Zum Inhalt wechseln

Das Systemkamera Forum verwendet Cookies, mehr Infos unter Datenschutzbestimmungen. Um diese Meldung zu entfernen, bitte hier klicken:    OK, verstanden

Foto
- - - - -

Universal Li-Ion Discharger gesucht


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
96 Antworten in diesem Thema

#1 kirschm

kirschm

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 7.461 Beiträge

Geschrieben 15. März 2017 - 22:20 Uhr

Werbung (verschwindet nach kostenloser Registrierung)
Hallo, kennt jemand von Euch einen Discharger, mit dem man die verschiedensten Li-Ion Akkus (z.B. von Kameras) entladen kann?

Es gibt zwar unzählige Discharger für z.B. Powerbanks (von denen hier habe ich einige: http://www.ebay.de/i...=item1a16aeb802), aber ich suche einen Discharger, in den man beliebige Li-Ion Akkus 'einklemmen' und entladen kann.

Warum ich das suche (soll jetzt aber keinesfalls Gegenstand dieses Threads sein):
Li-Ion Akkus haben es nicht gerne, wenn sie fast voll oder gar ganz voll gelagert werden (ca. halbe Ladung ist OK und auf dieses Level möchte ich sie entladen). Fahre ich in Urlaub, dann nehme ich einige ziemlich voll geladene Akkus mit... Zuhause würde ich sie gerne wieder auf einen erträglichen Ladezustand runterfahren... das ist der Grund dieses Threads.

Bearbeitet von kirschm, 15. März 2017 - 22:23 Uhr.


JPG Nachbearbeitung ist wie Kochen aus Dosen - Die ursprüngliche Frische und Vielfalt ist für immer weg...

#2 catweazle-x

catweazle-x

    Neuer Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 45 Beiträge

Geschrieben 16. März 2017 - 00:30 Uhr

Das Einfachste wäre wohl, der Kamera diesen "Job" zu übertragen und sie eingeschaltet zu lassen, oder? Wenn man das ein paar Mal gemacht hat, weiß man wie lange es dauert, bis der Akku den idealen Ladezustand von 40% erreicht hat. Ansonsten bleibt nur eine Powerbank + passenden Adapter, den man sich z.B. aus einem ausgebeinten Ladeteil basteln könnte. 

Einen speziellen Discharger, der von der Kontaktierung her passen könnte, kenne ich leider nicht.

 


Freundliche Grüße
catweazle-x

 

Sony A7, NEX 6, NEX-F3, A550 + zuviele AF + MF Objektive von Minolta, Kiron, Sigma, Sony, Tokina, Vivitar ...

Flickr

 

 


#3 foddofoeva

foddofoeva

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 141 Beiträge

Geschrieben 16. März 2017 - 07:12 Uhr

Schau mal bei Modellbauequipment. Ich habe z.b. den hier: Propeak Prodigy II, mit dem man viele Akkusorten laden, entladen etc. kann. Braucht dazu einfach noch irgendein 12V Netzteil und eine Vorrichtung um die Akkus anzuschliessen.


  • kirschm gefällt das

Alpha 6000, Walimex Pro 12mm, Sigma 30mm Contemporary,, sel20f28sel1650, sel55210, Altglas: Minolta: MD Rokkor 50mm f1.7, MC Rokkor 58mm f1.4, MD Tele Rokkor 200mm f4, Konica Hexanon AR 135mm f2.5, Nikon Nikkor 20mm f2.8

Meine besten Bilder


#4 kirschm

kirschm

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 7.461 Beiträge

Geschrieben 16. März 2017 - 07:23 Uhr

Danke, foddofoeva, auf so was bin ich auch schon gestossen... dachte aber, es gäbe - ähnlich wie bei Universal Li-Ion Chargern, auch eine kompakte 'Komplettlösung' mit Kontakt-'Pieksern' zum Dischargen...

JPG Nachbearbeitung ist wie Kochen aus Dosen - Die ursprüngliche Frische und Vielfalt ist für immer weg...

