Jump to content

Für welche spiegellose Systemkamera sollte ich mich entscheiden?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen, Ich möchte mir eine spiegellose Systemkamera kaufen und benötige dafür ein bisschen Hilfe. Vielleicht noch kurz was über mich. Ich arbeite sehr viel in Photoshop im Bereich der Beauty Retusche. Ingesamt habe ich einen wie ich finde doch sehr hohen Anspruch an gute Bildqualität und würde am liebsten ein einziges Objektiv benutzen das einen relativ großen Brennweiten-Bereich abdeckt. Wirklich gut kenne ich mich ehrlich gesagt mit Kameras aber nicht aus. Hauptsächlich möchte ich die Kamera auf meine nächsten Reisen nach Norwegen und Neuseeland und demnächst anfallende Städtetagestrips mitnehmen um die unvergleichlichen Momente und Landschaften einzufangen. Ausgeben möchte ich eigentlich nicht mehr als 700 Euro da es ja doch nur eine gute Kamera sein soll die ich nicht soo häufig benutzen werde.


Nun habe ich mich also informiert und stelle mir zunächst folgende Frage. APS-C Sensoren sind ja größer als Four Thirds-Sensoren, bedeutet das auch zwangsläufig das dessen Kameras auch eine bessere Bildqualität haben?


Ich habe mir mal folgende Kameras angeschaut und kann mich nicht entschieden welche die Beste für mich ist. 


1. Sony Alpha 5100 (ist günstiger als die Alpha 6000)


2. Samsung NX500


3. Olympus E PL7


4. Sony RX100


Sollte euch noch eine passendere einfallen würde ich mich über jeden Tipp freuen :-) Ist ein besseres Objektiv entscheidender für die Bildqualität als die Eigenschaften der Kamera?


Zu guter letzt habe ich mir gedacht entweder ein Set-Preis zu kaufen indem 2 Objektive vorhanden sind oder nur den Body und dazu dann ein Sigma 18-200mm Objektiv. Das wird doch wohl besser sein als ein normales 18-55mm Objetiv das standartmäßig bei Kameras dabei ist? Ich weiß ganz schön viele Fragen, deswegen richte ich mich lieber an euch..Was würdet ihr mir raten? 


Vielen vielen lieben Dank schonmal!


 Liebe Grüße Marcel


Link to post
Share on other sites

Erst mal Hallo im Forum.

 

Auf Reisen in Länder wie Norwegen oder Neuseeland kann man eine Kamera mit einem großen Zoombereich sicherlich sehr gut gebrauchen. Es gibt da viele Gelegenheiten wo man gar nicht genug Weitwinkel haben kann und auch viele Aussichten wo man weit weg ist und trotzdem mal ein Detail herauspicken möchte. Je nach Art der Reise muss man dann noch herausfinden wie groß die Kamera sein darf und was das ganze dann kostet.

 

Aus der Liste oben würde ich die Samsung eher nicht nehmen, weil Samsung den Kameramarkt verlassen hat und man da wohl nichts Neues mehr bekommt. Ohne eine Weiterentwicklung ist der Einstieg in ein System eher nicht sinnvoll.

 

Die Systemkameras wie die A6000 oder die E PL7 bekommt man für 700€ wohl nicht mit einem Superzoom. Ein zu altes Gehäuse würde ich auch nicht nehmen. Es gibt da noch einige andere sehr interessante Kameras wie z.B. die Olympus E-M10 II oder die Panasonic GX80. Mit Superzoom wie z.B. einem 14-140mm liegen die aber alle über 700€. Man bekommt sie zu dem preis mit einem 14-42mm Objektiv.

 

Ergänzen würde ich die Liste um Kameras mit längerem Zoombereich wie die Panasonic FZ1000 und die TZ 101. In diesem Bereich der Bridge- oder Kompakt-Kameras (wie die RX100, die es in 5 Versionen gibt) bekommt man einen größeren Brennweitenbereich, hat aber einen kleineren 1" Sensor.

 

Wichtig ist vor allem auch, wie die Kameras in der Hand liegen. Man sollte die vor dem Kauf schon mal in die Hand nehmen, den Sucher ausprobieren und Knöpfe drücken. Wenn man sich mit dem gerät wohl fühlt werden die Bilder besser.

Link to post
Share on other sites

Panasoniic FZ1000, die perfekte Kamera für den Zweck.

