektiv + Novoflex Adapter könntest Du fast auf dem Preis eines neuen E Voigtländer landen.

Es sei denn, Du bekommst es seeeeehr günstig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Allerdings gibt es doch einen Test, in dem die M und die E Version an einer Sony A7 verglichen wurden. Und die Sony Version kommt besser weg. Vielleicht lohnt sich die Überlegung, denn bei einem gebrauchten Objektiv + Novoflex Adapter könntest Du fast auf dem Preis eines neuen E Voigtländer landen.

 

Wobei ich bei solchen Vergleichstests aufpassen würde. Hierbei gibt es auch manch’ Widersprüchliches, bspw. zum CV 40/1.2 in E- und M-Version. Mal ist die eine deutlich überlegen, mal die andere …

 

Vorteile der M-Versionen: kleiner (erst bei mehreren Objektiven interessant), optional mit AF nutzbar (mit dementsprechendem Adapter), mit VM-E Close Focus Adapter geringere Nahgrenze, an andere Systeme adaptierbar.

 

Vorteile der E-Versionen: EXIF-Übertragung, automatische eingeblendete Fokussierhilfen, Übertragung der Brennweite für den Stabilisator, kein Adapter nötig.

 

Geschmacksache. Sofern möglich, greife ich immer zu den M-Versionen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wäre auch meine Empfehlung, das Teil mit dem Sony Anschluß mit Datenübertragung zu erwerben. Die Vignettierung ist bei den Ultraweitwinkeln generell stark und die kann man automatisch herausrechnen lassen. Und wenn Du RAW machst, weiß Dein Programm gleich Bescheid, welches Profil benutzt werden soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe die e-mount Version und bin sehr zufrieden.

Sehr schätze ich die Übertragung der EXIF Daten.

 

39723672395_ae1406851e_b.jpgDSC01178 by Ivo Räber, auf Flickr

 

Habe auch noch das Ultron 35mm F/1.7 mit China Adapter.

Geht auch sehr gut, jedoch muss ich mir die Einstellungen immer merken oder notieren.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an alle und erst einmal vielen Dank für Eure Tips.

Zwei Dinge die ich zu dem Thema Adapter nachträglich erwähnen möchte wären.

1. Ich bin im Besitz einer Alpha 7 - also ohne Stabilisator.

2. Erwäge ich auch noch den Kauf des "Leica-Elemirat-M 1:2.8/90 mm.

Also würde es doch Sinn machen wenn ich mir dazu den Novoflex Nex / LEM dazu kaufe

und das Voigtländer Heliar Super Wide III VM 15mm F4.5 aspherical M-Mount anstatt E-Mount.

Freu mich auf weitere Wortmeldungen. W.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an alle und erst einmal vielen Dank für Eure Tips.

Zwei Dinge die ich zu dem Thema Adapter nachträglich erwähnen möchte wären.

1. Ich bin im Besitz einer Alpha 7 - also ohne Stabilisator.

2. Erwäge ich auch noch den Kauf des "Leica-Elemirat-M 1:2.8/90 mm.

Also würde es doch Sinn machen wenn ich mir dazu den Novoflex Nex / LEM dazu kaufe

und das Voigtländer Heliar Super Wide III VM 15mm F4.5 aspherical M-Mount anstatt E-Mount.

Freu mich auf weitere Wortmeldungen. W.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Voigtländer VM-E Close Fokus Adapter ist ebenfalls sehr gut - allerdings auch nochmal teurer als der Novoflex, und er ist deutlich schwerer. Dafür gibt's eben den Vorteil der kürzeren Mindestaufnahmedistanz.

 

Wenn du das 2,8/90 Elmarit kaufen willst, dann nimm aber das große, nicht das kleine "Tele-Elmarit". Letzteres ist zwar wunderbar klein und durchaus scharf, aber sehr empfindlich gegen Streulicht (was mich ziemlich nervt). Das große allerdings ist meist so teuer wie das Summicron, da würde ich mir gut überlegen, was ich nehme. Das Elmarit soll schärfer sein, das Summcron ist halt eine schöne Porträtoptik.

 

Wenn du das Elmarit oder überhaupt weitere Objektive mit Leica-M-Anschluss kaufen willst, dann fände ich beim 15er Voigtländer das mit Leica-Bajonett praktischer als das mit Sony-Bajonett. Dann machst du einfach einen Leicaadapter an die Kamera und wechselst nur die Objektive.

Wenn du mischst, dann musst du dagegen immer den Adapter mit abmachen, wenn du das Objektiv mit Sonyanschluss montierst. Wenn du dann mit drei (oder mehr) Objektiven hantierst, wird das nervig. Immer den Adapter ans jeweilige Objektiv wechseln oder für jedes einen Adapter kaufen ist nicht so prickelnd. Außerdem hantiert man dann u.U. auch noch dauernd mit anderen Rückdeckeln. Ich habe mit das abgewöhnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Johannes_S.
      Auf der CP+ in Japan stellt Voigtländer das NOKTON 50mm 1/1.2 asph. E für Sony Vollformatkameras vor. Voigtländer betont, dass es sich bei der Optik um ein herausragendes Standardobjektiv handelt.  Das Objektiv unterstützt u.a. die kamerainterne 5-Achsen-Bildstabilisierung sowie die Focus-Peaking-Funktion. Auch werden die EXIF-Daten über die elektronischen Kontakte übermittelt.
      Der optische Aufbau besteht aus acht Linsenelementen in sechs Gruppen (davon zwei mit asphärischen Oberflächen). Die Nahgrenze wird bei 45cm liegen. Laut Voigtländer folgen in Kürze weitere Informationen. Auch die unverbindliche Preisempfehlung sowie der Zeitpunkt ab wann das Objektiv erhältlich sein wird, werden dann bekanntgegeben.
      *Foto Voigtländer
    • Von Kalle
      Sony Alpha 7 in Originalverpackung  mit Zubehör
      Der im Angebot enthaltene Batteriegriff erhöht nicht nur die Akkureichweite (er fast 2 Normal-Akkus), sondern dient auch für Funk-Fernauslösungen und verbessert die Ergonomik der Kamera.
      Die Kamera ist einem sehr guten Zustand. Das Gehäuse ist mit einer wertigen Belederung überzogen (das sieht gut aus, erhöht die Haptik und schützt das Gehäuse vor Kratzern).
      Das Display der Kamera wurde seit Beginn geschützt. Die Kamera hat nur kaum sichtbare Gebrauchsspuren.

      Mit dabei sind 4 Akkus und 2 Ladegeräte. Eines der Ladegeräte habe ich für zu Hause, das andere wurde für Reisen angeschafft.
      Neben dem Netzkabelanschluss haben beide Geräte einen 12 V-Anschluss!
      Preis: Für die Kamera hätte ich in dem Zustand mit all dem genannten Zubehör gerne 550,- (inklusive versichertem Versand).
    • Von Rey777
      Voigtländer Nokton E 40mm 1,2 asphärisch
      Manuelles Objektiv für Sony e-Mount Vollformat.
      Absolut neuwertiger Zustand. Linsen und alle Funktionen sind einwandfrei, wie neu.
      Orginalverpackung und Zubehör komplett. Rechnung vom 18.06.2018 ist mit dabei.
      Versand oder Abholung.
       
      Es gelten die üblichen Bedingungen bei Privatverkauf: Keine Rücknahme, keine Garantie
    • Von outofsightdd
      Voigtländer bringt ein weiteres Weitwinkelobjektiv für Sony FE, das Voigtländer Color-Skopar 21mm f3.5 für E-Mount:
      https://www.sonyalpharumors.com/voigtlander-announces-two-new-e-mount-lenses-110mm-f-2-5-macro-21mm-f-3-5/
      https://www.sonyalpharumors.com/first-real-world-images-of-the-new-voigtlander-110mm-and-21mm-mounted-on-the-sony/
       
