Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Altglas an MFT ist wohl kein ergiebiges Thema. Deshalb gibt es dazu auch noch keinen Thread. Die von mir bisher an MFT (Lumix GX7) getesteten Objektive aus der Canon FD-Reihe haben tatsächlich keinen besonderen Eindruck hinterlassen. Jetzt war ich nur mit ein paar alten Meyers unterwegs, und da stand plötzlich dieser heiße Schlitten, und siehe da: Das gute alte Trioplan war der Sache voll gewachsen. Aus ca 5m Entfernung - fast wäre ich überfahren worden

 

 

Ich sichte mal meine Bestände und mache bei Gelegenheit neue Versuche. Und wer ebenfalls Erfahrungen mit Altglas an MFT hat - bitte hier mitteilen.

Link to post
Share on other sites

Altglas an MFT ist wohl kein ergiebiges Thema. Deshalb gibt es dazu auch noch keinen Thread.

 

Oh doch, das war vor langer Zeit, 2010 oder so, Quelle oder Thema für unendliche - oder unendlich viele - Threads. Keine Ahnung, ob diese noch verfügbar sind. Suchmaschine?

 

Link to post
Share on other sites

Die technische Problematik, daß etwa die Hälfte eines Kleinbild Bildes in einer MFT Kamera "herumvagabundiert" hat sich seit 2010 ja nicht geändert. Eine rechteckige reflexionsfreie Blende unmittelbar an der hintersten Linse würde wahrscheinlich oft helfen, aber das wäre mir auch zu viel Arbeit. Das Beispiel oben zeigt ja an sich, daß es Aufnahmesituationen gibt, in denen ein KB Objektiv an MFT auch ein recht ansprechendes Ergebnis abliefern kann.

Link to post
Share on other sites

Ich beginne mal mit dem Canon FD 2.8/135 mm an der OM-D E-M5

 

Berlin, ehemaliger Flughafen Tempelhof, Sommerhitze:

 

 

Tempelhofer Feld 1. August 2014 by Berlin-Knipser, auf Flickr

 

Tempelhofer Feld 1. August 2014 by Berlin-Knipser, auf Flickr

 

Tempelhofer Feld 1. August 2014 by Berlin-Knipser, auf Flickr

 

 

 

Edited by 123abc
Link to post
Share on other sites

Teil 2:

 

Tempelhofer Feld 1. August 2014 by Berlin-Knipser, auf Flickr

 

Tempelhofer Feld 1. August 2014 by Berlin-Knipser, auf Flickr

 

Tempelhofer Feld 1. August 2014 by Berlin-Knipser, auf Flickr Edited by 123abc
Link to post
Share on other sites

Teil 3:

 

Tempelhofer Feld 1. August 2014 by Berlin-Knipser, auf Flickr

 

Tempelhofer Feld 1. August 2014 by Berlin-Knipser, auf Flickr

 

BikePolo Tempelhofer Feld by Berlin-Knipser, auf Flickr Edited by 123abc
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Olympus OM-D E-M5 + Canon FD 2.8/135

 

Berlin Marzahn, Gärten der Welt:

 

Gärten der Welt - Berlin Marzahn by Berlin-Knipser, auf Flickr

 

Gärten der Welt - Berlin Marzahn by Berlin-Knipser, auf Flickr

 

Gärten der Welt - Berlin Marzahn by Berlin-Knipser, auf Flickr

 

 

Edited by 123abc
Link to post
Share on other sites

Teil 2:

 

Gärten der Welt - Berlin Marzahn by Berlin-Knipser, auf Flickr

 

Gärten der Welt - Berlin Marzahn by Berlin-Knipser, auf Flickr Edited by 123abc
Link to post
Share on other sites

Die technische Problematik, daß etwa die Hälfte eines Kleinbild Bildes in einer MFT Kamera "herumvagabundiert" hat sich seit 2010 ja nicht geändert. Eine rechteckige reflexionsfreie Blende unmittelbar an der hintersten Linse würde wahrscheinlich oft helfen, aber das wäre mir auch zu viel Arbeit. Das Beispiel oben zeigt ja an sich, daß es Aufnahmesituationen gibt, in denen ein KB Objektiv an MFT auch ein recht ansprechendes Ergebnis abliefern kann.

Ich denke, es ist weniger das Gehäuse, als der Adapter. Der bekommt bei MFT besonders viel zu tun, und wenn es da spiegelt, gibt es Probleme. Gegen die sollte  matte Farbe helfen.

 

Es scheinen aber nicht nur die Spiegelungen zu sein. Einige Objektive bekomme ich an MFT einfach nicht dazu, scharf zu zeichnen - allerdings habe ich die meisten Versuche bisher mit unbehandelten Adaptern durchgeführt.

 

An der A7-II verhalten sich gerade die Canon-FDs ausgesprochen gutartig - im Unterschied etwa zu alten Voigtländern für die Schraubleica. An MFT vermute ich mal, daß es irgendwelche Probleme mit dem Sensorstack gibt. Nachdem ich meine Adapter frisch gestrichen habe, werde ich aber neue Versuche durchführen. Die Aufnahmen von 123abc sind ja im Prinzip ermutigend. Und gerade das 135er ist ein sehr schönes kompaktes Objektiv. Es war bei mir an MFT bisher aber dem Pana 45-200er Zoom, das nun auch kein Edelstein ist, deutlich unterlegen.

Link to post
Share on other sites

An der A7-II verhalten sich gerade die Canon-FDs ausgesprochen gutartig - im Unterschied etwa zu alten Voigtländern für die Schraubleica. An MFT vermute ich mal, daß es irgendwelche Probleme mit dem Sensorstack gibt.

 

Die Pixel bei mFT sind viel kleiner. Rechne das mFT-Bild auf 6 MP runter, dann ist's bestimmt auch scharf.

Link to post
Share on other sites

Als nächstes habe ich die Kombination OM-D E-M5 + Canon S-Mount 2.0/100 mm von 1959 zu bieten.

 

Berlin, Volkspark Mariendorf:

 

Volkspark Mariendorf by Berlin-Knipser, auf Flickr

 

Volkspark Mariendorf by Berlin-Knipser, auf Flickr

 

Volkspark Mariendorf by Berlin-Knipser, auf Flickr

 

 

Edited by 123abc
Link to post
Share on other sites

Teil 2:

 

Schwan im Volkspark Mariendorf by Berlin-Knipser, auf Flickr

 

Ente im Volkspark Mariendorf by Berlin-Knipser, auf Flickr

 

Weiße Rosen by Berlin-Knipser, auf Flickr Edited by 123abc
Link to post
Share on other sites

Bei Berlin-Knipsers Bild mit der Wippe auf dem Dach (135er) und dem mit der Ente (100er) glaube ich, eine gewisse Kontrastschwäche zu sehen, die möglicherweise auf Reflektionen auf dem Weg vom Objektiv zum Sensor zurückgeht. Bei den weißen Rosen wohl auch noch. Bei 100% pixelpeepen wäre das sicher recht deutlich. Aber sonst sieht das alles recht ermutigend aus.

 

Die L-39-Objektive von Canon gelten aber auch als relativ hochwertig - ob zu Recht oder zu Unrecht weiß ich nicht. 

Link to post
Share on other sites

Bei Berlin-Knipsers Bild mit der Wippe auf dem Dach (135er) und dem mit der Ente (100er) glaube ich, eine gewisse Kontrastschwäche zu sehen, die möglicherweise auf Reflektionen auf dem Weg vom Objektiv zum Sensor zurückgeht. Bei den weißen Rosen wohl auch noch. Bei 100% pixelpeepen wäre das sicher recht deutlich. Aber sonst sieht das alles recht ermutigend aus.

 

Bei der Ente glaube ich mich erinnern zu können, dass das Licht dort eher flau war. Die anderen Aufnahmen von der Stelle sehen ähnlich aus und es war ja nichtmal eine Gegenlichts-Situation. Die weißen Rosen sind stark nachbearbeitet und taugen deshalb nicht unbedingt zur Beurteilung der Kontrastübertragung des LTM 2.0/100 mm.

 

Die L-39-Objektive von Canon gelten aber auch als relativ hochwertig - ob zu Recht oder zu Unrecht weiß ich nicht. 

 

So arbeiten 1.8/35 mm, 1.8/50 mm und 2.0/100 mm an der zugehörigen Canon P

Link to post
Share on other sites

Zum Abschluss das russische Helios 44-2 an der GX80

 

Tulpen im Britzer Garten:

 

Tulpen im Britzer Garten by Berlin-Knipser, auf Flickr

 

Tulpen im Britzer Garten by Berlin-Knipser, auf Flickr

 

Tulpen im Britzer Garten by Berlin-Knipser, auf Flickr Edited by 123abc
Link to post
Share on other sites

Britzer Garten und Friedhöfe am Mehringdamm:

 

Britzer Garten by Berlin-Knipser, auf Flickr

 

Britzer Garten by Berlin-Knipser, auf Flickr

 

Friedhöfe am Mehringdamm by Berlin-Knipser, auf Flickr Edited by 123abc
Link to post
Share on other sites

Friedhöfe am Mehringdamm:

 

Friedhöfe am Mehringdamm by Berlin-Knipser, auf Flickr

 

Friedhöfe am Mehringdamm by Berlin-Knipser, auf Flickr

 

Friedhöfe am Mehringdamm by Berlin-Knipser, auf Flickr Edited by 123abc
Link to post
Share on other sites

Das erinnert mich - vor vier Jahren habe ich mein Olympus-Altglas an der E-M5 versucht - das 1.4/50 funkionierte gut;

mit dem Tamron 2.5/90 Makro hab' ich kein scharfes Bild zustandegebracht, dabei hatte ich das Objektiv sonst sehr geschätzt

- mal sehen wie es mit der E-M1 II wird...

Link to post
Share on other sites

Das ist beileibe kein ungewöhnliches Thema. Ich meine auch, mich zu erinnern, dass ich hier schon viel dazu gelesen habe. Ich selbst nutze "Altglas" immer wieder an meiner PEN E-P3. 
Aber gut, dass es mal wieder angesprochen wird.

Edited by LucisPictor
Link to post
Share on other sites

Es liegt mir nicht, es macht mir wenig Freude, aber ich hab's mal ausprobiert. Body: Olympus OMD E-M10, Linse: Pentax SMC 50 f1.7

 

f2.8

 

f1.7

 

f2.0

Link to post
Share on other sites

Altglas an MFT ist wohl kein ergiebiges Thema. Deshalb gibt es dazu auch noch keinen Thread.

 

Oh doch, das war vor langer Zeit, 2010 oder so, Quelle oder Thema für unendliche - oder unendlich viele - Threads. Keine Ahnung, ob diese noch verfügbar sind. Suchmaschine?

 

 

Das ist beileibe kein ungewöhniches Thema. Ich meine auch, mich zu erinnern, dass ich hier schon viel dazu gelesen habe. Ich selbst nutze "Altglas" immer wieder an meiner PEN E-P3. 

 

Ich möchte keinem zu nahe treten, der vor ein paar Jahren hier schon einiges zum Thema gelesen oder selbst geschrieben hat. Ich habe jedenfalls nichts gefunden, und seit Aufkommen der Sonys scheint das Thema Altglas nur noch im Zusammenhang mit KB diskutiert und auch praktiziert zu werden. Und wenn es erwähnt wird, dann - soweit ich mich erinnere - mit dem Tonfall: Ja, das lohnt sich nicht an MFT.

 

Ist doch schön, wenn jetzt wieder davon gesprochen wird, daß es zumindest mit einigen Objektiven doch geht, und das sogar sehr gut.

Link to post
Share on other sites

Weitere Beispiel-Bilder sind herzlich willkommen! 

Ich hatte gestern schon welche in der Seifenblasenfabrik  gepostet - mehr Aktuelles habe ich derzeit nicht.

 

Eigentlich ist die GX7 meine Kamera zum Sorglos-Photographieren ®

. 14-140er drauf, 7-14er in die Tasche, und los gehts. Damit ist man fast allem gewachsen. Und wenn es ernst wird, ziehe ich mit der Sony und Festbrennweiten los - teils modern, teils alt. Aber in Zukunft werde ich auch öfter ein Altglas zur GX7 mitnehmen. Die Meyer-Bubbles scheinen mit MFT noch besser zu gehen als an KB, und den Rest muß ich einfach ausprobieren. Einige Canon FD scheinen nicht so gut zu gehen, aber ich habe neben der Meyer-Family auch noch jede Menge Zeiss-Jena. Allerdings sehe ich wenig Sinn daran, alte Weitwinkel an MFT zu schrauben.
Link to post
Share on other sites

Leider reicht meine Zeit nicht für ein längeres Statement. Aber das Eingangsposting über Altglas an mFt darf nicht unwidersprochen bleiben.

 

Persönlich besitze ich um die 200 "Objektive" dazu zähle ich auch diverse Exoten und Adaptionen. So verwende ich gelegentlich auch Projektionsobjektive und habe schon mal eine Hinterlinse im Durchmesser reduzuiert, um sie an mFt adaptieren zu können. Klar ergibt das nicht immer "Physikalisch optimale" Ergebnisse, aber teilweise wunderschöne Bilder und es macht unendlich viel Spass.

 

Sobald ich mal wieder etwas Zeit übrig habe, möchte ich euch gerne mal einige Exoten vorstellen.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...