Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Apertur, (@246)
habe mich da etwas missverständlich ausgedrückt, ich wollte sagen das sich die abfliegenden Vögel aus der Schärfeebene herausbewegen und man vorhalten muss um sie scharf abbilden zu können, die Schärfentiefe hat natürlich nichts mit der pre capture Einstellung zu tun sondern mit der gewählten Blende. Den Rest haben ja SilkeMa und Herbert30 erklärt. 
Wichtig war mir die Lichtstärke des Objektivs und nicht unbedingt die Freistellung. 

Grüsse Karsten
 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 271
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.   Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.   Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.     Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.   Alle mit 1.4 TC.

Ich verwende für die Extrahierung der 6K H265 Videos (s/s und postfokus) TMPGEnc Video Work7. Hat man sich eingearbeitet, wird das Video genau an den Stellen extrahiert, wo die Marker sitzen. Die Bedienung via Hardkeys geht sehr schnell und präzise. Ich verwende dabei die höchste Extrahierungsstufe: 16bit Tif incl. RGB Profil. Die Weiterverarbeitung von single frames oder postfokus Stacks empfinde ich mit dieser Extrahierungsmethode als einfach. RAW Qualität wird nicht erreicht, doch mit 6K s/s

Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.     Heute auf den Punkt genau im Fokus.

Posted Images

Hallo Carsten,

ich betreibe das 200 mm (280/400 mm) meist an der GH5. Mit 6K s/s gelingen recht einfach Zufallstreffer von Insekten oder Kleinvögel im Flug :

 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Sardinien,
sehr schöne Bilder. Beim 6k Modus muss ich die Bilder aber extrahieren, es sind keine jpegs sondern in einem Videoformat gespeichert? Dazu brauche ich dann wohl ein Videoprogramm?

viele Grüsse

Karsten

Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb jaekelk:

Beim 6k Modus muss ich die Bilder aber extrahieren, es sind keine jpegs sondern in einem Videoformat gespeichert? Dazu brauche ich dann wohl ein Videoprogramm?

Ich mache das mit dem ksotenlosen "Free Video to JPG Converter" oder bei Stacks direkt im (eher teuren) Helicon Fokus. 

Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb jaekelk:

... Beim 6k Modus muss ich die Bilder aber extrahieren, es sind keine jpegs sondern in einem Videoformat gespeichert? Dazu brauche ich dann wohl ein Videoprogramm?

Ich verwende für die Extrahierung der 6K H265 Videos (s/s und postfokus) TMPGEnc Video Work7. Hat man sich eingearbeitet, wird das Video genau an den Stellen extrahiert, wo die Marker sitzen. Die Bedienung via Hardkeys geht sehr schnell und präzise. Ich verwende dabei die höchste Extrahierungsstufe: 16bit Tif incl. RGB Profil. Die Weiterverarbeitung von single frames oder postfokus Stacks empfinde ich mit dieser Extrahierungsmethode als einfach. RAW Qualität wird nicht erreicht, doch mit 6K s/s gelingen wildlife Aufnahmen, die mit SH1 pre schwieriger zu realisieren sind. Den AF steuere ich via Joystick.

6K s/s Beispiele mit dem 200 mm:

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Karsten,

hier meine Setup Vorschläge:

Einige Allgemeine Anmerkungen zur AF Beschleunigung PANA MFT:

1.      Einfeld belastet den Prozessor am geringsten und ist die schnellste AF Variante

2.      Tiererkennung kann sinnvoll sein, wenn das Motiv dafür geeignet ist (Joystick Einsatz dabei testen)

3.      A-Modus könnte schneller sein als Auto ISO M (mit dem f/2.8 200 mm in der Regel kein Problem)

4.      Offene Blende verwenden

 

G9/GH5 AF Einstellungen 6K S/S oder 4K 30/60P:

1.      AFF

2.     Einfeld oder Tiererkennung.  Ich verwende den Bildstil CNEV (hohe Dynamik) mit folgenden Einstellungen: +2,0,-1,-2

2.      Quick AF ON

3.      Dauer AF ON (Video-Menü)

4.      Das Fokusfeld via Joystick verschieben oder nur fein nachjustieren, falls nötig (für mich unverständlich, dass dies kaum erwähnt wird von PANA und diversen Anwenderinnen und Anwendern). Justiert              man den AF mit dem Auslöser neu, erzeugt dies im Video ein wabern, das via Joy Neujustierung viel weicher und in der Regel effektiver ist

5.     Im Gegensatz zu Foto AFF/AFC, empfinden ich die nah/fern AF Buttons im Videomodus uninteressant

Fazit:

Grundsätzlich ist der Video AF viel langsamer als der Foto AFF/AFC mit diversen Serien Modi. Auf der anderen Seite kann diese Trägheit auch von Vorteil in einigen Situationen sein.

