Jump to content

Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Trotz floating elements so einen Auszug? Aber tatsächlich laut einer anderen Quelle hat es wohl einen "floating mechanism", nur nicht "internal" - wie im Review vermerkt - korrekt? Da bin ich wohl noch auf einem technisch etwas anderen Stand, bei dem floating elements vor allem intern zum fokussieren eingesetzt werden -_- . Man lernt dazu. Hier werden ganze Linsengruppen verschoben, korrekt? Das mit dem Astigmatismus... also womöglich werde ich zu alt, aber stand das nicht im Test-Review? jetz finde ich es nicht mehr. Ich dachte die Zeile stand unter dem Unendlich-Test und ging von der Beurteilung vom guten Auge des Testers aus, der die Unschärfe als Astigmatismus einstuft. Aber wenn's das denn nicht gibt umso besser ;)

Nach meinem Verständnis sind floating elements und die Art der Fokussierung (durch Auszug oder intern) zwei paar Schuhe. Viele ältere SLR Weitwinkel haben floating Elements und sind eigentlich durch die Bank auszugsfokussiert. Unter floating Elements verstehe ich erstmal nur, dass die Optik nicht in einem Block bewegt wird und dass der Zweck eine Korrektur über einen größeren Bereich ist. Das kann wie z.B. beim FD 1.2/85 auch bedeuten, dass die Rücklinse fix ist und der rest der Linsen beim Fokussieren bewegt wird. Ich habe hier keinen Einblick aber das wird deutlich komplexer sein. Klassische Makros wie das OM 3.5/50  haben zwar auch floating Elements aber die Abbildungsqualität kann trotzdem nicht über den gesamten Bereich hoch gehalten werden. Das sehe ich bisher beim CV65 nicht aber ich habe im Nahbereich auch noch nicht sehr genau getestet.

 

Grüße

Phillip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin gerade stark am Überlegen mein Sony 85mm 1.8 zu verkaufen und mir das 65mm f2 hier zu holen. Sieht schon fein aus das Objektiv :D

Das Voigtländer spielt 1-2 Klassen höher, viel besser geht es aktuell nicht.

 

37046298485_dd943e12c7_o.jpg

 

36649657670_fcb1ebb17a_o.jpg

 

37046299805_fc48a67404_o.jpg

 

36649658050_1e422e71a3_o.jpg

 

Grüße

Phillip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

No doubt, der "Philip" bringt immer sehr schöne Bilder, die mir ja auch gefallen! Aber ob man da extra die apochromatische Korrektur eines Objektivs erkennen kann, da bin ich mir doch nicht so sicher! Mit Photoshop etc. kann man die Fotos heutzutage extrem verbessern und oft ist der perfekte "Post Process" der eigentliche Teil der heutigen Fotografie!

 

Leider bin ich auf diesem Gebiet noch nicht so bewandert, ich bin noch "Old Fashion" und habe gelernt ein Bild bei der Aufnahme schon "fertig" zu gestalten und nicht hinterher digital zu verschönern!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

No doubt, der "Philip" bringt immer sehr schöne Bilder, die mir ja auch gefallen! Aber ob man da extra die apochromatische Korrektur eines Objektivs erkennen kann, da bin ich mir doch nicht so sicher! Mit Photoshop etc. kann man die Fotos heutzutage extrem verbessern und oft ist der perfekte "Post Process" der eigentliche Teil der heutigen Fotografie!

 

Leider bin ich auf diesem Gebiet noch nicht so bewandert, ich bin noch "Old Fashion" und habe gelernt ein Bild bei der Aufnahme schon "fertig" zu gestalten und nicht hinterher digital zu verschönern!

Frag mich doch mal ob ich die CA rausgearbeitet habe anstatt zu spekulieren dass ich das habe.

 

Grüße

Phillip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist ja schon OK., ich glaub's ja, ich möchte überhaupt nicht darüber spekulieren, denn der gute Glaube versetzt ja bekanntlich ganze Berge!

