Jump to content
Sleepless

Zeitraffer / Milchstrasse - Sleepless in Switzerland

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Zusammen

 

Ich arbeite das ganze Jahr über an einem Zeitraffer der Milchstrasse in der Schweiz. Total haben sich auf meiner Harddisk bereits 1.25 GB Daten angesammelt. Das galaktisch Zenter der Milchstrasse lässt sich bei uns noch bis September sehen. Erst dann wird der Film fertig. Aber ich habe schon einmal einen Trailer gemacht den ich euch gern zeigen möchte:

 

https://www.youtube.com/watch?v=KSHrS0LT-Vg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke... Juli hatte ich vom Wetter her etwas pech. Trotzdem war ich noch auf dem Titlis und nochmals auf dem Grimselpass. Ich versuchs jetzt nochmals am Neumond im August. Danach mache das Filmchen fertig. 

 

Sehr aufwändig ist auch das Suchen der passenden lizenzierbaren Musik. Vielleicht kann mir hier noch jemand einen guten Anbieter für Musik empfehlen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, hatte heute endlich Zeit, mir das Video anzuschauen.

Ganz großes Kino und von allen Zeitraffern, die ich bis jetzt gesehen habe, eines der besten überhaupt!

Insbesondere die "Herangehensweise" finde ich beachtlich. Es gibt ja nicht wenige "Ich klatsch mal meine Kamera irgendwohin, am besten noch auf einen Schlitten und mach mal" Zeitraffer. Ich habe sofort(!) in den ersten 30 Sekunden des Videos gemerkt, was du transportieren wolltest. Nachdem ich das dann noch auf deiner Webseite gelesen habe, kann ich eindeutig feststellen: Für mich hast du das eindeutig hin bekommen!

 

Edit: Und genau das macht für mich den Unterschied von Kunst (kommt von können) und "Wollst" (kommt von wollen) aus.  :lol:

Edited by Schwarzewolke

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, hatte heute endlich Zeit, mir das Video anzuschauen.

Ganz großes Kino und von allen Zeitraffern, die ich bis jetzt gesehen habe, eines der besten überhaupt!

 

Insbesondere die "Herangehensweise" finde ich beachtlich. Es gibt ja nicht wenige "Ich klatsch mal meine Kamera irgendwohin, am besten noch auf einen Schlitten und mach mal" Zeitraffer. Ich habe sofort(!) in den ersten 30 Sekunden des Videos gemerkt, was du transportieren wolltest. Nachdem ich das dann noch auf deiner Webseite gelesen habe, kann ich eindeutig feststellen: Für mich hast du das eindeutig hin bekommen!

 

Edit: Und genau das macht für mich den Unterschied von Kunst (kommt von können) und "Wollst" (kommt von wollen) aus.  :lol:

 

Vielen Dank für das tolle ausführliche Feedback  :) .... Kunst wäre aber schon etwas hoch gegriffen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By kleinw
      Möglicherweise (wahrscheinlich) ist das hier im Forum schon bekannt, ich bin aber heute eher zufällig im Internet darüber gestolpert (und habe focusbracket und timelapse natürlich sofort in der 6500 installiert).
      Endlich ein seeehr vernünftiger Fokusstack (ich rechne mit picolay zusammen) und ein Zeitraffer (ich baue 'seit Jahrzehnten' meine Filme aus Fotos mit picasa)  - habe große Freude mit meinem heutigen Fund!
      Alles gratis und way better than sony-cam-apps;-)))
      https://github.com/ma1co/Sony-PMCA-RE/releases
      Das GUI im PC downloaden, die Cam bei USB-Verbindung auf MTP stellen, Pgm starten, Cam einschalten und verbinden, auf PC checken ob Cam richtig erkannt wird, software selektieren und installieren (in Sekundenschnelle).
      Dann findet ihr die Apps in der Cam unter Applikationen und könnt sofort loslegen (selbsterklärend).

    • By Raumfahrer
      Wisst ihr was ein Biwak ist? Hier in der Schweiz gibt es noch die Regel, dass an den meisten Orten in den Bergen das Biwakieren erlaubt ist. Will heissen, man darf übernachten aber nicht Camping betreiben. Also am Abend Zelt aufstellen, kein offenes Feuer, kein Abfall hinterlassen (sollte selbstverständlich sein..), und den Ort am Morgen so verlassen wie man ihn angetroffen hat.
      Mit meiner Frau haben ich vor unserer Zeit mit Kindern, an diversen Orten in der Schweiz auf dieser Art übernachtet, egal ob Sommer oder Winter, und immer wieder war es ein tolles Erlebnis mit meistens wunderbaren Stimmungen von Licht und Natur...
      Unseren Kindern erzählten wir natürlich immer wieder davon und es gab auch das eine oder andere Foto von diesen Touren. Da ist es nicht erstaunlicher, dass der Wunsch unserer Kinder immer grösser wurde mit uns zusammen auch mal so eine Tour zu machen. Nun war es soweit. Die Ausrüstung war inzwischen auch bei den Kinder vorhanden (warme Schlafsäcke und Matten), Zelte und Kocher hatten wir noch gut eingelagert. Da dieser Herbst immer noch relativ war ist, wagten wir uns sogar etwas in die Höhe. Relativ spontan entschieden wir uns für dieses Abenteuer und schon einen Tag später waren wir mit Zelt und allem unterwegs zu unserem Nachtplatz.
      Gegen den späteren Abend stellten wir dann unsere Zelte auf, damit noch genug Zeit für die Abendstimmung blieb und sieh da, wir wurden mit einer prächtigen Aussicht belohnt. In der Nacht dann noch der Versuch mit meinem Voigtländer 15mm ein paar Sterne einzufangen, was für Blende 4.5 gar nicht so schlecht gelungen ist, klar ein Grossdruck gibt das nicht.
      Kaum im Zelt und im warmen Schlafsack, hörte ich draussen ein Geräusch. Es musste von den Hufen eines Tieres kommen, also ein Steinbock oder Gämse. Am nächsten Morgen staunten wir dann entsprechend, als wir vor dem Zelt, in 10 Meter Entfernung, einen Steinbock beim Fressen sahen. Wir konnten sicher eine halbe Stunde zuschauen und uns langsam annähern. Dann hörte ich auf einmal das Geräusch von aufeinander knallenden Hörner. Schnell in die Richtung vom Geräusch und siehe da, zwei Kerle in schönster Morgensonne im "Zweikampf" .
      Dann war es Zeit unsere Zelte zusammen zu packen und uns auf den Heimweg zu machen. Was bleibt, ist eine traumhafte Erringung als Familie ein tolles Abenteuer erlebt zu haben und dabei ist auch noch das eine oder andere nette Foto entstanden, was ich euch nun zeigen möchte. Den genauen Ort möchte ich nicht öffentlich machen, kann aber per PN nachgefragt werden. Das ganze fand im Alpstein statt, so viel kann ich sagen.
      Euch nun ein schönes Wochenende und liebe Grüsse


       
       
    • By Sleepless
      Hi, nach meinem Zeitraffer "Sleepless in Switzerland" habe ich nun bereits mein nächster Film fertig gemacht. Diesmal ist es eine Hyperlapse in der Stadt Luzern. Ich habe ca. 200 Stunden über den letzten Winter daran gearbeitet und es sind 2.75 TB Daten entstanden und 234 CHF Parkkosten in der Stadt 
       

×
×
  • Create New...