Jump to content
Sign in to follow this  
Dirk3791

Starterkit mit Panasonic 12 - 60 oder 14 - 140 II

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,

 

ich habe mich nach intensiver Recherche für die G81 entschieden. Nur die Frage ist abschließend mit welchem KIT-Objektiv "zum Start". Hier kann man ja

noch mal so richtig Geld sparen im Vergleich zum Einzelkauf!

 

Was den Brennweitenbereich angeht ist es schön - insbesondere im Urlaub - sehr universell aufgestellt zu sein. Zumal ich jemand bin der immer 

noch ungern "draußen" Objektive wechselt.

 

Nach Analyse meiner Fotos muss ich aber sagen, dass ich doch selten über 130 gehe mit meiner DSLR im APS-C Format. Die meisten werden deutlich 

unter 100 gemacht. Zudem habe ich ja noch eine Lumix FZ1000.

 

Kurzum:

 

- Kann jemand die Bildqualität beider Objektive aus "eigener Erfahrung" heraus miteinander vergleichen? Hat das 12-60 einen deutlich sichtbaren Qualitätsvorsprung

  zum 14-140 II im Brennweitenbereich bis 60? - Zum Beispiel was die Auflösung/ Schärfe zu den Rändern hin betrifft?

  Falls nein, würde ich dann eher zum 14-140 II tendieren, da die Abmessungen ("eingefahren") ja ähnlich sind (siehe unten).

  Falls ja, würde ich gute 240 Euro sparen und da 12-60 nehmen. 

 

-  Findet ihr, dass die 12mm Weitwinkel einen deutlichen gestalterischen Vorteil bringen?

 

- Wie verhalten sich beide im Videobetrieb? FHD / 4K?

 

- Was ist mit der Fokusgeschwindigkeit?

 

- Habe ich noch einen Aspekt vergessen?

 

Hinzu käme, dass ich mit dem 12-60 eine staub- und spritzwasserfeste Kombi hätte...

 

Von den Abmessungen und dem Gewicht her tun sich ja beide nicht viel (12-60: 7,1cm 210 g) zu (14-140: 7,5cm 265g).

 

Meine Bedenken: Wenn ich z.B. zwecks guter Bildgestaltung mein Objekt nicht zentral platziere, sondern eher zum Rand hin, sollte ein Objektiv ja hier

möglichst noch gut auflösen, zumal ich unter 16 MB ja nicht die Rerserven wie unter 24 MB habe, für einen späteren nennenswerten Zuschnitt.

Da bringt es mir doch nichts, wenn das Objektive in der Bildmitte super scharf auflöst und dann auffallend zu den Rändern hin abfällt, oder? 

 

Vielen Dank für Eure Hilfe!!!

 

Dirk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das 14-140 ist für seine Bauart ein sehr gutes Objektiv, das sehr viel praktischen Nutzen bietet. Vor allem in der Anfangszeit war es gerade für Video sehr wichtig und auch sehr gut eben dafür abgestimmt.

 

Ganz klar spielt das PL 12-60/2,8-4 in einer anderen Liga. Gerade wer mit 4K arbeitet, merkt das sofort. Ich meide gerade bei 4K mein 14-140.

 

Für 4K, natürlich auch für Foto, ist das Triple der PLs 8-18/12-60 und mit Sicherheit auch das heiß erwartete 50-200 ein deutlicher Qualitätsgewinn. Das gilt auch für das 100-400.

 

Ob dir das die Mehrkosten wert ist, musst du selbst entscheiden.

Tests vom 12-60 gibt es genug, z.B. hier:

https://www.digitalkamera.de/Zubehör-Test/Testbericht_Panasonic_Leica_DG_Vario-Elmarit_12-60_mm_F2_8-4/10480.aspx

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man sich in Dirks Beitrag die Angaben zu Preis und Gewicht ansieht, ist hier aber wohl das 12-60/3,5-5,6 gemeint. Ich weiß nicht, ob da ein so großer Vorteil zum 14-140 gegeben ist.

 

Äh... zu spät

Edited by melusine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das einfache Kit hatte ich gar nicht auf dem Schirm.

Das hatte ich nie in der Hand. Soll ziemlich gut sein. Aber die Brennweitenspanne des 14-140 würde ich dann im Vergleich dazu wahrscheinlich vorziehen.

Edited by Lumix

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann das 14-140 sehr empfehlen. Der Brennweitenbereich reicht für alle Standardanforderungen - und die Qualität auch. Einziger Mangel ist die geringe Lichtstärke. Dem kannst Du für den Anfang mit dem preiswerten 20/1.7 abhelfen. Das ist qualitativ gut (aber Autofocus nicht der Schnellste) und eignet sich gerade auch wegen des etwas weiteren Bildwinkels gut für Innenaufnahmen. Kircheninneres im Urlaub oder mal bei einem Familienfest... 

 

Alles weitere ergibt sich dann mit zunehmender Erfahrung. Das Objektivangebot von MFT bietet eigentlich für jeden Bedarf das Gesuchte, oft auch in mehreren Preisabstufungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Will man langfristig im MFT System bleiben, ist das 14-140  sehr zu empfehlen, wenn es mit der Zeit mit leistungsfähigeren Objektiven (nur auf die Abbildungsleistung bezogen) ergänzt wird.

 

-Findet ihr, dass die 12mm Weitwinkel einen deutlichen gestalterischen Vorteil bringen?

deutlich würde ich nicht sagen. 2 Aufnahmen mit 14 mm als Panorama sind eine Alternative

 

- Wie verhalten sich beide im Videobetrieb? FHD / 4K?

das 14-140 ist video optimiert

 

- Was ist mit der Fokusgeschwindigkeit?

das 14-140  kommt mit einer minimalen Auslöseverzögerung daher und ist eines der schnellsten und treffsichersten MFT Objektiv überhaupt

 

Zum 12-60 kann ich nichts beitragen, da nicht im Einsatz.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für Eure Hilfe!!!

 

Eure Antworten konnten mir weiterhelfen. Da keine der Linsen einen deutlichen qualitativen Vorsprung hat, "wie es scheint", werde ich mich für das 14-140er entscheiden.

Die Abdichtung beim 12-60er gegen Spritzwasser und Staub werde ich jetzt mal vernachlässigen, da ich die Kamera sowieso eher ungern Regen aussetzen werde. Und für "Minus"-Temperaturen

ist sowohl die G81 als auch das Objektiv nicht zertifiziert laut Herstellerangaben. Dafür habe ich dann immer noch meine Pentax.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Frank-HL
      Ich verkaufe:

      - Canon M50 Body
      - Canon 15-45mm f3.5-6.3 EF-M Objektiv
      - Original Canon-Ladegerät inkl. Akku
      - USB Ladegerät LOOKit mit 2 Slots inkl. 2 x Akkus
      - Kameragurt
      - OVP
      - Canon EOS M50 - Das umfangreiche Praxisbuch von Christian Sänger und Kyra Sänger

      Zustand: Gebraucht.

      Die Kamera befindet sich technisch wie optisch in einem tadellosen Zustand. Kaufdatum 05/2019.
      Originalrechnung vorhanden.

      Privatverkauf, daher keine Garantie, Gewährleistung oder Rücknahme.
      Eine Besichtigung vor Ort ist nach Terminabsprache jederzeit möglich.

      Versand möglich (nur innerhalb Deutschland).

      Mögliche Zahlungsmöglichkeiten: Überweisung, Barzahlung bei Abholung.
    • By jan7411
      Verkaufe ein wenig gebrauchtes

      Panasonic H-FS12060E LUMIX G Vario 12-60 mm F3.5-5.6 ASPH. Objektiv (5x Zoom, Power O.I.S. Bildstabilisator, Staub-/ Spritzwasserschutz).

      Kam bei mir kaum zum Einsatz.

      Auf der Linse war immer ein UV Filter zum Schutz angebracht.

      Inkl. Versand per DHL möchte ich gerne 190 Euro dafür haben.

      Bezahlung erfolgt per Überweisung oder Paypal (for Friends).
    • By cosmovisione
      ... und zwar in erster Linie (1) in RAW und in zweiter (2) bei den kameraeigenen Jpegs.
        Es geht mir nur um die Bildqualität. Video egal, Schnelligkeit egal, Sonder-Feautures egal, Gewicht egal, ...   Was würdet ihr sagen?  
    • By Dirk3791
      Guten Tag Community,
       
      ich habe mir letzte Zeit viele Testberichte und YouTube Berichte angeschaut, aber letztendlich wurde ich dadurch eher verunsichert, anstatt aufgeklärt.
      Nun suche ich hier tatkräftige Unterstützung bei Euch.
       
      Vielleicht mag mir ja einer helfen. 
       
      Zu mir:
      Ich fotografiere schon längere Zeit (Landschaft, Street, Architektur, Portrait, gerne Tiere in Bewegung (Pferde, Hunde, Katzen...). - Wir leben auf einem Bauernhof!
       
      Über die Pentax K30 habe ich den Einstieg gefunden in das DSLR-Lager. Mittlerweile besitze ich die K3-II, Nikon D300, D600 und die Panasonic Lumix FZ1000.
      Und jetzt will ich das Lager wechseln oder zu mindestens erweitern, was überlegt sein will!
       
      Zwischenzeitlich habe ich aber gemerkt, dass ich die Kameras immer weniger gern mit auf Reisen/ Tour nehme, höchstens noch die FZ1000, da sie mir insbesondere mit diversen Objektiven, Teleobjektiven zu "klobig" sind. Gerade bei der Streetfotografie fällt man immer auf, was mich mittlerweile stört. Dazu gesellt sich natürlich der Kitzel nach was Neuem.
      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
      Ich glaube ich könnte mein Hobby wieder etwas mehr in Schwung bringen, wenn ich ein etwas kleineres, unscheinbareres Format hätte. Möchte aber möglichst wenig Abstriche bei der Bildqualität hinnehmen!
      Die Videofunktion wird für mich auch immer interessanter, bleibt aber "Nebengeschäft".
      Ich habe zwar noch keine Verwendung für 4K, aber wenn das Teil die Funktion hat kann es ja nicht schaden.
       
      Ins Auge habe ich die Panasonic G81 und die GX80 mit dem KIT 14-140 gefasst. Bei MFT glaube ich zudem, dass die Objektive kleiner und erschwinglicher sind, da sie nicht für einen so großen Sensor gebaut werden müssen.
       
      Finde aber auch die Sony A6000 mit SELP-1650 ggf. inkl.SEL-55210 sowie die A6300 interessant. Meine Budgetvorstellung für die Erstausstattung liegt bei max. 1.200 Euro. Später folgen 2-3 lichtstarke Festbrennweiten... in den Dimensionen a 200-300 Euro.
       
      Super schön finde ich die GX80. Ich kann mir nur LEIDER nicht vorstellen sie länger am Stück rumtragen zu wollen. Sie liegt mir nicht gut in der Hand. Sie würde deshalb vermutlich zwischenzeitlich immer wieder
      in die Fototasche zurückwandern. 
       
      Die G81 hat ja alle Funktionen der GX80. Sie liegt mir besser in der Hand, ist entsprechender leider auch größer + "wetterfest". + Mikrofonausgang + flexibleres Display + angenehmerer Sucher
      und dafür leider ca. 300 Euro teurer. Zu wetterfest: setzt natürlich auch entsprechende Objektive voraus, was das 14-140 schon mal nicht ist. So viele wetterfeste hat Panasonic gar nicht...
      Und die tollen 4K-Fotofunktionen: Was bringen mir 30 Bilder in der Sekunde bei bewegten Objekten, wenn nicht nachfokussiert wird?  Weiß nicht...
       
      Und die Bildqualität bei nicht strahlendem Sonnenschein/ Herbst / Dämmerung (?). Mit dem Bildstabilisator soll man ja noch was wett machen können.
      Wobei 1.600, max. 3.200 höher bin ich bisher ungern mit der ISO gegangen. 
       
      Über Touchscreen zu fokussieren und zudem auszulösen (geht doch, oder?) finde ich aber super genial. Die Funktion reizt mich am meisten. Bedenken habe ich hingegen bei 16 MP.
      Da sollte der Bildausschnitt möglichst direkt sitzen. Und wie gut der Autofokus (AF-C) ist im direkten Vergleich zur Sony...
       
      Die Sony 6000/ 6300 liegt mir vom Body auch sehr (klein und fein). Hier sehe ich einen deutlichen Unterschied in Sachen Bildqualität, ISO-Stärken und besseren, schnelleren Autofokus.
      Zumindest habe ich es so öfters gelesen. Hat einer einen direkten Vergleich zu Panasonic aus eigener Erfahrung? 
       
      - Wie sieht es mit Objektiven aus. Welches Lager -> E-Mount oder MFT bietet die breitere (auch Gebraucht-) Objektivauswahl mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis?
        Dabei sind Objektive über 600.- Euro für mich "tabu".
        Ich bräuchte zumindest ein Reisezoom (12/14-100/200, 1-2 lichtstarke Festbrennweiten 12/14, 25, 30 mit 1,7 / 2,8 ggf. ein lichtstarkes, gutes Zoom 14-60.
      - Kann man mit den KIT-Objektiven starten? Die Meinungen gehen soooooooooooo quer. Gerade bei Sony bin ich total verunsichert. Ich weiß nicht ob dabei manche Äpfel mit Birnen vergleichen.
        Die einen testen so, die anderen Magazine so...
       
      Kurzum:
      Sieht einer erheblichen qualitativen Unterschied möglichst aus eigener Erfahrung zwischen den genannten Modellen von Panasonic vs Sony?  
      Wäre die G81 die richtige Wahl oder sind die Einbußen bezüglich der Bildqualität zur Sony A 6000 "deutlich"?
       
      Vielen Dank für Eure Hilfe und tut mir leid für diesen Roman!!!
       
      Dirk
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
    • By Raumfahrer
      Diese Frage ist sehr ernst gemeint und beschäftig mich seit die neue A7RIII und die A9 bekannt gegeben wurden und hier wieder fleissig diskutiert wird. Ich möchte eure Beweggründe nachvollziehen können und wissen ob es vielleicht Leute gibt denen es wie mir geht. Aus diesem Grund würde ich mich über ein paar ernste Feedback's von allen freuen, die sich mit dem Thema beschäftigen.
       
      Meine Überlegungen dazu:
      - Ich will die Kamera, weil ich die noch höhere Auflösung brauche: Was macht denn jemand damit? Crop ist ein Argument, aber sonst? Mein grösstes Bild, dass ich drucken lies ist 150cm, mehr Platz habe ich leider nicht und es wir mir dann auch zu teuer. Gibt es den Drucktechniken, die im Stande sind solch hohe Auflösungen zu drucken??
       
      - Ich bin Profi und da zählt nur das Beste: Hier im Forum ist mir einer als Profi bekannt. Wenn dies der Auftraggeber vielleicht verlang, kann ich es nachvollziehen oder einfach weil das Arbeite damit einfacher geht. Wenn ich mir die Runde der Forumsteilnehmer so anschaue, dann gibt es noch ein paar die stechen mit Hammer-Macro-Bilder raus und dann stellt noch jemand in München ihre tollen Bilder aus. Aber die fotografieren beide nicht mit diesen Kameras. Dann haben wir viele die aus meiner Sicht sehr schöne, gelungen Fotos machen und zum Teil mit einer A7RII unterwegs sind (unser Blogger hat glaube ich "nur eine A7II und tolle Bilder). Da frage ich mich: "Drucken diese Leute auch Bilder oder verkaufen Sie oder werden Sie zu Hause am kalibrierten Monitor angeschaut?". Mein Freundeskreis ist der Meinung, dass ich manchmal tolle Bilder mache, dann kommt aber bei 90% der Nachtrag: "Aber meine Fotos mit dem iPhone sind auch nicht schlecht oder...." Für wenn machen wir dann die Fotos, wenn der Unterschied oft nicht bemerkt wird? Sind es die Follower einer Platform oder die Likes im Forum oder die Freude am besseren Foto ganz alleine für mich?
       
      - Jemand braucht den schnellen AF der A9 für seine Art Bilder: Ein Argument, dass ich absolut nachvollziehen kann.
       
      Darum mal meine Fragen ans Forum:
       
      1) Ich brauche die hohe Auflösung weil ich die Bilder drucke und dies heute verlangt wird? Profi? (erwähnt wir in den Diskussionen z.B. immer wieder die Produktfotografie)
       
      2) Ich brauche die hohe Auflösung weil ich viel crope und so mehr Reserve habe?
       
      3) Ich brauche die hohe Auflösung weil ich einfach Freude daran habe (was legitim ist!).
       
      4) Ich brauche den schnellen AF weil ich meist nicht Landschaft/Macro fotografiere.
       
      5) Ich brauche die Dynamikreserve weil ich viel bei "schwierigem" Licht unterwegs bin und dies meine Art von Fotos prägt.
       
      6) Ich brauche die Veränderung der Handhabung wie Touchscreen...weil es mir beim Fotografieren hilft.
       
      7) Ich brauche es eigentlich nicht, aber Fotografieren ist mein Hobby und es macht mir einfach Spass (was auch legitim ist).
       
      8) Frage an die Spezialisten: Kann ein Druck/Fotoabzug heute die immer wieder erwähnten Mikrokontraste/Auflösungen überhaupt umsetzten oder schauen wir uns in Zukunft die Bilder in der Galerie via kalibrierten Grossmonitor an? Was ist mit der Produktfotografie/Werbung?
       
       
      (In der Schweiz hat der Kanton Aargau hat vor ein paar Jahr für ein paar Millionen neue Strassenschilder mit Sehenswürdigkeiten der Umgebung entlang der Autobahn aufstellen lassen. Es wurde gepriesen wie toll die Auflösung dieser Plakattafeln sei und wie man diese dank neuster Technik erstellt hat....tja, wenn ich so mit 120km/h daran vorbei fahre ist dies schon wichtig... aber man kann es heute herstellen und dann wird es auch gemacht, koste es was es wolle).
       
      So, nun bin ich gespannt und nochmals, dies ist keine ironische, sonst ernste Fragestellung. Danke euch!
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy