Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Da ich keinen Beispielbilderthread explizit zu diesem Objektiv gefunden habe, eröffne ich hiermit einen. Alle Fotos mit der A7RM2.

 

20-03-2017_04 by Alfred Mayrhofer, auf Flickr

 

20-03-2017_05 by Alfred Mayrhofer, auf Flickr
Link to post
Share on other sites
  • Replies 83
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

... noch nicht wirklich gelungen ( Schärfe ) - ich muß morgen mit dem Stativ nochmal hin ;-)   Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. 

... nochmal ähnliche Motivlage enige Tage später:   Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.

Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.

Posted Images

20-03-2017_06 by Alfred Mayrhofer, auf Flickr

 

20-03-2017_07 by Alfred Mayrhofer, auf Flickr

 

20-03-2017_08 by Alfred Mayrhofer, auf Flickr
Link to post
Share on other sites

Red Panda by Alfred Mayrhofer, auf Flickr

 

Red Panda by Alfred Mayrhofer, auf Flickr

 

Red Panda by Alfred Mayrhofer, auf Flickr
Link to post
Share on other sites

Mit mehr Bokeh wäre das Murmeltierbild (bitte verbessern wenn es das nicht ist) super genial!

 

Ja, meinst du? Mir gefällt es eigentlich nicht so besonders, das Tier in dem ramponierten Plastikbehälter - Bokeh oder nicht. Ich habe es nur als Beispielbild für die Abbildungsleistung des Objektivs verlinkt. Aus irgend einem Grund hatte ich Blende 16 eingestellt, weiß nicht mehr warum. Jedenfalls danke für deinen Kommentar!

Link to post
Share on other sites

aber irgendwie ist das komisch bei dem Bild. Die Schnauze ist unscharf. Der Rand von dem Eimer ist scharf und das Fell dahinter auch wieder  

 

Hat wohl gerade ziemlich schnell den Kopf bewegt. Hier das nächste Bild der Serie, ich hätte besser das genommen:

 

20-03-2017_09 by Alfred Mayrhofer, auf Flickr
Link to post
Share on other sites

@alfred

 

Das Objektiv bildet jedenfalls schön scharf ab. Das ist doch schon mal die halbe Miete!

 

Ich hatte alternativ auch das FE 70-200 4.0 G OSS erwogen, mich aber wegen der etwas kleineren Abmessungen und des größeren Brennweitenbereiches für dieses entschieden. Auch die etwas kleinere Naheinstellgrenze, die im Zusammenspiel mit der längeren Höchstbrennweite einen mehr als doppelt so großen Abbildungsmaßstab ermöglicht, hat mich in meinem Entschluss bestärkt.

 

Die Ergebnisse bestätigen - für meinen Anspruch - die Entscheidung. Auch haptisch empfinde ich das Objektiv als sehr angenehm.

Link to post
Share on other sites

Scharf ist es auf jeden Fall. Diesbezüglich hat mich zumindest im Bildzentrum noch kein Sony enttäuscht.

 

Sind alle Bilder mit f/16 gemacht?

 

Das stimmt definitiv. Ich hatte das 70-300 auch mal was aber  zugunsten des 2,8 GM gehen musste weil ich einfach geil drauf war...

 

Aber das 70-300 ist ne super Linse vor allem wenn gepart mit a7rII, da die hohe ISO-Fähigkeit die mangelnde Lichtstärke ein wenig ausgleicht. 

 

Dennoch bereue ich den Wechsel auf die GM-Linse nicht, da diese noch mal schärfer und vor allem poppiger (ähnlich wie mein Batis) auflöst. Aber das Kritik auf "ganz" hohem Niveau!

Link to post
Share on other sites

Sind alle Bilder mit f/16 gemacht?

 

Nein, die meisten mit f/8; das Nashorn mit Offenblende, was bei 300 mm f5,6 bedeutet. Das Tier stand nämlich nicht im Freien. Die Einstellungen waren da 1/50 Sek./Blende 5.6(ISO 2500).

 

Die kleine Blende (16) muss ich wohl gewählt haben, als ich zwei Tiere zugleich fotografieren wollte, die nicht ganz auf gleicher Höhe waren. Danach hatte ich einfach für ein paar Fotos darauf vergessen die Einstellung wieder zu ändern.

 

ISO war teilweise bei bis zu 6400, da habe ich die Grenze für Auto-ISO gesetzt. Das ist mit der Kamera bei dieser Art von Aufnahmen völlig unkritisch.

Edited by Alfred_M.
Link to post
Share on other sites

Die Bilder sind ziemlich scharf -  verwundert mich - ich habe mir das Objektiv vor 2 Wochen gekauft und hatte es jetzt 2 Wochen auf Gran Canaria dabei. Beim Sichten der Bilder bin ich mehr als enttäuscht. Grade bei 300 mm ist das dermaßen unscharf. Vermutlich hatte ich pech - wie bei dpreview zu lesen, sind die Objektive höchst unterschiedlich.

Link to post
Share on other sites

Heute Morgen, (Oster ?)häschen in der Grube. 300 mm, beschnitten auf 200%!

 

Finde ich ein gutes Beispiel dafür, dass das Objektiv scharf abbilden kann.

 

200% Crop by Alfred Mayrhofer, auf Flickr

 

Das unbearbeitete Ausgangsbild:

 

Original, unbearbeitet by Alfred Mayrhofer, auf Flickr Edited by Alfred_M.
Link to post
Share on other sites

Deine Bilder sind auch definitiv scharf!

 

Hier zunächst mal ein (kanarischer) Raubwürger.. entwickelt mit Raw Therapie. Habe eine ganze Serie davon gemacht. Die sehen leider alle so aus - ist natürlich ein Crop - trotzdem sieht man deutlich eine Defokussierung:

 

 

Etwas schärfer hier eine Gebirgsstelze. Allerdings auch nur, da ich tierisch nachgeschärft habe:

 

 

Werde in den kommenden Tagen nochmal weitere Bilder entwickeln...

Link to post
Share on other sites

Hallo chillkröte,

 

Verwackelung ist absolut ausgeschlossen? Eventuell Shuttershock? An welcher Kamera hattest du das Objektiv? Belichtungszeit? Stabilisation an? Welcher AF-Modus (Die Zweige vor dem Vogel scheinen im ersten Bild fast schärfer zu sein als der Vogel selbst) ?

Mir ist bekannt, dass es Serienstreuung gibt, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Unterschiede dadurch so groß sind!?

Edited by Alfred_M.
Link to post
Share on other sites

Hallo Alfred,

 

danke für deine Antwort. Ich nutze die a6000, C-AF, Stabi immer an, Belichtungszeiten variieren zwar, aber die Piepmätze knipse ich mit Belichtungsvorwahl.

 

Bin allerdings etwas verwirrt. Auf meinem Laptop in Raw Therapee sehen alle Bilder total unscharf aus. Alles auf meinen PC überspielt und in Lightroom geladen ergibt sich ein anderes Bild:

 

Gebirgsstelze:

 

 

Turmfalke:

 

 

Raubwürger:

 

 

Türkentaube:

 

 

 

Insofern liegt das Problem wohl nicht beim Objektiv, sondern zwischen Tastatur und Stuhl. 

 

VG

 

Edited by chillkröte
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By ChriZ_
      Hey,
      ich werde mir bald die Sony Alpha 7 III holen und dazu brauche ich natürlich ein Objektiv. Ich wollte mit das Sigma Art 18-35mm 1.8 DC HSM IF für Canon EF holen, aber das hat einen EF Objektivanschluss. Soweit ich weiß hat die Kamera nur einen E Anschluss. Brauche ich dafür einen Adapter oder gibt es das Objektiv auch mit richtigen Anschluss. Kenn mich leider nicht so gut damit aus. Mit freundlichen Grüßen,
      Chris
    • By pizzastein
      Eventuell interessant für Nutzer und Interessenten des FE 100-400: unter bestimmten Bedingungen produziert das Objektiv einen lila Flare in der Bildmitte, besonders bei zusätzlicher Verwendung des Telekonverters 1.4x. Soweit ich es bisher getestet habe, tritt das Problem dann auf, wenn ein größerer Bereich außerhalb der Bildmitte deutlich heller ist, als die Bildmitte selbst.
      Zwei Testbilder je am langen Ende des Objektivs (jpg ooc, kein Filter auf dem Objektiv), erst ohne TK:

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
      Der Worstcase mit TK 1.4:

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
      In der Praxis kann das so aussehen, hier eher subtil:

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
      Und einmal deutlich zu sehen:

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    • By Kamerafreak
      Hallo liebe Community, 
      ich spiele mit dem Gedanken mir bald eine neue Systemkamera zuzulegen. Ich besitze momentan eine Sony a6000 mit dem Kitobjektiv und dem Samyang 12mm für Sony E-Mount. Mit der a6000 fotografiere ich gerne Landschaften und Architektur und filme zusätzlich auch sehr gerne(Kurzfilme, Cinematics). Ich würde mittlerweile behaupten, dass ich sie in Ansätzen also auch professionell benutze. Da ich nun aber gerne in 4k filmen würde und mir zusätzlich ein integrierter Bildstabilisator wichtig ist, möchte ich mir bald eine neue Kamera zulegen. Es würde sich natürlich anbieten erneut auf eine Sony APS-C Kamera zurückzugreifen, da ich ja auch schon die passenden Objektive besitze, allerdings würde ich beispielsweise ungern auf eine a6600 sparen, die einen Sensor aus dem Jahr 2016 verbaut hat...
      Fujifilm dagegen spricht mich momentan mit der Xs-10 am meisten an, jedoch müsste ich hier erneute Investitionen in passende Objektive tätigen, die ja bekanntlich bei Fuji auch nicht ganz günstig sind. Eine XT-3 käme für mich technisch gesehen auch in Frage, allerdings ist der Preis der Kamera für mein Budget schon ein wenig zu hoch.
      Ich frage daher nach ob es vielleicht Ankündigungen von Sony gibt, dieses oder nächstes Jahr eine neue APS-C Kamera rauszubringen?, ich überlege derzeit auch noch mir ein weiteres E-Mount Objektiv zuzulegen sollte dies der Fall sein... Lohnt sich ansonsten auch preislich ein Umstieg auf Fujifilm?
      Über ein paar kurze Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen, Danke schonmal im Voraus!
      Lg
    • By Romdiespinne
      Hallo liebe Forengemeinde,

      ich hoffe ich bin hier richtig und ihr könnt mir ein bisschen weiterhelfen. Und zwar wäre mein Anliegen, eine kleine Beratung, welche Systemkamera/Objektiv den für mich sinnvoll wären bevor ich in das falsche Equipment investiere.
      Zuersteinmal was ich überhaupt filmen möchte:
      Und zwar möchte ich mit der Kamera zum größten Teil nur filmen. Sie sollte einfach schön filmen können und am besten auch lange ohne Unterbrechungen .Ich würde zum bsp. größtenteils meine Hände filmen wie ich verschiedene Sachen aus Modelliermasse modelliere. Also ähnlich wie zeichnen oder sowas in der Art.
      Bei eigener Recherche kam ich jetzt auf das Ergebnis, dass eventuell eine Sony Alpha 6400 in Frage käme. Sie hat ja einen einfachen Autofokus. Beim Objektiv kenne ich mich leider noch weniger aus, da kam ich auf das Sony sigma 16mm. Ich hoffe meine Recherche war nicht sinnlos und ihr könnt einem blutigen Anfänger wie mir weiterhelfen.
      Lg
      Dean
    • By Raumfahrer
      Kennt ihr das schon? Heute auf Instagram gesehen
      https://en.nisioptics.com/nisi-15mm-f4-fullframe-manual-focus-lens-for-mirrorless-camera
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...