Jump to content
da_habakuk

darktable für windows

Empfohlene Beiträge

hi,

 

für alle die mal was neues probieren wollen gibts darktable jetzt als offziellen testbuild für windows. da ich selber nur linux verwende kann ich zur qualität des builds nichts sagen - bin aber nach wie vor begeistert von der software.

 

es ist vielleicht nicht immer so einfach wie die kommerziellen alternativen aber mit ein bisschen probieren und/oder youtube tutorials kommt man recht schnell sehr weit.

 

viel spaß beim probiern.

 

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir das Testbuild mal heruntergeladen. Gleich bei den ersten Versuchen merkt man, dass Lichter- und Schattenrückgewinnung eine der Stärken des Programms ist.

Sehr positiv habe ich auch bemerkt, dass es für sehr viele Kameras komplette Profile gibt, z.B. zur Rauschunterdrückung in Abhängigkeit der ISO.

 

Leider scheitere ich oft an der Bedienung:

Wie ruft man die Hilfe auf, es gibt ja keine Menüsstruktur und F1 funktioniert auch nicht? Kann man das Manual als PDF irgendwo herunter laden?

Aus Neugier habe ich mal etliche Module aus "Weitere Module" hinzugefügt, kann sie aber nicht mehr ausblenden. Wie werde ich die wieder los?

Wenn man in der "Dunkelkammer" den Filmstreifen eingeblendet hat kann man dort nicht zum nächsten Bild weiterschalten sondern muss immer über den Leuchttisch gehen. Ist das normal? Dann bräuchte man doch den Filmstreifen unten nicht.

 

Ich wäre dankbar, wenn man mir mit ein paar Tipps unter die Arme greifen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das manual bzw hilfe zujedem modul gibts hier: http://www.darktable.org/usermanual/index.html.php

 

Module kannst du unter "more modules" mit linksklick hinzufügen/favorisieren/entfernen - einfach mehrmals drücken.

 

Unten in der Filmrolle kannst du mit Doppelklick aufs nächste wechseln.

 

Leider fehlen für manche Dinge Keyboard shortcuts...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu den Shortcuts: Im Manual von Darktable sind die wichtigsten Shortcuts im Kapitel 8.4 aufgeführt. Auf der Darktable Mailingliste wurde mal eine  Tabelle mit weiteren Shortcuts zum Ausdrucken gepostet. Leider finde ich diese auf die Schnelle nicht mehr.

 

Wer der englischen Sprache mächtig ist und die Basisfunktionen von Darktable schon kennt, der kann bei Harry Durgin stundenlang Tutorials schauen (weeklyedit.com). Hier finden sich immer wieder neue Ideen wie man Darktable nutzt. Insbesondere finde ich es toll, wie er Masken (parametrische und gezeichnete) verwendet.

 

Videos für Einsteiger finden sich bei den einschlägigen Portalen, aber auch das Manual ist lesenswert.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast silvio

Wer der englischen Sprache mächtig ist und die Basisfunktionen von Darktable schon kennt, der kann bei Harry Durgin stundenlang Tutorials schauen (weeklyedit.com). Hier finden sich immer wieder neue Ideen wie man Darktable nutzt. Insbesondere finde ich es toll, wie er Masken (parametrische und gezeichnete) verwendet.

 

kann ich auch empfehlen, der Typ bringt mich immer wieder zum staunen was der aus Bildern noch rausholt. Vor allem wie er die Werkzeuge des Programms einsetzt um bestimmte Ziele zu erreichen sorgt ein um's andere Mal für "aha" - Momente

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Vienna-Images

Jetzt gibt es Darktable für Windows Version 2.4.0 ! Also ich finde die Software sehr gelungen! Jede Menge Videos in Youtube !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Vienna-Images

Seit heute gibt es ein Update auf Darktable 2.4.1   ! Die Entwickler geben Gas da können sich andere Firmen ein Stück abschneiden vor allem LUMINAR  die es bis heute nicht einmal geschafft haben die Software richtig ins deutsche zu übersetzen und die Käufer mit den Fehlern der Software einfach warten lassen! Hier gibt es den Download >>>  https://github.com/darktable-org/darktable/releases/download/release-2.4.1/darktable-2.4.1-win64.exe

bearbeitet von Vienna-Images

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit heute gibt es ein Update auf Darktable 2.4.1 ! Die Entwickler geben Gas da können sich andere Firmen ein Stück abschneiden vor allem LUMINAR die es bis heute nicht einmal geschafft haben die Software richtig ins deutsche zu übersetzen und die Käufer mit den Fehlern der Software einfach warten lassen! Hier gibt es den Download >>> https://github.com/darktable-org/darktable/releases/download/release-2.4.1/darktable-2.4.1-win64.exe

Im Link hier steht auch was:

 

https://www.systemkamera-forum.de/index.php?/topic/119868-Alternative-zu-Lightroom-6

 

Gesendet von meinem SM-P605 mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab da mal eine Anfängerfrage,

 

wenn ich eine Foto in Darktable bearbeite und dann ein neues Foto durch Doppelklick wähle, wird dann das zuerst bearbeitete Foto automatisch gespeichert?

Wie speichere ich ein bearbeitetes Foto nach der Bearbeitung, kann irgendwie die manuelle Speicherfunktion, wie auch die letzter Schritt rückgängig machen Funktion nicht finden.

 

Danke schon mal für die Hilfe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

wenn ich eine Foto in Darktable bearbeite und dann ein neues Foto durch Doppelklick wähle, wird dann das zuerst bearbeitete Foto automatisch gespeichert?

Die von Dir gemachten Bearbeitungsschritte werden live in einer Sidekick-Datei zum Original gespeichert.

Dateiendung ist, zumindest unter Linux, .xmp.

 

 

 

Wie speichere ich ein bearbeitetes Foto nach der Bearbeitung, kann irgendwie die manuelle Speicherfunktion, wie auch die letzter Schritt rückgängig machen Funktion nicht finden.

Leuchttisch > Speicheroptionen> Speicherziel (Datei auf Festplatte und gewünschten Ordner mit Pfad angeben) > Format-Optionen (hier Dateiformat angeben) > Exportieren.

Von den "Globalen Optionen" solltest Du erstmal die Finger lassen und die Voreinstellungen übernehmen.

Dies ist der Workflow der Linux-Version, bei der Windows-Version sollte es gleich sein.

 

 

Dietger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe darktable für Windows installiert und möchte es lernen. meine RAW daten liegen auf externen Massenspeichern. ich weiss inzwischen, dass ich die einbinden muss (sehen kann ich sie im Feld "Bilder importieren", aber ich kann sie nicht ansprechen. kann mir jemand sagen, was ich als Root verzeichnis eingeben muss, damit standardmässig der externe Speicher angesprochen wird? Umsteigen auf Linux ist keine Option

 

Danke und Gruss Safarts

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du schon Win1803? Seitdem ich das drauf habe funktioniert das browsen bei mir nicht mehr ordentlich. Ich behelfe mir mit externen Programmen, die ich nutze um ein Bild an Darktable zu übergeben. Wenn man schon mal in Verzeichnissen war, kann man auf die per Recent zugreifen. Kann aber sein, das das nur ein spezifisches Problem bei mir ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann man das Manual als PDF irgendwo herunter laden?

 

 

Zur Zeit gibt es unter https://www.darktable.org/resources/ etliche gute Tipps.

Unter anderem auch Links zu PDFs für 2.4. Allerdings nicht in Deutsch.

Englische Version: https://github.com/darktable-org/darktable/releases/download/release-2.4.0/darktable-usermanual.pdf

 

-Didix

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Harry Durgin stundenlang Tutorials schauen (weeklyedit.com).

Bei mir kommt da nur eine leere weisse Seite ??

 

-Didix

 

EDIT:

Aloha ... Harry Durgin hat offenbar zZt andere Prioritäten und hat seine Websites abgeschaltet.

Aber alle seine Videos sind auf Youtube:

https://www.youtube.com/user/harrydurgin/videos

 

EDIT 2:

Ein Teil der weeklyedit informationen kann man noch auf archive.org finden:

https://web.archive.org/web/20171105104438/http://weeklyedit.com/

bearbeitet von Didix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mir soeben ein Videotutorial von Durgin reingezogen:

Zwei Herzen schlagen ach in meiner Brust ..

Einerseits bin ich ja schon eher der TechFreak. Da faszinieren mich solche Sachen wie parametrische Masken und wie Durgin damit umgeht.

