Jump to content

Umfrage: Display oder Sucher? Elektronisch oder optisch?


Display oder Sucher? Optischer oder Elektronischer Sucher?  

409 members have voted

  1. 1. Wie fotografierst du am liebsten?

    • via Kamera-Display
      42
    • durch einen elektronischen Sucher
      326
    • mit einem optischen Sucher
      41


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Der elektronische Sucher ist der konsequenteste Schritt nach der Aufgabe des Spiegel/Prisma Systems.

Der direkte Blick der Verlängerung des Sichtfeldes der objektive ist zwar das Display als analoges Equivalent zur Mattscheibe,

aber der dunkle "Kasten" mit dem Schwarz drumrum macht das Motiv erst auffällig.

Das Display hat zuviel bewegten "Gegend" die das Auge ablenken.

Nur beim Macro in der Nähe ist die Mattscheibe in der Lage Konzentationspunkt für das Motiv zu sein.

Hier zählt die Beweglichkeit des Displays wie sonst nie.

Die große Freiheit des digitalen Suchers gegenüber dem starren analog/optischen Sucher kann man nur über

den direkten Vergleich mit einem "Schätzchen" erfahren.

 

mfg

 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 110
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ich habe für den elektronischen Sucher abgestimmt, obwohl mir das Display fast genauso wichtig ist. Jedesmal, wenn ich eine Leiter bräuchte oder auf dem Bauch liegen müsste, um durch einen Sucher zu schauen, ist das klapp- und schwenkbare Display unverzichtbar. Bei Fotos aus Augenhöhe (was am häufigsten vorkommt) ist es der Sucher.

Mir hätte bei der Umfrage auch ein Gewichtungssystem besser gefallen als dieses "Entweder - oder". Die wenigsten wollen sich wohl auf eine Möglichkeit festlegen. Ich habe zwar EVF gewählt, aber wie viele andere schon erwähnt haben, hat das Display absolut seine Berechtigung, vor allem, wenn man damit ständiges Bücken, Herumkrabbeln oder sich selbst Verbiegen vermeiden kann. Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. Meine Wahl wäre: EVF 70 % Display 30 %.

Das ist situationsabhängig. Aber bei Sonnenlicht eindeutig der elektronische Sucher z.b. auch der VF4

Jeder von mir bisher getestete EVF (und das sind einige) hat bei Verwendung einer Sonnenbrille komplett versagt. Sucher und Brille ist ohnehin schon keine optimale Kombination, aber mit einer Sonnenbrille sieht man praktisch gar nix mehr im EVF. Da ist sogar ein sehr helles und kontrastreiches Display noch deutlich überlegen (wie es vielen Kameras allerdings leider (immer noch) fehlt).

 

Das einzige was bei greller Sonne und Sonnenbrille wirklich funktioniert ist ein optischer Sucher. Was auch einer der Hauptgründe ist, dass ich im KB-Bereich ausschliesslich mit Nikon arbeite.

Edited by Meltac
Link to post
Share on other sites

Es kommt drauf an ... An der Lumix definitiv der elektronische Sucher - an einer DSLR wäre es der optische. Display ist eindeutig Plan B - außer an meiner X10, da ist der optische nur Notbehelf, wenn sonst nichts zu sehen ist, da er nicht das komplette Bild anzeigt und für mich als Linksgucker zu sehr in der Mitte steckt. Die elektronischen sind inzwischen einfach nur so gut geworden, dass sie mit dem WYSIWYG den optischen meist ausstechen ...

Link to post
Share on other sites

Ich fotografiere zu 95% durch den Sucher meiner G5.

Das Display nutze ich nur bei bodennahen Aufnahmen.

Der Sucher hat für mich klare Vorteile:

schnellere Motiverfassung, vor allem bei bewegten Motiven,

keine Störung von außen, wie Lichteinfall von der Sonne oder reflektierende Neonröhren, keine Spiegelungen,

dadurch hat man eine viel bessere Ansicht des Motives.

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich verwende alle drei Varianten.

Am liebsten verwende ich den optischen Sucher.

 

Gründe:

Bei Macro kann ich durch die schmale Schärfenebene bei Offenblende und Springblende viel besser in die Schärfenebene schwenken.

Auch hebt sich die Schärfenebene im OVF viel besser ab als im EVF.

Bei Sport ist mit der EVF zu träge in hinkt dem Motiv zu stark hinter her.