Das verstehe ich jetzt so, dass du mir unterstellst gezielt Aufnahmen zu manipulieren um das Objektiv besser dastehen zu lassen? Habe ich dich da falsch verstanden?

bearbeitet von Phillip Reeve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das verstehe ich jetzt so, dass du mir unterstellst gezielt Aufnahmen zu manipulieren um das Objektiv besser dastehen zu lassen?

 

Ich unterstelle gar nichts, Du machst sehr gute Bilder die meistens am frühen Morgen entstehen, nach dem Motto, der frühe Vogel fängt den Wurm!

 

Ich bin eher nicht so der, der die Qualität der Fotos am Monitor vertraut, denn mein Monitor ist nicht kalibriert und hat auch die Auflösung um ein gutes Bild richtig aufzuzeigen. Ich bin da eher ein altmodischer Freund großformatiger Abzüge von einem guten Fachlabor. Das ist aber leider immer sehr kostspielig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich unterstelle gar nichts, Du machst sehr gute Bilder die meistens am frühen Morgen entstehen, nach dem Motto, der frühe Vogel fängt den Wurm!

 

Ich bin eher nicht so der, der die Qualität der Fotos am Monitor vertraut, denn mein Monitor ist nicht kalibriert und hat auch die Auflösung um ein gutes Bild richtig aufzuzeigen. Ich bin da eher ein altmodischer Freund großformatiger Abzüge von einem guten Fachlabor. Das ist aber leider immer sehr kostspielig!

Du hast überhaupt nicht auf meine Frage geantwortet und was du schreibst macht inhaltlich keinen Sinn.

 

Die Kalibrierung des Monitors beeinflusst die Farbwiedergabe, eben damit Drucke zuverlässig die selben Farben liefern wie der Monitor. Auf die Beurteilung von CA hat sie null Einfluss.

 

Die Auflösung des Monitors hat nichts damit zu tun, ob du die Schärfe beurteilen kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Phillip:

 

Du scheinst ja von dem Objektiv sehr begeistert zu sein und Dein Testreihe ist sehr interessant zu lesen. Ich habe keine Zweifel, dass es sich um ein sehr gutes Objektiv handelt und die Beispielbilder finde ich sehr überzeugend

 

Was mich abhält, mehr Interesse für dieses Objektiv zu zeigen, ist u.a. die Brennweite. Das 55er hatte mir schon einen Tacken zu viel Tele, umso mehr gilt das natürlich für ein 65er, welches einfach zu nah an meinem 85er ist. Die meisten haben bereits ein 50/55er und ein 85er, da passt dann ein 65er oft nicht so richtig rein. Dazu kommt, dass ich alleine aus Kostengründen ein Objektiv bei dieser Brennweite im Alltag sowohl für Landschaft, als auch für Porträt/ Personen einsetzen möchte. Daher würde mich beim 65er der verfehlende AF bei Personenfotografie  doch stören. Zusätzlich ein manuelles 65er nur für Landschaft zu kaufen, weil es keine CA´s hat, wäre mir persönlich einfach zu teuer.

 

Ich denke, wer genau in diesem Brennweitenbereich ein sehr gut korrigiertes Objektiv zusätzlich zu den bereits bestehenden Objektiven haben möchte, um es dann überwiegend für Landschaft einzusetzen und daher dann keinen AF benötigt, für den ist das 65er genau das richtige.  

 

Da ich im Bereich 50/55 und 85 bereits gut ausgestattet bin, überlege ich mir zur Zeit eher, ob ich mir ein leichtes Tele zulege. In Frage käme das 135er Batis oder das 70-200GM/f2.8. Ich glaube, bevor Du das 65er getestet hattest, hast Du zum 135er Batis geschrieben, dass es sich um das am besten korrigierte Objektiv im E-Mount handelt. Da ich ein Batis-Fan bin, wird es vermutlich  das 135er werden. 

