Jump to content

Empfohlene Beiträge

Voigtländer bringt ein weiteres Weitwinkelobjektiv für Sony FE, das Voigtländer Color-Skopar 21mm f3.5 für E-Mount:

https://www.sonyalpharumors.com/voigtlander-announces-two-new-e-mount-lenses-110mm-f-2-5-macro-21mm-f-3-5/

https://www.sonyalpharumors.com/first-real-world-images-of-the-new-voigtlander-110mm-and-21mm-mounted-on-the-sony/

 

Für mich sieht es so aus, wie ein verlängertes SL-Pancake mit 1 mm veränderter Brennweite um die Ränder zu retten, auch die Ankündigung hat 9 Elemente, 0,2 m Nahgrenze und 52 mm Filtergewinde:

https://www.lenstip.com/274.2-Lens_review-Voigtlander_Color_Skopar_20_mm_f_3.5_SL_II_Aspherical_Pictures_and_parameters.html

https://www.ephotozine.com/article/voigtlander-20mm-f-3-5-color-skopar-sl-ii-lens-review-26750

Tests/Beispiele an Sony:

http://soundimageplus.blogspot.de/2013/12/sony-a7r-voigtlander-20mm-f35-color.html

http://www.dslr-forum.de/showthread.php?p=12143277#post12143277

https://www.flickr.com/photos/grahamgibson/albums/72157647878512575

 

Ebenso könnte das 21er VM Color Skopar als Absprungbasis gelten, es hat zwar 0,5 m typische Messsuchernahgrenze, aber immerhin den Blendenring so angeordnet wie die Neuankündigung und wirkt von der Länge eher passend (die E-Mount-Version hat +11 mm Länge für die Auflagemaßdifferenz Sony/Leica):

https://www.lenstip.com/691-Voigtlander_Color_Skopar_II_21mm_f_4.0-lens_specifications.html

(vII war M-Mount, das erste LTM/M39.)

 

Hier im Forum:

https://www.systemkamera-forum.de/topic/114557-voigtl%C3%A4nder-vm-214-an-der-a7rii/

https://www.systemkamera-forum.de/topic/110251-color-skopar-4021-an-sony-a7/

 

Vielleicht kommen da noch Infos, wo es genau herkommt. Im Weitwinkelbereich dürfte es durchaus helfen, spezielle Versionen für spiegellose Systemkameras zu entwerfen (warum nicht auch Leica SL...?), während man viele tolle Teleobjektive nachweislich auch adaptiert bestens nutzen kann.

 

Das SL-Pancake nutze ich analog an Canon EF, wo es sehr gut zu dem kompakten Body einer EOS33V passt, für eine dicke 5D fand ich es immer etwas wunderlich.

 

Was wären eure Erwartungen an ein weiteres 21 mm mit manuellem Fokus neben dem Loxia 21/2.8? Günstiger und leichter sollte es schon mal werden, wenn's "nur" F3.5 bekommt. Und sonst?

bearbeitet von outofsightdd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das 21er ist ja eine wunderbare Sache, wenn es wie die anderen Voigtländer sehr gut korrigiert ist. Wenn es dann noch so scharf ist wie die neueren Rechnungen (Ultron, etc), dann könnte es mein Immerdrauf-Objektiv für Reisen werden.

Steht schon ein Preis fest?

bearbeitet von SGW14

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das 21er ist ja eine wunderbare Sache, wenn es wie die anderen Voigtländer sehr gut korrigiert ist. Wenn es dann noch so scharf ist wie die neueren Rechnungen (Ultron, etc), dann könnte es mein Immerdrauf-Objektiv für Reisen werden.

Steht schon ein Preis fest?

 

Nein, der Preis hängt ganz von der Reise ab …

 

Der Preis des CV 21/3.5 wurde laut offizieller Aussendung ebenfalls noch nicht mitgeteilt – http://www.cosina.co.jp/cp2018/CP2018%20.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Farbverschiebungen am Bildrand und der Schärfeabfall durch den Sensorstack im Vergleich zum Color Skopar 4.5/21 für Sony FE korrigiert werden,

 

dann wäre es ein Super Objektiv    :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte die Ankündigung so verstanden, dass sie genau das gemacht haben.

