Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
biker

EOS M5 gekauft

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, 

 

ich habe mir ein vor ein paar Tagen die Canon Eos M5 gegönnt. Ich habe mich schon etwas länger um eine neue Kamera gekümmert 

und habe diverse Modelle und Daten studiert (beim Händler und im Netz). Die M5 war eigentlich nicht in meinem Fokus. Aber nach einem 

Studium der Daten und in die Hand nehmen war mir klar, die nehme ich.

Ich habe nämlich eine NX20 (20Mp) und selbige ist mit der M5 (Und dem 15-45)in der Hand absolut gleich. ich brauche mich

also nicht umgewöhnen. 

Außerdem haben mich auch die 24Mp, der erstklassige Touchscreen (Reaktionsschnell und Klar) und die vielen Einstell-

möglichkeiten bewogen. Das Gehäuse macht, allen Unkenrufen zum Trotz, einen Wertigen Eindruck.

In den letzten Tagen habe ich dann intensiv die ganzen Einstellmöglichkeiten studiert und eingeübt.

Und ich muss sagen, die Kamera gefällt mir richtig. Im Frühjahr kaufe ich mir dann noch das 18-150.

 

Ich bin kein Profi- oder Semiprofi Fotograf und möchte eigentlich nur für mich gute Fotos machen und am Fotohobby Spaß haben.

Wenn ich dann Fit bin mit der Kamera stelle ich Fotos hier ein.

 

Bis dahin: Ich wünsche Euch immer genug Motive vor der Linse.

 

Gruß  Alfred

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ein Tipp für Fotos hochladen im Forum. Die Fotos vorher auf max. 1280 px lange Kante verkleinern und dann erst hochladen. Wenn größere Fotos eingestellt werden, verkleinert sie die Forensoftware und dann wirken sie etwas unscharf wie deine Bilder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Halo

ich möchte mich hier kurz vorstellen. Im Forum hier bin ich neu, in der Fotografie, schön gute 'zig Jahre nicht :-)

Wieso hier? Weil ich zufällig auf diese Seite gestoßen bin und seit einigen Monaten eine M5 habe.

Nach vielen Jahren SLR, dann DSLR (immer noch und das bleibt bei mir so) sehnte ich mich nach einer leichteren Lösung.

Vor allem für Städtereisen nur mit Handgepäck, wo mir die große Canon zu viel Platz und Gewicht raubte.

Ich probierte einige Spiegellose durch und bin bei M5 fündig. Sony passte mir von Haptik und Menü-Philosophie nicht.

Die Bilder waren gut, aber ich konnte mich nicht dafür entscheiden. Zum Glück stand mir eine 6300 für einige Zeit kostenlos

zur Verfügung. Bei der Photokina 2016 hatte ich die M5 begrabscht und war auf Anhieb dabei.

Ok, mit dem Kauf hat doch noch paar Monate gedauert, was von der Für-Entscheidung unabhängig war.

Mittlerweile, sind wir (ich und die M5) für eine gut 4-Stellige Anzahl an Bildern verantwortlich und ich bereue die Wahl keine Sekunde.

Qualität der Bilder stimmt. Mit dem mitgelieferten Adapter kann ich alle Optiken meiner DSLR's nutzen und das ohne Einbussen 

in Sachen Geschwindigkeit bzw. Zuverlässigkeit.

Mein Kit bestand aus der M5 + 18-150 + Adapter und 3 Jahren Vollgarantie ("Meinem" Händler Dank!)

Zum letzten Urlaub entschloss ich mich, die Großen zu Hause zu lassen und nahm nur og. Kombi + UWW + 1.4/50.

Bis auf einige wenige Momente, wo ich mir mein Tele wünschte, reichte es dicke und wog mit 3 Linsen ca. das gleiche, wie meine 5DIII mit dem Standardzoom. 

Später kann ich einige meiner Bilder auf fotocommunity, oder auch sonst verlinken.

So, fürs Erste reicht es. Jetzt lese ich ein wenig im Forum, da ich das eine oder andere mit der Kamera vor habe, was weg vom Standard ist. Lesen bildet :-)

 

bearbeitet von allkar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist Dir gelungen, wenn das auch mit anderen Mitteln auch erreichbar wäre.

Fotografiert man in JPEG, kann man bereits direkt mit dem Landscape-Style,

eine andere Stimmung bekommen - lebendigere Farben, leicht mehr  Kontrast etc. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann man natürlich machen.

Ich habe die Taste mit AF-Auswahl belegt - diese Umschaltung nutze ich öfter, ohne die Kamera vom Auge zu nehmen.

Stile sind natürlich bei JPEG u.U. brauchbar. Ich fotografiere zu 90% in RAW (ohne JPEG dazu), daher sind mir diese selten nötig/hilfreich.

Stile kann man auch nachträglich bei RAW-

Entwicklung (falls man mit LR6 arbeitet - in Kamerakalibrierung) voreinstellen. Da habe ich einige eigene Presets.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, habe heute zum erstenmal mal mit meinem  ef-m 55-200 Fotogrfiert.

Schloßeingang Tübingen.

 

EF-M 55-200 

F5.6 

1/160

81mm 

Bildstil: Standart (Eingestellt) 3,4,4,3,3.0 direkt aus der Kamera (Oder von der Speicherkarte).

Ich bin mit dem Bild voll zufrieden.

 

post-89228-0-97251500-1521921658_thumb.jpg

bearbeitet von biker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×