Jump to content
neuhier0815

Lumix DMC-FZ1000 vs. Lumix DMC-FZ300 für Safari

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

für einen anstehenden Afrika-Urlaub wollte ich mir für meine Sony NEX-6 ein vernünftiges Zoom-Objektiv anschaffen mit 200 oder 300 mm Brennweite anschaffen.

Jetzt bin ich in einem anderen Thread auf die Idee gebracht worden für den Safarieinsatz eine (günstigere) Bridge anzuschaffen, z.B. die Lumix DMC-FZ1000, die bereits für 600 Euro zu haben ist? Fraglich ist natürlich, ob der Unterschied zwischen 300 und 400mm wirklich deutlich ist? Hat jemand einen Meinung dazu?

Die DMC-FZ300 mit 600mm ist sogar schon ab 450 Euro zu haben. Kleiner Sensor -  OK - aber bei guten Lichtverhältnissen sollte das ausreichend sein, oder? Bei 600mm bekomme ich die Tierchen doch deutlich näher ran. Stativ ist dann natürlich Pflicht. Hat jemand Erfahrungen mit dieser Kamera bei voller Brennweite gesammelt?

Ich bedanke mich für eure Hilfe.

Sven

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lies mal in diesem Thread, da hatte ich ganz ähnliche Fragen wie du: https://www.systemkamera-forum.de/topic/113012-safari-welche-kompakte-ausr%C3%BCstung/

 

 

Mein Fazit: Ich fand eine Bridge sehr praktisch und die FZ1000 gut. Öfter mal hätte ich mir noch mehr Brennweite gewünscht. Licht war weniger das Problem, insofern wäre aber auch ein kleinerer Sensor gegangen (ergänzt z.B. mit der NEX und einer lichtstarken kurzen FB für Schnappschüsse abends von Mitreisenden oder in Ortschaften). Qualitätsmindernd war Luftflimmern, ungünstiges Licht (man kann sich nicht immer die passende Zeit aussuchen für ein Motiv) und Staub, weniger die eingesetzte Technik. Ein Stativ wäre überflüssig gewesen, zumindest während der Pirschfahrten (irgendwer wackelt sowieso immer im Auto). Heute würde ich mich vielleicht für eine RX10 III entscheiden: Mehr Brennweite, nochmal bessere BQ. Oder für ein mFT-System mit dem 100-400, aber dann ergänzt mit zweitem Gehäuse und kürzerer Brennweite. Die Möglichkeit, schnell vom WW zum langen Tele zu wechseln, ohne Objektive wechseln zu müssen oder ein zweites Gehäuse zu brauchen, fand ich an der Bridge sehr angenehm. Bei mir war das Gepäck recht limitiert, ich hätte nicht mit einem Fotorucksack und schwerer DSLR-Ausrüstung reisen wollen. Aber das kommt natürlich immer auf die näheren Umstände an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Edited by leicanik

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fraglich ist natürlich, ob der Unterschied zwischen 300 und 400mm wirklich deutlich ist? Hat jemand einen Meinung dazu?

Das 70-300mm Objektiv entspricht an deiner APS-C NEX-6 wegen dem Cropfaktor einem 105-450mm Objektiv. Daher gewinnst du mit der FZ1000 nichts. Die RX10III bietet 600mm (deshalb habe ich die vorgeschlagen) aber kostet leider mehr als doppelt soviel wie die FZ1000.

Edited by octane

Share this post


Link to post
Share on other sites

das 70-300 für die Alpha kostet 1200.- ... die FZ1000 kostet 600.- .. also mir wäre klar, was ich kaufe

 

Ansonsten hat die FZ1000 eine tolle Bildqualität, alles drin und alles dran was man braucht

 

 

Die FZ300 ist abedichtet, hat aber einen winzigen Sensor, mit deutlich weniger Pixeln ... was bedeutet, dass Du mit ein bisschen Zuschnitt in etwa die gleiche Auflösung mit der FZ1000 erreichst, obwohl sie im Telebereich nicht so lange ist .. brauchst Du die Abdichtung, nimmst Du halt die FZ300 trotzdem

 

Ich hatte die FZ200 (mit dem gleichen Sensor wie die 300) und habe jetzt die FZ1000, ich würde nie mehr zurückgehen, die FZ1000 ist das full package, für eigentlich nachgeschmissen wenig Geld.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das 70-300mm Objektiv entspricht an deiner APS-C NEX-6 wegen dem Cropfaktor einem 105-450mm Objektiv. Daher gewinnst du mit der FZ1000 nichts. Die RX10III bietet 600mm (deshalb habe ich die vorgeschlagen) aber kostet leider mehr als doppelt soviel wie die FZ1000.