So ist eine Motivverfolgung mit dem EVF nicht so einfach wie mit dem OVF.

Bei heller Umgebung ist mir der EVF zu dunkel und zu kontrastreich.

 

Anmerkung:

Den Sucher benötige ich nur zur Bildgestalltung und Bestimmung des Ausschnitts.

Gelegentlich verwende ich eine Kamera mit EVF und OVF parallel.

Der OVF ist mein Favorit.

 

Gruß

Waldo

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

  1. via Kamera-Display?   NEIN,  geht nicht Im Sonnenlicht.

     

  2.  durch einen elektronischen Sucher?  JA, alle Informationen sind klar da.

     

mit einem optischen Sucher?   NEIN, Motiv allein, das kann 's nicht sein.

Edited by bonzo
Link to post
Share on other sites

Beides ist natürlich sinnvoll, wobei der elektronische Sucher immer hell, genau, eine große Darstellung hat und vom Umgebungslicht unabhängig ist, während der Displaysucher variabler in der Persektive genutzt werden kann. Bei den neuen Kameras, die keine Unterbrechung des Bildes beim elektron. Verschluss und einen hochauflösenden el. Sucher mit Fokusierhilfe haben, ist für mich der optische Sucher überflüssig geworden.

Link to post
Share on other sites

Ich habe für den EVF abgestimmt, weil ich ihn öfter nutze. Aber ein Klapp-Display muss die Kamera ebenfalls haben. Somit müsste auch beides als Antwortoption zur Verfügung stehen.

 

Andererseits, würde ich eine Wahl treffen müssen, bei denen nur diese Eigenschaften den Ausschlag geben, würde ich eher auf ein EVF verzichten und nur mit einem Klapp-Display arbeiten.

Link to post
Share on other sites

Meine erste Systemkamera war eine Samsung die nur ein Display hatte. Bei grellem Sonnenlicht konnte ich nichts mehr erkennen. Später musste ich zum Fotografieren auch immer meine Lesebrille aufsetzen.

Der EVF meiner Olympus ist für mich daher ein Segen. Display nur noch wenn es die Aufnahmesituation nötig macht.

Link to post
Share on other sites

Alles auf Kopfhöhe, horizontal und vertikal -> Sucher

drüber -> Display

wenn drunter, aber hinknien möglich -> Sucher

wenn nicht -> Display

horizontale Abweichung vom Kopf nötig, aber Bewegung nicht möglich -> Display

 

Hier hat die a7 den Nachteil, dass das Display nur auf einer Ebene klappbar ist. Wenn man Hochkant-Bilder aus Bodennähe machen möchte, ist das hoffnungslos, ohne eine moderne Kunst-Haltung einzunehmen.

Link to post
Share on other sites

Ganz klar der optische Sucher - ist optisch am klarsten, verbraucht keinen Strom, ist sofort einsatzbereit, auch wenn die Kam nicht eingeschaltet ist.*

 

:)

 

Dann kommt der EVF. Ist einfach unmittelbarer als das Display.

 

Zum Schluss das klappbare Display - ist aber für mich 1. Wahl, wenn ich "aus der Hüfte" schießen will, d.h. auf Augenhöhe von Kindern oder wenn ich möglichst unaufdringlich fotografieren möchte. Und ebenso unverzichtbar beim Arbeiten mit dem Stativ, gerade bei niedrigen Standpunkten.

 

 

 

 

*) P.S.: meine Spiegelreflex kann ich dauernd eingeschaltet lassen, sogar zuhause im Regal oder  im Kamerarucksack. Ein Druck auf den Auslöser, und sie ist wieder schussbereit.

Link to post
Share on other sites

Sorry, aber ich kann hier leider nicht abstimmen, weil eine "Sowohl als auch"-Option fehlt. Für mich ist es absolut situationsbedingt, ich habe keine dogmatische Präferenz außer der: ein Kamera MUSS für mich beides haben, einen EVF und ein klappbares(!) Display

Hi,

 

so sehe ich das auch.

 

Sucher UND Display. Je nachdem.

Sucher inzwischen lieber elektronisch als optisch.

 

VG

Christian

Link to post
Share on other sites

Alles auf Kopfhöhe, horizontal und vertikal -> Sucher

drüber -> Display

wenn drunter, aber hinknien möglich -> Sucher

wenn nicht -> Display

horizontale Abweichung vom Kopf nötig, aber Bewegung nicht möglich -> Display

 

Hier hat die a7 den Nachteil, dass das Display nur auf einer Ebene klappbar ist. Wenn man Hochkant-Bilder aus Bodennähe machen möchte, ist das hoffnungslos, ohne eine moderne Kunst-Haltung einzunehmen.

