Jump to content
Sign in to follow this  
Jannik Peters

Contax Zeiss Makro-Planar T* 2.8/100

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,

 

hier ein eher seltenes Makro.. Eigentlich wundert es mich, dass es so wenig verwendet wird, da es typische Zeiss Qualitäten mit einer 1:1 Makrofunktion verbindet. Ich habe es selbst auch erst zweimal eingesetzt. Mehr Bilder folgen sicherlich mit der Zeit.

 

Gruß, Jannik

 

 

Green by Jannik Peters, auf Flickr

 

The Egg Ramp by Jannik Peters, auf Flickr

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

mal abgesehen von lichtstärke vs. abbildungsmaßstab:

welche unterschiede bzw. vorteile hat es denn gegenüber dem Carl Zeiss Makro-Planar T 100mm f/2.0 bzw. der aktuellen version, dem Zeiss Milvus 100 mm 1:2,0 Makro?

 

... mit einer 1:1 Makrofunktion verbindet.

 

Die anderen können nur Abbildungsmaßstab 1:2.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich sehe bei dem alten Makro-Planar kein Purple Fringing, das hat mich bei der Neuauflage wahnsinnig gemacht. Bei normalen und nahen Distanzen ist es auch schon offen ziemlich scharf.

 

Ich habe Stimmen gelesen die behaupten, dass das alte Makro-Planar bei unendlich nicht so gut ist. Getestet habe ich das noch nicht, da ich für diese Zwecke sowieso andere Kurzteles nutze.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe Stimmen gelesen die behaupten, dass das alte Makro-Planar bei unendlich nicht so gut ist. Getestet habe ich das noch nicht, da ich für diese Zwecke sowieso andere Kurzteles nutze.

Das galt zumindest früher als unvermeidlich, weil es einen Unterschied macht, ob man bei der Bildfehler-Korrektur eher auf unendlich oder eher auf Maßstab 2:1/1:1 zielt. Meine älteren Macros (Canon FD, Kilfit Macro-Kilar, Schneider Macro-Symmar) sind bei unendlich erkennbar schwächer. Gut, das Kilfit ist vielleicht nicht der Maßstab...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das galt zumindest früher als unvermeidlich, weil es einen Unterschied macht, ob man bei der Bildfehler-Korrektur eher auf unendlich oder eher auf Maßstab 2:1/1:1 zielt. Meine älteren Macros (Canon FD, Kilfit Macro-Kilar, Schneider Macro-Symmar) sind bei unendlich erkennbar schwächer. Gut, das Kilfit ist vielleicht nicht der Maßstab...

Konnte das beim OM 3.5/50 auch beobachten, das war auf 1:10 sehr gut und baute in beide Richtungen ab. Die offiziellen MTF Kurven lassen aber vermuten, dass es bei dem Objektiv hier nicht so ist. Auch beim Tokina 2.5/90 sehe ich keinen Leistungseinbruch, ganz im Gegenteil.

 

Grüße

Phillip

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ein paar mehr Bilder würden mich freuen

 

Mein Carl Zeiss Jena Macro-Prakticar 2.8/55 ist auf unendlich auch nicht wirklich gut. Aber schon bei nem Abstand der mehr als 50-60 cm ist, wird es eher schlecht. Dafür in der Nähe superb mit butterweichem Bokeh (28 cm). Allerdings nur maximal 1:2, mit Balgen sicher etwas mehr noch, nur, wenn das Objektiv dann Schatten auf das Motiv wirft, wird es kritisch

Die Brennweite ist dann für sowas eher unpraktisch.

 

Ist das Zeiss oben mit Floating Elementen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, hat ein Floating Element.

 

Hier noch ein paar Libellen von Gestern:

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verstehe da die Meinungen über die Möglichkeiten mit den speziellen Makro-Objektiven nicht. Die "eierlegene Wollmilchsau" gibt es leider "physikalisch" bedingt da leider nicht, auch wenn da manche glauben, dass es da bei seinen Makro-Objektiv das nicht gibt, dass das Makroobjektiv von nah bis Unendlich nicht nachlässt! Der gute Glaube versetzt ja bekanntlich ganze Berge!

 

Der leider verstorbenen Optik-Experte Dr. Hubert Nasse bei Zeiss sagte mir dazu immer, die Fotografie steckt voller Kompromisse!

 

Das hervorragende C/Y ZEISS Makro-Planar 2,8/100mm, ist mir auch schon mal neuwertig und sehr preisgünstig über den Weg gelaufen. Da ich aber schon seit vielen Jahren ein recht gutes ELICAR V-HQ MACRO MC 90mm f/2,5 bis M. 2:1 besitze, habe ich da als alter Zeiss-Fan leider nicht zugegriffen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verstehe da die Meinungen über die Möglichkeiten mit den speziellen Makro-Objektiven nicht. Die "eierlegene Wollmilchsau" gibt es leider "physikalisch" bedingt da leider nicht, auch wenn da manche glauben, dass es da bei seinen Makro-Objektiv das nicht gibt, dass das Makroobjektiv von nah bis Unendlich nicht nachlässt! Der gute Glaube versetzt ja bekanntlich ganze Berge!

 

Es sagt ja keiner, dass die Abbildungsqualität exakt gleich bleibt. Aber vergleich mal die MTF Kurven des Zeiss 2.8/60 Makro mit denen des 2.8/100.

 

Ersteres ist bei 1:10 exzellent, bei 1:2 ok und bei unendlich... nunja. Beim 100er ist der Unterschied hingegen marginal. Es ist auf 1:2 sehr gut und auf unendlich sehr gut bis exzellent.

 

Das 100er kommt der eierlegenden Wollmilchsau schon ziehmlich nahe. Floating Elements sei dank. Deshalb dürfte bei diesem Objektiv auch ein Adapter mit exakten Maßen besonders wichtig sein.

 

Grüße

Phillip

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein erster Eindruck stimmt auf jeden Fall mit Phillips Interpretation der MTF-Kurven überein.

 

Leider habe ich doch etwas Staub im Objektiv, das sieht man normalerweise nicht so.. Aber bei Makro-Distanzen ist das doch sehr auffällig und eine Menge Stempelarbeit. Werde das Objektiv wohl mal reinigen lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Staub der im.Bild sichtbar wird? Interessant. Passiert mir mit Sensorstaub häufig aber noch nie mit Objektivstaub.

 

Grüße

Phillip

 

Doch, kenne ich auch von anderen Makros. Hatte mal ein Micro-Nikkor 2.8/55, das deshalb fast unbrauchbar war. Da war die halbe Sahara im Objektiv eingeschlossen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es sagt ja keiner, dass die Abbildungsqualität exakt gleich bleibt. Aber vergleich mal die MTF Kurven des Zeiss 2.8/60 Makro mit denen des 2.8/100.

 

Ersteres ist bei 1:10 exzellent, bei 1:2 ok und bei unendlich... nunja. Beim 100er ist der Unterschied hingegen marginal. Es ist auf 1:2 sehr gut und auf unendlich sehr gut bis exzellent.

 

Das 100er kommt der eierlegenden Wollmilchsau schon ziehmlich nahe. Floating Elements sei dank. Deshalb dürfte bei diesem Objektiv auch ein Adapter mit exakten Maßen besonders wichtig sein.

 

Grüße

Phillip

Ich habe auch vom Dr. Nasse gelernt, denn ich persönlich seit den 70er Jahren gut kannte, dass auch die MTF-Kurven zwar ein gewisser Anhaltspunkt, aber auch nicht alle Parameter eines guten Objektivs aufzeigen, zumal da ja heutzutage auch gerne und viel von den Herstellern gemogelt wird. Gute Kurven, möglichst am oberen Rand der Begrenzung, verkaufen sich natürlich sehr gut!

 

Die meisten Hersteller zeigen da lieber die unwirklichen, aber verkaufswirksamen theoretischen MTF-Werte, die man eigentlich besser in der Pfeife rauchen sollte. Bei Zeiss, dem Hersteller der die realen MTF-Werte veröffentlicht, auch weil sie ja den ZEISS K8 MTF-Meter selbst entwickelt haben, denen sich die sogenannten kleinen Test-Institute und Tester sicher nicht leisten können. Zwischenzeitlich gibt es aber auch kleinere preisgünstigere MTF-Geräte-Hersteller, deren Messwerte aber nicht mit der Leistung des Zeiss K8 MTF-Geräts nicht gleichsetzen sollte!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe auch vom Dr. Nasse gelernt, denn ich persönlich seit den 70er Jahren gut kannte, dass auch die MTF-Kurven zwar ein gewisser Anhaltspunkt, aber auch nicht alle Parameter eines guten Objektivs aufzeigen, zumal da ja heutzutage auch gerne und viel von den Herstellern gemogelt wird. Gute Kurven, möglichst am oberen Rand der Begrenzung, verkaufen sich natürlich sehr gut!

 

Die meisten Hersteller zeigen da lieber die unwirklichen, aber verkaufswirksamen theoretischen MTF-Werte, die man eigentlich besser in der Pfeife rauchen sollte. Bei Zeiss, dem Hersteller der die realen MTF-Werte veröffentlicht, auch weil sie ja den ZEISS K8 MTF-Meter selbst entwickelt haben, denen sich die sogenannten kleinen Test-Institute und Tester sicher nicht leisten können. Zwischenzeitlich gibt es aber auch kleinere preisgünstigere MTF-Geräte-Hersteller, deren Messwerte aber nicht mit der Leistung des Zeiss K8 MTF-Geräts nicht gleichsetzen sollte!

Was hat das jetzt mit der Sache zu tun? Ich beziehe mich auf die original Zeiss Kurven.

 

Grüße

Phillip

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was hat das jetzt mit der Sache zu tun? Ich beziehe mich auf die original Zeiss Kurven.

 

Grüße

Phillip

 

Ich glaub's dir ja, es ist ja nur ein Anmerkung von mir, dass man den "allgemeinen" MTF-Werten die da so publiziert werden, nicht immer seinen Glauben schenken sollte!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe gerade nochmal die MTF-Kurven angeguckt und ich habe Quatsch erzählt. Und zwar habe ich die 1:10 Kurve für die 1:1 Kurve gehalten. Tatsächlich bricht das Zeiss 2.8/100 C/Y bei 1:1 sehr deutlich ein.

 

Beim Sony G 2.8/90 ist es interessanterweise andersrum, das ist bei unendlich gut aber bei 1:2 hervorragend. Da sieht man dann doch den technologischen Fortschritt. Schade eigentlich, ich habe eins aber ich werde mit der Bedienung nicht so richtig warm.

 

Grüße

Phillip

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein altes ELICAR V-HQ Macro MC 90mm f/2.5 begleitet mich schon seit weit über 30 Jahre! Der damalige Test-Guru Barnim A. Schultze hatte das M.:1:1 Makro-Objektiv derzeit als sehr gut eingestuft. Nur im Unendlich-Bereich sollte man das Objektiv etwas stärker abblenden. Ein Zeichen, dass das Objektiv speziell für den Nahbereich gerechnet ist! Zu dem Objektiv gehört noch ein 62mm 8x Achromat, der den Makro-Bereich dann auf M.: 2:1 (!) erweitert.

 

Adaptiert an meine Sony Kameras, sehe ich da keine Veranlassung, mich von dem Makro-Objektiv zu trennen!

 

Es ist zwar kein C/Y ZEISS Makro-Planar T* 2,8/100mm, aber für meine Zwecke bin ich mit dem japanischen Makro-Objektiv schon sehr zufrieden!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Frank-HL
      Ich verkaufe:
      Canon EF 100mm 2,8 L IS USM Macro Objektiv inkl. Schutzdeckeln, Sonnenblende und OVP.
      Das Objektiv befindet sich technisch wie optisch in einem tadellosen Zustand. 
      Privatverkauf, daher keine Garantie, Gewährleistung oder Rücknahme.
      Das Objektiv kann jederzeit (nach vorheriger Terminabsprache) vor Ort besichtigt und getestet werden.
      Verkauf am liebsten an Selbstabholer, ein Versand ist aber möglich (nur innerhalb Deutschland, zzgl. Versandkosten)
      Mögliche Zahlungsmöglichkeiten: Barzahlung bei Abholung, Überweisung.
    • By Malte99
      Hallo, ich bin dabei mir ein Makro Objektiv zu kaufen und überlege zwischen den drei Objektiven im Titel. Meine Kamera ist eine Sony a6500. 
       
      Das 100mm von Samyang hat die längste Brennweite, aber dafür kein af. Ausserdem ist es am schwersten, was bei Freihandmakros vielleicht aber zu mehr Stabilität führt. 
       
      Das 70mm von Sigma hat af, fährt allerdings vorne mit dem Tubus aus und der Arbeitslabstand ist kürzer. 
       
      Das Sony 50mm ist die kürzeste Brennweite, und hat auch af der allerdings im Makro Bereich nicht so gut sein soll. Ausserdem fährt der Tubus aus. 
       
       Was sich auch noch interessant anhört ist das Laowa 100mm 2:1 was bald erscheinen soll.. Was ist eure Meinung zu den Objektiven? 
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy