Jump to content
Rob70

3D, Pop - exklusiv nur von Zeiss?

Empfohlene Beiträge

Für mich sehr interessant und auch aufschlussreich: 3D Effekt von 1908, womit (zumindest, wenn ihr ihn auch seht) gezeigt ist, dass Micro Kontrast und Schärfe nicht alles ist:

https://static.boredpanda.com/blog/wp-content/uploads/2017/06/first-color-photos-vintage-old-autochrome-lumiere-auguste-louis-593e42ac4851c__880.jpg

Vignette, Verhältnis von Schärfe zur Unschärfe, die sich über mehrere Anhaltspunkte (von der Mitte weg) verfolgen lässt, mit verhältnismäßig deutlichem Unschärfesprung zum Hintergrund (aber die Tiefe ist hier eher im Vordergrund zu sehen, finde ich). Außerdem hilfreich: Nässe und Reflexionen... das sind m.E. hier die Schlüsselelemente

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wo wir wieder bei meiner Aussage wären, die ich schon öfters wiederholt habe: weit offene Blende bei moderater Brennweite und mittlerer Distanz ;). 

Und ja, ich habe schon ein paar sehr alte Bilder betrachtet, die diese Kriterien erfüllen und eben diesen Effekt aufweisen.

bearbeitet von milamber

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb milamber:

wo wir wieder bei meiner Aussage wären, die ich schon öfters wiederholt habe: weit offene Blende bei moderater Brennweite und mittlerer Distanz ;). 

Und ja, ich habe schon ein paar sehr alte Bilder betrachtet, die diese Kriterien erfüllen und eben diesen Effekt aufweisen.

Stimmt schon. Nur so leicht ist's eben doch nicht. Wenn ich versuche, die Bedingungen zu reproduzieren sind die Ergebnisse oft unzufriedenstellend. Das ist ja das Problem. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hatte Gelegeheit Bilder eines Fotografen in Langpang, Thailand zu betrachten, die seine Frau mit einer M240 und einem Summilux 35 in Indien angefertigt hatte. Hier stellte sich sofort dieses Gefühl von Teilhabe an einer speziellen Art des Sehens ein.

Nach erster Sichtung meiner 10000 Reisebilder von Südostasien sind 400 Summilux und 400 Zeiss FE 35 Z28 und 40 i phone x Bilder in die erste Vorauswahl gekommen. 

Die Plastizität spielte sich eine entscheidende Rolle. Ziel ist es 30 Bilder (Besser 36😄) auszuwählen die dann für 5 Monate Südostasien stehen.

Mal sehen wie dann die Verteilung aussieht

LG

Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb milamber:

wo wir wieder bei meiner Aussage wären, die ich schon öfters wiederholt habe: weit offene Blende bei moderater Brennweite und mittlerer Distanz ;). 

Und ja, ich habe schon ein paar sehr alte Bilder betrachtet, die diese Kriterien erfüllen und eben diesen Effekt aufweisen.

Was verstehst du unter moderater Brennweite und mittlerer Distanz?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich würde erstmal mit 35mm - 50mm testen - also in etwa unser "natürliches Blickfeld". Alles andere kann zu "verzerrt" und "künstlich" wirken um einen natürlichen 3D look zu erzeugen (meiner Meinung nach!)
vielleicht etwa um die 5-10 Meter Entfernung. Pi*Daumen

Am besten ein paar Bilder suchen, bei dem dieser Effekt ganz stark sichtbar ist und dann analysieren wie sie gemacht wurden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.3.2019 um 16:51 schrieb Jstr:

ich hatte Gelegeheit Bilder eines Fotografen in Langpang, Thailand zu betrachten, die seine Frau mit einer M240 und einem Summilux 35 in Indien angefertigt hatte. Hier stellte sich sofort dieses Gefühl von Teilhabe an einer speziellen Art des Sehens ein.

Nach erster Sichtung meiner 10000 Reisebilder von Südostasien sind 400 Summilux und 400 Zeiss FE 35 Z28 und 40 i phone x Bilder in die erste Vorauswahl gekommen. 

Die Plastizität spielte sich eine entscheidende Rolle. Ziel ist es 30 Bilder (Besser 36😄) auszuwählen die dann für 5 Monate Südostasien stehen.

Mal sehen wie dann die Verteilung aussieht

LG

Jürgen

Von 10000 auf 36 (30) eindampfen - das klingt nach einer anspruchsvollen Aufgabe. Aber am Ende stehen höchstwahrscheinlich ein paar Knaller mit Wiedererkennungswert. Sehr tapfer auf jeden Fall ;-). Ich hoffe, die Quintessenz (vor allem die mit 3D) gibt's dann auch mal zu sehen.

bearbeitet von Rob70

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ist ziemlich sportlich. Aber mehr kann man sich auch am Stück nicht anschauen.

Der Plan ist die in A2 zu drucken und dann als Mappe zur Verfügung zu haben.

2017 lag das Ziel bei 20 Bildern von einer 6 Wöchigen Tour durch die US Nationalparks (8500 Bilder) da bin ich bei 18 angekommen.

Es wird also noch etwas Dauern. Aber ich finde man sollte immer etwas Arbeit liegen haben, sollte es mal langweilig werden.

Ich werde sicher eine Auswahl hier zeigen. Leider ist die Präsentation doch etwas beschränkt, da ich nicht bereit bin höhere Auflösungen ins Internet zu stellen.

Ein nicht unerheblichen Teil wird auch die Bearbeitung in Anspruch nehmen, hier stehe ich nach einem Neustart mit Guy Gowan noch ziemlich am Anfang.

Schön das es unseren threat gibt.

LG
Jürgen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb 123abc:

Kein Pop, aber räumliche Wirkung. Sony A6300 + SEL 10-18 mm @ 10 mm f8.0:

Mir gefällt das Bild sehr gut. Perspektive ist enorm wichtig, klar, aber auch die Komposition mit den kleiner werdenden Elementen rechts und sehr vielen perspektivisch verlaufenden Linien. Aber ich glaube, dass auch die starken hell-dunkel-Kontraste (lokal) sowie die Spiegelungen sehr wichtig sind. Erst die Glasfläche links führt mich so richtig in den Vordergrund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb big_kruemel:

Ich bin noch am üben und versuche gerade den 3D Pop auch ohne Zeiss zu erzeugen.

wie bei meinem letzten habe ich das mit dem 50er Sigma geschossen. Scheint mir für dies Aufgabe am geeignetsten.

Ich finde, das poppt schon nicht schlecht 😉. Mit Seitenlicht, Symmetrie Vignette, etc. könntest Du den Effekt aber sicher noch verbessern.

Es ist allerdings nicht ein Bild mit "räumlicher Tiefe", wie wir es eigentlich zuletzt immer gesucht hatten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich ja auch immer wieder am Rätseln, wann ich Pop sehe oder eben auch nicht.
Mir ging es eben spontan umgekehrt, ich sehe beim Balkon mehr Pop. Beim Werkstattmotiv eher eine typische Bokehaufnahme.

Liegt vielleicht an den schrägen Linien, am seitlichen Licht und / oder dass der Balkon aus dem Haus ragt / popt, ohne runterzufallen ;)
Ich weiß es nicht, wahrscheinlich kann ich den Unterschied zwischen plastisch und 3D-Pop mit meinen alterschwachen Augen nicht erkennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, 75% des Pop von welcher Firma auch immer sind psycho. Wird also sehr individuell wahrgenommen. Die einzige Ausnahme die ich zu nennen wüßte, sind die Aufnahmen von Stefan mit dem Zeiss-Sony Planar 50/1.4. Das produzierte einen so hohen Anteil von Pops, daß es wohl an der Linse liegt. Oder am Photographen, oder an der Kombi von beiden ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb micharl:

Ich denke, 75% des Pop von welcher Firma auch immer sind psycho.

Also Psycho-Pop. Oder "meine Psyche poppt". Oder "Bei dir poppt's wohl?"  :D 

Aber du hast recht, die Wahrnehmung ist recht individuell. Z.B. poppen die Bilder mit dem 1,4/50 bei mir weniger, ich empfinde viele davon eher als Scherenschnitte, sozusagen ein auf einen unscharfen Hintergrund geklebtes Motiv. So richtig räumlich ("3-D") wirkt das auch wieder nicht auf mich.

bearbeitet von leicanik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lange nicht mehr soviel "gepoppt" 🤣

Ich denke, wie Benmao auch schon gepostet hat, dass es eine Art Plastizität ist zwischen extrem lichtstarken Offenblenden, bei denen der Hintergrund gar nicht mehr zu erkennen ist und doch das Motiv einigermaßen freistellt. Das Motiv  auf etwas Distanz mit viel Raum (Hintergrund), also kein Makro.