 

 

 

 

   

bearbeitet von Flaschengeist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

No doubt, der "Philip" bringt immer sehr schöne Bilder, die mir ja auch gefallen! Aber ob man da extra die apochromatische Korrektur eines Objektivs erkennen kann, da bin ich mir doch nicht so sicher! Mit Photoshop etc. kann man die Fotos heutzutage extrem verbessern und oft ist der perfekte "Post Process" der eigentliche Teil der heutigen Fotografie!

Der "Post Process" arbeitet dabei nach dem Prinzip "shit in, shit out".

[emoji41]

Ich habe das selber zigfach erlebt, wenn die Rohdaten wirklich schlecht sind bzw. nicht die nötige Qualität aufweisen, kann hinten eben nur veredelt er Mist bei rum kommen. Und goldene Scheiße stinkt, unabhängig von der Farbe und dem Aussehen.

[emoji23]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Phillip

 

Als erstes ist das Objektiv ja als Macro angepriesen.

Jedoch wenn ich deine Bilder sehe, kann man das 65er auch für andere Ziele einsetzen.

 

Was ist dein bevorzugter Einsatz mit dem neuen Voigtländer?

 

Für mich sind die 65mm Brennweite schwierig einzuordnen.

Für Macro und Portrait etwas kurz

für Reportagen/Street/Landschaften etwas lang.

 

Oder ist es deswegen das perfekte Mittelding?

 

Gruss und Merci

Ivo

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich passt das 65er sehr gut in ein Set mit einem Superweitwinkel, einem 35 mm und einem 135 mm. Das ist jeweils eine Verdopplung der Brennweite mit der eine deutlich andere Vordergrund/Hintergrund Beziehung einher geht.

 

Zuletzt hatte ich häufiger 28, 55 und 90/100 mm mit. Das hat den Vorteil, dass man nur drei Objektive hat, aber häufiger sind die 28 etwas zu eng und die 90 mm etwas zu kurz. Mit dem Voigtländer 1.7/35 habe ich ein hervorragendes 35er, bisher hatte ich aber immer das Problem, dass die Lücke bis zu 90/100 mm dann etwas lang war und nach unten war dann wiederum zu wenig Abstand außer ich packe das dicke FE 4/16-35 ein was ich nicht so gerne benutze.

 

Ich spare gerade auf das Loxia 2.8/21. Das Voigtländer 1.7/35 besitze ich schon. Mein Sony 90er Macro werde ich wohl versilbern und damit das CV65 finanzieren. Damit hätte ich dann im Bereich 21, 35 und 65mm das Beste was nach meinen Maßstäben aktuell für KB zu haben ist und das ganze auch gut in einem Set. Mit 65mm und 135mm wäre ich auch im Landschaftsbereich besser als mit 90 oder 100mm allein aufgestellt.

 

Mit einer Zuschreibung von Zuständigkeiten im Sinne von "dies ist mein Landschaftsobjektiv und das mein Portraitobjektiv" tue ich mich schwer. Ich kann das Voigtländer für Nahaufnahmen, Portraits und Landschaft mit sehr guten Resultaten nutzen. Es bietet mir dabei einen breiteren Anwendungsbereich als ein klassisches Normalobjektiv mit besserer Bildqualität. Das Makrofeature ist praktisch aber glaube ich nichts wenn der Schwerpunkt auf Makro liegt da nur 1:2 und 65mm etwas kurz sind. Für mich aber optimal.

 

Ich war zuletzt häufiger nur mit dem CV65 unterwegs und das hat ganz gut funktioniert. Mit einem 85er könnte ich mir das nicht vorstellen.

 

Grüße

Phillip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum die Waldfotos alles mit f/2, der physikalisch gesehen schwächsten Blende, gerade wegen der minimalen Schärfentiefe? Der schöne Wald hat da viel mehr zu bieten!

 

Das das CV65 dir nun besser passt, als ein 85er ist wohl mehr eine persönliche Frage des Abstands zum Motiv! Ein bisschen Reklame für das CV65, ist ja auch nicht verkehrt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

...Ich war zuletzt häufiger nur mit dem CV65 unterwegs und das hat ganz gut funktioniert. Mit einem 85er könnte ich mir das nicht vorstellen...

 

 

 

Mit dem 65er könnte ich mir das aber auch nicht vorstellen, weil mir die Brennweite hierfür deutlich zu lang und nicht universal genug wäre. Ich würde dafür eher das 50er Planar mit einer effektiven Brennweite unter 50mm nehmen und habe dabei sogar f1.4 mit einer tollen Leistung bei Offenblende und einen zuverlässigen Augen-AF. Ich hatte zuletzt fast 3 Monate lang nur das Planar an der Kamera, was gut funktionierte. Das 35er Voigtländer könnte ich mir aber  hierfür auch sehr gut vorstellen. Das ist aber natürlich reine Geschmacksache. 

 

Wenn Du Dein 90er Makro versilbern willst, wäre das sehr schade. Ich finde, dass ist ein tolles Objektiv und m.M. sind 90mm deutlich besser für Makro geeignet als die 65mm des Voigtländer. 

bearbeitet von Flaschengeist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein bisschen Reklame für das CV65, ist ja auch nicht verkehrt!

Da stimme ich dir zu, schließlich ist es eine wirklich überdurchschnittliche Linse die mehr Leistung bietet als das lichtschwächere Zeiss 2.4/85 und dabei noch merklich günstiger ist.

 

 

Mit dem 65er könnte ich mir das aber auch nicht vorstellen, weil mir die Brennweite hierfür deutlich zu lang und nicht universal genug wäre. Ich würde dafür eher das 50er Planar mit einer effektiven Brennweite unter 50mm nehmen und habe dabei sogar f1.4 mit einer tollen Leistung bei Offenblende. Ich hatte zuletzt fast 3 Monate lang nur das Planar an der Kamera, was gut funktionierte. Das 35er Voigtländer könnte ich mir aber  hierfür auch sehr gut vorstellen. Das ist aber natürlich reine Geschmacksache. 

 

Wenn Du Dein 90er Makro versilbern willst, wäre das sehr schade. Ich finde das ist ein tolles Objektiv und m.M. sind 90mm deutlich besser für Makro geeignet als die 65mm des Voigtländer.

Das Planar ist zweifelsohne eine tolle Linse, ganz das Leistungsniveau des Voigtländer erreicht es aber nicht (Randschärfe und CA). Auch ist es nochmals eine Ecke schwerer und größer. AF ist für viele sicherlich ein Vorteil, für mich wiegt der tolle manuelle Fokus des Voigtländer mehr.

 

Wäre Makro mein Schwerpunkt, so würde ich wohl beim Sony bleiben. Für mich ist es aber mehr ein nettes Feature des Normalobjektivs. In der Summe seiner Eigenschaften ist das Voigtländer für mich das bessere Objektiv. Aber da ich noch ein Review des Sony verfassen will hat es erstmal eine Galgenfrist.

 

Grüße

Phillip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach ja, die Lichtstärke! Ich habe ja auch recht viele C/Y Zeiss 1,4er Linsen, die ich im Promille-Bereich wenig mit der vollnutzbaren Öffnung 1,4 benützt habe. Derzeit hatte ich da noch den guten Glauben an den hohen Lichtstärken!

 

Heutzutage, durch die exzellente Qualitäten der digitalen Sensoren kann man ja fast ungestraft die ISO-Zahl nach oben schrauben. Da braucht es nach meiner persönlichen Ansicht, keine extrem hohen schwächelnden Potenzgläser mehr, die viel kosten, aber meistens vergleichsweise sehr wenig bringen!

 

My 2 Cents!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

f/2 ist schon eine fiese Renommee Blende. Musst mal deinen Kumpels bei Zeiss bescheid sagen, dass die Otus Reihe totaler Quatsch ist :D .

Mein C/Y 1.4/50 nutze ich auch selten bei Offenblende. Anders als beim Voigtländer nimmt man dort nämlich große Einbußen bei der Abbildungsleistung in Kauf. Das Voigtländer hingegen ist zusammen mit dem Batis 2.8/135 bei Offenblende das stärkste Objektiv im System.

 

Grüße

Phillip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Das Voigtländer hingegen ist zusammen mit dem Batis 2.8/135 bei Offenblende das stärkste Objektiv im System.

 

Grüße

Phillip

 

Ich möchte diesen Thread zwar nicht mit einem anderen Thema verknüpfen, die Feststellung zur Offenblende reizt mich aber schon, das zu intensivieren.

 

Das FE 55/1.8 ist - auch in diesem Forum - sehr häufig  bezüglich Offenblende hervorragend bewertet worden und meine persönliche Erfahrung mit Offenblende des Batis 25/2 ist auch sehr positiv.

 

Evtl. lohnt es sich, das Ranking dazu noch zu ergänzen ?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte diesen Thread zwar nicht mit einem anderen Thema verknüpfen, die Feststellung zur Offenblende reizt mich aber schon, das zu intensivieren.

 

Das FE 55/1.8 ist - auch in diesem Forum - sehr häufig  bezüglich Offenblende hervorragend bewertet worden und meine persönliche Erfahrung mit Offenblende des Batis 25/2 ist auch sehr positiv.

 

Evtl. lohnt es sich, das Ranking dazu noch zu ergänzen ?!

Ich habe mir das 55er von meinem Mitblogger Bastian ausgeliehen um die beiden genauer zu vergleichen, aber ich kann jetzt schon sagen, das es sehr deutliche CA zeigt und ich vermute, dass es auch nicht ganz die Schärfe erreicht.

 

Das Batis 2/25 hat auch ziemlich deutliche axiale CA.

 

Also das Ranking bedenkt die beiden schon :). Bezüglich Schärfe könnte man sicherlich noch Loxia 85 oder STF  2.8/100 einbeziehen aber auch wenn die  beide überdurchschnittlich gut auf CA korrigiert sind, ans CV65 kommen sie doch nicht ran. Mich hat bisher kein Objektiv so beeindruckt wie das Voigtländer, glaube das merkt man  ;)

 

Welche Relevanz das für die Praxis hat ist sicherlich wieder eine andere Frage. CA stören mich schon häufiger bei anderen Objektiven, den Unterschied zwischen einem gelungenen Foto und einem misslungenen machen sie aber wohl selten. 

 

post-55357-0-10009200-1504769277_thumb.jpg

 

post-55357-0-53422800-1504769275_thumb.jpg

 

post-55357-0-30307200-1504769276_thumb.jpg

 

post-55357-0-48818700-1504769274_thumb.jpg

 

Grüße

Phillip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

f/2 ist schon eine fiese Renommee Blende. Musst mal deinen Kumpels bei Zeiss bescheid sagen, dass die Otus Reihe totaler Quatsch ist :D .

 

Mein C/Y 1.4/50 nutze ich auch selten bei Offenblende. Anders als beim Voigtländer nimmt man dort nämlich große Einbußen bei der Abbildungsleistung in Kauf. Das Voigtländer hingegen ist zusammen mit dem Batis 2.8/135 bei Offenblende das stärkste Objektiv im System.

 

Grüße

Phillip

 

Die Kumpels bei Zeiss werden mir darauf nur kurz antworten, WER oder WAS ist der junge Mann überhaupt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kumpels bei Zeiss werden mir darauf nur kurz antworten, WER oder WAS ist der junge Mann überhaupt!

Moment mal, das war deine Aussage. Ich käme nicht auf die Idee anderen ungefragt zu erzählen wie sie zu fotografieren haben.

 

Wenn deine Kumpels fragen kannst du ihnen ja mal empfehlen nach Reviews ihrer Loxias zu googeln. Jeweils der erste Treffer    ;)

 

Grüße

Phillip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kumpels bei Zeiss werden mir darauf nur kurz antworten, WER oder WAS ist der junge Mann überhaupt!

 

Wenn man sieht, wie viel hochwertige und sinnvolle Informationen und Bilder Phillip für dieses Forum liefert, könnte man auch kurz antworten: WER oder WAS bist Du überhaupt?    <_<

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...