Ich konnte mich übrigens bis heute nicht vom 4/21 trennen, trotz seiner Schwächen. Mit etwas Bearbeitungsaufwand komme ich an der A7II sogar zu für mich recht brauchbaren Ergebnissen. Wenn Cosina jetzt dieses Objektiv deutlich verbessert und angepasst hätte, würde ich das sehr gerne kaufen (sofern ein spürbarer Preisunterschied zum Loxia bleibt ...)

bearbeitet von leicanik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe schon viel im Internet danach gesucht, aber es gibt keine wirklichen Informationen. Vielleicht habe ich aber auch nicht richtig gesucht und hier hat jemand ein Update hinsichtlich Preis und Releasedatum.....

 

Da gibt es leider noch nichts Neues.

Viele warten darauf.

Aber in 14 Tagen ist PK, dann gehe ich eh' auf den Ringfoto Stand um mir das neue Voigtländer 1,2/50 VM anzuschauen.

Entweder haben sie das Skopar 21 dann auch da oder zumindest eine Idee von der Verfügbarkeit.

Vorsichtshalber nehme ich auch mal die Sony mit ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.9.2018 um 13:42 schrieb D700:

 

Da gibt es leider noch nichts Neues.

Viele warten darauf.

Manchmal geht alles ganz schnell ...

https://photorumors.com/2018/09/18/the-new-voigtlander-color-skopar-21mm-f-3-5-aspherical-lens-for-sony-e-mount-to-be-released-on-september-19th/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Preis wäre nach umgerechneten Yen um die 750€ - erfahrungsgemäß muß man aber einen Aufschlag von um  die 15% rechnen - wäre dann um die 850,-

Das wäre so ungefähr der korrekte Abstand zum 1/2-Blende lichtstärkeren Loxia. Eines von den beiden hätte ich gerne. Mal sehen, wie die sich im direkten Vergleich machen. Und natürlich mit meinen Zeiss Jena 20/4.0, das halt nicht mehr das jüngste ist. Am Voigtländer gefällt mir auch die kompakte Form.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb micharl:

Mal sehen, wie die sich im direkten Vergleich machen.

Das ist auch mein Plan. Ich werde mir bei meinem Händler mal beide zur Ansicht zurücklegen lassen und dann mit den beiden Objektiven ein paar Stunden verbringen. Vielleicht verliebe ich mich ein eins von den beiden. 😍

bearbeitet von Joshi_H

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

hab es mir heute bei Foto-Koch in Düsseldorf geschnappt (die hatten 2 Stück)...

erste Bilder heute Abend😀😀.... schon vorweg ... haptisch wie alle Voigtländer ein Traum...

superleicht und superweicher Focus...ich würde am liebsten losziehen, aber ich muss noch bis heute abend

arbeiten ...bis später😀

Grus Foxy

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke @Foxy, schön zu hören! Leider muss ich meins bald wieder zurückschicken. Ich werde es aber sicher auch kaufen. Sag mal, hast Du einen Trick beim Abnehmen? Fasst Du es auch am Fokusring an, oder reicht Dir der kleine nicht drehbare Teil, um das Voigtländer zu greifen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab auch lange probiert bis ich drauf gekommen bin....Gegenlichtblende fest drehen...die ist aus Metall und hält

das aus, dann einfach diese zum anfassen und drehen benutzen😃...ich habe im übrigen

Deinen Test im Sonyuserforum und DSLR-Forum verlinkt, hoffe es ist Dir recht...

bearbeitet von foxy57

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Rey777
      Voigtländer Nokton E 40mm 1,2 asphärisch
      Manuelles Objektiv für Sony e-Mount Vollformat.
      Absolut neuwertiger Zustand. Linsen und alle Funktionen sind einwandfrei, wie neu.
      Orginalverpackung und Zubehör komplett. Rechnung vom 18.06.2018 ist mit dabei.
      Versand oder Abholung.
       
