Jump to content

Empfohlene Beiträge

...Insofern ist meine persönliche Ansicht zum Thema: Ja, solche Produkte kann und darf man ausgesprochen kritisch sehen. Aber meine Kritik gilt mehr dem Vorgang an sich, und ansonsten eher dem Produzenten als dem Konsumenten. Jedenfalls ist man kein Trottel, wenn man an so etwas Spaß hat. Man hat sich nur nicht über den gesamten Zusammenhang ausführlich Gedanken gemacht. Aber wer macht sich die ständig bei jedem Kauf?

Auch wenn in erster Linie die Hersteller, die sich Entwicklung und Produktion vorab von Ihren naiven Kunden bezahlen lassen zu kritisieren sind, darf man Konsumenten, die sich jeden Mist andrehen lassen, ohne "Risiken und Nebenwirkungen", oder einfach nur die Sinnlosigkeit zu bedenken, darf man meiner Meinung nach sehr wohl als Trottel betrachten und das auch offen aussprechen.

 

In Zeiten ständiger "Political Correctness" kann man über meine offen ausgesprochene Meinung zwar empört sein, aber das wird diese und auch mich nicht ändern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast User73706

Auch wenn in erster Linie die Hersteller, die sich Entwicklung und Produktion vorab von Ihren naiven Kunden bezahlen lassen zu kritisieren sind, darf man Konsumenten, die sich jeden Mist andrehen lassen, ohne "Risiken und Nebenwirkungen", oder einfach nur die Sinnlosigkeit zu bedenken, darf man meiner Meinung nach sehr wohl als Trottel betrachten und das auch offen aussprechen.

 

In Zeiten ständiger "Political Correctness" kann man über meine offen ausgesprochene Meinung zwar empört sein, aber das wird diese und auch mich nicht ändern.

Warum? Weil sie nicht Deinem Ansatz entsprechen und Du es anders machst als diese Leute, deshalb sind es „Trottel“? Vielleicht haben sie neben dieser Kamera genau die gleichen Kameras wie Du, machen dieselben Fotos und teilen auch ganz viel ähnliche Leidenschaften wie Du?

 

Jemanden als „Trottel“ zu bezeichnen, weil er ein anderes Mittel zum Fotografieren bevorzugt, als ich es selber tue, begreife ich nicht und werde ich nie begreifen. Hier kommt niemand zu Schaden, hier wird man sehr wahrscheinlich Spaß an einer Sache haben und es können bestimmt auch ansehnliche Ergebnisse erzeugt werden. Keines dieser Dinge macht irgendjemanden in meinen Augen zum „Trottel“ bzw gibt einem das Recht jemanden wegen soetwas als solchen zu bezeichnen.

 

Das Netz und besonders ein paar Soziale Netzwerk besteht aus soviel „Fingerzeigen“ wegen unterschiedlichen Ansichten und Meinungen, sich über andere stellen und „besser“ sein, ist es wirklich notwendig bei Produkten die Spaß bringen und Kreativität erzeugen, das Gleiche zu tun?

 

Wie schon gesagt:“Leben und leben lassen“. Es sind bloß Fotoapparate und nur das Internet...

bearbeitet von ThreeD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Idee hinter der Kamera ist einfach bescheuert. Wenn jemand auf bescheuerte Ideen steht, darf er da natürlich trotzdem Spaß dran haben.

 

Und wenn er damit athmosphärische Bilder macht, könnten die mir trotzdem gefallen. Er sollte nur nicht versuchen, mir den Spannhebel oder die Wechselkassetten als originell verkaufen zu wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Idee hinter der Kamera ist einfach bescheuert. Wenn jemand auf bescheuerte Ideen steht, darf er da natürlich trotzdem Spaß dran haben.

 

Und wenn er damit athmosphärische Bilder macht, könnten die mir trotzdem gefallen. Er sollte nur nicht versuchen, mir den Spannhebel oder die Wechselkassetten als originell verkaufen zu wollen.

Im Zeitalter der Digitalkameras könnte man einen Schnellspannhebel vielleicht wieder als Patent anmelden. Auch wenn erstmal nicht klar ist, was er spannt.

 

Viele erinnern sich ja auch gar nicht mehr an das Teil und empfinden das ggf. als neue Erfindung.

 

Die ISO Kassette kommt nun auch ohne Film aus. Ich finde, dass das auch ein Riesenfortschritt ist. Ich glaube die Yashica wird ein Game Changer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Spannhebel der Epson RD-1 hatte auch keine Funktion, außer dass die Möglichkeit zum nächsten Foto dadurch freigeschaltet wurde.

