Jump to content

Hej: Von Kodak zu SystemCam in 5 Wochen


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, Forenmitglieder, Belesene und Wissen-Teilende.( hoffe habe alle erwischt)

 

Bin der Andreas, fast 40 und kurzum- total überfordert mit meiner Kamerasuche

Ich versuche mich seit 2-3 Wochen einzulesen( Via google usw)- aber das haut nicht wirklich hin.

Meine letzte Kamera war eine Kodak. Wo man den Blitz noch als Würfel oben drauf stecken durfte und eine Farbfilm( am Anfang hatte ich in den '80 sogar S/W) einlegen mußte. Um die 2000er hab ich aufgehört damit zu fotografieren-( komischerweiße waren das echt gute Bilder)

Dannach gabs nur noch Handy Pics.

 

Jetzt habe ich einen längeren Auslandsaufnethalt vor- Dort werde ich privat und auch jornalistisch arbeiten- nur dieses mal auch fotografieren.

Beim suchen und lesen bin ich auf Systemkamere gekommen-

Warum?:- Ich suche eine Kamere für gute Bilder- muß aber auch Sequenzen filmen( so kleine Filmchen)

Sie muß Erschütterungen aushalten - Stabil sein- daher lehne ich  Spiegelreflex ab.

Ich kann auch nicht unendlich Gepäck mitnehmen ( ein bisschen geht aber schon)

Und! Ich brauche die Mögichkeit in Dämmerung noch gute Landschaftsbilder machen zu können.

Und! Es muß eine Möglichkeit geben eine Nachtsichtgerät (  Gen3) an zu docken

Mit dem andocken hab ich keine Ahnung wie das bei Kamereas möglich ist.

 

Mein größter Fotoladen hier ist zwar wirklich groß- fühle mich aber bischen......na ja sie bieten mir nur eine Kamera an und mit Nachtsicht Null interesse.

Ich wollte vor allem auch eine Beratung für die Nutzung der Kamera ( eine Schulung sozusagen-Bedienungserklärung- und ich würde für die Zeit auch zahlen!).

Aber gibt es kein wirkliches Interesse.

Vor allem meine Zeit rennt-es geht in 5 Wochen los und ja- ich bin spät dran- ich weiß.

Wir sprechen hier von einem Angebot für 1800€ für Kamera+2 Objektive ( Nah und ein ?50-300)

 

#Einsatzort: Südafrika.Heiß, Staubige, trocken.

#Zweck: Fotografieren von Landschaften und Tiere usw. Filmen bei Interviews, ab und an filmen einer Landschaft oder Autofahrt)

- Dämmerungsfotos möglich!

#Transport: Rucksack, Auto, wandern.

#Preis: im Set mit Stativ und Objetive usw 2800 max (Etwas günstiger wäre mir lieber)

#Erfahrung: Oh je-kaum was-Treffe aber erstaunlich gute Momente (sollte schnell in off-on Fotomodus kommen)

#Zusatz: Nachstichtgerät sollte wenn möglich montiert werden können. Wenn es nicht geht muß ich damit lleben.

 

So: Please help me, bitte um Hilfe und auf geballtes Forum-wissen.

Preis: Ausgeben würde ich bis 2500€ fürs Set (streiten wir nicht um 1-200)

Sozusagen ein " kannst alles mit machen" für das Packet.

Nachtsicht ist exklusiv

 

Ich würde mir freuen wenn ihr mir helft - gerne auch mit einem Anruf- tobt euch aus.

Grüße

Andreas

 

 

 

 

 

 

 

 

Edited by Andreas C
Link to post
Share on other sites

Für Anfänger empfehle ich Bridgekameras mit eingebautem Objektiv, die Lumix FZ1000/FZ2000 z. B. Wegen ihres kleinen Sensors (1 Zoll) in der Dunkelheit nicht geeignet, die Dämmerung (welche Art von Dämmerung?) schafft sie, wenn nicht gerade Sportaufnahmen gefordert sind

Link to post
Share on other sites

Hallo Andreas,

 

mit dem Andocken von Nachtsichtgeräten bin ich überfragt. In Sachen Kameraempfehlung bringe ich mal die Olympus Tough TG-5 ins Spiel. Die könntest du dir ansehen, wenn dir Robustheit besonders wichtig ist. Ich besitze sie zwar nicht, denke aber, dass du damit eine Kamera bekommst, die auf Höhe der Zeit ist und alles mitmacht. Für Landschaftsbilder bei Dämmerung nimmst du ein Reisestativ mit kleinem Packmaß mit.