      Es gelten die üblichen Bedingungen bei Privatverkauf: Keine Rücknahme, keine Garantie
    • Von Wenne
      Hallo zusammen. Ich könnte mir für meine Sony Alpha 7 das tolle
      Voigtländer Heliar Super Wide III VM 15mm F4.5 aspherical M-Mount erwerben. Kann mir jemand den passenden Adapter dazu empfehlen. Grüße aus Südtirol. W.
    • Von outofsightdd
      Nach dem Voigtländer 65/2 kommt nun ein Nachfolger für das SLR-Objektiv 125/2.5 an E-Mount:
       
      https://www.sonyalpharumors.com/voigtlander-announces-two-new-e-mount-lenses-110mm-f-2-5-macro-21mm-f-3-5/
      https://www.sonyalpharumors.com/first-real-world-images-of-the-new-voigtlander-110mm-and-21mm-mounted-on-the-sony/
      Mit leicht verkürzter Brennweite von 110 mm sind auch die weiteren technischen Daten dem Original nur ähnlich, da bereits eine andere Zahl optischer Elemente ankündigt angekündigt wird.
       
      Hier das Original, Voigtländer SL Macro APO-Lanthar 125mm F2.5:
      https://www.lenstip.com/716-Voigtlander_SL_Macro_Apo_Lanthar_125_mm_f_2.5-lens_specifications.html
       
      Wenn das Objektiv ansonsten auch so gut wie das Original wird, kann man sich freuen, meine ich: 
      http://www.opticallimits.com/canon-eos/267-voigtlander-sl-125mm-f25-apo-lanthar-test-report--review
      http://pascalstingl.ch/?page_id=2621
      http://thepictorial.com/reviews/clash-of-the-titan-macros/
      ... usw. usf.
       
      Ich bin mal auf die Preise gespannt, die Gebrauchtpreise des SL 125/2.5 sind ja völlig jenseits von gut und böse, für gute Exemplare mit elektronischer Schnittstelle für Sony/Minolta A-Mount oder Canon EF zahlt man 2000 €, aber auch mechanische Anschlüsse in Nikon F, Pentax K usw. machen es nicht billiger. Vielleicht normalisiert sich das nach der FE-Variante etwas.
    • Von micharl
      Das Voigtländer Zoomar war das erste überhaupt gebaute KB-Zoomobjektiv. Entwickelt wurde es bereits in der frühen Nachkriegszeit von der New Yorker Spezialfirma "Zoomar", gebaut und vertrieben ab 1962 von Voigtländer in Deutschland. Bis dahin hatte es Zooms nur für Movies gegeben - als Erbschaft brachte das KB-Zoomar die gleichbleibende Maximalöffnung von 2.8 über den ganzen Brennweitenbereich mit. Das Objektiv war ein Schiebezoom, das seine Länge beim zoomen nicht veränderte. Wohl aber bei der Entfernungseinstellung, die über das herausdrehbare Frontelement erfolgte. Ein Gestänge übertrug die Bewegung der Zoomelemente ins Innere. Das Objektiv wurde zunächst für den Voigtländer-Bessamatic-Anschluß und für Exakta gebaut, später kamen noch weitere Bajonette dazu. Das hier gezeigte Exemplar hat Exakta-Anschluss und wiegt 800g.
       
      Hier erst mal drei Außenaufnahmen:
       

       

       

       
      Wie man sieht, ist das Exemplar in mäßigem Zustand. Das gilt für viele noch erhaltene, weil das eine reine Profilinse war (knapp unter 1000 DM), die nur von Leuten gekauft wurde, die sie auch wirklich brauchten. Die Linsen sind klar und zeigen keine erkennbaren Probleme.
    • Von VoHiWa
      Voigtländer Nokton 40mm F1.2 E @ Sony ILCE-7M2
×