      Für mich sieht es so aus, wie ein verlängertes SL-Pancake mit 1 mm veränderter Brennweite um die Ränder zu retten, auch die Ankündigung hat 9 Elemente, 0,2 m Nahgrenze und 52 mm Filtergewinde:
      https://www.lenstip.com/274.2-Lens_review-Voigtlander_Color_Skopar_20_mm_f_3.5_SL_II_Aspherical_Pictures_and_parameters.html
      https://www.ephotozine.com/article/voigtlander-20mm-f-3-5-color-skopar-sl-ii-lens-review-26750
      Tests/Beispiele an Sony:
      http://soundimageplus.blogspot.de/2013/12/sony-a7r-voigtlander-20mm-f35-color.html
      http://www.dslr-forum.de/showthread.php?p=12143277#post12143277
      https://www.flickr.com/photos/grahamgibson/albums/72157647878512575
       
      Ebenso könnte das 21er VM Color Skopar als Absprungbasis gelten, es hat zwar 0,5 m typische Messsuchernahgrenze, aber immerhin den Blendenring so angeordnet wie die Neuankündigung und wirkt von der Länge eher passend (die E-Mount-Version hat +11 mm Länge für die Auflagemaßdifferenz Sony/Leica):
      https://www.lenstip.com/691-Voigtlander_Color_Skopar_II_21mm_f_4.0-lens_specifications.html
      (vII war M-Mount, das erste LTM/M39.)
       
      Hier im Forum:
      https://www.systemkamera-forum.de/topic/114557-voigtl%C3%A4nder-vm-214-an-der-a7rii/
      https://www.systemkamera-forum.de/topic/110251-color-skopar-4021-an-sony-a7/
       
      Vielleicht kommen da noch Infos, wo es genau herkommt. Im Weitwinkelbereich dürfte es durchaus helfen, spezielle Versionen für spiegellose Systemkameras zu entwerfen (warum nicht auch Leica SL...?), während man viele tolle Teleobjektive nachweislich auch adaptiert bestens nutzen kann.
       
      Das SL-Pancake nutze ich analog an Canon EF, wo es sehr gut zu dem kompakten Body einer EOS33V passt, für eine dicke 5D fand ich es immer etwas wunderlich.
       
      Was wären eure Erwartungen an ein weiteres 21 mm mit manuellem Fokus neben dem Loxia 21/2.8? Günstiger und leichter sollte es schon mal werden, wenn's "nur" F3.5 bekommt. Und sonst?
    • Von outofsightdd
      Nach dem Voigtländer 65/2 kommt nun ein Nachfolger für das SLR-Objektiv 125/2.5 an E-Mount:
       
      https://www.sonyalpharumors.com/voigtlander-announces-two-new-e-mount-lenses-110mm-f-2-5-macro-21mm-f-3-5/
      https://www.sonyalpharumors.com/first-real-world-images-of-the-new-voigtlander-110mm-and-21mm-mounted-on-the-sony/
      Mit leicht verkürzter Brennweite von 110 mm sind auch die weiteren technischen Daten dem Original nur ähnlich, da bereits eine andere Zahl optischer Elemente ankündigt angekündigt wird.
       
      Hier das Original, Voigtländer SL Macro APO-Lanthar 125mm F2.5:
      https://www.lenstip.com/716-Voigtlander_SL_Macro_Apo_Lanthar_125_mm_f_2.5-lens_specifications.html
       
      Wenn das Objektiv ansonsten auch so gut wie das Original wird, kann man sich freuen, meine ich: 
      http://www.opticallimits.com/canon-eos/267-voigtlander-sl-125mm-f25-apo-lanthar-test-report--review
      http://pascalstingl.ch/?page_id=2621
      http://thepictorial.com/reviews/clash-of-the-titan-macros/
      ... usw. usf.
       
      Ich bin mal auf die Preise gespannt, die Gebrauchtpreise des SL 125/2.5 sind ja völlig jenseits von gut und böse, für gute Exemplare mit elektronischer Schnittstelle für Sony/Minolta A-Mount oder Canon EF zahlt man 2000 €, aber auch mechanische Anschlüsse in Nikon F, Pentax K usw. machen es nicht billiger. Vielleicht normalisiert sich das nach der FE-Variante etwas.
×
×
  • Neu erstellen...