Link to post
Share on other sites

Danke Sardinien für die Tips, ich werde den 6k Modus mit dem PL200 ausprobieren und berichten. Sorry wenn es etwas off topic wurde, habe leider nicht realisiert das es schon einen Thread zum Thema im Unterforum Video von Sardinien gibt, den werde ich bei technische Fragen nutzen. Hier geht es hoffentlich bald mit neuen Bildern und Erfahrungen weiter.

viele Grüsse

Karsten

Link to post
Share on other sites

Heute war ich bei schönem Wetter an der Dreisam unterwegs und konnte ein paar schöne  BIF Bilder mitbringen. PL200 an der G9, CAF mit  AF zweitkleinstem Einfeld, für die Bachstelzen pre capture mit Einfeld und SAF. Bilder sind beschnitten (ca. 40% crop) und mit jpeg illuminator bearbeitet. Vor allem Gänsesäger sind immer eine Herausforderung mit den Kontrasten, weisses Gefieder und tiefdunkler Kopf/Hals. 

1. Gänsesäger

2. Flugenten

3. Bachstelze

 

viele Grüsse

Karsten

 


 

 

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Noch ein paar abschliessende Bemerkungen zum PL 200 2,8 nachdem ich einige Exkursionen mit dem Objektiv gemacht habe.
Es hat eine überragende Schärfe, sicher keine Neuigkeit aber im Vergleich zum Pl100-400 eine andere Liga. Ich weiss man soll beide Objektive nicht direkt vergleichen, aber es ist toll wie gross der Unterschied bei ähnlicher Brennweite und Situation ist.
Der Autofokus ist super schnell, mit dem PL100-400 (das schon einen sehr schnellen AF hat!) wären mir die Bilder der Wasseramseln im Flug nicht so gut gelungen. Mit dem TK 1.4 lässt der Autofokus nach, immer noch sehr gut aber subjektiv doch langsamer als ohne. Ich freue mich schon auf die Libellensaison für LIF (Libellen im Flug).
Schwächen habe ich eigentlich keine entdeckt, vielleicht die Sonnenblende welche zu lang ist und einen empfindlichen Schraubmechanismus hat. Heute ist sie mir auf den Boden gefallen und sie lässt sich nur noch schwer aufstecken, wahrscheinlich hat sich etwas verzogen. Ich wollte mir aber eh eine kürzere Sonnenblende besorgen die permanent drauf bleibt und auch noch aufgesteckt in den Fotorucksack passt. 
Hier noch 2 Bilder 

Sperling

 

Löwenzahn

 

 

viele Grüsse

Karsten

 

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Ich habe mir die von Sardinien (#223, vielen Dank) empfohlene kurze Streulichtblende gekauft, passt super und einen Objektivdeckel gibt es noch dazu. Die Blende bleibt aufgeschraubt auf dem Objektiv und passt trotzdem mit angesetzter Kamera in den Fotorucksack (LOWE Pro 250 flip), Klasse.
Momentan benutze ich das PL100-400 gar nicht mehr obwohl manchmal mehr Brennweite gut wäre, aber die Schärfe der PL200 verbunden mit der Lichtstärke begeistert mich sehr. Falls nötig wird halt etwas mehr gecropt...
Hier noch ein Bild einer Gebirgsstelze, precapture mit der G9. Bin mal gespannt was die neue Firmware 2.4 für den Autofokus bringt, ich finde es toll das Panasonic die G9 immer noch mit updates versorgt.

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...
  • 3 weeks later...

Gestern Abend habe ich erstmals das f/4 280 mm im HiRes Modus mit der Nachführung (Mond Einstellung) iOptron Skygider Pro eingesetzt. Ohne die Nachführung sind die HiRes Ergebnisse schlechter, als "normale" RAW Aufnahmen.

ISO 200 f/4 5199 x 2924 Gigapixel Faktor 1,42

Ausschnitt 2193 x 1782:

 

 

 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Konnte es kaum glauben, heute einen Wiesenknopfameisenbläulling zu sichten. Habe sogar 2 gesehen. Die Pflanze wurde vor zwei Jahren neu vom Naturschutz kultiviert und dieses Jahr trägt es erstmals Früchte.

 

 

Edited by Schiebi
Link to post
Share on other sites

 

 

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Schiebi:

Konnte es kaum glauben, heute einen Wiesenknopfameisenbläulling zu sichten. [...]

Gratuliere!  🥂
Nachdem schaue ich mir schon seit Jahren die Augen wund. Dabei haben wir genügend Wiesenknopf. Vermutlich fehlt es an der passenden Ameisenart.

Für alle, die die Sensation nicht zu würdigen wissen:
https://baden-wuerttemberg.nabu.de/tiere-und-pflanzen/insekten-und-spinnen/schmetterlinge/artenportraits/03721.html

Ich finde, eindrucksvoller kann man nicht zeigen, dass in der Natur alles mit allem zusammenhängt!

 

Schade, dass das hier ein technischer Thread ist. Der Wiesenknopf-Ameisenbläuling  wäre auch hier gut aufgehoben:

 

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • [[Template core/front/widgets/relatedContent is throwing an error. This theme may be out of date. Run the support tool in the AdminCP to restore the default theme.]]
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich!

×
×
  • Create New...