 

Daniel

Link to post
Share on other sites

Beim angepeilten Budget ist der Spielraum, was ordentliches zu bekommen, schon sehr gut. Da lässt sich schon eine geeignete Ausrüstung zusammenstellen. Problematisch wird's mit dem Nachtsichtgerät. Dazu fällt mir eigentlich nur eines ein: Probiere mal, ob es nicht ausreicht, den Empfindlichkeitsspielraum der Kamera voll auszureizen. Ich kenne die Panasonic Lumix DC-GH5s nicht persönlich, kann mir aber vorstellen, dass sie das packt. Dazu das 2,8/12-35 oder das 2,8/4/12-60 und ein 100-300 für die Safari. 

Link to post
Share on other sites

Verlinke doch mal zur Produktinformation von einem Nachtsichtgerät, das für dich in Frage käme - dann kann man sich als Nichtwisssender in dieser Disziplin etwas vorstellen.

 

Bisher habe ich nämlich nur Nachtsichtgeräte "gesehen" (im WWW), die eine eigene Optik mitbringen. Das wäre also so, als ob man ein Fernglas oder ein Spektiv an eine Kamera anschließen würde ("Digiskopie"). Spektiv ist dann auch das richtige Stichwort für die Suche, weil du in diesem Themenkreis die Optionen findest, mit welchen Mitteln man die Kamera adaptieren kann. Du wirst vermutlich bei den Jägern und Vogelbeobachtern den ein oder anderen Tipp bekommen können.

 

ein Link zur Digiscopie: http://www.orniwelt.de/Digiscoping

Edited by rjh49
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Was wäre es mit der Oly e-m5 mk 2 mit kompromisslosen Schutz bei jedem Wetter (spritzwasser-, staub- und frostgeschützt) :

 

https://www.amazon.de/Olympus-Systemkamera-Megapixel-LCD-Display-Bildstabilisator/dp/B00T79VLHQ/ref=sr_1_4?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1517402778&sr=1-4&keywords=Olympus+OM-D+E-M5+Mark+II

Edited by AlMi56
Link to post
Share on other sites

Ich persönlich würde eine Kamera mit Bildstabilisator nehmen, also keine GH5s, sondern G81 oder G9, dazu ein langes Tele 100-300 oder 100-400 plus 12-60 2,8-4. So würde ich erst mal nach Südafrika fahren.

 

Dann später, bei der nächsten Reise, falls gewünscht zweite Kamera und ein 40-150 2,8. Oder dann eine RX100 III oder IV.

 

Beispielbilder, Pana G81: https://www.flickr.com/photos/153492642@N02/

High ISO, nachts mit dem 100-300 Version II, trotz lichtschwachem Zoom, so schlecht auch wieder nicht: http://www.suedafrika-forum.org/wcf/images/photos/thumbnails/large/photo-45791-20ef8810.jpg

 

Schau auch mal hier rein: https://life-to-go.com/weltreise-kamera-2018-unsere-reise-kameras/

VG,

Silke

Link to post
Share on other sites

Für Anfänger empfehle ich Bridgekameras mit eingebautem Objektiv, die Lumix FZ1000/FZ2000 z. B. Wegen ihres kleinen Sensors (1 Zoll) in der Dunkelheit nicht geeignet, die Dämmerung (welche Art von Dämmerung?) schafft sie, wenn nicht gerade Sportaufnahmen gefordert sind

 

die eine oder andere sony RX10........

Link to post
Share on other sites

die eine oder andere sony RX10........

Geht auch, nur kann man dann nicht ausfrüsten mit F 2,8 Objektiven, falls das doch gewünscht sein sollte und man dann noch was lichtstärkeres möchte. Es gibt schon Grenzsituationen da wären F 2,8 bei einer Safari hilfreich oder die Tiere dürfen sich nicht mehr bewegen.

 

Dafür braucht man bei einer Safari mit einer Systemkamera eigentlich 2 Bodies, bequemer als mit einer RX10 III oder besser RX10 IV geht es kaum. Die RX10 III, da fängt der AF in der Dämmerung an zu pumpen, meine bessere Hälfte hat sie. Er schaltet dann auf manuell um.

Link to post
Share on other sites

Hui, ich habe etwas schlampig gelesen. Es geht ja um gar keinen Urlaub, dann vielleicht doch die RX10 IV. Ist alles drin, was man braucht. Evtl. noch als kleine Kamera die RX100 IV für unauffälligeres Fotografieren. An manchen Orten in SA ist es besser man hat keine dicke Kamera. Ein Smartphone wäre eine Ergänzung zur RX10, falls einem die Bildqualität ausreichen sollte.

Link to post
Share on other sites

Ganz knapp an der Grenze des Preisrahmens liegt die Panasonic G9 mit 12-60mm/F2,8-4 und dem 100-300mm. Man muss aber immer die Systemkosten sehen und da kommt ja sicherlich noch eine Reservebatterie, eventuell ein Reisestativ, Filter, eine Tasche und wer weiß was noch dazu.

Als Alternative sehe ich deshalb auch die Panasonic G81 mit dem kleinen 12-60mm/F3,5-4,5 Kit und das 100-300. Da ist dann noch Luft für weitere Ausrüstung. Für Lowlight können ein oder zwei kleine Festbrennweiten dazu kommen oder ein Superweitwinkel wie das Laowa 7,5mm/F2.

Besonders robust und geschützt sind die beiden Kameras jeweils nur mit dem 12-60mm. Die einfacheren Objektive bieten keinen so guten Schutz und die Spitzenmodelle bei den Teleobjektiven kosten leider auch Spitzenpreise. Wenn zu erwarten ist, dass die ganze Ausrüstung immer wieder eingestaubt wird und viel Dreck und Action aushalten muss, kann es also wichtig sein sich darüber im Klaren zu sein, dass Objektivwechsel dann die ganze Ausrüstung gefährden. Man bleibt dann besser beim 12-60. Viele Reisefotografen haben deshalb das teure Zeug dabei und mehrere Gehäuse obwohl das dann mehr wiegt und ein Vielfaches kostet.

 

Bei Olympus könnte man ein System auf Basis der EM1-II zusammenstellen. Da wird es aber eventuell etwas teurer, wenn man den vollen Schutz haben will. Olympus hat ganz tolle Sachen für Natur/Tiere/Safari u.s.w. aber leider nicht für 2500€.

 

Mit Restlichtverstärkern kenne ich mich nicht aus. Es scheint da aber Adapter zu geben über die man eine Kamera an den Sucher bzw. das Okular montieren kann. Ob man da dafür ein Makro-Objektiv braucht weiß ich nicht. Da muss man dann Google fragen wenn man genau weiß um welches Gerät es geht. Möglicherweise ist es sogar billiger statt einem teuren Adapter irgendwas mit einer zusätzlichen kleinen Kompaktkamera zu machen.

 

Sony hat mit der A7SII eine Kamera, im Programm, die man durchaus selber als Restlichtverstärker bezeichnen kann. Die sprengt aber den Preisrahmen komplett. Die neue Panasonic GH5s geht auch in diese Richtung, liegt aber bei einem Gehäusepreis von 2500€ auch schon drüber. Beide sind aber spezialisiert auf Lowlight und Filmproduktion. Sie haben eine niedrige Auflösung und sind für normale Landschaftsaufnehmen weniger gut geeignet.

 

 

Link to post
Share on other sites

Wenn zu erwarten ist, dass die ganze Ausrüstung immer wieder eingestaubt wird und viel Dreck und Action aushalten muss, kann es also wichtig sein sich darüber im Klaren zu sein, dass Objektivwechsel dann die ganze Ausrüstung gefährden. Man bleibt dann besser beim 12-60. Viele Reisefotografen haben deshalb das teure Zeug dabei und mehrere Gehäuse obwohl das dann mehr wiegt und ein Vielfaches kostet.

