Jump to content
Alexander K.

Kamera Gürtel oder Rucksackhalter für Sony APS-C E-Mount

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Servus,

 

kennt einer von euch eine Halterung für die Cam die man z.B. auch beim biken oder klettern nutzen kann, ohne die Kamera immer in den Rucksack oder die Colttasche zu stecken.

Bedingung ist das man die Halterung mit angesetztem L-Winkel (bei mir an der NEX-7) verwenden kann. Die Peak Design Capture sieht ganz gut aus, allerdings müsste ich da die Halterung noch unter den L-Winkel schrauben, was auch blöd ist.
Kennt jemand eine gute Alternative ?

 

Gruß
Alex
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Perfekt, danke dir. Nach allem was ich jetzt so gelesen habe scheint das tatsächlich die beste Lösung zu sein...... 

 

Ich glaube dann trage ich mich auch mal in die Liste der Vorbesteller ein. Edited by Alexander K.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab mich nochmal etwas mehr informiert. Das blöde an dieser Lösung ist das man die Tasche nicht gleichzeitig mit Klettergurt und Rucksack mit Hüftgurt tragen kann. Hab Stephan Wiesner mal angeschrieben, er hat davon abgeraten.

Für Lösungen wär ich echt dankbar, hat sonst noch jemand einen Tip ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hab mich nochmal etwas mehr informiert. Das blöde an dieser Lösung ist das man die Tasche nicht gleichzeitig mit Klettergurt und Rucksack mit Hüftgurt tragen kann. Hab Stephan Wiesner mal angeschrieben, er hat davon abgeraten.

 

Für Lösungen wär ich echt dankbar, hat sonst noch jemand einen Tip ?

Ich hab mir die Camslinger 160 jetzt trotz meiner Bedenken mal bestellt und werde euch berichten. Es fehlt einfach an Alternativen, bzw. die Holster wie Spider Light oder Peak Design sind mir beim Kletter oder biken zu gefährlich für die Cam.

Share this post


Link to post
Share on other sites

also bevor ich mir so ein überteuertes Crowdlemming Zeug kauf, hätt ich mir ein Maxpedition Thermite Versipack oder einen ähnlichen Drop Leg pouch geholt, was im militärischen Bereich nützlich haltbar und komfortabel ist muss gerade für uns Fotografen richtig sein

Share this post


Link to post
Share on other sites

also bevor ich mir so ein überteuertes Crowdlemming Zeug kauf, hätt ich mir ein Maxpedition Thermite Versipack oder einen ähnlichen Drop Leg pouch geholt, was im militärischen Bereich nützlich haltbar und komfortabel ist muss gerade für uns Fotografen richtig sein

Ja, aber das ist glaube ich eher was für eine erdverbundene Grobschlacht oder einen Holzfäller als für einen Fotografen.

  Und das Problem des zu breiten Hüftgurtes wird dadurch auch nicht gelöst. Im Gegenteil, das Ding wird zusätzlich noch am Bein festgeschnallt. Der Vorteil an den Cosyspeed Taschen ist das man Sie kaum wahrnimmt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

es gibt genug Drop leg pouches die keinen eigenen Gürtel haben sondern nur Befestigungen die kannst am Klettergurt festmachen

Hmm, ich teste wie gesagt die Cosyspeed mal. Wenns nichts ist komm ich mal drauf zurück. Danke dir auf jeden Fall....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist gestern angekommen. Ein erster Kurztest hat ergeben das der Gurt sowohl beim Klettergurt als auch beim tragen von Rucksäcken nicht stört. Das Ding wird quasi wie ein Revolvergürtel umgeschnallt. Die Kamera ist geschützt und in nullkommanix aus der Tasche geholt und schussbereit. Für den Preis astrein, ich denke ich werde viel Freude damit haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich werde über die Cosyspeed Outdoor berichten können, wenn sie denn im Juni oder so angekommen ist (die aus der Crowdfunding Kampagne). Dein Bericht tönt mal sehr gut. Danke.

Edited by octane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By cosmovisione
      Hallo allerseits,
      weiß jemand bzw. kennt jemand Links/Websites, auf denen man nachschauen kann, ob bei einer konkreten Sony-Kamera mit E-Mount das Bajonett aus zwei Teilen/Ringen besteht (Metall + Kunstoff, z.B. Sony a6000 oder A7 (1. Generation)) oder aus einem einzigen Teil (Metall: z.B. Sony A7S)?
      Vielen Dank schon mal.
       
    • By SkunkOn
      Hi zusammen,
       
      ich werde mitte des Jahres eine 10 tägige Segeltour auf einem großen Segelschiff mitmachen. Es handelt sich um einen Dreimaster - also ein etwas größeres Schiff (vergleichbar mit diesem hier)
      Selbstverständlich werde ich meine Kamera dabei haben und nach Möglichkeit viel fotografieren. Dabei kam mir in den Sinn, dass es sicherlich von Vorteil ist, sich darauf vorzubereiten. Hier also die Frage:
      Hat jemand von euch Erfahrungen und Tipps? 
      Vielleicht sind ja Fehler passiert, die ich vermeiden kann? Oder sind tolle Ideen entstanden, von denen ich mich inspirieren lassen kann. Dabei nehme ich gerne alle Hinweise entgegen - egal ob technischer Art (bspw. sinnvolles Equipment bzw. dessen Einsatz) oder kreativer Natur (Positionen, Arrangements?).
      Herzlich willkommen sind natürlich auch Beispielbilder!
       
      Mein Setup:
      A6000
      SEL1650
      SEL55-210
      Sigma 30 1.4
      Pentacon 50 1.5 (Altglas)
      Vielen Dank schonmal im Voraus für alle Antworten
      VG
      Skunk
    • By dopamin
      Bite kaum benutztes Sigma 14mm F1.8 DG für Sony E-Mount.
      Linse ist quasi neu, sie war einmal in den Bergen für ein paar aufnahmen.
      Rechnungsdatum: 26.08.2019
      Abholung/Begutachtung möglich in 79591 Eimeldingen (Bei Freiburg i. Br./Basel)
      Versand: DE (DHL)
    • By AronMoon
      Kaufempfehlung Sel35f1.8 oder Sigma 30f1.4 Was sind Falschinformationen?
      Hey, ich weiß echt, dass diese Frage vermutlich schon zum tausendsten mal gestellt wurde, jedoch würde ich mich echt über einige Erfahrungsberichte freuen.
      Meine Entscheidung steht immer noch nicht fest, weil in den meisten Forum sehr viel "Halbwissen" herumgurkt, und das meine Entscheidung nur noch erschwert.
      Vielleicht könnt ihr mir ja ein bisschen helfen und ein paar Falschinformationen rausstreichen. Das würde mir echt helfen :).
      Ein paar Erfahrungsberichte von Nutzern eines der beiden Objektive wäre schon echt hilfreich!
      Es handelt sich um das Sony SEL35 mm f1.8 oder das Sigma 30 mm f1.4.
      (Beide in etwa 300€)
      Also, meine Fragen wären folgende:
      1.Welches Objektiv eignet sich besser bei Nachtaufnahmen? 
      Das Sigma besitzt zwar einer größere Blende mit f 1.4, jedoch sind diese Angaben ja je nach Hersteller unterschiedlich, sodass man nicht einfach wie bei Videoobjektiven t.1.4 mit t.1.8 vergleichen kann. Zudem besitzt das Sony einen OSS, wodurch angeblich längere Verschlusszeiten ohne Verwacklungen möglich sind, was die Low Light Performance natürlich auch steigert. Welches Objektiv könnt ihr nach euren Erfahrungen her empfehlen?
      2.Wie wichtig ist der optical steady shot (OSS) des Sonys? Kann man auf ihn verzichten?
      Ich benutze, wie schon erwähnt, die Sony a6000 und filme auch manchmal mit ihr. Wie sehr würde ich das OSS vermissen? Ab welcher Verschlusszeit spielt das eine Rolle? 3.Ist die Differenz des Autofokus wirklich so gravierend?
      Manche Quellen behaupten, dass das Sigma einen leiseren und besseren Autofokus als das Sony hätte, da es in das Objektiv eingebaut ist, wobei wieder andere Quellen exakt das Gegenteil behaupten.  Den berühmten Autofokus Fehler beim Sigma bei f2.0. Ist er Real oder einfach nur ein häufiger Produktionsfehler? Kann man ihn wirklich durch das benutzen von AF-C verhindern? Welchen Autofokus bevorzugt ihr bzw. ist der F2.0 Fehler wirklich so gravierend?
      4.Ist der Bildqualitätsunterschied wirklich so drastisch?
      Das Sigma soll ja angeblich eine um einiges bessere Bildqualität in punkto Schärfe und Kontrast haben. Stimmt das wirklich? 5.Wie ist die Verarbeitung im allgemeinen?
      Berichten zufolge besitzt das Sigma einen sehr smoothen und leichten manuellen Fokusring, wohingegen das Sony fast unmöglich manuell zu bedienen wäre. Stimmt das bzw. Spielt das im Alltag eine Rolle?
      Welches Objektiv könnt ihr im allgemeinen Empfehlen?
      Danke für alle Kommentare! Ihr helft mir sehr!
    • By Alexander K.
      Hallo zusammen,
      ich verkaufe hier mein Canon 70-200 F4 L USM Telezoom – Objektiv (ohne Bildstabilisator) mit einer durchgehenden Blende von F4 mit dem Metabones Mark IV Adapter von Canon Mount auf Sony E-Mount.
      Ich habe das Objektiv an meiner a6500 beim Wandern als Tele und für Portraits genutzt, und war immer sehr zufrieden. Bin allerdings jetzt wegen intensiver Landschaftsfotografie auf Vollformat umgestiegen und da meine A7RII mit dem Adpater leider nicht so einen schnellen Autofokus hat steht dieses hier zum Verkauf weil ich auf das Sony umsteigen will und auch filmen muss.
      Das Objektiv verfügt über eine hervorragende Schärfe schon bei Offenblende und zeichnet ein hervorragendes homogenes Bild. Zudem ist das Objektiv wie fast alle Objektive der Canon L Serie spritzwassergeschützt. Der Autofokus arbeitet an einer Canon Kamera schnell und präzise, an einer Sony Kamera mit dem Adapter langsamer aber zuverlässig.
      Mehr Infos zu diesem Objektiv findet Ihr hier:

      https://www.canon.de/lenses/ef-70-200mm-f-4l-usm-lens/
      Mehr Infos zum Adapter hier:
      https://www.metabones.com/products/details/MB-EF-E-BM4

      Bilder:
      https://www.flickr.com/groups/canon-l/pool/

      Das Objektiv ist in einem guten Zustand! Keine Kratzer auf der Linse, kein Fusseln, kein Staub, glasklare Front und Hinterlinse. Der Fokussierring läuft butterweich
      Die Blende ist komplett sauber und nicht verölt oder verharzt. Alles lässt sich sauber und vernünftig bedienen. Auch äußerlich ist das Objektiv aufgrund seltener Nutzung in einem sehr guten Zustand.

      Das Objektiv kommt mit Vor und Rückdeckel, sowie der Gegenlichtblende, sowie der Originalverpackung und der Stativschelle. Der Adapter hat die neuste Firmware und kommt mit Vor und Rückdeckel.
      Das Objektiv lässt sich an allen Canon Kameras, sowie mit dem Adapter an allen Sony E-Mount Kameras der A7 Serie und der der NEX-Serie, an der a5000, a5100, a6000, a6300 sowie der a6500 nutzen.
      Als Preis stelle ich mir 520€ inkl. Versand vor.

      Ansonsten das übliche, keine Rücknahme, kein Versand ins Ausland, nur ernst gemeintes Interesse.
      versicherter und gut gepolsterter Versand als Paket per DHL. Zahlung per Paypal, Überweisung oder Barzahlung bei Abholung.

      Bei Anfragen schreibt mich einfach an. 

      Alexander K.
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!