#5 grapher

grapher

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.369 Beiträge

Geschrieben 16. März 2017 - 07:33 Uhr

Vielleicht sowas, ergänzt um passende Ladeschalen?

http://www.ebay.de/i...jMAAOSwEeFVRxK0


  • kirschm gefällt das

#6 kirschm

kirschm

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 7.461 Beiträge

Geschrieben 16. März 2017 - 07:47 Uhr

Vielleicht sowas, ergänzt um passende Ladeschalen?
http://www.ebay.de/i...jMAAOSwEeFVRxK0


Danke Grapher, ich denke, es läuft auf eine Bastellösung hinaus... der schwierigste Teil wird wohl der 'Akkuhalter' sein (er soll auch für Handyakkus mit winzigen Kontakten herhalten, da z.B. meine Samsung NX3000 filigrane Galaxy-Akkus verwendet).

Traut sich hier jemand zu, eine komplette Stückliste für das ganze Konstrukt zusammen zu stellen?

1) Suchbezeichnungen, wie so ein Teilstück üblicherweise heisst
2) Beispiellinks, am liebsten aus ebay / amazon

Bin leider nicht sehr belesen im Elektronikbastel-Bereich... daher bräuchte ich eine deppensichere komplette Stückliste...

JPG Nachbearbeitung ist wie Kochen aus Dosen - Die ursprüngliche Frische und Vielfalt ist für immer weg...

#7 kirschm

kirschm

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 7.461 Beiträge

Geschrieben 16. März 2017 - 07:57 Uhr

Zum Thema Akkuhalter... ich habe natürlich zu jedem Akku eine passende USB-Ladeschale, aber die kann man ja wohl nicht so einfach verwenden, weil beim Dischargen der Strom 'andersherum' läuft und auch in jeder Ladeschale eine gewisse Elektronik steckt... die Ladeschale ist also kein einfacher Kontaktgeber...??? Man könnte die Kontakte zwar mit Alufolie etc. abgreifen... aber das wäre eine ziemliche Murkslösung...

Bearbeitet von kirschm, 16. März 2017 - 07:59 Uhr.


JPG Nachbearbeitung ist wie Kochen aus Dosen - Die ursprüngliche Frische und Vielfalt ist für immer weg...

#8 grapher

grapher

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.369 Beiträge

Geschrieben 16. März 2017 - 08:02 Uhr

Es gibt auch Ladeschalen, mit denen man universelle Ladegeräte nur mechanisch auf die jeweilige Akkugröße einstellt. Die haben keine Elektronik. Oder, falls vorhanden, passende Akkuschutzboxen (waren früher mal bei allen Akkus dabei, sind aber leider selten geworden) mit Kontakten ausrüsten.


  • kirschm gefällt das

#9 kirschm

kirschm

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 7.461 Beiträge

Geschrieben 16. März 2017 - 08:10 Uhr

OK, Grapher, nehmen wir mal an, ich hätte eine neutrale Haltevorrichtung für die Akkus, aus der im Idealfall lediglich zwei lose Kabel für Plus und Minus herausführen... was brauche ich ausser dem von Dir verlinkten Ding da oben noch? Ich müsste ja auch sehen (oder zumindest wissen), mit wieviel mAh entladen wird... auch gibt es Akkus mit 3.x (Handyakkus) und 7.x (z.B. Olympus Akkus) Volt...

Bearbeitet von kirschm, 16. März 2017 - 08:11 Uhr.


JPG Nachbearbeitung ist wie Kochen aus Dosen - Die ursprüngliche Frische und Vielfalt ist für immer weg...

#10 grapher

grapher

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.369 Beiträge

Geschrieben 16. März 2017 - 08:21 Uhr

Das bräuchte jeweils eines von dieser Sorte:

http://www.ebay.de/i...jYAAOSwXeJYKwl4

 

Die schwarze Seite abpetzen und für 2zellige Akkus die roten und äußeren schwarzen Kabel nutzen, für 1zellige Akkus rot und schwarz-innen anlöten.


  • kirschm gefällt das

#11 kirschm

kirschm

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 7.461 Beiträge

Geschrieben 16. März 2017 - 08:28 Uhr

Das bräuchte jeweils eines von dieser Sorte:
http://www.ebay.de/i...jYAAOSwXeJYKwl4
 
Die schwarze Seite abpetzen und für 2zellige Akkus die roten und äußeren schwarzen Kabel nutzen, für 1zellige Akkus rot und schwarz-innen anlöten.


Äh, bin schwer von Begriff heute...

1) was bedeutet 'abpetzen'?

2) für 2zellige Akkus (7.x V) wird rot mit AkkuPlus und und die beiden schwarzen (kurzgeschlossen?) mit AkkuMinus verbunden?

