Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo Michael,

deine Ausbeute wird schon besser, was die Vögelchen betrifft. Fotografierst du in RAW oder JPG ?! Was mir auffällt, ist der etwas "maskierte" Look deiner Bilder. Sprich, neben scharfen Bereichen finden sich auch stark geglättete Felder. Hast du nachträglich eine Entrauschsoftware drüberlaufen lassen oder stellst du in der Kamera die Entrauschung etwas höher ein ?

lg Manfred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fotografiere meistens in JPG und habe die Einstellungen in der G9 alle auf Standard. Entrauschungswert 0. Ich benütze keine Entrauschungssoftware. An welcher Stelle meinst du das mit dem maskierten Look der Bilder? Wäre mir jetzt nicht aufgefallen, was du meinst.

 

Wenn du beim Zeisig den hinteren Gefiederbereich meinst, der ist einfach nicht mehr in der Tiefenschärfe. Das Bild habe ich aus etwa 2 Metern Entfernung, (ohne Tarnung) gemacht.

bearbeitet von Schiebi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meinte zum Beispiel das Bild mit dem Buchfinken, hier sind sehr scharfe Bereiche und dann daneben gleich Bereiche, die kaum mehr Struktur aufweisen.

Ich hab bei meiner G9 die Entrauschung auf -5 gesetzt, die Schärfung auf 0. Nachträglich Entrauschen kann man immer noch, das geglättete Foto aus der Kamera kann man nicht wieder mit Details versehen.

lg Manfred

Schiebi.jpg.f814831834684c290f42427bc940866d.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Buchfinken hat es auch sehr stark geregnet. Könnte auch daher kommen. Dass der interne Rauschfilter der G9 bei Iso 640 schon so stark zuschlägt, naja, ich werde es trotzdem mal testen mit minus 5. Probieren kann man ja immer😉

bearbeitet von Schiebi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Schiebi:

Wobei ich beim Buchfinken doch eher denke, dass es das Ergebnis von den nassen Gefiederteilen war, bzw vom starken Regen beeinflusst. 

 

Jedenfalls sehe ich was du meinst.

Ich glaube nicht, dass der Regen die Ursache ist. Eventuell hast du zusätzlich noch iAuflösung in der Kamera aktiviert, sowas würde ich ausschalten. Bei ISO640 sollte die Kamera nicht die feinen Details wegglätten. Probier mal mit Entrauschung -5, falls dir das dann noch zu stark rauscht, dann mach das per Software nachträglich, da hast du dann die volle Kontrolle darüber. Am Besten ist selektives Entrauschen, also den Hintergrund entrauschen und das Motiv nicht.

lg Manfred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Schiebi:

iAuflösung stand auf Standard ja. Habe nie wirklich verstanden, was die Einstellung genau bewirkt. I Dynamic ist auf off.

Eben, dass die Kamera entscheidet, was scharf und was unscharf sein soll, die kann sich aber auch täuschen. Mach mal auf AUS und das Rauschen auf -5 und vergleich die Ergebnisse dann.

lg Manfred

Feldsperling-1003785.jpg.47182fe792d341a5f86a7ce1e712009d.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, damit erhältst du sicher die best mögliche Qualität.

Entrauschung ganz runter und alle anderen i-Einstellungen auf aus.

und falls dich Rauschen dann doch einmal stören sollte, kannst du immer noch per Software entrauschen.

Wobei ich das so gut wie gar nicht mehr nutze. Ein bisschen Rauschen im Bild ist für mich völlig i.O. und zeigt nur, dass ich unter härteren Bedingungen fotografiert habe. Ausserdem kann man es auch als Stil einsetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier zwei kurze Beispielbilder von heute. Hatte leider erst spät am Nachmittag kurz Zeit. Das Licht war nicht mehr gut. Zwei Bilder mit allen Dynamic Einstellungen auf off und Rauschreduzierung minus 5. Beide Bilder sind bei Iso 400 entstanden.

 

39749537653_35eaeaf899_b.jpgBlaumeise by Michael Schiebelsberger, auf Flickr

 

46661883722_7eabd7702a_b.jpgRotkehlchen by Michael Schiebelsberger, auf Flickr

 

Es sieht tatsächlich so aus als wären noch mehr Details sichtbar. Es ist die Frage, kommt es tatsächlich von der minus 5 Einstellung oder den abgewählten Dynamic Einstellungen. Wobei es doch nicht sein kann, dass die Software bei Iso 640 und den Wert 0 bereits so stark eingreift und Details reduziert.

 

Wenn ich aber jetzt in dunklen Bildbereichen stark croppe, sieht man bereits bei Iso 640 durchaus leichtes bis mittleres Rauschen, was natürlich vorher beim Wert 0 nicht da war.

 

Beim Rotkehlchen Bild sieht man jetzt auch schon leichtes Rauschen im Holzbereich. Wobei mich das jetzt noch nicht stört. Vielleicht genügt auch minus 3, statt minus 5?

bearbeitet von Schiebi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz off ist die Entrauschung auch bei -5 noch nicht.

Leider (wie manche meinen) kann man sie nicht ganz abschalten. Ich finde, dass jeder selbst entscheiden kann, ob ihm das reicht oder nicht.  Ich selbst habe es lieber, wenn es rauscht aber dafür möglichst alle Details im Bild erhalten sind.

Du kannst natürlich immer schieben, auch auf -4 oder -3 oder auch wieder zurück auf Null. Mach es doch einfach so, wie es dir am besten gefällt.

Alle Forenteilnehmer wirst du sowieso nicht zufrieden stellen können. Von dem her...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Michael, mit den Details klappt es jetzt auf jeden Fall schon sichtbar besser! Was mir jetzt ins Auge springt, das ist die Schärfung. Ich hab mir die Blaumeise bei flickr in der größten Auflösung angesehen und bin erschrocken, wie überschärft das Tier ist. Was machst du mit den Bildern aus der Kamera noch, bevor du sie in flickr einbindest? Steht die Schärfung innerhalb der Kamera auf "0"? Ist iAuflösung jetzt auch auf "0"? 

Einen Teil kann flickr diesbezüglich auch beitragen, denn die Forensoftware schärft einfach ungefragt nach, wenn man ein Foto einstellt.

lg Manfred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Regel schärfe ich die Bilder nach dem Zuschneiden noch etwas nach. Bei der Blaumeise hier habe ich tatsächlich etwas übertrieben. Da hast du schon recht.

 

Ja, Schärfung in der Kamera steht auf 0, genauso Intelligente Auflösung.

Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass der Wert minus 5 bei Iso 200 überhaupt was bewirkt. Wahrscheinlich vor allem in höheren Einstellungen. Vermutlich war es das mit der intelligten Auflösung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb Schiebi:

Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass der Wert minus 5 bei Iso 200 überhaupt was bewirkt. Wahrscheinlich vor allem in höheren Einstellungen. Vermutlich war es das mit der intelligten Auflösung.

Ich glaube schon, aber das kannst du ganz leicht selbst testen, indem du mal ein RAW aufnimmst und es dann in der Kamera mit den verschiedenen Entrauschungsparametern in JPG's umwandelst. Diese kannst du dann 1:1 an Rechner vergleichen und sehen, was es bringt.

Die Blaumeise sieht jetzt schon besser aus, ich denke, das Zuviel an Schärfe ist jetzt flickr geschuldet.

lg Manfred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Tipp.

 

Ja, das mit Flickr ist natürlich schon möglich. Liegt natürlich auch immer am Lichteinfall auf das Motiv, sowie Abstände usw.

 

Generell ist ja das Leica 200 wohl eines der schärfsten MFT Objektive. Habe ja bis Oktober mit der GX8 fotografiert und diese hatte das Objektiv stark limitiert.

 

Danke für deine Tipps und Hinweise Manfred.

 

lg Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×