Jump to content

Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Das Thema unter Architektur gesucht, aber nicht gefunden - komisch ist doch ein klassisches Architekturthema.

Naja wollen wir mal starten ...

 

25787391807_576c996e57_b.jpg

Nordkirchen Castle by Pascal Riemann, auf Flickr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Arcanion
      Ich eröffne nun einfach mal meinen eigenen Thread zum Thema Städtereisen. Ich bzw. wir sind eigentlich jedes Jahr viel unterwegs und die Sachen nur auf meinem Blog/HP vorstellen mag ich nicht, da ist mir ein Fotoforum mit Austausch, Inspiration und Lerneffekt lieber. Da ich nicht für jede (Kurz-)Reise einen Thread öffnen möchte, sammle ich alles hier. Ich hoffe es interessiert ein paar.   
      Anfangen möchte ich nun mit Bilder aus London. Da war ich letztes Jahr zwei Tage mit einem Freund aus den USA unterwegs. Kein reiner Fotourlaub, aber doch genügend Möglichkeiten zwischendurch ein wenig Bilder zu machen.
      Unser Hotel lag in den Docklands im Osten von London. Da war abends eine schöne Stimmung am Wasser und es boten sich ein paar Langzeitaufnahmen an.
       
      1) London Docklands bei Nacht
       
      2) Unser Hotel

      3) Schiff(hotel?) und Brücke

      4) Ladekräne

      5) Emirates Skytrain

      6) 

       
      Später poste ich noch was aus der Innenstadt.
    • Von cosmovisione
      "Richtig gelesen"... Im Titel frage ich danach, was bei euch bei Dämmerlichtszenerien am effektivsten ist. Mit "Szenerien" meine ich Motive, bei denen man mit z.B. 35mm KB-Brennweite auf ca. 20 oder 30 Meter fokussiert - also z.B. eine abendliche Straßenszene, Fotos am Flussufer, abendlicher Himmel an einem See, Szene im Stadtzentrum abends etc. (also nur statische Motive, keine Menschen).
      Was mich selbst überrascht hat bzw. weiter überrascht: zumindest mit einer Sony A7 erhält man bei weitem nicht so rauschfreie und klare Fotos wie mit einer kleinen und mehrere Jahre alten - "jetzt kommt's"... - Olympus OM-D E-M10 + Super-IBIS + Panasonic 20mm f1.7 bei Blende 1,7 (messerscharf ab Offenblende). Der ISO-Wert bei den MFT-Fotos bleibt dann unter 500 (200 bis 500), die Belichtungszeit darf bis 1/2 Sekunde lang sein (knackscharf ohne besondere Anstrengung (aber mit Anlehnen und elektr. ersten Verschlussvorhang)).
      Der Punkt bei MFT: Lichstarke Objektive, die direkt schon ab Offenblende superscharf sind, kann man wegen der großzügigeren Schärfentiefe für solche Fotos wie oben beschrieben auch tatsächlich bei Offenblende verwenden. Man kann also die Blende richtig aufmachen und hält den ISO-Wert SEHR weit unten.
      Die Sony A7 II und III kenne ich nicht, weiß also nicht, wie effektiv deren IBIS ist. Die Schärfentiefeverhältnisse bei KB kenne ich allerdings seit Jahrzehnten in- und auswendig, und mit Kleinbild/Vollformat bei Blende 1,7 (mit einem 35mm-Objektiv oder z.B. 40mm) zu fotografieren, ist schon was anderes.
      Meine Erfahrung soweit ist also, dass ausgerechnet die Kamera mit einem Sensor, der eindeutig mehr rauscht als ein Vollformatsensor, diejenige ist, mit der ich in der blauen Stunde und ähnlichen Situationen die klarsten und rauschärmsten Fotos machen kann.
      WELCHE Kamera mit größerem Sensor und ggf. (gutem) IBIS könnte eurer Meinung nach eine Olympus ersetzen bzw. toppen - und zwar vor allem eine mit dem neuesten 5-Achsen-IBIS wie die E-M5 Mark II oder die E-M1 Mark II.
      Ich möchte also eine Kamera-Objektivkombination zusammenstellen, die in Dämmerlichtsituationen sehr sehr leistungsfähig ist (lange Belichtungszeiten sind erlaubt, aber alles ohne Stativ).
      Bin gespannt...
       
       
    • Von hwilms
      Nachdem ich jahrelang stets bemüht war, mich mit der Naturfotografie (Landschaft, Tiere, Makro) anzufreunden, muss ich nun eingestehen, dass das mit mir nichts wird. Deshalb biete ich dieses hervorragende Objektiv zum Verkauf an.
      Das  7-14mm 1:2.8 PRO wurde am 26. Juni 2015 bei einem deutschen Fotofachhändler erworben.  Rechnung, europäische Garantiekarte, OVP und sämtliches Zubehör bis auf die Objektivtasche sind dabei. Ich werde das Objektiv selbstverständlich nach dem Kauf aus meinen MyOlympus Produkten entfernen, sprich die Registrierung aufheben. Das ist notwendig, damit Ihr die Pro Services in Anspruch nehmen könnt, Garantie ist leider nicht mehr vorhanden.
      Lieferumfang mit dem fast vollständigen serienmäßigen Lieferumfangs des Herstellers:
      Objektiv M.ZUIKO DIGITAL ED 7-14mm 1:2.8 PRO
      Objektivdeckel LC-79
      Objektivrückdeckel
      Gegenlichtblende integriert
      Garantiekarte
      Anleitung
      Originalkarton
      Das Objektiv ist in einem sehr guten Zustand. Ich habe es selten benutzt, die Linsen haben keinerlei Kratzer und das Objektiv selbst auch keine. Lediglich an der Gegenlichtblende sind. minimale Kratzer, bei denen man allerdings schon genau hinschauen muss. Seht bitte selbst auf den Bildern. Das Objektiv hatte ich auf der Photokina 2019 beim Olympus Check&Clean. Das Ergebnis war ein ohne Beanstandung geprüftes und absolut sauberes Objektiv.
      Ich möchte 780,00 EUR für das Objektiv haben.
      Ich verkaufe privat ohne Garantie und Rücknahme. Mir wäre es sehr lieb, wenn das Objektiv bei mir in Kaarst abgeholt würde, sonst kostenloser versicherter Versand bis 500 EUR innerhalb von Deutschland (ausschließlich). Zahlung in bar bei Abholung oder per Vorkasse (Überweisung).
       
      Viele Grüße
      Hartmut
    • Von micharl
      Die Berliner "Gärten der Welt" sind eine Parkanlage, die ursprünglich versuchte, Gartenkonzepte verschiedener Kulturen vorzustellen: Da gibt es einen Toskanischen Garten, einen englischen Bauerngarten, Gärten aus Japan, China und Korea usw. Dazu kommen neuerdings "Konzeptgärten", in denen Gartenkünstler mehr oder weniger erfolgreich versuchen, darzustellen, wie ein Garten aussehen müsste, um ein bestimmtes Land oder eine bestimmte Lebensweise zu repräsentieren. Naja - dazu vielleicht im konkreten Fall mehr. Zum Anfang hier ein paar Aufnahmen aus dem "Christlichen Garten", der das Christentum als protestantisch-strenge Wortreligion vorstellt.
      So erscheint der "christliche Garten" bei der Annäherung von Außen:

      Und so sieht es drinnen aus:

      Umgeben ist die Anlage von aus Bibeltexten gebildeten Wandelgängen:

      und

      in denen sich (allerdings versperrte) Zugänge zum Inneren öffnen:

       
      Randbemerkung: Erfreulicherweise macht es die auch von mir gelegentlich kritisierte Forumstechnik möglich, diese 5 doch recht großformatigen Photos in (auf meinem Bildschirm) passabler Qualität darzustellen. Wer mehr Qualität haben will, ist mit einem Klick bei einer ungefähr 4-K-Auflösung auf flickr. Wobei Flickr seinerseits die Bilder etwas überschärft darstellt. Aber dafür hat man ja Zugriff auf das Original.
       
    • Von manateemr
      NM 1 Lounge Mannheim,  Neues Rathaus
      Huawei P 20 Pro
      #miker
×
×
  • Neu erstellen...