Jump to content

Empfohlene Beiträge

Schallenberg Classic 2018 (im Tal des löchrigen Käses) ganzes Album: https://flic.kr/s/aHskF8meMM

44151328354_23c3bb0c3e_b.jpg
095 - Schallenberg Classic- 2018-09-22_B9301027

29934688967_5c192878e2_b.jpg
164 - Schallenberg Classic- 2018-09-22_B9301624

44821300442_2ac4f99194_b.jpg
225 - Schallenberg Classic- 2018-09-22_B9302281

 

 

bearbeitet von octane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von octane
      Am letzten Samstag habe ich die Alpha 9 das erste Mal artgerecht eingesetzt. Ich war an einem lokalen Motocross Rennen hier in der Nähe. Unter anderem für solche Einsätze habe ich sie gekauft. In diesem Dorf kann man auch bei Stefan Wiesner (gemeint ist der Koch und nicht der Fotograf) essen gehen. Sehr zu empfehlen.
       
      Die Alpha 9 habe ich erst seit letzter Woche. Es war die aktuellste Firmware installiert und ich habe die Kamera bereits nach meinen Vorstellungen konfiguriert. Die Bedienung ist mehr oder weniger selbsterklärend, wenn man schon mal eine Alpha 7 X in der Hand hatte. Bei der Alpha 9 fällt  auf, dass der Autofokus mit dem FE 70-200 GM sofort zupackt und nicht mehr loslässt. Die Ausschussquote war extrem gering. Von der Alpha 6500 und 6300 war ich mir da anderes gewohnt (an der A6500 mit demselben Objektiv). Weil die Alpha 9 (mir) perfekt in der Hand liegt und kein wackeliger Batteriegriff den Spass trübt, kann man so stundenlang fotografieren und ehe man sichs versieht, hat man weit über 5000 Bilder geschossen (übrigens nur die mittlere fps Rate). Das scheint mir das grösste Problem zu sein. Die Nachbearbeitung der vielen Bilder.
      Ich würde nicht behaupten, dass diese Fotos mit einer anderen Kamera nicht möglich gewesen wären. Aber mit der Alpha 9 macht es halt mehr Spass und der Ausschuss ist geringer. Für mich braucht es kein grösseres Gehäuse und schon gar keinen 1,5 kg Backstein wie die D5 oder EOS 1DX II. Wüsste nicht was mir das bringen soll.
       
      Ich habe versucht die 470 besten Bilder aus 5300 herauszusortieren. Das Album findet ihr hier: https://flic.kr/s/aHsm5nAAPd (wegen der grossen Menge nur in max. 3000px Auflösung).
       
      Zum Vergleich die Fotos desselben Rennens vom letzten Jahr: https://flic.kr/s/aHskJ2KVvd Aufgenommen mit der Alpha 6300 mit dem FE 70-200 G f4. Damals habe ich mich genervt wegen dem zu kleinen Cache. Man musste ständig warten bis die Kamera gespeichert hatte.
       
      Fazit: "braucht" man eine Alpha 9 als Amateur der kein Geld mit der Fotografie verdient? Natürlich nicht aber es macht mehr Spass . "Braucht" man ein Motorrad mit 200PS? Ebenfalls nicht. Ein Auto mit 400 PS? Wohl kaum. Und ja klar kostet die Alpha 9 ein Schweinegeld. Aber wenn ich daran denke, was ich in den letzten Jahren für Motorräder, Motorradzubehör, Bekleidung und den Unterhalt ausgegeben habe ist eine Alpha 9 geradezu billig .
      Falls jemand eigene Bilder zum Thema hat kann er / sie die gerne auch hier einstellen.
       
      Eine kleinere Bildauswahl gibt es hier:
       
      Rennen der Kurzen

      067 Motocross Escholzmatt 2017-09-30 by Werni, auf Flickr
       
      Der AF lässt sich nicht ablenken

      121 Motocross Escholzmatt 2017-09-30 by Werni, auf Flickr
       

      218 Motocross Escholzmatt 2017-09-30 by Werni, auf Flickr
       

      253 Motocross Escholzmatt 2017-09-30 by Werni, auf Flickr
       

      272 Motocross Escholzmatt 2017-09-30 by Werni, auf Flickr
×