3) für 1zellige Akkus (3.x V) wird Rot mit AkkuPlus und schwarzInnen mit AkkuMinus verbunden?

JPG Nachbearbeitung ist wie Kochen aus Dosen - Die ursprüngliche Frische und Vielfalt ist für immer weg...

#12 grapher

grapher

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.369 Beiträge

Geschrieben 16. März 2017 - 08:33 Uhr

1.) Abpetzen bedeutet abschneiden mittels Seitenschneider (Schere tut´s auch ;) )

 

2.) Rot geht an Plus, der äußere schwarze Draht geht an Minus

 

3.) exakt!


Bearbeitet von grapher, 16. März 2017 - 08:34 Uhr.

  • kirschm gefällt das

#13 kirschm

kirschm

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 7.461 Beiträge

Geschrieben 16. März 2017 - 08:39 Uhr

Hm, müsste man mal probieren... Und was Du da sagst, stimmt alles oder ist es nur eine Vermutung von Dir? Warum steht bei o.g. Discharger nix von Li-Ion? (ja, Li-Po, ist ja ähnlich... aber normalerweise nennen die doch jedes Feature in den Produktbezeichnungen)...

JPG Nachbearbeitung ist wie Kochen aus Dosen - Die ursprüngliche Frische und Vielfalt ist für immer weg...

#14 grapher

grapher

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.369 Beiträge

Geschrieben 16. März 2017 - 08:43 Uhr

Bei mir ist übrigens einer dieser Discharger im Zulauf, kommt aber aus Malaysia und wird wegen Postlaufzeit wohl noch was dauern. Dann kann ich Dir genauere Daten zum Entladestrom geben. Erfahrungsgemäß liegt er bei ähnlichen Geräten im Bereich 150 - 300mA. Die Abschaltschwelle (ist aber einstellbar) liegt standardmäßig bei 40%.


  • kirschm gefällt das

#15 pizzastein

pizzastein

    Benutzer

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 5.678 Beiträge

Geschrieben 16. März 2017 - 08:46 Uhr

OK, Grapher, nehmen wir mal an, ich hätte eine neutrale Haltevorrichtung für die Akkus, aus der im Idealfall lediglich zwei lose Kabel für Plus und Minus herausführen... was brauche ich ausser dem von Dir verlinkten Ding da oben noch? Ich müsste ja auch sehen (oder zumindest wissen), mit wieviel mAh entladen wird... auch gibt es Akkus mit 3.x (Handyakkus) und 7.x (z.B. Olympus Akkus) Volt...

 

Die einfachste Lösung wäre die Entladung über einen Widerstand, durch den Widerstandswert und die Akkuspannung kennst Du den Entladestrom ungefähr (die Akkuspannung nimmt während des Entladens ab).

 

Für meine Sony-Akkus mit nominell 7,2 V und ~1000 mAh würde ich z.B. einen 30 Ohm-Widerstand nehmen, da wäre der Entladestrom ca. 240 mA (Strom = Spannung/Widerstand) und der Akku nach zwei Stunden fast halb leer. Der Widerstand muss für eine genügend große Verlustleistung gemacht sein, der hier wäre geeignet:

https://www.conrad.d...st-1299296.html

 

Zum Verbinden Deines Kontakttierungsaufbaus mit flexiblem Widerständen wäre so etwas gut geeignet:

https://www.conrad.d...001-108489.html

Die sind bis max. 1A Entladestrom verwendbar.

 

Falls Du ein Multimeter hast, könntest Du auch Entladestrom und/oder die Akkuspannung während des Entladens kontrollieren.

 

Etwas blöd an der Methode ist, um die halbe Entladung einigermaßen zu treffen, musst Du die echte Kapazität kennen. Oder Du entlädst die Akkus zur Sicherheit weniger, auch das dürfte den Akkus für längere Lagerung schon gut tun.


Bearbeitet von pizzastein, 16. März 2017 - 08:46 Uhr.