 

und um die Frage gleich im Vorhinein zu klären, ob die Bildqualität reicht:

 

https://www.systemkamera-forum.de/topic/108689-bridgekamera-fz1000-mitmachthread/page-10

 

einfach mal durchblättern.

Link to post
Share on other sites

Eine Olympus OM-D E-M10 MARK II mit 14-150mm Zoom bekommst Du um € 900.-, mit 14-42 und 40-150mm gleich teuer - ähnliche Angebote hast Du auch bei Panasonic und Sony -

und hier hast Du auch einen Sucher (keine von Deinen Vorschlägen hat einen) und einen Stabi entweder im Gehäuse oder im Objektiv - auf den würde ich großen Wert legen!

APS-C und mFT unterscheiden sich weniger in der Bildqualität als im Seitenverhältnis (3:2 vs. 4:3) - sieh Dir an was Dir besser scheint...

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Die eierlegende Wollmilchsau ist nicht so einfach!

Eine FZ 1000 kann auf dem Papier fast alles, ich wünsche jedem, dass die Knipse dann auch durchhält.

Eine "alte" Sony RX10 MK I kann nominell weniger, aber was sie kann wird evtl besser.

Von LX100 und TZ 100/101 würde ich die Finger lassen, die Leica (wirklich Leica?) Objektive verbrennen den Namen Leica.

Beerwish hat u.A. eine GX80 vorgeschlagen, das wäre meine Wahl. Ich bin allerdings Minimalist und glaube (nein, es ist technisch nicht möglich) dass die Superzooms zwar grosse Bilder machen können aber nicht richtig gut. Je grösser der Sensor wird desto schwieriger wird ein Superzoom. Ein 18-200mm auf APS-C KANN nicht knackscharf sein. Mache weniger Bilder und diese Bilder gut, sorry, ist belehrend.

Deshalb würde ich auf eine GX80 auch das Pana 12-60mm und nicht das 14-140mm montieren. Das stärkere Weitwinkel brauchen viele häufiger.

mFT ist bei Basis-ISO verdammt gut und der Stabi der GX80 schon nach kurzer Zeit legendär. Abendstimmungen einer Meeresbucht mit 1/4 sec aus der Hand fällt mir dazu ein, bei tiefer ISO.

Einen Sensor nur nach der Grösse zu beurteilen greift zu kurz. Das System aus Sensor, Stabilisierung in der Kamera plus Stabilisierung im Objektiv sagt etwas über die Gesamtleistung. Ich habe Klasse Objektive ohne Stabi, Klasse Kameras ohne Stabi, und wenn es dämmert komme ich an Grenzen. Dann machen Kompaktkameras manchmal bessere Bilder.

Insofern sollte man das Format nicht überbewerten.

Eine RX10 hält die Lichtstärke im Tele aufrecht, eine FZ1000 nicht. Jetzt die einfache Abschätzung: wieviele Prozent Deiner Aufnahmen fallen zwischen 200mm und 400mm an?

Bisher habe ich keine Angebote gefunden für GX80 plus 12-60mm direkt als Kit, vielleicht kommt das noch, das würde Geld sparen.

Fragst Du 3 Leute, bekommst Du 5 Meinungen.

gute Reise wünscht

maro

Link to post
Share on other sites

Erstmal vielen vielen lieben Dank für die Antworten. Um schnellstmöglich eine Antwort zu bekommen habe ich die Frage noch in einem anderen Forum gestellt und siehe da: mittlerweile habe ich jetzt 10 Kameras im Visier

Ich denke von dem Superzoom werde ich mich verabschieden. Ich hab mir alles nochmal durch den Kopf gehen lassen und ich denke mal ich werd auf eine Brennweite bis max. 60mm gehen.

Ich finde es schwierig herauszufinden ob die Kamera "gut genug" ist oder nicht. Ich weiss nicht woher ich meine Argumente ziehen soll. Aus Sensorgröße und dem Crop-Faktor? Auf die Megapixel (dabei ist mir durchaus bewusst das mehr nicht gleich besser ist)..oder ob es wichtig ist das sie einen hohen ISO-Wert kann?

 

Alles in allem habe ich nun folgende Kameras empfohlen bekommen:

Panasonic LX100

Olympus M10

Canon M3

Fujifilm X-T10

Sony RX10

Sony RX100 III

Sony Alpha 6000

Panasonic DMC FZ1000

Olympus E PL7

 

Objektiv gesehen - welche ist die beste mit einem normalen Kit-Objektiv?

Ich verzweifle langsam 

 

Danke schonmal für eure Hilfe

 

Link to post
Share on other sites

Hm - ich habe lange auf das Pana 12-60 gewartet, weil ich besondere BQ davon erwartet habe - als ich dann die ersten Tests und Berichte las, habe ich mich für das Olympus 14-150 entschieden, und es nicht bereut - es kostete (wegen Cashback) nicht mal mehr. Ich brauche häufiger ein längeres Tele als ein 12mm Weitwinkel - im 'Notfall' stitche ich zu einem Panorama...

Die BQ des Superzooms reicht locker für Vergrößerungen 50x70 - wenn ich mehr haben will, nehme ich ein Pro-Objektiv; das kostet natürlich...

vgl. hier auch den Thread 'OMG, ein Suppenzoom'

Link to post
Share on other sites

die cams sind alle mehr als "gut genug"
 
geh mal in einen gut sortierten laden, und nimm die teile mal selbst in die hand, da wo dir die haptik paßt kannst du beruhigt zuschlagen
 

Zu guter letzt habe ich mir gedacht entweder ein Set-Preis zu kaufen indem 2 Objektive vorhanden sind oder nur den Body und dazu dann ein Sigma 18-200mm Objektiv. Das wird doch wohl besser sein als ein normales 18-55mm Objetiv das standartmäßig bei Kameras dabei ist?


anders ja, aber nicht unbedingt besser

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

Zu guter letzt habe ich mir gedacht entweder ein Set-Preis zu kaufen indem 2 Objektive vorhanden sind oder nur den Body und dazu dann ein Sigma 18-200mm Objektiv. Das wird doch wohl besser sein als ein normales 18-55mm Objetiv das standartmäßig bei Kameras dabei ist?

Für keine einzige Kamera, die du aufgezählt hast, gibt es ein Sigma 18-200 mm Objektiv. Und besser als ein Kitzoom muss es auch nicht unbedingt sein.

 

 

Alles in allem habe ich nun folgende Kameras empfohlen bekommen:

Panasonic LX100

Olympus M10

Canon M3

Fujifilm X-T10

Sony RX10

Sony RX100 III

Sony Alpha 6000

Panasonic DMC FZ1000

Olympus E PL7

 

Objektiv gesehen - welche ist die beste mit einem normalen Kit-Objektiv?

Das ist Kraut und Rüben durcheinander. Wenn du keine Objektive wechseln willst und einen grossen Brennweitenbereich abdecken willst, nimm die FZ1000. Die RX100III ist eine gute Wahl wenn die Kamera extrem klein sein soll. Die LX100 ist sicher auch gut aber hat soweit ich weiss kein Klappdisplay. Würde mich persönlich stören. Mir ist das wichtig.

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

welches Sigma 18-200 gibts denn eigentlich für Systemkameras ohne Spiegel? Ich kenn jetzt irgendwie keines.

 

 

 

____________________________________________________________

 

Panasonic LX100 ... gute Kamera, halt ohne Telebereich

 

Olympus M10 ... Systemkamera, ich mag sie und schätze sie .. kostet mit Objektiv aber mehr als die FZ1000 und das Objektiv kann mit der FZ 1000 nicht mithalten

 

Canon M3 ... wenn Du viel Zeit hast, oder Dich auf Häuser und Berge spezialisierst, kannst Du sicher mit dem AF leben ... wenn schon eine Canon, dann die M5

 

Fujifilm X-T10 ... gute Kamera, für nur 1500.- Euro bekommst Du eine Kombination die fast mit dem Bereich der FZ1000 mithalten kann

 

Sony RX10 ... gute Kamera, unangenehmer Griff für mich, lichtstärker als die FZ1000, dafür weniger Telebereich

 

Sony RX100 III ... Taschenknipse, sehr praktisch, aber fummlige Bedienung und natürlich kein Telebereich

 

Sony Alpha 6000 ... für 1200 Euro .. siehe oben bei XT10 und EM10

 

Panasonic DMC FZ1000 ... ist recht gross, aber nicht besonders schwer, gute Qualität, sehr guter Zoombereich, sehr schneller AF

 

Olympus E PL7 ... kleine Systemkamera, für Telebereich würde ich einen Sucher brauchen, ansonsten siehe EM10, gleiche Technik verbaut

 

Ich hab noch eine Idee, falls die FZ1000 zu gross ist:  Panasonic TZ101 .. taschentauglich, gleicher Sensor wie FZ1000, RX10 und Sony RX100II ... aber Objektiv von 25-250mm (KB)

 

 

 

Edited by nightstalker
Link to post
Share on other sites

Also ich habe mir jetzt nochmal grundlegende Gedanken über meine Anforderungen gemacht, viele viele Kameras miteinander verglichen und habe meine Auswahl grundlegend eingeschränkt.
Ich habe festgestellt das ich eher auf ein schönes Weitwinkel als auf einen nicht so lichtstarken Telebereich setzen möchte. Daher suche ich eine Kompakt-, Bridge- oder Systemkamera die folgende EIgenschaften erfüllt.
1. Einen möglichst großen Sensor - um die 1"..
2. Ein sehr lichtstarkes Objektiv (1,4, 1,8 o.ä wären wünschenswert..)
3. Einen Brennweiten-Bereich um die 12-100mm
4. Eine schöne Detailwiedergabe die auch bei Dämmerlicht gute Bilder macht
5. Aller aller maximales Budget: 700€  

Gefunden habe ich momentan folgende Kameras:
1. Sony RX100 iii (24-70mm F1,8-2,8 Objektiv)
2. Panasonic FZ1000 (25-400mm F2,8-4,0 Objektiv)
3. Sony RX100 (28-100mm F1,8 Objektiv

4. Panasonic LX15 (24-72mm F1,4-2,8 Objektiv) 
5. Panasonic TZ 101 (25-250mm F2,8-5,9 Objektiv)

In der Reihenfolge würde ich sie kategorisieren. Was natürlich am allerbesten wäre wenn meine fovorisierende RX100iii einen höheren Brennweiten-Bereich bis 100mm hätte..Nun zu meiner Frage: Gibt es eine vergleichbar gute, lichtstarke Kamera wie die RX100iii mit etwas größerem Telebereich?Oder eine bessere? In Frage würde aber auch Kamera mit vergleichbar gutem Objektiv kommen :-)

Vielen lieben Dank schonmal für die bisherigen Tipps, Erklärungen und Anregungen. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhin behilflich sein :-)
Liebe Grüße
​Marcel

Link to post
Share on other sites

In der Reihenfolge würde ich sie kategorisieren. Was natürlich am allerbesten wäre wenn meine fovorisierende RX100iii einen höheren Brennweiten-Bereich bis 100mm hätte..Nun zu meiner Frage: Gibt es eine vergleichbar gute, lichtstarke Kamera wie die RX100iii mit etwas größerem Telebereich?Oder eine bessere? In Frage würde aber auch Kamera mit vergleichbar gutem Objektiv kommen :-)

 

Schau mal bei Canon. Die verbauen in der 1-Zoll-Klasse wohl auch Sony-Sensoren.

 

http://www.dkamera.de/testbericht/canon-powershot-g7-x-mark-ii/

Edited by cyco
Link to post
Share on other sites

Käme ein Gebrauchtkauf in Frage? Ich habe mir z.B. eine Lumix GX80 mit paar Auslösungen für 400€ vom Händler inkl. Garantie gekauft, und dazu ein 14-140mm II von Privat und kam auf 740€.

Übrigens ist das/mein 14-140 besser als sein Ruf. Die Bilder sind speziell im unteren Brennweitenbereich schärfer als z.B. mit der hochgelobten Festbrennweite 25mm f1,7.

 

Gruß Holger

Link to post
Share on other sites

Eine Überlegung sollte sein, wann du wieder mehr und wieviel Bugdget haben wirst, falls das Fotografieren dir wichtig wird.

 

Wenn da in den nächsten zwei Jahren nichts drin ist an Geld für zusätzliche Objektive, dann rate ich zu einer Bridge- oder Kompaktkamera.

Edited by Isar
Link to post
Share on other sites

wie wäre es damit?

 

 

https://www.amazon.de/Canon-PowerShot-Digitalkamera-Megapixel-schwarz/dp/B016MN3HXA/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1485597572&sr=8-1&keywords=canon+g5x

 

 

ist eine vollwertige Kamera mit einem 1,8 - 2,8/24-100mm (KB) Objektiv und einem Sucher, dazu gibts noch ein Schwenkdisplay und ein  Belichtungskorrekturrad, nebst eines Rädchens, mit dem man zB die Blende verstellen kann.

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • [[Template core/front/widgets/relatedContent is throwing an error. This theme may be out of date. Run the support tool in the AdminCP to restore the default theme.]]
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich!

×
×
  • Create New...