 

Beim Sony Objektiv tendiere ich zum 70-200 (x 1,5 = 300), daher meine Frage, ob 300 zu 400 einen deutlichen Unterschied ausmacht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was mir übrigens an der FZ1000 auch gut gefallen hat:

Dass der Zentralverschluss so leise ist.

Dass der Zentralverschluss auch Aufhellblitzen mit dem internen Blitzgerät bei hellem Sonnenschein und kurzen Belichtungszeiten erlaubt (gut für Porträts dunkelhäutiger Menschen, deren Gesichter und Augen sonst schnell zu dunkel werden in der sehr hellen Umgebung).

Die Möglichkeit, brauchbare Fotos mit 8 Mpix aus einem 4K Video zu extrahieren (das Bild oben mit Mokoro und Fischnetz ist so eins).

Das kann die Sony aber alles auch.

 

Was mich an der FZ1000 genervt hat:

Dass sie recht schnell das Objektiv automatisch einfährt, wenn man Bilder betrachtet. Man will nur kontrollieren und dann weiter aufnehmen, schon ist das Objektiv wieder eingefahren. Leider lässt sich das nicht abstellen, und leider hat Panasonic das auch nicht mit einem Firmware-Update behoben.

 

Im übrigen wirkte die FZ1000 zwar zuerst etwas plastikmäßig auf mich, ist aber tatsächlich durchaus robust. Staub kann ich bis heute auch noch keinen auf dem Sensor entdecken, da hatte ich zunächst etwas Sorge. Trotzdem wäre eine Abdichtung schön, gibt irgendwie ein besseres Gefühl.

Edited by leicanik

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By leicanik
      Dumelang Borra Le Bomma *
      Lang ist's her: Im Oktober 2015 fragte ich euch hier um Rat zu einer "unbeschwerten" Kameraausrüstung für eine Safari  mit meiner Tochter durch Botswana. Nach der Reise schilderte ich meine Erfahrungen mit der FZ1000 und versprach dabei, dazu als kleines Dankeschön für eure guten Tipps einen Reisebericht zu erstellen. In der Folgezeit hatte ich viel um die Ohren, schob das Projekt "Bilder ausmisten und bearbeiten" auf und so geriet das leider in Vergessenheit. Nun will ich das aber doch nachholen (nicht zuletzt angeregt durch einige sehr schöne Reiseberichte hier im Forum). Damit das Ganze nicht noch weiter aufgeschoben wird, fange ich eben jetzt einfach an, ohne schon alle Beiträge fertig zu haben. Das wird dann halt eine Geschichte in Fortsetzungen  
      Nachdem wir das Ganze zunächst eigentlich als Selbstfahrer hatten durchziehen wollen, entschieden wir uns angesichts zu knapper Vorbereitungszeit letztlich doch für eine Gruppenreise mit Bushways. Wir wählten die "Leopard Safari". Dies erwies sich im Rückblick als eine sehr gute Entscheidung. Auf eigene Faust hätten wir niemals so viel gesehen, wären den Tieren nicht so nahe gekommen und hätten nicht viele schöne Abende am Lagerfeuer zusammen mit den Mitreisenden verbracht und viele angeregte Gespräche mit unserem wunderbaren Guide Gabriel geführt oder das leckere am Feuer gekochte Essen unseres geschickten und freundlichen Kochs Papi genossen.
      *) das heißt in der Landessprache Setswana so viel wie "Guten Tag, meine Damen und Herren" (wörtlich "Guten Tag Herren und Damen")
    • By Alexios
      Hallo Leute! 
       
      Vor Weihnachten und gelockt vom derzeitigen Angebot eines großen Fototechnik Händlers möchte ich meinen Objektiv Park für die A7III erweitern. Bin vor kurzem von der A6000 umgestiegen und da war ich komplett, bei der KB noch nicht.
      Ich habe: Tamron 28-75 2.8 und ein Sony 85 F1.8. Mit beiden sehr zufrieden! 
      Ich mache Landschaftsfotografie und People Fotografie. Für Portraits habe ich das 85er. Hätte nun gern noch ein Weitwinkel für Landschaften und eine Linse für People die ebenfalls weitwinkliger sein soll. Mit dem 85er kann ich nicht wirklich gut Ganzkörper fotografieren. In einigen Situationen fehlt mir der Platz.
      Überlegung geht in Richtung 35mm Fest und Weitwinkel Zoom. Vielleicht auch ein 25er.. wäre das Batis nicht so teuer... 
      Oder doch noch ein 50er? Das Sel50f18F ist geradezu billig. Aber so toll ist das ja auch nicht und ich hab ja das Tamron.. was sagt ihr? Gehört es in den Linsen-Park? 
       
      35mm: Sony 35 F18? Oder das Sigma 35 F14 Art? Oder das Samyang 35? 
      35 deckt das Tamron ja auch ab. Aber zwischen dem 85er und dem Tamron liegen qualitativ Welten. Festbrennweite ist eben doch etwas besser. Daher wäre eine gute 35er Linse interessant.
      oder doch lieber 25 oder 28? 
       
      WW: Tamron 17-28? Oder lieber Festbrennweite? Ein Samyang 14mm? Aber die Samyang sollen ja nur mittelmäßig sein!? Welche könnte man noch in den Ring werfen? 
      Die Sony Zooms sind mir allerdings zu teuer. Wäre Geld egal.. ihr wisst welches ich nehmen würde. Ich mach das aber als Hobby. Da ist die A7 ist schon übertrieben. 😉
      Welche Überlegungen könnte ich noch anstellen? 
    • By hwilms
      Hallo zusammen,
      ich biete obiges Objektiv in top Zustand zum Kauf. Das Objektiv wurde am 3. Mai 2019 bei Foto Koch in Düsseldorf gekauft und ist wie neu. Ich kann absolut keine Gebrauchsspuren entdecken, was auch daran liegt, dass diese Linse bei mir viel zu selten bis gar nicht zum Einsatz kommt. Ich habe endlich gemerkt, dass Zooms nichts für mich sind. OVP, sämtlicher Originallieferumfang und Rechnung für Herstellergarantie sind dabei.
      Ich verkaufe privat ohne Garantie und Rücknahme. Die Ware kann bei mir in Kaarst abgeholt werden (dann gibt es 12 EUR Rabatt), sonst kostenloser, vollständig versicherter Versand. Zahlung in bar bei Abholung oder per Vorkasse (Überweisung), PayPal friends ist auch möglich. Wenn eine Zahlung per PayPal mit Käuferschutz gewünscht ist, müssen die Gebühren dafür vom Käufer getragen werden.
      Bilder folgen noch bzw. kann ich bei Bedarf schicken.
      Viele Grüße
      Hartmut
    • By Raumfahrer
      Hat jemand das Tamron SP 15-30mm f/2.8 DI VC USD G2, Canon mit dem Sigma MC11 Adapter in gebrauch?
      Suche für diesen Sommer noch ein Ultraweitwinkel-Zoom für eine Reise und da würde ich die 2.8 Lichtstärke gerne haben. Das Sony GM ist mir zu teuer und das F4 wäre eine Möglichkeit, hätte aber lieber 2.8 😁, möchte damit auch nicht nur Landschaft bei F8 machen...
    • By JuRe
      Hallo, 
      ich verkaufe hier ein neues Fuji 100-400mm, da ich mich für das Sony-System entschieden habe. 
      Das Objektiv stammt aus Februar 2019 (deutscher Handel, kein Grauimport) und wurde noch nicht benutzt. Deswegen füge ich auch keine Fotos an, es liegt noch unberührt im Originalkarton. 
      Preislich stelle ich mir 1500,- € inkl. versichertem Versand bis 2500,- € vor. Über realistische Preisvorschläge lässt sich aber auch reden. 
      Bezahlung könnte bar bei Abholung erfolgen oder per Überweisung sowie PayPal Friends&Family. 
      Bei Fragen einfach eine Nachricht an mich. 
      Der Verkauf erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung. 
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy