Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Moinsen.

 

Ich habe keinen entsprechenden Sammelthread zu adaptierten Minoltaobjektiven an MFT-Bodies gefunden, daher einen aufgemacht. Wenn ich was übersehen haben sollte, bitte verschieben bzw. zusammenführen.

 

An meine G81 habe ich mein älteres Minolta MC Rokkor 55/1,7 per Billigadapter geschraubt und mal ein paar erste Versuche gemacht. Lupe funktioniert gut, die an Vollformat schlechten Ränder sind weg (:-)) und unendlich läßt sich auch einstellen. 

 

Alle bei Offenblende aus RAW in DXO11.

 

 

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Dann will auch auch mal. G 81 mit Minolta MC 1,8/35 mm, Offenblende, auf die Augen fokussiert, indirekter Blitz. Model: Alba, das Nachtgespenst :-)

 

Das Objektiv ist absolut offenblendtauglich, was man bei einem solchen Bild natürlich nur ahnen kann, vor allen Dingen wenn es skaliert ist. Wenn das Wetter taugt, werde ich mal ein paar Fotos draußen machen und auf meinen flickr-Account in voller Auflösung hochladen.

Edited by rjh49
Link to post
Share on other sites

  • 2 months later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By rostafrei
      Durch das Thema "Manuelles Fotografieren" unten kam ich darauf, was ich längst hätte machen können: irgendeine Kamera nehmen, auf M drehen und los. Entschieden habe ich mich für die M10 + OZ14150 (evtl. dazu noch das OZ1442) - ISO Low (200) - Spotmessung - EV nach Bedarf = 0.0 +/- 0,3 - Monochrom. Die Kamera habe ich im Slingbag beim Radfahren dabei. Eine SD-Karte zum Testen habe ich schon geleert, weil ich da noch verschiedene Sachen nebenher überprüfen wollte. Übrig blieb s/w, bzw. monochrom, ist der einfachste nachvollziehbare Vergleich.
      Zu sehen ist Bingum-Sand, ein Inselchen in der Unterems mit den Fundamenten von früheren Marine-Funkmasten. Das Pferd passte als Kontrast gut zum Plan.
      ISO200 - 1/250s / f7,1 / 80mm

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    • By micharl
      Wow - das hätte ich auch schon vor 5 Jahren wissen können: Die A7 der 2. Generation kann mit Hilfe der App "Lens-Compensation" die wichtigsten EXIF-Daten von Fremdobjektiven in die Files schreiben! Außerdem wird die angegebene Brennweite automatisch in den Stabi übertrage. Dazu muß man den Namen des Objektivs in der App einigermaßen wiedererkennbar angeben und Brennweite sowie Ausgangsöffnung in die entsprechenden Felder schreiben. Es ist nicht erforderlich, auch Werte für die Lens-Compensation (Vignettierung nach Farbwerten getrennt, Chromatische Aberration blau/rot und barrel/cushion-Verzerrung) anzugeben - obwohl das natürlich je nach Objektiv auch nichts schaden kann.
      Die App bringt außerdem ein eigenes 7-seitiges Menü für diverse Grundeinstellungen der Kamera mit, die - solange die App aktiv ist - die normalen Grundeinstellungen ersetzen. Dazu gehören Image Size, Seitenverhältnis und Qualität, aber auch ISO (mit Auto!), DRO und Styles. Die App bleibt nach der Aktivierung auch über das Abschalten der Kamera hinaus aktiv, bis sie eigens deaktiviert wird. Solange das nicht geschieht, zeigt sie nach dem Einschalten der Kamera zunächst an, daß sie aktiv ist, und meldet dann auch noch für welches Objektiv mit welchen Basisdaten.
      Es gibt hier ein Datenblatt der App, das (fast) alle Details aufzählt. Nicht dabei ist die Auskunft, wie viele Objektive sich speichern lassen. Getestet habe ich an A7-II und A7 R-II; S habe ich keine. Erste Ergebnisse sind überaus erfreulich
      Für meinen Bedarf ist der Einsatz von Fremdobjektiven bei weitem nicht mehr so interessant wie vor 5 Jahren. Aber es gibt einige alte Stücke wie z.B. das Carl Zeiss Flektogon 20/4, das Meyer Orestor 100/2.8 oder das Canon FD 200/4, die mir Besonderheiten bieten, die ich im aktuellen Angebot nicht finde. Die kommen jetzt in die App.
      Seit der Einführung der 3. Generation, die einen anderen Android-Dialekt spricht als die beiden ersten, hat Sony die Entwicklung von Apps eingestellt. Die vorhandenen werden jedoch weiterhin angeboten und in bescheidenem Umfang gepflegt. Einige Apps laufen auch auf einigen A 6X00-Modellen - näheres im Datenblatt.
    • By F.Schmid
      Habe mal digital mit der Sony A 58 und dem Minolta Ofenrohr 75 - 300 die Sunny 16 Methode umzusetzen versucht. Es ist eine Herausforderung mit dieser Methode im Gegenlicht zu fotografieren, bei Blende 8 spielt die geringere Lichtstärke des Objektivs keine große Rolle. Tatsache ist, daß mit dem Umkehrwert bei z.B. ISO 200 (1/200 Belichtung) und manueller Blendeneinstellung, eine schnelle Kamerabedienung ohne Belichtungsmesser mõglich ist. Die Einschätzung der Lichtverhältnisse hat man relativ schnell heraus.
      Futterstelle .... Kernbeiser im Gegenlicht ( 300 mm) ...

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. VG 😁
    • By ron59
      Hallo liebe Forum-Mitglieder,
      Mein Name ist Ronnie, ich komme aus dem südlichen Lahn-Dill-Kreis und habe mir im Juli meine erste spiegellose Systemkamera gekauft. Nachdem bisher mit Nikon SLRs unterwegs war, suchte ich gerade auch für's Motorrad fahren und Mountain Biken und überhaupt für immer dabei eine kompakte Kamera die eine gute Bildqualität liefert. Nun arbeite ich mich in die Tiefen des Menüs meiner Sony alpha 6000 mit Kit-Objektiv hinein. Meine Frage an Euch wäre folgende: Beim Räumen auf dem Dachboden habe ich ein Altglas entdeckt, welches noch in gutem Zustand ist, von dem ich aber nicht sagen kann, welches Bajonett hier verbaut wurde. Es handelt sich um ein RMC TAMRON 2.8 / 135 mm Objektiv mit einer ins Bajonett gravierten Kennung ,,M/SR". Mir sagt das nichts! Weiß vielleicht irgend jemand, um welchen Anschluss es sich hier handelt und ob es ggf. möglich ist dieses an die Alpha 6000 zu adaptieren. Vielen Dank im Voraus und Gruß in die Runde!
      Ronnie
    • By Flocki24
      Hallo,
      vielleicht fotografiert jemand von euch mit den neueren Lumixkameras (GH5, G9) und verwendet dabei Altglas. Ich suche in den Einstellungen im manuellen Fokus die Lupenfunktion welche ich im Vergrößerungsmaßstab noch anpassen kann.
      LG Armin
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich!

×
×
  • Create New...