Andererseits ist meine Lebenszeit und mein tägliches Zeitbudget doch auch irgendwie begrenzt.

 

Eigentlich möchte ich ja PS/ACR von meinem Rechner verbannen, aber ich komm damit extrem schnell zu guten Resultaten.

Ich frage mich, wieviel hundert Stunden ich in DT investieren muss, bis ich da auf einen grünen Zweig komme?

 

-Didix

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun ja, das Beeindruckenste an diesem Video ist, mit wieviel Aufwand man ein Bild verschlimmbessern kann :D.

 

Da waren auch genau meine negativen Erfahrungen mit RawTherapee: Man kann ja praktisch an allen möglichen und unmöglichen Schrauben drehen und verliert dabei das eigentlich Ziel aus den Augen. Ich will gerne einräumen, dass es Leute gibt, die dabei den Überblick behalten aber ich habe ihn verloren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mir soeben ein Videotutorial von Durgin reingezogen:

Zwei Herzen schlagen ach in meiner Brust ..

Einerseits bin ich ja schon eher der TechFreak. Da faszinieren mich solche Sachen wie parametrische Masken und wie Durgin damit umgeht.

Andererseits ist meine Lebenszeit und mein tägliches Zeitbudget doch auch irgendwie begrenzt.

 

Eigentlich möchte ich ja PS/ACR von meinem Rechner verbannen, aber ich komm damit extrem schnell zu guten Resultaten.

Ich frage mich, wieviel hundert Stunden ich in DT investieren muss, bis ich da auf einen grünen Zweig komme?

 

-Didix

 

 

umlernen ist immer ein Aufwand.. jedenfalls musst du ja nicht so komplexe edits machen wie in dem Video. Helligkeit anpassen, Schatten/Lichter etc regeln und whitebalance/lenskorrektur ist nun wirklich keine Raketenwissenschaft... lediglich entrauschen kann mühsam sein - hier haben kommerzielle Tools einen einfacheren Zugang ;)

 

das Video zeigt ja im Endeffekt nur einen Weg von Vielen - ich würd nicht krampfhaft versuchen sowas nachzumachen... :)

bearbeitet von da_habakuk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... es Leute gibt, die dabei den Überblick behalten aber ich habe ihn verloren.

 

total .. :huh:

 

... .. lediglich entrauschen kann mühsam sein ... ich würd nicht krampfhaft versuchen sowas nachzumachen... :)

 

Das schätze ich an ACR: viel weniger Regler, hervorragender Umgang mit Entrauschen/Schärfen .. und es kommt was Tolles dabei raus.

 

Die Frage ist, ob ich das mit gleich viel (wenig) Arbeitsschritten auch mit DT hinkriege. Ich will ja nicht bei jedem Bild eine Doktorarbeit schreiben :rolleyes:

 

-Didix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(...)

Das schätze ich an ACR: viel weniger Regler, hervorragender Umgang mit Entrauschen/Schärfen .. und es kommt was Tolles dabei raus.

(...)

 

Aber genau beim Entrauschen ist ACR eher umständlich und von den Ergebnissen her auch nicht mit DxO ebenbürtig. Während man in Lightroom sehr sorgfältig die Maske einstellen muss, klickt man bei DxO einfach auf "Prime" und bekommt sichtbar weniger Rauschen als bei Lightroom.

 

Zum nachträglichen Entrauschen schätze ich Neat-Image: völlig problemlos in der Anwendung und liefert hervorragende Ergebnisse. Zwar kann man auch alles Mögliche von Hand optimieren und spezielle Profile erzeugen und speichern aber ich nutze eigentlich nur noch die Standardeinstellung. Viel besser werde ich auch mit sehr viel Aufwand nicht. Vielleicht wäre das die einfachere Alternative für DarkTable?

 

Als Beispiel ein Bild, das ich für einen Abdruck in unserer Vereinszeitschrift bekommen habe (1:1-Crop):

 

post-40604-0-33704700-1535962369_thumb.jpg

 

Kleiner Seitenhieb am Rande: Offenbar rauscht die 700D bereits bei ISO-1600 mehr als meine Lumixen bei ISO-3200

(Schließlich sind wir hier im Systemkameraforum :P )

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...