Anbei einfach mal meine Interpretation von "3D Pop" (man achte auf den Baum rechts)

VG Oli

LeicaQ_0010_1.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.4.2019 um 00:30 schrieb leicanik:

Eher viel Hintergrundunschärfe, aber schon mit Pop, oder? (Sony 1,8/55mm)

Gerade aufgrund der vielen verschiedenen Auffassungen finde ich es wichtig, dass wir auch hier differenzieren. Ich habe schon oft den Versuch unternommen und wiederhole ihn nochmal. 

Dieses Bild nenne ich ein schönes Beispiel für "Pop": Ein scharfes Motiv sticht aus einem (meist sehr) unscharfen Hintergrund hervor. Es "poppt heraus".

 

Am 14.4.2019 um 01:13 schrieb leicanik:

geht wenig in die Tiefe, trotzdem kommt mir der Balkon recht plastisch vor

 

Dies ist ein Beispiel für 3D. Dabei ist das Motiv besonders kontrastreich und plastisch und scharf und hebt sich dadurch von einem Hintergrund ab. Wobei hier das Absetzen nicht durch Unschärfe passiert, sondern durch das Weniger an Kontrast im Schatten. Ebenso dazu zähle ich aber auch die häufigste Form, bei der sich das Motiv durch eine LEICHTE Unschärfe vom Hintergrund absetzt. In beiden Fällen muss der Hintergrund jedoch klar erkennbar sein, damit man die Tiefe des Raums "erfassen" kann. Das Motiv steht meist mitten drin und hebt sich oft nur sehr subtil aber doch erkennbar ab.

vor einer Stunde schrieb freiraum7:

Lange nicht mehr soviel "gepoppt" 🤣

Ich denke, wie Benmao auch schon gepostet hat, dass es eine Art Plastizität ist zwischen extrem lichtstarken Offenblenden, bei denen der Hintergrund gar nicht mehr zu erkennen ist und doch das Motiv einigermaßen freistellt. Das Motiv  auf etwas Distanz mit viel Raum (Hintergrund), also kein Makro.

Anbei einfach mal meine Interpretation von "3D Pop" (man achte auf den Baum rechts)

VG Oli

 

Ein weiteres Beispiel für 3D. Hier setzt sich der Baum sowohl durch ein wenig mehr Schärfe (im Vergleich zum umliegenden (dann recht weit entfernten) Hintergrund ab. Die Wirkung ist nicht so stark, aber erkennbar (für mich), was vermutlich an der relativen Größe liegt und an anderen Faktoren, wie z.B. dem Farbkontrast, der (zumindest von der Theorie) eher die rötlichen Farben "vorn" sieht.

Ich habe auch noch eins. Ich würde es eher der Kategorie 3D zuordnen (die Wirkung wird natürlich durch die Entfremdung des Gesichts gestört, aber mein Sohn wollte nicht, dass ich das Bild so hochlade, dass man ihn erkennen kann):

Scooter.thumb.jpg.e80e930de720be77f1c95e1fd81c9184.jpg

bearbeitet von Rob70

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.4.2019 um 19:21 schrieb Rob70:

Ich habe auch noch eins. Ich würde es eher der Kategorie 3D zuordnen

Witzig wie verschieden die Wahrnehmung sein kann, für mich ist das eindeutig 'Popp'.

Wenn man den oberen Bildrand bis in Höhe der Baumscheiben kroppt, dann bleibt für mich herzlich wenig 3D übrig, und das Bild poppt immer noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb finnan haddie:

Witzig wie verschieden die Wahrnehmung sein kann, für mich ist das eindeutig 'Popp'.

Wenn man den oberen Bildrand bis in Höhe der Baumscheiben kroppt, dann bleibt für mich herzlich wenig 3D übrig, und das Bild poppt immer noch.

Ich gebe Dir Recht. Auch wenn man den Hintergrund noch gut erkennen kann, bezieht sich die räumliche Wirkung eigentlich nur auf den Rollerfahrer. Daher: eher Pop. Das war wohl etwas unreflektiert. 😏

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...