So ganz falsch fand ich es bei der Epson nicht. Ich denke, man besinnt sich eher auf das nächste Foto  - als Vergleich denke ich da an den Compund-Bogensport (man steht an der Schießlinie, konzentriert sich und lässt das gewohnte Programm ablaufen, wozu z.B. auch das Einschnappen/Bereitstellen der Release-Hilfe gehört).

Der Fotografierte könnte wirklich meinen, dass er gerade mit einer Filmkamera fotografiert wird.

Wobei diese Funktion nach belieben ja auch abstellbar sein könnte.

 

Eine andere Sache - der Monitor fehlt. Nichts mehr mit dem Zwang, das letzte Bild kontrollieren zu müssen  :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Zeitalter der Digitalkameras könnte man einen Schnellspannhebel vielleicht wieder als Patent anmelden. Auch wenn erstmal nicht klar ist, was er spannt.

 

Viele erinnern sich ja auch gar nicht mehr an das Teil und empfinden das ggf. als neue Erfindung.

 

Die ISO Kassette kommt nun auch ohne Film aus. Ich finde, dass das auch ein Riesenfortschritt ist. Ich glaube die Yashica wird ein Game Changer!

 

Wobei genau wie der Schnellspannhebel auch diese Kasette ohne Film mit einer sinnvollen Funktion schon mal da war, auch wenn sie an technischen Hürden gescheitert ist:

 

https://www.digitalkamera.de/Meldung/SiliconFilms_unendliche_Geschichte_von_der_digitalen_Filmpatrone/1507.aspx

 

MENE MENE TEKEL UPHARSIN

bearbeitet von Berlin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum? Weil sie nicht Deinem Ansatz entsprechen und Du es anders machst als diese Leute, deshalb sind es „Trottel“?

 

Hast Du meine Antwort in #63 nicht verstanden, oder gar nicht erst gelesen?

 

Ich habe eine positive Einstellung gegenüber sinnvollen Neuerungen, auch wenn ich sie selbst nicht benötige. Beispielsweise die Geschwindigkeit einer A9 finde ich faszinierend und sinnvoll, auch wenn ich das nicht benötige.

 

Nein, muss man natürlich nicht, wenn es ein sinnvolles Produkt für eine andere Zielgruppe ist. Beispielsweise würde ich niemals 2.000,- € für irgendwelche neu aufgelegten Objektive mit speziellen Abbildungsfehlern ausgeben, finde die Abbildungsweise allerdings manchmal schon interessant und kann daher nachvollziehen, dass manche so etwas kaufen, die über ein sehr pralles Konto verfügen.

 

Jemanden als „Trottel“ zu bezeichnen, weil er ein anderes Mittel zum Fotografieren bevorzugt, als ich es selber tue, begreife ich nicht und werde ich nie begreifen. 

 

Dieses Ding ist kein "anderes Mittel zum Fotografieren", sondern ein anderes Mittel um dummen Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Wer für so einen Mist 124 $ via Kickstarter investiert, ist in meinen Augen ein Trottel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Andere abschätzig zu beurteilen hat wohl wenig damit zu tun PC zu vermeiden.

 

Doch, hat es. Wegen der verdammten Political Correctness gilt es eben sofort als abschätzig, wenn man die Dinge beim Namen nennt und dumme Menschen als dumm bezeichnet. Nach dieser Definition war Albert Einstein wohl extrem abschätzig. Nochmals sein Zitat:

 

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher..."

 

Einstein Einschätzung ist richtig, ein nicht unerheblicher Teil der Menschheit ist nicht sonderlich intelligent, sonst würden Public Relations, Medien, Politik und Marketing nicht so gut funktionieren. Wer noch Zweifel an der Richtigkeit von Einsteins Aussage hat, möge sich doch einfach das Ergebnis der letzten Präsidentschaftswahlen in den USA in Erinnerung rufen.    :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Einstein Einschätzung ist richtig, ein nicht unerheblicher Teil der Menschheit ist nicht sonderlich intelligent, sonst würden Public Relations, Medien, Politik und Marketing nicht so gut funktionieren. Wer noch Zweifel an der Richtigkeit von Einsteins Aussage hat, möge sich doch einfach das Ergebnis der letzten Präsidentschaftswahlen in den USA in Erinnerung rufen.    :o

 

Stimmt alles.

 

Der Schluss daraus ist: Die Menschen sind dumm, nur Einstein, Du und ich nicht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt alles.