 

Mit Restlichtverstärkern kenne ich mich nicht aus. Es scheint da aber Adapter zu geben über die man eine Kamera an den Sucher bzw. das Okular montieren kann. Ob man da dafür ein Makro-Objektiv braucht weiß ich nicht. Da muss man dann Google fragen wenn man genau weiß um welches Gerät es geht. Möglicherweise ist es sogar billiger statt einem teuren Adapter irgendwas mit einer zusätzlichen kleinen Kompaktkamera zu machen.

Richtig viel Staub in der Luft gibt es in Südafrika in der Kalahari, aber ansonsten nicht wirklich. Dann muss man schon auf ungeteeren Straßen anderen Fahrzeugen direkt hinterher fahren und es quasi ausreizen.

Häufiger Objektivwechsel sorgt eher dafür, dass Staub auf den Sensor kommt, deshalb ist ein zweites Gehäuse bei der Safari wichtig oder eben eine Bridgekamera wie die RX10 IV nutzen.

 

Bei Nachtsichtgeräten würde ich den Hersteller der Optik nach Adaptern fragen. Die meisten User werden vermutlich das Gerät an ein Zielfernrohr einer Waffe anschließen. Das geht dann sicherlich auch an ein Spektiv oder direkt an das Objektiv einer Kamera, vermutlich hat hier im Forum niemand damit Erfahrung.

Ohne Stativ ist das eh unrealistisch, mir persönlich wäre das zu umständlich. Wenn man ein beleuchtetes Wasserloch hat, kann man auch so ohne Nachtsichtgerät filmen oder fotografieren.

 

Dann wäre es fast einfacher eine Wild IR Kamera, quasi als Foto-und Filmfalle aufzuhängen, wenn man in einem private Gamereserve längere Zeit wohnt. Die meisten YouTube Tier-Videos mit Nachtaufnahmen sind ja so aufgenommen worden.

Link to post
Share on other sites

So als zusatzinfo: Im Fotoladen hat man mir eine Pentax K 70 hingestellt.

Ich fand die idee gut-aber es wurde keine Alternative zu diesem Modell mir offeriert oder erwänt :-/

 

Bridgedkamereas fallen raus. Da kann man kein Objektiv wechseln oder?

Wobei der Tip mit der Olympus TG5 schon gut ist- evtl als Everyday Kamera für Kneipen und "Bier" Situationen genau das Richtige? ( Zweitkamera)

 

Ich hatte mir eine D5 Mark 2 mal ausgeliehen- Geiles Teil....aber der Autofokus war bei mir kastastrophe,

kann auch an mir und meiner Bedeinung gelegen haben, wie auch immer.

 

Bildstabilisation wäre ein ganz feine Sache :-D

Die genannte Olympus hab ich auch kurz gegoogelt ( nein, ich kenne die ganzen Modelle nicht und muß mich zu jedem Modell einlesen, daher dauert eine Antwort bei mir immer länger- ich bitte dies zu entschuldigen)

Die scheint gut zu sein, Wecheselobjektiv, Akkupack möglich. So was schwebt mir vor.

 

Ist 2500-2800€ wirklich wenig für eine gute Kamera im Set? Mußte bei einem oberen Komentar schon schlucken als 2500€  im Prinizip als nicht so viel gewertet wurde( impliziert)

Für mich ist auch wichtig das ich zukünftig weiter mit der Kamera arbeiten kann- weiter Zubehör ausbauen, Wunschobjektive kaufen usw.

Ich tendiere auf jeden Fall für ein Massenprodukt ala D5(Ja ist eine Spiegelreflex) ;-)

Klar kenn ich Olympus- aber wie schauts da mit dem Bajonett-Verschluss aus? ist das was "ganz spezielles" oder gibts da viel von der Stange?

 

jetzt muß ich euch mal direkt fragen: ist eine DSLM keine Systemkamera? Weil ich dachte an so eine DSLM eigentlich und mir wurde gesagt das sei eine Systemkamera...jetzt hoffe ich aber ganz dicke das ich hier nun nicht im falschen Forum bin :-)

Entschudligt meine unwissenheit.

Gruß

Andreas

 

 

 

 

 

 

Edited by Andreas C
Link to post
Share on other sites

 

Ich tendiere auf jeden Fall für ein Massenprodukt ala D5(Ja ist eine Spiegelreflex) ;-)

 

 

jetzt muß ich euch mal direkt fragen: ist eine DSLM keine Systemkamera? Weil ich dachte an so eine DSLM eigentlich und mir wurde gesagt das sei eine Systemkamera...jetzt hoffe ich aber ganz dicke das ich hier nun nicht im falschen Forum bin

DSLM's sind Systemkameras ohne Spiegel. Eine D5 ist keine DSLM, was willst Du jetzt eigentlich?

 

Für Safari sind die kleineren Formate, wie mFT einfacher, weil die Teleobjektive kleiner und leichter sind. MFT sind Olympus und Panasonic.

 

Dann gibt es noch Sony und Fuji, würde ich für Safari nicht unbedingt nehmen, weil zu kleine Auswahl an Teleobjektiven und diese auch recht teuer sind.

 

Bleibt für Safari noch Canon und Nikon mit Spiegel. Nikon ist schlechter bei Video. Reicht APS-C könnte man auch eine 80D nehmen.

Link to post
Share on other sites

Ich tendiere auf jeden Fall für ein Massenprodukt ala D5(Ja ist eine Spiegelreflex) ;-)

Klar kenn ich Olympus- aber wie schauts da mit dem Bajonett-Verschluss aus? ist das was "ganz spezielles" oder gibts da viel von der Stange?

 

jetzt muß ich euch mal direkt fragen: ist eine DSLM keine Systemkamera? Weil ich dachte an so eine DSLM eigentlich und mir wurde gesagt das sei eine Systemkamera...jetzt hoffe ich aber ganz dicke das ich hier nun nicht im falschen Forum bin :-)

Entschudligt meine unwissenheit.

 

Die letzte Frage zuerst: Doch, Du bist hier richtig, und ja, die DSLM sind Systemkameras. Die "Spiegelreflexen" (DSLR)  sind auch Systemkameras - so nennen sich seit Jahrzehnten alle Kameras mit wechselbaren Objektiven und zum Teil auch wechselbaren Suchern. Die DSLM unterscheiden sich dadurch von den DSLR, daß sie keinen Spiegel haben - da wird das Bild vom Objektiv auch zur Einstellung direkt auf den Sensor und von dort aus auf einen Mini-Monitor bzw. das größere Display an der Kamera-Rückseite geleitet.

 

Wir hier stehn (fast) alle auf ohne Spiegel - aber die mit Spiegel sind auch Menschen ;). Ein Vorteil bei den Spiegellosen ist halt, daß sie auf einen störanfälligen Spiegel-Klapp-Mechanismus komplett verzichten und das Sucherbild bereits in seiner digitalen Form zeigen. Dadurch wird manche spiegellose Kamera tatsächlich fast zum Nachtsichtgerät, weil man das Bild in großem Umfang verstärken kann. Dem steht als (kleiner) Nachteil gegenüber, daß Entfernungsmessung und Autofokus bei schnell bewegten Objekten größeren Aufwand (=Kosten) verursachen. 

 

Zum Bajonett der Olympus: Die Olympus ist eine Micro Four Thirds (MFT) Kamera, das ist ein zwischen Olympus und Panasonic vereinbarter Standard, der ein bestimmtes relativ kleines Sensorformat in einer Kamera ohne Spiegel mit gemeinsamem Bajonett festlegt. D.h. Du kannst Objektive von Pana und Oly mischen und auch noch diverse von Fremdherstellern verwenden. Das ist in diesem Bereich die bei weitem größte Auswahl.

 

Der Vorteil der kleinen MFT-System-Kameras gegenüber den größeren "Vollformat"-Kameras ist, daß die Objektive praktisch immer deutlich kleiner und leichter sind, leider nicht immer billiger. Für die Reise ist das ein wichtiger Gesichtspunkt. Bei den Kameragehäusen des MFT-Standards gibt es ein breites Spektrum: Einige sind recht klein und zierlich, andere dicke Trümmer. Die hier bereits vorgeschlagenen Panasonic GX80 oder Olympus EM 5/10 gehören zu den Kleinen, liefern jedoch hervorragende Leistung (obere Mittelklasse) und sind relativ preiswert. Sie können auch filmen, aber das ist nicht ihre stärkste Seite. Als Faustregel gilt bei MFT: Je besser die Filmfähigkeit, desto größer das Gehäuse. Das hat technische Gründe.

 

Zwischen "Vollformat" (das ist da Kleinbildformat aus Film-Zeiten) und MFT gibt es noch ein sog. APS-C-Format mit mittlerer Sensorgröße. Canon und Nikon bauen das mit Spiegel, Fuji, Sony und andere ohne. Für alle gilt, daß das Objektivangebot nicht so umfangreich ist wie bei MFT. Als speziell für die Reise gekaufte Kamera würde ich immer MFT empfehlen.

 

Da Du faktisch Anfänger bist, würde ich Dir nicht zu einem Spitzenmodell raten, das Du doch nicht voll nutzen kannst. Das gilt auch für die Filmerei. Lieber zwei kleinvolumige Gehäuse, damit Du nicht so oft wechseln mußt. Und ein ordentlicher Stabilisator, damit Du nicht immer erst ein Stativ aufbauen mußt.

 

Und über die Objektive reden wir das nächste mal.

Link to post
Share on other sites

Ich hatte mir eine D5 Mark 2 mal ausgeliehen- Geiles Teil....aber der Autofokus war bei mir kastastrophe,

kann auch an mir und meiner Bedeinung gelegen haben, wie auch immer.

Eine Nikon D5 mit schlechtem AF? Das glaube ich nun nicht wirklich. Die D5 ist Nikons aktuelles Profigerät: https://www.digitalkamera.de/Testbericht/Nikon_D5/9904.aspx Aber ich glaube du meinst was anderes. Eher eine EOS 5D II die vor 10 Jahren auf den Markt kam: https://de.wikipedia.org/wiki/Canon_EOS_5D_Mark_II

Link to post
Share on other sites

@ SilkeMa. Danke das du Nachfragst.sorry für die Verwirrung- Hatte gedacht mit dem Text in der Klammer sei es klar. Ich wollte damit nur die Erfahrung zum Audruck bringen, was ich auch in den Händen schon gehabt habe.

Nein ich will keine D5- genau WEIL sie einen Elektronisch-Mechanischen Spiegel hat. Die Verarbeitung fand ich aber sehr gut.

 

@ Micharl. Danke auch für deine Antwort. Auch hier- nenene ich will keine spiegel ;-)

Also dann bin ich def hier richtig.

 

 

Ich denke für Vollformat wird mein Geld nicht reichen- daher ist dein Gedanke an eine MFT-Größe sehr gut.

Ich schreib nacher nochmal kurz was zu meiner genauen Nutzung- dann wirds für euch Profis denke ich klar sein was ich brauche.

Grüße und vielen Dank schonmal

Andreas

 

Edit: Octane:

Ja du hast recht - nicht D5 sondern Die von dir bebilderte EOS 5D... Der Autofocus ging mir richtig auf die Nerven.... konnte es aber auch nicht einstellen..

Edited by Andreas C
Link to post
Share on other sites

Edit: Octane:

Ja du hast recht - nicht D5 sondern Die von dir bebilderte EOS 5D... Der Autofocus ging mir richtig auf die Nerven.... konnte es aber auch nicht einstellen..

Das alte Ding ist ja auch auf dem Stand von 2008.

Link to post
Share on other sites

So-Nachtischt fällt aus dem Anforderungskatalog raus- Da hab ich nun eine andere Lösung gefunden

Bleiben Dämmerungsbilder und Bilder mit Stadtlicht mit langer Belichtung.

 

Ich denke auch das Bildstabilisator ist ein muss.

 

Die Sony RX10 (2) Hab ich mich heute Nacht eingelesen- tolles Teil- aber keine Objektiv zum wechseln :-/

Ihr glaubt nicht wie schwer das alles für jemand ist der damit erst anfängt, von Fachbegriffen die ich google

und dann mich in die Tiefe einlese bis zu den Modellbewertungen durchkauen bei den unsterschiedlichen Test-Berichten.

Und dann merkst das die eine Kamera die Macke hat, die andere hat die Macke und versuchst für dich das richtige zu finden.

Ohne euche wäre ich echt aufgeschmissen. ( nochmals Danke)

 

PS: Ich hab den Preisrahmen für das Set nach eine Telefonat und durchlesen auf 3200€ hochgeschraubt.

Jetzt sollte doch was gehen.

 

Link to post
Share on other sites

Ehrlich gesagt, ich halte dein Projekt für reichlich ambitioniert

Du hast keine Vorbereitungszeit, keine Ahnung aber willst professionell arbeiten ... Entweder musst du den Anspruch stark runterschrauben, oder kräftigranklotzen, dass das noch irgendwie klappt

Ich persönlich würde dir eine Edelkompakte empfehlen, statt extremer Robustheit,einfach mehrere davon einpacken und gut ist es

 

 

Wenn ein Magnumfotograf mit solchen Kameras einen Krieg dokumentieren kann, sollte man davon ausgehen, dass es nicht am Gerät scheitert ;)

 

http://www.robgalbraith.com/multi_page8c1c.html?cid=7-6468-7844

 

2003 habe ich über den Fotografen gelesen, als ich mir überlegte mit so eine Olympus 5060 zuzulegen .. inzwischen machen die Kompakten der Oberklasse deutlich bessere Bilder, sind aber immer noch so einfach nutzbar

 

Er hatte einen Koffer mit mehreren solchen Kameras dabei .. falls was passieren sollte, konnte er einfach die nächste nehmen ;) sowohl preislich, als auch vom Gewicht her, war das besser als eine der damals üblichen Profikameras incl. sauteuerer Objektive zu nutzen

 

Heute würde ich mir überlegen entweder Sonys RX100 III, Panasonics TZ101 .. oder wenn man mehr in der Hand haben will zB Canons G1X II mitzunehmen (gerade unter härteren Bedingungen wäre die Canon evtl. sinnvoll)

 

https://www.amazon.de/Canon-PowerShot-Digitalkamera-Megapixel-optischer/dp/B00II1KXL4/ref=dp_ob_title_ce

 

Aber auch eine Sony RX10 II wäre eine Überlegung wert .. gut bezahlbar, gut verarbeitet, sinnvoller Bereich

 

Wie Dein Nachtsichtgerät funktioniert, weiss ich nicht .. aber ich habe mit einer Kompakten mal durch ein Panzernachtsichtgerät fotografiert (einfach Kamera ans Okular gehalten), vielleicht ist das ja eine Möglichkeit

 

 

Edited by nightstalker
Link to post
Share on other sites

Hi Nightstalker.

ich halte es hier wie mit meinem Werkzeug- wer billig kauft kauft zweimla-dreimal- viermal...

Hast da schon bisschen recht- die Sony RX10 z.B. ist ja wirklich schon gut.

Aber nicht das was ich mir vorgestellt habe (vielleicht ist auch dass das Problem *lach)

 

Das ich eine kleine und eine DSLM mitnehmen( muss) ist mir klar .

Zwei Bodys scheiden def aus!

Ja Vorbereitungszeit bleiben 4 Wochen hier und 2 Wochen in SA. Das ist def nicht sehr viel.

Ich habe die 3 andwendungsbereiche wie im Eingang beschrieben- Da liegt der Kern.

 

Das die alle wesentlich mehr können ist mir bewusst- auf die 3 Schwerpunkte werde ich es hoffentlich schaffen mich einzuarbeiten.

Grüße

Andreas

 

Link to post
Share on other sites

Hi Nightstalker.

ich halte es hier wie mit meinem Werkzeug- wer billig kauft kauft zweimla-dreimal- viermal...

Hast da schon bisschen recht- die Sony RX10 z.B. ist ja wirklich schon gut.

Aber nicht das was ich mir vorgestellt habe (vielleicht ist auch dass das Problem *lach)

 

 

 

Ich habe den Beitrag noch fertiggeschrieben ;) wurde vorher leider unterbrochen ... schau Dir auch mal den Link zu Alex Majoli an

Link to post
Share on other sites

Guest Südtiroler

Wegen der Zeit sehe ich eigentlich auch keine Probleme. 1-2 Tage üben, immer wieder nachfragen und dann sollte es klappen.

Ich würde zwischen Sony 6500 und Panasonic G81 entscheiden, wobei ich die Sony nehmen würde, auch wenn sie teurer ist.

Auf ein System musst dich festlegen und auch wenn nicht alle dieser Meinung sind, aber je größer der Sensor, um so mehr Spielraum hast du beim Freistellen und Nachtaufnahmen.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...