Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Guten Tag zusammen

 

Ich bin nun stolzer besitzer einer Alpha 7 welche ich zusammen mit dem 24-70mm F4 zu einem super OCC Preis ergattern konnte.

 

Jetzt möchte ich noch ein Lichtstarkes Weitwinkel dazu welches ich für Astro und Landschaftsfotografie nutzen will.

 

Ich habe 2 ins Auge gefasst, beide sind von Samyang. Das 24mm f1,4 und das 14mm f2,8.

 

Was meint Ihr? Lichtstärke gegen Weitwinkel

 

Also wenn ich im Netz so ein bsichen die Beispielfotos suche gibt es schöne Milchstrassenfotos mit f2,8 

 

Vielen Dank für alle Antworten

 

Grüsse aus der Schweiz

Mike

Share this post


Link to post
Share on other sites

f2,8 reicht schon, ist natürlich immer eine Abwägung zwischen Belichtungszeit (= "Unschärfe" durch Sternspuren), ISO (Detailverlust durch Rauschen, weniger helle Sterne können durch Rauschunterdrückung verloren gehen), Blendwert (=> Abblenden für bessere Bildqualität, vor allem an Rändern/Ecken und für weniger Vignettierung) und Blickwinkel. Die 24 mm kennst Du, 14 mm sind schon sehr extrem. Sollte das 24 mm bei f2 oder f2,8 optisch gut genug sein, würde ich persönlich den gemäßigteren Blickwinkel vorziehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Größere Blendenöffnungen sind meiner Erfahrung nach effektiver als kürzere Brennweiten wenn es um die Abwägung ISO/Belichtungszeit geht. Ich mache das immer mit rund 20mm, ganz einfach weil ich darunter nichts habe und zum anderen weil ich mich meinem Vorredner anschließe, der Bildwinkel wäre mir zu krass; aber das ist Geschmackssache. Zu Beginn hab ich solche Bilder mit einem FD 20 2.8 gemacht und im moment habe ich dafür mein CV 21 1.8. Achte bei deiner Wahl auf jedenfall auf Coma! Lies dir ein paar Reviews zu den Optiken durch die du ins Auge gefasst hast und suche nach Beispielbildern. Bspw. mein FD 20mm ist eigentlich absolut ungeeignet für diese Art Fotos, weil die Ränder absolut gruselig aussehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe auch vor mir bald meine A6000 mit dem Walimex 12 2.0 mit Vollformat für die Astrofotografie zu ersetzen.

 

Ich bin bei der Suche nach dem passenden Objektiv auch auf das Sigma 20 mm F1,4 aufmerksam geworden hat damit jemand Erfahrung?

Das Vogtländer hatte ich gar nicht auf dem Schirm, kommt mit auf die Liste

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen.

 

Vielen Dank für die Antworten, wenn ich mir das so überlege macht es Sinn auf Lichtstärke auszugehen anstatt Weitwinkel. Kann dann ein bischen ISO reduzieren damit das Bild klarer wird... und ja, 24mm im Kleinbild ist eh schon ziemlich Weitwinklig :-)

 

Im Netzt gibts einige Milchstrassenfotos mit dem 24mm f1,4... sieht toll aus.

 

Kostet halt noch ein bischen mehr als das 14mm f2,8 was sich aber lohnen wird denke ich :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

ich denke auch mit dem 24mm samyang wirst du nichts falsch machen. scheint ein gutes objektiv zu sein, wenn es auch so coma-frei wie das 14mm 2.8 ist. und

Mit der großen Blende kann man sicherlich am Tag auch kreativ arbeiten.

Ansonsten kann ich auch das sony fe 28f2 für Astro empfehlen. ich habe dort keine Probleme mit coma.

Aber die 4mm machen schon was aus und ich denke die Milchstraße kommt besser Richtung 20mm zur Geltung.

die 28mm reichen mir jedenfalls nicht immer aus,aber es geht.

 

das sigma 20mm 1.4 wäre perfekt, aber es ist nicht wirklich coma-frei mit offener Blende. Daher lohnt sich (für mich) das Gewicht und der Preis nicht wirklich.

 

vom samyang 14mm 2.8 habe ich auch nur gutes gehört was Astrofotografie angeht.

Aber du musst wissen ob du die 14mm am VF haben möchtest.

 

Ich würde mich an deiner Stelle über das coma Verhalten informieren, aber deswegen auch nicht zu sehr verrückt machen. Man kann theoretisch in der Nachbearbeitung noch viel retten. gleich ohne coma ist natürlich schöner aber ein sehr hohen Mehrpreis würde ich dafür (noch) nicht ausgeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

da du aber schon die 24mm hast würde ich mir überlegen doch das 14mm zu nehmen.

