Jump to content

"Qual der Wahl"- oder- "Ich packe meinen Koffer...."


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hi,

Ich möchte mal eure Meinungen / Anregungen und vielleicht Erfahrungen zu folgenden Situation:

Im Mai geht es mit dem Motorrad zur spanisch/ französischen Grenze in die Berge und ich werde natürlich die Kamera (Nex 5r) mitnehmen. An Objektiven ist das

 

16mm 2.8 Sony

19mm 2.8 Sigma

35mm 1,8 Sony

50mm 1.8 Sony

Und an zoom noch das

18-55mm Sony

55-210mm Sony

vorhanden.

 

Praktisch passt alles in den Tankrucksack-

 

ABER

 

ich habe bei meiner Fotografie festgestellt, dass ich eigentlich nur immer zwischen 2 Objektiven wechsle, da es mir sonst zu viel Aufwand ist und ich beim Zoom meist von 18 auf 30-40 oder halt die 55mm springe.

 

Im Grunde habe ich für die bewusste Fotografie 2 Kombinationen, die mir Spaß machen: das 16mm und das 35mm und dann alternativ das 19mm und 50 mm.

Fotografiert wird meistens im Art einer Reportage: Landschaft und die ein, oder anderen Details der Reise.

Gerne erstelle ich Panoramaaufnahmen – also einzeilige mit Stativ und Drehteller – Da ist der „Schitten“ für das  16 mm bereits vorhanden.

 

Derzeit wäre meine Idee, dass ich dass ich die 16, 35 und das Telezoom einpacke, dazu ein Tischstativ und die Panormaschiene für das 16mm. Vorteil wäre dass ich nicht alles mittschleppe, dennoch den Telezoombereich und auch teilweise Lichtstärke abgedeckt habe.

 

Was haltet ihr von der Idee?

Bedenken habe ich in sofern, dass das 16mm von der Abbildung schlechter als das 19 mm ist- aber für Panorama/ Selfi spielt das ja keine Rolle. Das Telezoom ist eher Placebo, da ich es vermutlich gar nicht so oft nutzen werde- aber mich garantiert ärgere, wenn es nicht dabei wäre.

 

Alternativ könnte ich mir auch vorstellen, nur das 19 und 55 einzupacken- aber so ganz wohl fühle ich mich dabei nicht.

 

Ansonsten kommen die üblichen Verdächtigen mit in die Tasche: Blasebalg, Pinsel, Zigarettenpapierchen, Ersatzakku icl. Ladegerät, ND und Polfilter, Ministativ und Fernauslöser.

 

Was haltet Ihr davon? Vorschläge? Bedenken?

Link to post
Share on other sites

Das Thema kenne ich.

18-55 + 55-210  .... damit würde ich klar kommen.

 

Aber .... ich würde sicher alle mitnehmen. Denn man weiß ja nie. Freistellen kann man mit dem 50er am Besten, Filmen mit Stabi ist wieder ein Bereich, wo das 18-55er gut ist.

 

Das 19er Sigma ist super, könnte das 16er ersetzen  ( dank Panoramafunktion). Ich würde das 16er und das 35er zu Hause lassen, wenn es platzmäßig nicht anders ginge.

 

 

 

Edited by padiej
Link to post
Share on other sites

blende das 16er auf mindestens 4,5, besser 5,6 ab, dann ist es OK

 

Das 1,8/35 würde ich noch mitnehmen, weil es sehr lichtstark ist und auch noch einen Stabi hat ... dazu das 18-55, für unterwegs, weil man da eher nicht wechseln will

 

 

Ansonsten bist Du gerade in der Phase, in der man erkennt, wie praktisch Superzooms sind

 

Übrigens gibts für das 16er einen Superweitwinkelkonverter, der richtig gut ist und teilweise echt billig verkauft wird: Sony VCL-ECO1 .. oder den neueren VCL-ECU2 (der passt im Gegensatz zum 1er auch noch aufs 20er)

Mit etwas Glück bekommt man den 1er Konverter um 100.- Euro rum, er verwandelt Dein 16er in ein 12er

Link to post
Share on other sites

In dieser Situation würde ich das 18-55, das 55-210 und das 35 1.8 mitnehmen. Damit ist fast der gesamte verfügbare Brennweitenbereich abgedeckt, zusätzlich mit dem 35er eine lichtstarke Normalbrennweite für Situationen mit wenig Licht. Panorama sollte auch mit dem 18-55 gehen, das relativiert die Notwendigkeit des 16er.

Link to post
Share on other sites

ich bin kein Telezoom Mensch...darum für die lauen Abende das 35ger....am Tage das 18-55...und weil Motorradel nach netten Landschaften schreit , das 16er ev. gar mit dem erwähnten Konverter....(den habe ich auch)

Edited by potz
Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

da du mit dem 16er noch Panoramen machst, kann ein 18/19mm dies nur bedingt ersetzen; andernfalls müsstest du die Panoramen 2zeilig machen. Und da man bei Landschaft gerne abblendet, sollte das 16er (das du sonst ja auch verwendest) gut genug dafür sein. Vielleicht denkst du bei Zeiten auch mal über ein 12er Samyang nach? Oder das Sony 1018. Aber du willst jetzt ja erst mal Verreisen, nicht einkaufen... ;-)

 

Auf ein lichtstarkes Objektiv würde ich nicht verzichten, also kommt das 35er als nächstes in die Tasche. Ich verwende meines sehr gerne - auch/gerade auf Reisen.

 

Ob ein Tele jetzt wirklich sein muss ... aber dafür hast du ja das 55210 gewählt, welches auch sehr kompakt baut.

 

Und wenn dann wirklich noch Platz ist, dann erst kommt das 1855 mit.

 

Das 19er Sigma sowie das 50er bieten auf Reisen (für mich) keinen erkennbaren Mehrwert. (Und bleiben daheim)

 

Gruß, Heiko

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Vielen Dank erst einmal für eure Anregungen.  Das 18-55 würde ich gerne bewusst daheim lassen zum Entschleunigen- Ich habe mir vorgenommen beim Fotografieren Zeit zu lassen- wobei eure Gedanken bzgl. dem lästigem Wechsel unterwegs nicht unberechtigt sind.  Ich möchte zum "Knipsen/Dokumentieren" das 16 drauf haben und das 35er für die gezielte Motivsuche- Genau wie das Telezoom. 

 

Sicher habe ich auch schon auf das 18-135 geschielt... hätte das Mehr an Brennweite nach oben, was dem Zeiss 16-70 fehlt- aber leider auch erst ab 18mm.....

 

Mit dem Konverter für das 16er war ich nicht zufrieden- Die Handhabung der dicken Linse war mir zu umständlich- gleiches gilt auch für das Sigma 12mm - Da ist mir ein "Panorama" aus 4 Bildern im Hochformat mit dem 16mm lieber :-)

Link to post
Share on other sites

 

 

Hi,

 

 

Derzeit wäre meine Idee, dass ich dass ich die 16, 35 und das Telezoom einpacke, dazu ein Tischstativ und die Panormaschiene für das 16mm. Vorteil wäre dass ich nicht alles mittschleppe, dennoch den Telezoombereich und auch teilweise Lichtstärke abgedeckt habe.

 

[/font][/size]

Das war auch mein erster Gedanke. Ich hätte aber auch ein Problem mit der Entscheidung. Vor allem ob nicht doch das 50er statt dem 55-210. Mit 50/1.8 könnte man gut freistellen und am abend in der Stadt auch noch fotografieren, wenn das 55-210 schon nicht mehr geht.

 

Ich finde das 55-210 gut um am Strand meine Kinder zu fotografieren, aber sehr oft war es einfach zu wenig lichtstark.

 

Also doch 16, 35, 50.

 

Ich fotografiere mit dem 16er meist nur mit dem bereits vorgeschlagenen Ultraweitwinkelaufsatz 1. Variante.

Den Aufsatz gegebenenfalls runternehmen und mit der linken Hand halten und mit dieser gleichzeitig die Kamera stabilisieren funktioniert ganz gut.

Meiner Meinung ist die Qualitat damit mindestens gleich gut wie ohne Aufsatz (vielleicht weil dann mehr der mittlere Bereich der Linse genutzt wird).

Link to post
Share on other sites

Hallo, Duck,

mein Vorschlag: Du guckst Deine Bilder vom letzten Motorradurlaub an und überprüftst, welche Objektive Du am meisten eingesetzt hast.

Außerdem zu berücksichtigen: Fährst Du in der Gruppe oder mit einem Kumpel? Dann solltest Du vorher versuchen herauszubekommen, wie geduldig Deine Gesellschaft gegenüber Deinem Fotohobby ist. Kannst Du zwischendurch anhalten und Objektive wechseln? Die Formel: Sehr geduldig: Nimme alle Objektive mit. Sehr ungeduldig: Nimm eine lichtdstarke Festbrennweite und ein Zoom mit. Der Übergang ist fließend. Ich würde übrigens eher ein Zweitgehäuse mitnehmen als ein drittes Objektiv. Man kann ja nie wissen.

Gute Reise!

Grüße von Volker

Link to post
Share on other sites

Hi,

 

Beim 50er brauche ich im Urlaub keine Freistellung- Stadtbesichtigung ist nicht mein Ding- Ich hoffe vom Telezoom mehr zu profitieren, da ich nicht lange durch die Pampa gehen möchte um einen gefälligen Bildausschnitt zu haben.

 

Bei den letzten Urlauben hatte ich "nur" das Kitzoom 18-55 und meine damalige Sigma 30mm 2,8 dabei und die 28-35 mm am Kit bewusst ausgelassen ;-)

 

Gruppenfahrten sind nicht dabei- Wobei wir zu Dritt sind- Aber eigentlich schon ausgemacht haben, dass man zusammenfährt oder halt nicht- Abends am Campingplatz treffen wir uns und quatschen alles weitere - Sehr lockere Typen.- Werde mich auch für das Fotografieren öfters mal auskoppeln...  Daher brauche ich auf die Gruppe keine Rücksicht nehmen- Sozia ist nicht vorhanden.

 

Ich möchte es mir hauptsächlich selbst leicht machen und mich auf 3 Brennweitenbereiche einschränken- Weitwinkel mit 16mm , Normal mit 35 und Tele mit dem 55-210. Wenn ich ein Motiv verpasse weil ich nicht schnell genug war... ist es halt so- da muss es halt im Speicher zwischen linken und rechten Ohr reichen...

 

beim 2. Body bin ich schon seit Jahren schwanger mit der 6000, der 6300 oder der 6500.....- Die 6000 kommt mir nur als Notlösung/ Ersatz für die 5r ins Haus... Für die beiden anderen bin ich im Moment noch zu geizig. (Ich weiß, dass man es meinen Bildern nicht ansehen würde-)

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Ich bin zwar aus dem mft Lager, kann dir aber nur zu einem Zweitbody raten. Nur so fahre ich noch in Urlaub: ein WW Zoom an einem Gehäuse und ein Telezoom am anderen. Für Nachtaufnahmen habe ich  ein leichtes, lichtstarkes WW im Gepäck. Mir kommt so fast kein Motiv aus und ich muss nicht mit Staub oder Sand oder Schlimmerem auf dem Sensor kämpfen. Zudem habe ich eine Zweitkamera als Sicherheit, falls eine mal (aus)fällt.

Schönen Urlaub!

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

So- Urlaub leider schon rum- und ich muss sagen: Gut das ich "Nur" das Telezoom dabei hatte und sonst die beiden Festbrennweiten (16 &35 )- Klar- das Wechseln war manchmal schon nervig- aber die gewünschte Entschleunigung (zumindestens beim Fotografieren), hat funktioniert- (aber es sind auch überwiegend Knipsbilder entstanden.....)

 

Viele Panoramen  (Freihand)---- jetzt wollen die 600 Bilder erst einmal sortiert werden....

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

schön dass es funktioniert hat. Mir hätte der Bereich 35mm KB/24mm APS-C gefehlt, benutze ich öfters als 50mmKB/35mm APS-C. Ich hatte die A6000 und habe mir lange überlegt dort zu bleiben, da war das 10-18/F4 mein Lieblingsobjektiv, zu 75% bei 14mm eingesetzt.  

 

Derzeit bin ich an mFT mit 11/14mm (das 14/2.5 mit Konverter), 20/1.7mm und 45/2.8mm Festbrennweiten und dem 35-100mm Alibiwinzigtele unterwegs und es fehlt mir - wenn ich ehrlich zu mir bin - nichts.  

 

Hans

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich!

×
×
  • Create New...