 

Sehe ich so ähnlich. Aber ich habe mich auch schon auf den Bauch gelegt, um Fotos von Kindern zu bekommen. Nebenbei ist das liegend fotografieren für meinen Rücken wesentlich besser als hinknien, Kamera in Bodennähe halten und auf das geklappte Display schauen.

 

P.S.: Kamera auf Armeslänge in Augenhöhe halten sieht doch einfach nur peinlich aus

Link to post
Share on other sites

Vor einiger Zeit habe ich mal eine Führung durch die unterirdischen Gänge einer alten Burg mitgemacht, die sehr spärlich beleuchtet waren. Ich habe darin mit meiner A7 und einem 25mm Distagon mit leicht geschlossener Blende einwandfrei fotografieren können. Die Mitbesucher haben mit alle etwas erstaunt angeschaut, dass man in den dunklen Bereichen noch einwandfrei fotografieren konnte. Die ISO lagen zwischen 3200 - 6400 und die Aufnahmen waren einwandfrei!

 

Das geht natürlich kaum mit einem optischen Spiegelreflex-Sucher, da würde man im Dunkeln stehen!

 

Man muss es ganz klar erkennen, der Spiegelkasten ist von Gestern! Nicht weil der Anwender damit nicht leben könnte, nein, die Spiegelkastentechnik ist viel zu aufwändig und daher auch sehr kostenintensiv. Der EVF, der technisch gesehen immer besser wird, ist da wesentlich profitabler für die Kamerahersteller in seiner Massenproduktion!

Link to post
Share on other sites

Antwortet man auf eine Frage, was man "am liebsten" macht, spiegelt das nicht immer wieder, wie man es im Alltag auch tut.  Ich fotografiere zwar am liebsten mit optischen Suchern, vielleicht auch aus vielen, vielen Jahren Gewohnheit, der Sucher ist aber nicht alles. Daher habe ich doch meistens meine MFT Kamera dabei und nutze dann eben den EVF. Wenn alle Faktoren, wie Gewicht, Video-Funktion, fast geräuschloses Auslösen usw. addiert werden, dann ist mir insgesamt die EVF-Kamera lieber, die genannten Vorteile überwiegen für mich den Gewinn durch einen OVF. 

 

 

Link to post
Share on other sites

Ich mache mit meiner Olympus E-M5 Mark II ausschließlich Blumenaufnahmen mit einem Leica-Makroobjektiv. Unabdingbar ist dabei das dreh- und schwenkbare Display und die 12-fache Vergrößerung vom Fokuspunkt. Wenn es die Verhältnisse zualssen, dann wird zur Erreichung einer maßgeschneiderten Tiefenschärfe Foto-Stacking eingesetzt. Da sich meine zu fotografierenden Objekte fast ausnahmslos in Bodennähe befinden, müßte ich mich mit einem Sucher bei jeder Aufnahme auf den Bauch legen!

Link to post
Share on other sites

Ich nehme am häufigsten den elektronischen Sucher. Aus analogen Zeiten kenne ich auch die optischen Sucher mit einfacher Mattscheibe und mit Schnittbildentfernungsmesser.

Den elektronischen Sucher benutze ich besonders gern an sonnigen Tagen, wenn das Display trotz größter Helligkeitseinstellung nur noch schlecht abzulesen ist.

Auf den optischen Sucher konnte ich erstaunlich schnell verzichten.

In dunklen Räumen, bei Makroaufnahmen und besonders bei Motiven in Bodennähe kann das klappbare Display seine Stärken ausspielen. Der Klappmechanismus war auch ein Kaufgrund.

Ich möchte sowohl auf den elektronischen Sucher als auch auf das Klappdisplay nicht mehr verzichten.

Link to post
Share on other sites

95% der elektronische Sucher, das ist einfach tief drin aus den analogen Zeiten - die 5% sind dann mit dem schwenkbaren Kameradisplay, um ungewöhnliche oder unmögliche Perspektiven bequemer einfangen zu können. Klasse finde ich die kontextabhängige Steuerung und Konfigurierbarkeit der Anzeigeinformationen bei den aktuellen Systemkameramodellen.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...