Dann kannst du gleich in den UWW Bereich einsteigen und mit der a7 hast du ja noch gut die Möglichkeit zu croppen wenn es dir zu weit ist.

Würde ich in der Schweiz wohnen, möchte ich nicht auf ein Uww verzichten.

aber du musst halt schauen ob dir der extreme BlickWinkel gefällt.

ich würde auch erstmal probieren wie weit du mit dem zoom kommst.

Ich habe auch schon oft mit f4 Sterne fotografiert. kann aber auch die ISO höher schrauben.

 

mit dem 14mm musst du aufpassen weil die FertigungsQualität schwankt. ein samyang 14mm neigt dazu dezentriert zu sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

 

Hab mit jetzt entschieden nach vielen weiteren berichten die ich im Web gelesen habe und dank eurer unterstützung. Ich nehm das 14mm f2,8 damit ich hier in denn Schweizer Bergen schöne Weitwinkel Nachtaufnahmen machen kann :-) somit hab ich auch im WW ein sicherlich gutes Objektiv und muss nur noch in Zukunft sehen was es im Tele bereich gibt...

 

Danke an alle und gut Licht

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

schaue dir das samyang 135mm f2 an

das habe ich auch und ist sehr gut. und würde gut zu deinen 2 objektiven passen.

 

Ach ich habe noch das neue samyang 14mm 2.8 mit AF vergessen.

ist für spiegellose Kameras gerechnet und somit kleiner.

kommt jetzt aber erst raus. und wurde somit noch nicht viel getestet. 1-2 Videos gibt es aber schon auf YouTube.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke 14mm sind ein wenig extrem. In vielen Fällen kommst Du mit einem UWW aber um Nachführung rum. 30s Belichtung

sollten damit noch unkritisch sein. Hatte auch schon bei 15mm einige Aufnahmen gemacht, bin davon aber wieder weg gekommen

und mich als Standart für eine deutlich längere Brennweite entschieden.

 

Das Zeiss Batis 2/25 tut bei mir sehr gute Dienste in der beschriebenen Anwendung. Die relevanten Abbildungsfehler sind bei

diesem Objektiv sehr gering. Insbesondere ist das Objektiv auch bei Offenblende scharf.

 

 

Hier zwei meiner ersten Astro-Aufnahmen mit dem Zeiss Batis 2/25 aus dem Sommer des Jahres:

 

ISO200, f2.8, 13s

 

ISO200, f2, 137s - nachgeführt

 

 

und zwei vom Winterhimmel im November:

 

ISO100, f2.8, 272s - nachgeführt

 

ISO100, f2, 106s - nachgeführt

 

 

 

Schönen Adventssonntag

ro

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich werde mir demnächst auch noch ein Objektiv für Sterne kaufen (bin erst vor ein paar Tagen auf Sony umgestiegen). Ich denke aber, dass 24mm nicht ausreichend sind. Da müsste man schon Panorama machen, was bei Sternen immer mit viel Nachbearbeitung verbunden wäre. Die bewegen sich schneller als man denkt. 

Von Samyang gibt es jetzt aber auch ein 14mm F2.4. Ist ganz neu und ich habe noch keine Reviews gefunden.

http://www.samyanglensglobal.com/product/detail.do?SQ=52

 

Bin mir auch noch nicht so 100% sicher welche Brennweite da am geschicktesten wäre. Aber so rein vom Gefühl her, hätte ich jetzt 16mm gesagt.

 

Hier mal zwei Fotos, die ich mit einem 12mm an einer APS-C gemacht habe (also umgerechnet 18mm). Es ist schon grenzwertig für die Milchstraße. Im Landscape Mode wäre es schon zu knapp für ausreichend Vordergrund + Milchstraße. 

(ich habe das Bild auch leicht beschnitten, da da mir das Seitenverhältnis in Portrait Mode zu lang wäre, aber das hat keine Auswirkung auf die Milchstraße).

 

/applications/core/interface/imageproxy/imageproxy.php?img=https://dl.dropboxusercontent.com/u/11432878/Fotos/Locations/Frankreich/stars1.jpg&key=cdbaaba88a75164d00ba88375ac56e0adc6f32cdbe7024e2d7b577e2e24adfa4">

 

/applications/core/interface/imageproxy/imageproxy.php?img=https://dl.dropboxusercontent.com/u/11432878/Fotos/Locations/Frankreich/stars2.jpg&key=ea9aab6849043553ffa4633b7719064e3daf3db858a524cf3ae5ab2f9e7a9def">

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für Leute in der Rhein-Neckar-Region:

Anfang 2017 beginnen die wieder Astrofotografie-Kurse (Haus der Astronomie / Landesstrenwarte). Die Kursleiter sind professionelle Astronomen.

