Jump to content

Empfohlene Beiträge

Leica M240 — 4990 €

Sony A9 — 5299 €

Sony A7 r III — 3500 €

 

Und ob ein GM so lange hält wie ein Leicaobjektiv würde ich bezweifeln.

 

Das sollte aber eigentlich kein ernsthafter Vorschlag für eine Alternative sein, die Konzepte sind schließlich nicht vergleichbar. Mir ging es nur um die hohen Kamerapreise (wobei für mich persönlich vielleicht wirklich ne Leica eine ernsthafte Alternative zu einer so teuren Sony wäre, wenn ich so viel ausgeben wollte ...)

bearbeitet von leicanik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leica M240 — 4990 €

Sony A9 — 5299 €

Sony A7 r III — 3500 €

Die M240 ist seit bald 5 Jahren auf dem Markt: https://www.digitalkamera.de/Kamera/Leica/M_Typ_240.aspx Anfangspreis absurde 6200 Euro. Irgendwie ein Äpfel und Birnen Vergleich. Damit möchte ich jedenfalls kein Motocross Rennen fotografieren.

 

Und ob ein GM so lange hält wie ein Leicaobjektiv würde ich bezweifeln.

Kann ich dir auch nicht sagen. Dasselbe wurde vor 30 Jahren von den Canon EF Objektiven gemunkelt. Die funktionieren aber immer noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube aber, dass dieses Gehäusekonzept jetzt ausgereizt ist. Da bringt Sony hoffentlich etwas neues.

WArum? Dafür sehe ich eigentlich keinen Grund.

 

Sie müssen ja nicht mit den A7 konkurrieren - die gibts ja schon, und das schöne ist: sie haben sie selbst. Wenn MFT jetzt den Weg einschlägt, den Panasonic mit GH5 und G9 einschlägt - nämlich in jeder von drei Dimensionen raumgreifender als die A7 - dann gibt es für kleine Cams mit größerem Format eine schöne Nische. Müssten halt nur ein paar entsprechende Linsen neu dazukommen.

bearbeitet von micharl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwie ein Äpfel und Birnen Vergleich.

Stimmt: Feinmechanisches Präzisionsteil mit deutschen Löhnen produziert, mit optisch korrigierten Objektiven gegenüber geschickt und gut genutzter Elektronik für Kameraausstattung und Objektivkorrektur ;)

 

Naja im Ernst, natürlich ist das eine rein subjektive Bewertung, schon klar. Ich fotografiere auch kein Motocross. Mir selbst ist eine Leica ja leider auch zu teuer, aber deren Preis halte ich trotzdem nicht für absurder als z.B. den eines Sony 16-70.

bearbeitet von leicanik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist oberhalb der a6500 auf jeden Fall noch Luft nach oben, insbesondere wenn nun Panasonic mit der G9 daherkommt.

In der a5xxx Reihe ist auch Luft, nur entscheiden sich die Kamerahersteller in der letzten Zeit immer für hoch bzw. höchstpreisige Kameramodelle um sich möglichst weit von den SmartPhone Fotografen abzusetzen.

Das hat inzwischen seinen Preis.

Ein Apple iPhone ist auch nicht billig.

bearbeitet von Musicdiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist oberhalb der a6500 auf jeden Fall noch Luft nach oben, insbesondere wenn nun Panasonic mit der G9 daherkommt.

 

 

Was nutzt der beste Sensor in einer Sony APS-C Kamera, wenn es an hochwertigen, dafür gerechneten Objektiven fehlt? Die aktuell von Sony verfügbaren Objektive reizen jedenfalls nicht

das Potential des Sensors aus. Auf der anderen Seite hauen sie für FF ständig neue Knaller raus, aber die will sich ja sicher keiner an eine A6500 hängen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

„But the G9 might pushes Sony to release a new A6700 camera with the A9 features and priced below $2,000. I am sure many SAR readers would love to get this one right?“ halte ich allerdings für doch noch ein bisschen dünn, um bereits ernsthaft auf eine konkrete Kamera in 2018 zu spekulieren.

Aber ich denke auch, dass es keine billige wird. Die Zeiten scheinen erstmal vorbei. Ist ja vielleicht auch nicht so schlecht, es könnte helfen, die Verweildauer beim Konsumenten wieder zu erhöhen und so den Elektronikschrottberg langsamer wachsen zu lassen. Auch eine Methode, Nachhaltigkeit und Umweltschutz zu fördern ;)

bearbeitet von leicanik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was nutzt der beste Sensor in einer Sony APS-C Kamera, wenn es an hochwertigen, dafür gerechneten Objektiven fehlt? Die aktuell von Sony verfügbaren Objektive reizen jedenfalls nicht

das Potential des Sensors aus. Auf der anderen Seite hauen sie für FF ständig neue Knaller raus, aber die will sich ja sicher keiner an eine A6500 hängen!

Teils, teils. Das 24er ist doch gut, das 1,8/35 auch, das 50er auch. Vom 10-18 habe ich auch immer nur Gutes gelesen. Von den FF könnte man das 28er, das 55er, das 1,8/85 noch ganz gut verwenden. Ein hochwertiges APS- Telezoom, das kleiner ist als das 70-200, fehlt leider.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn die Verweildauer beim Kunden kürzer werden mag, landen die Kameras danach ja nicht alle in der Mülltonne. Wenn Du das so machst, sag mir Bescheid wo Deine Mülltonne steht. :P

Stimmt natürlich. Trotzdem denke ich, dass durch die schnellen Zyklen und nach mehreren Weiterverkäufen der Wert so schnell sinkt, dass die Sachen früher ausrangiert werden. Statistisch belegen kann ich das allerdings nicht, ist nur eine Vermutung.

bearbeitet von leicanik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn dann eine 6700er Anfang 2018 kommen würde 

 

Welche Haupt-Unterschiede zur A9 würden vermutlich bleiben ?

  • kein Vollformat
  • 11 fps vs, 20 fps
  • nur 1 SD Slot - aber vermutlich UHS-II Support
  • immer noch 1/3 leichter
  • Vermutlich 50-60 % günstiger als die A9 (knapp über 4.000)

http://cameradecision.com/compare/Sony-Alpha-a6500-vs-Sony-Alpha-A9

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf der anderen Seite hauen sie für FF ständig neue Knaller raus, aber die will sich ja sicher keiner an eine A6500 hängen!

Doch sicher. Im Telebereich mache ich das sehr wohl. Makro auch. Wie ist das denn bei Canon und Nikon? Genau gleich! Es fehlt bei Sony höchstens ein erstklassiges Standardzoom für APS-C mit gutem Preis-Leistungsverhältnis.

Gestern habe ich eine Werbung meines Händlers gesehen. Das neue 80er Makro von Fujifilm ist bald lieferbar. Preis CHF 1398 ! Das wirklich erstklassige Sony FE 90 ist über 400 Fr. günstiger. Da frage ich mich weshalb sich alle über die ach so teuren Sony Objektive beschweren.

Und ach ja das für APS-C gerechnete Fuji ist 150 Gramm schwerer als das beileibe nicht leichte Sony.

Was soll Sony denn jetzt genau für APS-C entwickeln und was soll der Nutzen sein? Sorry aber da wird kaum was kommen. Das FE 70-200f4 passt übrigens auch perfekt an die A6x00.

bearbeitet von octane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was soll Sony denn jetzt genau für APS-C entwickeln und was soll der Nutzen sein? Sorry aber da wird kaum was kommen. Das FE 70-200f4 passt übrigens auch perfekt an die A6x00.

Genau dafür wünsche ich mir was. Das 70-200 wirkt schon verflixt groß an der A6x00, das 55-210 ist ganz nett, aber am langen Ende nicht der Brüller und recht lichtschwach. Etwas zwischen beiden wäre schön. Und ein passendes 135er.

Stimmt schon, dass es bei den DSLRs oft ähnlich ist, aber da sind durch die dickeren Kameras die Ungleichgewichte zwischen Gehäuse und Objektiv nicht so groß.

Keine Ahnung, ob das technisch vernünftig umzusetzen wäre, aber fein wäre es schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Doch sicher. Im Telebereich mache ich das sehr wohl. Makro auch. Wie ist das denn bei Canon und Nikon? Genau gleich! Es fehlt bei Sony höchstens ein erstklassiges Standardzoom für APS-C mit gutem Preis-Leistungsverhältnis.

 

Genau, es fehlt  ein erstklassiges Standardzoom für APS-C mit gutem Preis-Leistungsverhältnis, bzw. das bisherige 16-70 sollte durch ein besseres Objektiv ersetzt werden, denn die Auflösung des alten Objektivs reicht für die neueren APS-C-Kameras von Sony nicht mehr aus.

bearbeitet von Joachim3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×