 

Der Schluss daraus ist: Die Menschen sind dumm, nur Einstein, Du und ich nicht.

 

Frei nach Radio Eriwan: Im Prinzip ja, aber es gibt zahlreiche gleitende Übergänge.   :D

 

Ich habe mal einen passenden T-Shirt Aufdruck gesehen:

 

Alle doof, außer mich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast User73706

Wenn Einstein soetwas gesagt hat, dann stimmt es natürlich, der war ja bekanntermaßen im zwischenmenschlichen, sozialen und gesellschaftspolitischem eine absolute Koryphäe. :D

 

Dann noch viel Spaß beim Haten. Das ist mir zu „dumm“ und viel zu einfach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn in erster Linie die Hersteller, die sich Entwicklung und Produktion vorab von Ihren naiven Kunden bezahlen lassen zu kritisieren sind, darf man Konsumenten, die sich jeden Mist andrehen lassen, ohne "Risiken und Nebenwirkungen", oder einfach nur die Sinnlosigkeit zu bedenken, darf man meiner Meinung nach sehr wohl als Trottel betrachten und das auch offen aussprechen.

 

In Zeiten ständiger "Political Correctness" kann man über meine offen ausgesprochene Meinung zwar empört sein, aber das wird diese und auch mich nicht ändern.

Um PC ging es mir nicht. In ihrer übertriebenen Form ist sie falsch verstandener Respekt und geht mir gelegentlich auch auf die Nerven. Für einen achtungsvollen Umgang mit anderen Menschen, über deren Beweggründe ich mehr Vermutung als Wissen habe, bin ich allerdings trotzdem. Aber davon ab ging es mir viel mehr darum, dass ich bezweifle, dass ein Kauf eines solchen Spielzeugs so viel unsinniger ist, als viele Investitionen und Handlungen, für die man in Fotoforen hohe Anerkennung erhält oder die zumindest voll akzeptiert sind. Ohne jemanden persönlich kränken zu wollen, aber ich halte z.B. den akribischen Test von fünfzig 50mm-Objektiven und die seitenlange Diskussion darum, oder eine 10520 Beiträge lange Diskussion über das Ende von Canikon nicht für wesentlich geistvoller als das Spiel mit einer solchen Yashica ;) bearbeitet von leicanik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

. Ohne jemanden persönlich kränken zu wollen, aber ich halte z.B. den akribischen Test von fünfzig 50mm-Objektiven und die seitenlange Diskussion darum, oder eine 10520 Beiträge lange Diskussion über das Ende von Canikon nicht für wesentlich geistvoller als das Spiel mit einer solchen Yashica ;)

 

 

wie schon oben steht, Einstein wusste, dass die menschliche Dummheit unendlich ist :D

 

... wobei ich den Begriff "Dummheit" hier nicht als "unintelligent" übersetzen würde, diese Art der "Dummheit" befällt nämlich auch und (manchmal hat man den Eindruck) sogar besonders die intelligenteren Vertreter unserer Spezies ;) .... denn nur jemand der viel nachdenkt, kann sich so in Kleinigkeiten verbohren, dass oben genanntes herauskommt ... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... nur jemand der viel nachdenkt, kann sich so in Kleinigkeiten verbohren, dass oben genanntes herauskommt ...

Stimmt. Und letztlich sind sowohl die Yashica als auch solche Kleinigkeiten Dinge, die nur einen Menschen beschäftigen können, der in einer sehr "satten" Gesellschaft lebt. Die Mehrheit der Weltbevölkerung hat mit ganz anderen Dingen zu tun ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt. Und letztlich sind sowohl die Yashica als auch solche Kleinigkeiten Dinge, die nur einen Menschen beschäftigen können, der in einer sehr "satten" Gesellschaft lebt. Die Mehrheit der Weltbevölkerung hat mit ganz anderen Dingen zu tun ...

 

 

genau ... welches Auto kann am höchsten hüpfen ... Welcher Pflug ist der beste .... wie deckt man eine Bambushütte am sinnvollsten .... ich kann mir die epischen Diskussionen in Karrenforen vorstellen, "Ochse oder Esel als Zugtier ... ein Vergleich von 4 Ochsen mit 7 Eseln" ... wie ist die neue Wintermode und ist es besser sich was abzufrieren, aber hübsch dabei auszusehen? ... braucht man 58 Paar Schuhe, oder reichen 75?

 

 

:D .. ich glaube der Mensch wird überall einen Grund finden, um sinnlose Diskussionen zu führen ..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×