 

http://www.haus-der-astronomie.de/3612584/Astrofotografie

http://www.astronomieschule.org/astrofotografie/

 

lg ro

Edited by spirolino

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo spirolino,

 

den 2. Kurs habe ich noch nicht in Auge.

Für den ersten Kurs habe ich mir noch ein Tokina 500mm Spiegeltele gekauft und für Panoramen müssen erst mal meine Festbrennweiten genügen.

 

CU @ HD

Stephan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn ich glück hab kommt das Samyang 14mm f2.8 noch diese woche und das wär super da wir am Freitag nach Vals (CH) gehen. Ist einer der wenigen dunkelsten stellen der Schweiz "siehe dark sky map schweiz"

Da sollte das ganz gut klappen mit den Sternen...

Werd natürlich Ergebnise hierher posten

Gruess Mike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe gestern zum ersten mal mit dem Samyang 14mm getestet.

Leider ist überall lichtverschmutzung.

 

Nur kurz ein Test.

Ist auch nicht so geworden wie ich dachte.

Belichtungszeit  war bei 30 Sekunden.

ISO 3200

Ist schon ein wenig zu lang.

Was meint Ihr?

 

 

Ich gehe heute Aben noch auf den Gurnigel.

Mal schauen, ob es dort besser wird.

 

Gruss Tom

 

Edited by tom68

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By eymamafodo
      Hallo!

      Als Neumitglied möchte ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Kai und ich fotografiere seit 2015 mit dem Sony Alpha System. Mein Leidenschaft sind schwarz-weiß Portraits, ich bin aber auch häufiger auf Events anzutreffen. Ich bin damals direkt mit der Sony A7II eingestiegen und habe mir langsam meinen E-Mount Objektivpark zusammen gesammelt - damals gab es ja noch nicht so viele Optionen.
      Sehr früh kam ja die Möglichkeit auf mit Adaptern wie dem Metabones schon vorhandene Canon Objektive - mal gut, mal weniger gut - weiter zu nutzen und sich den Wechsel so zu vereinfachen. Heute bieten u.a. Sigma und Tamron zusätzlich schon eine ganze Reihe an nativen E-Mount Objektiven an, die größtenteils günstiger als die Sony-Objektive sind und ebenfalls eine gute - z.T. vielleicht auch bessere Abbildungsleistung bieten. Gerade lauer ich auf die neuen Releases von Tamron und hoffe auf ein baldiges 70-200 2.8, welches nicht gleich so ein Vermögen verschlingt wie das GM. Hätte es damals schon das Tamron 28-75 gegeben, hätte ich heute wohl nicht das 24-70GM, welches zwar unfassbar gut ist, aber auch extrem viel Überredungskunst beim Finanzminister gebraucht hat. 😀
      Daher die Frage, die mich sehr interessiert und die auch bestimmt Nutzer anderer Kamerasysteme bewegt hat,  inwieweit das Angebot an "günstigen" oder auch besonderen (Art Serie?!) Dritthersteller Objektiven Euren System-Wechsel beeinflusst hat? Haben die keine Rolle in der Entscheidung gespielt oder waren die dann doch vielleicht ein oder sogar der Punkt auf der Pro und Contra Liste?
      Ich freue mich auf Eure Meinung und bedanke mich schon mal recht herzlich!
       
      PS: Das Bild dient nur Eurer Unterhaltung und hat nichts mit der Frage zu tun 😅

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    • By ronsei
      Verkaufe das Sony Kit Objektiv der Alpha 7 iii
      Nie verwendet, wurde mit der Kamera gekauft und sofort durch ein anderes ersetzt!
      Einwandfrei, keine Beschädigungen oder Kratzer
      Standort: Österreich
    • By MaTiHH
      Da wir uns nebenan im BBT auf die Bilder zur Anschauung konzentrieren wollen hier ein Thread , in dem die individuellen Erfahrungen ausgetauscht werden können.
    • By MaTiHH
      Dann starten wir doch mal zu dem neuen Gehäuse. Hier mit dem 110 Voigtländer bei Offenblende:
      Ohne Bearbeitung direkt aus LR (Profil ist schon da):

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. Und hier ein 100% Crop zur Demonstration des Auflösungsvermögens.
      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy