Jump to content

Recommended Posts

Ich fürchte der vielleicht gute Ruf des Tamron basiert auf Sensoren mit deutlich weniger Auflösung als heute üblich. Speziell ab 200 mm und länger gilt das Tamron nicht als erste Wahl für Schärfefanatiker. Aber ich besitze das Tamron nicht und kann es mit den Sony nicht direkt vergleichen.

Edited by Gernot_A7
Link to post
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb roseblood11:

Kann jemand das Sony mit dem Tamron 70-300 USD vergleichen? 

Ein fundierter Vergleich ist mir nicht möglich, da ich beide nicht mehr besitze und sie auch nicht gleichzeitig hatte, sondern nacheinander.

Ich benützte ein Tamron 70-300 in der EF Version adaptiert an der A7R. Später ersetzte ich es durch ein FE 70-300 G OSS. Somit kann ich nur meinen subjektiven Eindruck wiedergeben, bzw. Fotos von unterschiedlichen Motiven vergleichen. Mein Eindruck war, dass das Tamron zwar für seinen Preis sehr gut ist, aber dass das Sony schon mindestens eine Klasse höher spielt. Damit meine ich die reine Abbildungsqualität. Der AF war unvergleichlich besser, allerdings zum damaligen Stand der FW des MC-11.

Link to post
Share on other sites

  • 1 year later...

... es wiegt zwar etwas und kostet n bissl, aber es macht seinen Job sehr gut. Ich bin mit dem Teil sehr zufrieden.

( das 90mm 2.8 SONY Macro war nicht lange bei mir, das 70-300 reicht mir als Pseudo-Macro-Zoom aus )

SONY A7III   ISO1600   @280mm  f5.6

Edited by der_molch
Link to post
Share on other sites

Am 24.2.2019 um 00:37 schrieb roseblood11:

Kann jemand das Sony mit dem Tamron 70-300 USD vergleichen? 

Das hat ja auch einen guten Ruf und kostet ein Drittel... 

Ich hatte es mal (A-Mount version am LA-EA3) mit dem 70200G verglichen, und zumindest da waren die 200mm Bilder auf 300mm gecroppt sogar noch schärfer als das Tamron bei 300.

Da sich 70200G und 70300G bei jeweils 200mm nicht viel geben bei der Schärfe wird der vergleich dort vermutlich noch deutlicher pro 70300G ausfallen.

Das Tamron hat einen guten Ruf, sowas ist aber ja auch unweigerlich gekoppelt an den Preis und der damit verbundenen erwartungshaltung.

Link to post
Share on other sites

  • 3 months later...

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Am 27.8.2018 um 19:53 schrieb Gernot_A7:

Vielleicht einmal etwas ohne Bokeh und ohne Freistellung:

 

 

128 mm, Blende 8. Und ich hätte nie gedacht, daß es bei Beton auf Frische ankommt.

 

Frischbeton wird auf der Baustelle individuell zusammengestellt/zusammengemischt, Fertigbeton kann man z.B. im Baumarkt kaufen und muss nur noch Wasser hinzufügen, Transportbeton wird im Werk gemischt und dann zur Baustelle gefahren. Wenn man ein Großprojekt hat, bei dem es sehr genau darauf ankommt, nimmt man am besten Transportbeton, weil hier die Qualität am höchsten ist und es nur sehr geringe Abweichungen gibt. Frischbeton kann bei kleineren Baustellen finanziell Sinn machen.

Edited by Hex
Link to post
Share on other sites

Ich glaube, das sieht man beim "Mühlhauser Frischbeton" nicht so eng. An sich ist das eine Kiesgrube. Der Zement und diverse Zuschlagstoffe zur Beschleunigung/Verzögerung des Abbindevorgangs werden angeliefert. Der Beton wird dann noch im Werk gemischt und zu den Baustellen in der Region gefahren.

In jedem Fall ist der Beton wunderbar frisch....

Link to post
Share on other sites

  • 4 months later...
  • 4 months later...
  • 2 months later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
  • Similar Content

    • By Fritzchen86
      Hallo,
      ich bin neu hier im Forum und benötige mal euren Rat.
      Ich fotografiere schon immer gerne und habe jetzt endlich bisschen Geld gespart um mir meine erste richtige Kamera + Objektive zu kaufen! 🙂
      Früher hatte ich immer nur eine Casio Exilim und als die Schrott war mein Handy für Fotos genutzt. 
      Mein Anwendungsgebiet: Landschaftsfotografie, bisschen Architektur, Sonnenuntergänge, Oma´s Geburtstag (also Familenfeiern etc.), und wo man sonst zu Gelegenheiten eine Kamera mit nimmt. -> also relativ normales Hobbyfotografieren. Da meine Freundin dieses Hobby mit mir teilt kommt noch bisschen Streetfotografie und Filmen hinzu.
       
      Was steht bisher für mich fest? 
      Kamera: Sony A7 IV (bereits vorbestellt) (Ich weiß... die A3 kostet 1000€ weniger, aber meine Freundin und ich sind uns da einig) 
      Standard (Immer-drauf) Objektiv: Sony 24-105 F4
      Festbrennweite für Portraits etc.: Sony 85mm F1.8
      G-Master Objektive kommen für mich preislich nicht in Frage!
       
      Was steht noch nicht fest?
      Weitwinkel: ENTWEDER Sony 16-35 F4 ODER Tamron 17-28 F2.8
      --> Manche sagen immer F2.8 ist für Innenräume besser statt F4.0... manche sagen wie Anders Uschold (Krolop&Gerst-Objektivreihe), dass ein IBIS/OSS die Blende mehr also ausgleicht(+ISO und Belichtung), da man bei der A4 locker auf ISO 6400-12800 laut den ersten Previews gehen kann. Eventuell würde ich auch mal Astro fotografieren,  da wäre das Tamron besser geeignet...
      Teleobjektiv: ENTWEDER Sony 70-200 F4 ODER Tamron 70-180 F2.8
      --> hier schwanke ich noch weil Sony: Innenfokusierend, Knöpfe, OSS, Stativschelle, ca. 300€ billiger /// Tamron: schärfer, leichter, etwas lichtstärker, "moderner" dafür aber keine Stativschelle, kein OSS, nicht innenfokusierend,...
      Ich weiß nun nicht, ob man beim Tamron sich noch eine Stativschelle holen sollte/muss, oder ob der IBIS der Kamera gerade im oberen Brennweitenbereich ausreicht. 
      Reiseobjektiv: Entweder Sony 24-240mm oder Tamron 28-200
      -->  Hier schwanke ich auch noch 😞
       
      Kaufen will ich mir die Objektive Ende November, in der Hoffnung neben den Sony-Cashback´s ein gutes Angebot zu finden (Prime,Black Friday etc.) Bei Tamron gibt´s irgendwie kaum Aktionen.
       
      Vielen Dank schonmal vorab für eure Hilfe! 🙂
    • By Chemnitzer
      Hallo,
      wenn ich mit meiner Sony DSC-HX400V den Modus „Serienaufnahme“ einstelle und auslöse (bis zu zehn Fotos), werden die aufgenommenen Fotos anschließend gespeichert und nochmals einzeln mit einem kleinen Vorschaubild auf dem Bildschirm angezeigt, ehe man die nächste Aufnahme tätigen kann.
       
      Kann man diese Vorschau deaktivieren? Wenn man doch die Serienaufnahme einmal zu früh begonnen hat, ist es dann nämlich für ein weiteres, eigentlich gewolltes Bild eines bewegten Objektes meist zu spät. Kann man nicht zwei Serienaufnahmen direkt nacheinander machen?
       
       
      Grüße
    • By ALUX
      Seit kurzem besitze ich das Samyang 12mm als AF Version, und da es sich doch in mancherlei Hinsicht von der manuellen Version unterscheidet, möchte ich ihm gerne einen eigenen Bilderbeispielthread einrichten. Meiner Meinung nach gehörte es zu den besten Weitwinkeloptionen für APS-C Nutzer.
      Im Netz finden sich bereits einige Reviews die sich sehr positiv zu diesem Objektiv äußern. Ich kann diese Bewertung durchweg teilen. Insebesondere hat mich positiv überrascht wie gut die Bildqualität bereits bei Offenblende ist. Da kommt das Kitzoom bei 16mm nicht mal bei Blende 11 ran.
      Perfekt ist das Objektiv allerdings nicht. Insbesondere neigt es zu kräftig blauen Farbsäumen an besonders kontrastreichen Kanten die man ggf. softwaremäßig hinterher korrigieren muß.
      Von der Haptik her macht das Objektiv einen deutlich wertigeren Eindruck als bisherige AF-Objektive. Besonders der Fokusring läuft sehr satt und hat im manuellen Scharfstellmodus eine angenehme Übersetzung die sehr feinfühliges Scharfstellen zulässt. Das ist besonders bei Astrofotografie von Vorteil.
      Zur Bildbeurteilung verlinke ich hier mal zu meinen Bildern auf Flickr, da die dort auch in Originalauflösung anzuschauen sind.
      Es ist natürlich jeder willkommen hier eigene Bilder, die mit diesem Objektiv gemacht wurde, einzustellen.
    • By 100wasser
      Hallo,
      ich bin auf der Suche nach einem passenden Adapter für mein Sigma Zoom b2 75-300mm 1:4,5-5,6 Objektiv. Kann mir bitte jemand das Bajonett nennen? 
       
      LG Sarah
       

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    • By leicanik
      Wie versprochen starte ich mal einen Thread zum neuen Tamron 20-21mm. Ich nutze es seit 2 Tagen an der A6600. Diverse Reviews hatten mich neugierig gemacht: Gute Schärfeleistung über das Bildfeld und bei allen Brennweiten, scharf auch schon offenblendig, abgedichtet, flott, leise sollte es sein. Der einzige Pferdefuß: Im direkten Gegenlicht kann es zu deutlichen Reflexen kommen, vor allem abgeblendet – etwas ärgerlich vor allem für Freunde der Sonnensterne. Dennoch erntete es bisher im Netz überwiegend kräftiges Lob. Also wollte ich mir einen eigenen Eindruck verschaffen und habe jetzt bei einer günstigen Gelegenheit zugegriffen.
      Meine ersten Endrücke: Die Beschreibungen aus dem Netz bestätigen sich. So lange man nicht die Sonne im Bild hat, liefert es kontrastreiche und scharfe Bilder. Es liegt an der A6600 gut in der Hand und ist für ein lichtstarkes UWW-Zoom noch relativ kompakt. Zumindest ist die Kombi deutlich kompakter als ein 16-35/4 an der A7III (was für mich die Alternative gewesen wäre).
      Ich habe zunächst einfach mal drauflos fotografiert, also keine "Testfotos" im eigentlichen Sinn. Keine Backsteinwände, kein Gletscherbruch, kein Stativ. Erst mal möchte ich einen Eindruck gewinnen, wie es sich in den für mich üblichen Anwendungen verhält. Genauere Tests überlasse ich Leuten, die das besser können (und die Geduld dazu haben). Ich selbst werde sie erst machen, wenn mir etwas unangenehm auffällt.
      Die Bilder sind in RAW aufgenommen und mit C1 entwickelt. Nur kleinere Korrekturen nach Bedarf (Belichtung, Lichter/Schatten, Geraderichten). Schärfe auf C1-Standard gelassen. Verkleinert und leicht hochpassgeschärft mit Photoshop CS3.
       

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. 11mm   Blende 8   1/320 s   ISO 100
      Hier sieht man etwas Flare oben rechts, aber so stört mich das nicht.
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich!

×
×
  • Create New...