  • kirschm gefällt das

flickr

PEN-F mit 45/1.8, Makro 60/2.8, 75-300II

a6500, insbesondere mit Touit 12/2.8, SEL1670, SEL24f18, Sigma 30/1.4, SEL35f18, SEL50f18

A7 vor allem mit Samyang 135/2


#16 kirschm

kirschm

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 7.461 Beiträge

Geschrieben 16. März 2017 - 08:46 Uhr

Ok, Grapher, wenn das Ding sowieso bei Dir im Zulauf ist... würdest Du dann auch mal die hier thematisierte Discharge Funktion konkret ausprobieren und uns berichten? Ich mit meinen zwei linken Händen wäre froh, wenn es von Dir einen 'bestätigten' Use-Case gibt...;)



JPG Nachbearbeitung ist wie Kochen aus Dosen - Die ursprüngliche Frische und Vielfalt ist für immer weg...

#17 kirschm

kirschm

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 7.461 Beiträge

Geschrieben 16. März 2017 - 08:50 Uhr

Die einfachste Lösung wäre die Entladung über einen Widerstand...


Äh, und wie schliesse ich das Zeugs an? Die Abschätzung der gerade 'enthaltenen' Akkukapazität in mAh wäre für mich kein Problem... sofern ich weiss, wieviel mAh entladen werden, kann ich auch die Discharge Zeit gut abschätzen...

JPG Nachbearbeitung ist wie Kochen aus Dosen - Die ursprüngliche Frische und Vielfalt ist für immer weg...

#18 grapher

grapher

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.369 Beiträge

Geschrieben 16. März 2017 - 09:02 Uhr

Wenn das Gerät da ist, werde ich mal was basteln und dann hier veröffentlichen. Da ich Modellflug elektrisch betreibe, habe ich mit Laden/Entladen sowie Umlöten von Steckersystemen einige Erfahrung. Wird schon schiefgehen ....


  • kirschm gefällt das

#19 pizzastein

pizzastein

    Benutzer

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 5.678 Beiträge

Geschrieben 16. März 2017 - 09:30 Uhr

Äh, und wie schliesse ich das Zeugs an?

 

Ich habe bisher nur mal hin und wieder Entladekurvern meiner Sony(kompatiblen) Akkus gemessen und zur Akkukontaktierung solche Teile benutzt, weil sie gerade da waren:

https://www.conrad.d...st-1226193.html

 

Die habe ich in die Kontaktschlitze der Akkus gesteckt und über Krokoklemmen mit dem Messgerät verbunden. Etwas wackelig, aber es geht. Nicht möglich ist das bei Akkus freien Kontaktflächen. Für die könnte man sich einen Aufbau mit so etwas überlegen:

 

http://de.rs-online....CFcE_GwodchQJ2A
 

EDIT: beim letzten Link war die Abb. symbolisch, generell braucht man auch nur zwei Kontakte. Was ich auf die Schnelle nicht finden kann, sind Kontaktfedern, wie sich auch in Kameras sind (bei mir in Olympus/PEN-F zur Kontaktierung von flächigen Kontakten). Die würde ich auf eine Kunststoffplatte kleben (vorher Kabel anlöten) und den Akku über ein Gummiband draufklemmen.


Bearbeitet von pizzastein, 16. März 2017 - 09:37 Uhr.

  • kirschm gefällt das

flickr

PEN-F mit 45/1.8, Makro 60/2.8, 75-300II

a6500, insbesondere mit Touit 12/2.8, SEL1670, SEL24f18, Sigma 30/1.4, SEL35f18, SEL50f18

A7 vor allem mit Samyang 135/2


#20 kirschm

kirschm

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 7.461 Beiträge

Geschrieben 16. März 2017 - 09:53 Uhr

Die einfachste Lösung wäre die Entladung über einen Widerstand...

 

Äh, und wie schliesse ich das Zeugs an?

 

...und zur Akkukontaktierung solche Teile benutzt...


Äh, Pizzastein, Du überschätzt meine Elektronik Kenntnisse... meine Frage bezog sich nicht darauf, wie ich physisch die Kontaktierung herstelle (das ist ein anderes Problem), sondern wie das ganz logisch verdrahtet wird...

Also, ich habe einen Akku mit Plus und Minus... ich habe so einen Widerstand, wo auf beiden Seiten Kabel/Kontakte rauskommen... und was mache ich nun damit (anschlusslogisch)?

Akku Plus und Minus mit den beiden Widerstandenden kurzschliessen?

Bearbeitet von kirschm, 16. März 2017 - 09:55 Uhr.


JPG Nachbearbeitung ist wie Kochen aus Dosen - Die ursprüngliche Frische und Vielfalt ist für immer weg...


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0