Jump to content
Viewfinder

Smartphones so gut wie "richtige" Kameras?

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Man sieht hier https://www.handyflash.de/blog/smartphone/samsung-galaxy-note9-vs-apple-iphone-x-ein-vergleich/ , dass sogar die absoluten Premium Handys ihre Schwächen in der Kameraleistung haben. Farbtiefe, Blendenspielraum, Fokus usw. Das kann man einfach nicht mit einer rechten Kamera vergleichen. Wer gerne im Urlaub etwas filmt, kann gerne auf sein SP zurück greifen. Wer es aber ernst meint, naja.. ihr wisst schon

/uploads/emoticons/default_biggrin.png">

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 30.12.2017 um 09:56 schrieb Knipser-Reini:

Ich bin sehr überrascht, was für Fotos und Videos mit einem Smartphone möglich sind. Unglaublich gut. Bei mir ist es seit 1 Woche das Samsung Galaxy S7.

Da ich außerdem noch die Sony Alpha 6000 habe, werde ich mal weiter vergleichen. Aber ganz ehrlich: Bislang schneidet das S7 mehr als gut ab. Der entscheidende Vorteil auf Dauer wird wohl sein: Das Galaxy habe ich immer dabei, verschwindet in der Hosentasche. Im übrigen bin ich alles andere als ein Profi Fotograf. Mehr der Hobbyknipser.

 

Ist bei mir ähnlich: S7 und vormals A6000, jetzt X-T2. Ich mische meine Urlaubsbilder nach kurzer Bearbeitung für die iPad-Diashow - und niemand kann den Unterschied erkennen!

Letztlich bieten Systemkameras natürlich immer noch deutlich mehr, wenn man sie WIRKLICH zu bedienen und ihre zahlreichen Funktionen zu NUTZEN weiß! Aber für den Hobby-Knipser, der im Urlaub schicke Schnappschüsse machen will, kann man eigentlich nur noch ein Flagship-Smartphone empfehlen! Denn das hat eh jeder immer dabei, und wenn es ein gutes Kameramodul hat, wie die heutigen Spitzenmodelle, dann sind die meisten damit glücklich und zufrieden.

Wer "mehr" will, also Zeit und Mühe in die Nachbearbeitung steckt, bleibt natürlich seiner Systemkamera treu. Aber das Smartphone ist trotzdem immer schussbereit dabei...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb kirschm:

Für das Ego können Smartphones niemals der Systemkamera das Wasser reichen.

Hast du eine richtige Kamera in der Hand, denkt jeder: "Mann, der hat Ahnung." Ruhm, Ehre und Anerkennung sind nicht zu vernachlässigen.

Meinst Du wirklich, das Das die Motivation der Systemkameranutzer ist? Oder ist das wieder nur ein Witz?

Systemkamerakauf, um das Ego zu befriedigen? Ich weiß nicht, welche Vorstellungen Du von den vielen hast, die eine Systemkamera verwenden. Ich habe eine andere.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb kirschm:

Nein, das ist natürlich kein Witz... ich habe auch nur deshalb 10 Porsches und 17 Ferraries in meinem Fuhrpark, um Ruhm, Ehre und Anerkennung zu erlangen...

So viel würde ich für Ruhm und Ehre nicht ausgeben. Und wenn, lieber Spenden für gemeinnützige Zwecke. Das schafft mehr Ruhm und Ehre.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 51 Minuten schrieb kirschm:

Für das Ego können Smartphones niemals der Systemkamera das Wasser reichen.

Hast du eine richtige Kamera in der Hand, denkt jeder: "Mann, der hat Ahnung." Ruhm, Ehre und Anerkennung sind nicht zu vernachlässigen.

Ich weiß nicht recht. Wenn jemand mit einer PEN kommt, die nicht gerade mit einem 12-100 bestückt ist, denkt jeder: "Wieso hält der sich die Pralinenschachtel mit ausgestrecktem Arm vor's Gesicht?" Oder bei meiner GM5: "Warum hält der sich ein Auge zu?"

Edited by Kleinkram

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 29.6.2017 um 14:53 schrieb tgutgu:

Die Ausgangsfrage ist, ist ob ein SP so gut ist, wie eine richtige Kamera. Klares Nein. Nicht aufgrund einiger Bilder, die damit auch gemacht werden, sondern wegen der vielen Beschränkungen.

Die Gegenfrage lautet doch für wen und welchen Zweck. Für Tante Käthe die bisher mit einer Medion "so tolle Bilder gemacht hat" und die sich die Bilder mit max.

13x18 abzieht ist es völlig schnuppe ob ich hier das obere oder untere Bild abziehe.

Ich würde die Diskussion hier nicht so "Standpunkt verbissen" führen, das Phones schlechter sind ist doch genauso klar wie das sie für vieles vielen völlig ausreichende oder sogar gute Ergebnisse liefern. Ich habe vor 2-3 Jahren die Handybilder noch völlig abgelehnt, aber inzwischen sehe ich an meiner eigenen Bildauswahl das auch immer mehr Bilder die auf Reisen eigentlich nur für SocialMedia enstanden sind am Ende ihren Weg in meine Best-Auswahl finden - neben denen von APS-C und RX100 & Co.

Iphone

Fuji T20

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

So sieht ein iPhone XR mit 101 Punkten bei DxO Mark (https://www.dxomark.com/apple-iphone-xr-camera-review/) in der Praxis bei ISO-25 und ISO-64 (!) aus.

Crop:

 

Ich habe zum Ausprobieren einfach ein paar Fotos mit der original Kamera-App geschossen und mir auf dem Rechner angesehen. Das was auf dem Smartphone-Display noch sehr gut aussieht, sollte man lieber nicht auf größeren Anzeigegeräten (bei mir 27" mit 2560 * 1440) betrachten. Feine Strukturen wie Teppich wirken auch ohne Vergrößerung wie Matsch. Viele Artefakte, extreme Aquarellbildung bei niedrigen ISOs, ...

Nun kann ich recht gut einschätzen wie gut aktuelle Smartphones tatsächlich sind. 😉 Mein geliebtes Nokia 8 (das ich sehr vermisse; das iPhone ist in vielerlei Hinsicht eine Katastrophe, aber das ist eine andere Diskussion) war in Sachen Fotos nicht auf der Höhe der Zeit. Die Kamera war mir auch immer egal. Und bei den iPhone-Ergebnissen wird das auch so bleiben. Nette Spielerei zum Tauschen von kleinen Bildchen in den sozialen Netzwerken - dafür sicherlich mehr als ausreichend, aber sonst...? Ich werde weiterhin nicht auf eine richtige Kamera verzichten.

P.S. Ist ein Diensthandy, würde mir so ein Ding nie freiwillig kaufen

P.P.S.. Evtl. geht mit anderen Apps mehr, insb. mit RAW-Unterstützung. Wobei letzteres bei dem begrenzten Speicher ohne SD-Karte keine echte Option wäre - zumindest bei Apple...

Edited by Tobias123

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich mir bei den Bildern den Himmel, den Sand usw ansehe, dann wirkt das nicht ganz so prickelnd bei der Größe der Bilder auf der Webseite.

Ziemlich "vermalt" durch die interne Verarbeitung im Smartphone. Für die Ansicht auf dem Smartphone Display ist es absolut ok. Eben malerisch 😉

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hmm... ich finde die Ergebnisse trotz kleinem Format nicht so doll. Die Motive sind schön - klar. Deswegen schaut man sich solche Aufnahmen gerne an.

Aber technisch?: Das Rauschen, die teilweise extremen Halos (völlig überschärfte Kanten) und die Aquarellbildung sprechen für sich. Sieht teilweise schlimm aus und der "digitale Look" ist furchtbar. Nur für iPhone-Displays hinreichend gut geeignet...

Edited by Tobias123

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

... so ein Foto Fake gefällt aber der Klientel bzw fällt ihr nicht auf...

P.S.: ich warte immer noch darauf, dass ein hässlicher Schwan (Pickel, rote Haare, Doppelkinn...) automatisch durch einen standesgemäßen Schwan ersetzt wird...

Edited by kirschm

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ich habe mir die Bilder jetzt nur auf dem IPad angesehen und jetzt nicht sooo kritische Maßstäbe angelegt und finde sie dort im Sinne von typischen Urlaubseindrücken gefällig, auf dem großen Monitor ist es immer was anderes.

Sobald man anfängt die Bilder analytisch-technisch unter die Lupe zu nehmen ist das die perfekte Anleitung zum Unglücklichsein.

Das gilt auch für Bilder des Fotowunders Pro30 wo ich speziell die SWW Bilder auch auch dem iPad viel zu weich in den Ecken und „digital nachgezogen“ finde 

und hoffe das die nächste Generation die jetzt kommt das besser macht - lieber weniger WW als solche Abstriche. 

Aber Handy ist Handy, ich würde im Urlaub keine DSLM mit FBs bzw SWW schleppen wenn es Handys  genauso gut können.

 Aber ich muss auch sagen dass ich bei den letzten Reisen wo ich parallel mit Fuji +FB und Sony RX fotografiert habe

auch sehr viele Handy Bilder gemacht habe von denen am Ende eine  Reihe von Bildern auch in meiner Best of Sammlung gelandet sind.

Immer dort wo ich die Technische Qualität nicht im Vordergrund stand sondern das Motiv

und die Erinnerung an den Moment  und wo das Handy eben schnell gezogen war. 

Bei den späteren Bilderabenden zu Hause habe ich nicht einmal einem Kommentar erlebt wo jetzt jemand gesagt hat 

„oh schade, das Bild war jetzt aber wohl nur vom Handy“, im Zweifel ist es nachrangig womit das Bild gemacht wurde wenn das wie stimmt.

 

ps 

die Bilder oben sind vom IPhone X, neue Modelle können das besser, speziell was Gegenlicht angeht.

Ich nutze zudem fast immer eine ext. App und DNG und entwickele auch diese Bilder in PSP  selbst.

Das lohnt sich sehr oft. Ich denke wir werden auch beim nächsten

Huawei&iphone wieder Fortschriite sehen, in dem Segment tut sich noch einiges.

Aber das sie eine richtige Kamera ablösen ist für mich im Moment nicht denkbar, ganz klar.

Edited by Christian_HH

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy