Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Guten Tag allerseits,

 

ich bin auf der Suche nach einer Systemkamera. Dabei ist bei mir, als relativ junger Schüler, das Budget leider nicht hoch. Ungefähr ~600 bis 700 Euro. Mit der Kamera werde ich viel Filmen, dabei aber außerdem noch Makro- und Landschaftsaufnahmen machen. Ferner bin ich ein vollkommener Anfänger, aber ich lerne schnell und gern. Ich möchte eine Systemkamera, da mir eine DSLR Kamera zu teuer ist, und mir bei einer Bridge-Kamera das wechseln der Objektive für Flexibilität fehlt. Aber ich lasse mich auch noch überreden. Die Kamera sollte mindestens Full-HD mit 60 Frames beim Video und bei der Fotografie einen relativ guten AF besitzen. Ich habe die Panasonic Lumix G70 mit Kit-Objektiv im Sinn. Ist diese gut?

 

Freue mich auf eure Antworten.

 

LG,

 

Niklas | bttnrnkls

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Niklas und willkommen im Forum,

 

Ich möchte eine Systemkamera, da mir eine DSLR Kamera zu teuer ist, und mir bei einer Bridge-Kamera das wechseln der Objektive für Flexibilität fehlt.

Das ist ein Irrtum. Systemkameras sind generell eher teurer als DSLRs. Für den Preis einer aktuellen Einsteiger DSLR bekommst du kaum eine vernünftige Systemkamera. Von den Objektiven reden wir gar nicht erst. Da gibt es bei den DSLRs wesentlich mehr günstige Objektive und vor allem ist das Gebrauchtangebot viel grösser.

 

Ich habe die Panasonic Lumix G70 mit Kit-Objektiv im Sinn. Ist diese gut?

Gibt es nichts dagegen einzuwenden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ein Irrtum. Systemkameras sind generell eher teurer als DSLRs. Für den Preis einer aktuellen Einsteiger DSLR bekommst du kaum eine vernünftige Systemkamera. Von den Objektiven reden wir gar nicht erst. Da gibt es bei den DSLRs wesentlich mehr günstige Objektive und vor allem ist das Gebrauchtangebot viel grösser.

 

Hallo Octana,

 

erstmal danke für das Willkommen heißen. Ich dachte es ist genau anders herum. Gut zu wissen. Auch dafür ein Danke. Aber sind die Objektive nicht die gleichen? Bzw. kann man nicht die gleichen verwenden (zur Not auch mit Adapter oder SpeedBooster). Kannst du mir vielleicht ein paar DSLR's vorschlagen/zeigen?

 

LG,

 

Niklas | bttnrnkls

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich dachte es ist genau anders herum.

Das meinen viele. Ist aber nicht so. Vergleich am besten selber.

 

Aber sind die Objektive nicht die gleichen?

Nein es sind nicht die gleichen.

 

Bzw. kann man nicht die gleichen verwenden (zur Not auch mit Adapter oder SpeedBooster).

Adapter kann man verwenden. Macht manchmal Sinn und manchmal weniger. Der Autofokus ist aber in jedem Fall langsamer als mit nativen Objektiven. Adaptieren ist eine Wissenschaft für sich...

 

Kannst du mir vielleicht ein paar DSLR's vorschlagen/zeigen?

Nein ich beschäftige mich seit Jahren nicht mehr mit DSLRs.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und herzlich willkommen.

 

Wir sind hier nicht die Experten in Sachen DSLR - unter "Systemkamera" verstehen wir hier in erster Linie die spiegellosen Typen. Die Auskunft von octane, daß Systemkameras keinen Preisvorteil gegenüber denen mit Spiegel bringen, kann ich nur unterstreichen. Die Auflagen im DSLR-Bereich sind größer, es gibt auch mehr gebrauchte, und Objektive für populäre Anschlüsse wie Canon wie Sand am Meer.

 

Wenn Du erst anfängst, würde ich mich mal nach einer Canon EOS 50D oder 60D umsehen, die fallen in gutem wenig gebrauchtem Zustand in Dein Budget. Das sind solide Geräte, mit  denen man durchaus etwas anfangen kann.

 

Dann würde ich aber auch empfehlen, daß Du Dich mal über die Unterschiede von mit und ohne Spiegel schlau machst und dann eine informierte Entscheidung triffst. Es gibt einige sehr gute Systemkameras - Beispiele wären die Lumix GX7 oder die Soy A6000 - die gebraucht manchmal recht günstig zu bekommen sind. Und für die Lumix, die wie Olympus den sogenannten Micro Four Thirds-Anschluss hat, gibt es auch ein großes Objektivangebot von mehreren Herstellern. Teils sehr hochpreisig, teils aber durchaus erschwinglich.

 

Und über spiegellose Systemkameras bekommst du hier mehr Infos, als Du jemals haben wolltest ;).

Share this post


Link to post
Share on other sites

 Ich möchte eine Systemkamera, da mir eine DSLR Kamera zu teuer ist

 

 

Dir ist aber klar, so sehr ich DSLRs überkommen und veraltet finde, dass DSLRs billiger sind, als Systemkameras ... oder?

 

 

Ich würde trotzdem zu einer Systemkamera raten, schon wegen dem Vorteil bei Video den Sucher nutzen zu können, im Sucher das zu sehen, was auf das Bild kommt und dem meistens einfach besser funktionierenden Autofokus bei Liveview.

 

Schau Dir doch mal die Sony Alpha 6000 an, die Panasonic G70 hast Du ja schon entdeckt, die wird in Kürze wohl merkbar billiger werden, weil Panasonic auf der Photokina den Nachfolger angekündigt hat.

Edited by nightstalker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und herzlich willkommen.

 

Wir sind hier nicht die Experten in Sachen DSLR - unter "Systemkamera" verstehen wir hier in erster Linie die spiegellosen Typen. Die Auskunft von octane, daß Systemkameras keinen Preisvorteil gegenüber denen mit Spiegel bringen, kann ich nur unterstreichen. Die Auflagen im DSLR-Bereich sind größer, es gibt auch mehr gebrauchte, und Objektive für populäre Anschlüsse wie Canon wie Sand am Meer.

 

Wenn Du erst anfängst, würde ich mich mal nach einer Canon EOS 50D oder 60D umsehen, die fallen in gutem wenig gebrauchtem Zustand in Dein Budget. Das sind solide Geräte, mit  denen man durchaus etwas anfangen kann.

 

Dann würde ich aber auch empfehlen, daß Du Dich mal über die Unterschiede von mit und ohne Spiegel schlau machst und dann eine informierte Entscheidung triffst. Es gibt einige sehr gute Systemkameras - Beispiele wären die Lumix GX7 oder die Soy A6000 - die gebraucht manchmal recht günstig zu bekommen sind. Und für die Lumix, die wie Olympus den sogenannten Micro Four Thirds-Anschluss hat, gibt es auch ein großes Objektivangebot von mehreren Herstellern. Teils sehr hochpreisig, teils aber durchaus erschwinglich.

 

Und über spiegellose Systemkameras bekommst du hier mehr Infos, als Du jemals haben wolltest ;).

 

Hallo Micharl,

 

auch dir danke für deine Antwort. Ich weiß was eine DSLR und was eine Systemkamera ist. Da habe ich mich wohl auch falsch informiert. Irgendwie dachte ich immer das DSLR's um einiges teurer sind als Systemkameras. Tja, selber schuld. Sony soll mit die besten spiegellosen Kameras zum Filme herstellen, habe ich gehört. Die A6000 hatte ich auch schon mal im Blick. Leider bisher immer zu teuer. MFT kenne ich bereits. Hat ein Canon Anschluss nicht generell mehr Objektive zur Wahl?

 

LG,

 

Niklas | bttnrnkls

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dir ist aber klar, so sehr ich DSLRs überkommen und veraltet finde, dass DSLRs billiger sind, als Systemkameras ... oder?

 

 

Ich würde trotzdem zu einer Systemkamera raten, schon wegen dem Vorteil bei Video den Sucher nutzen zu können, im Sucher das zu sehen, was auf das Bild kommt und dem meistens einfach besser funktionierenden Autofokus bei Liveview.

 

Schau Dir doch mal die Sony Alpha 6000 an, die Panasonic G70 hast Du ja schon entdeckt, die wird in Kürze wohl merkbar billiger werden, weil Panasonic auf der Photokina den Nachfolger angekündigt hat.

 

Wie auch schon mehrmals geschrieben, da habe ich mich falsch informiert. Trzt. danke für deine Antwort. Die Sony A6000 sehe ich gerne im Augenwinkel. Wie unten beschrieben bisher immer zu teuer. Ja, darauf hoffe ich genauso. Vielleicht wird die G70 ja auch zum Weihnachtshandel billiger. Das wäre schon.

 

LG,

 

Niklas | bttnrnkls

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine einfache DSLR mag zwar weniger kosten als die G70 aber wenn Video wichtig ist muss man immer erst klären was die DSLR da zu bieten hat. In aller Regel sind die der G70 deutlich unterlegen.

 

Man muss sich da auch genau ansehen was die Kameras im LiveView leisten, wie gut der Autofokus mit dem Kitobjektiv ist, ob das Display dreh- und schwenkbar ist, welcher Crop-Faktor bei Video hinzukommt.

 

Sollte es statt der G70 sogar für die neue G81 reichen hat man noch Spritzwasserschutz und Stabilisierung dabei.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sony soll mit die besten spiegellosen Kameras zum Filme herstellen, habe ich gehört. Die A6000 hatte ich auch schon mal im Blick. Leider bisher immer zu teuer. MFT kenne ich bereits. Hat ein Canon Anschluss nicht generell mehr Objektive zur Wahl?

Auf dem Gebiet des MFT-Filmens ist Panasonic soweit ich als Nichtfilmer weiß der unangefochte Qualitäts- und Marktführer. Spitzenmodell ist da die GH4, die bald ihren Nachfolger erwartet. Aber auch G70 und G81 sind sehr leistungsfähig und entsprechend beliebt.

 

Canon hat zwar die meisten Objektive - aber nicht für MFT. Da ist das Canon-Angebot ausgesprochen mager. Und Canon-Kleinbild-Linsen lassen sich zwar an MFT adaptieren - das hat aber Nachteile. Mit der G70/81 erschließt Du Dir eines der umfangreichsten und hochwertigsten Objektivangebote auf dem aktuellen Markt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat ein Canon Anschluss nicht generell mehr Objektive zur Wahl?

Ja hat er. Einerseits hat Canon ja ein riesiges Angebot von eigenen Objektiven. Und alle Fremdobjektivhersteller bauen auch Objektive mit Canon EF Anschluss. Dann gibt es einen grossen Gebrauchtmarkt weil das System seit 29 Jahren auf dem Markt ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By philipp_a5000
      Guten Tag!
      Ich bin Philipp und ich benutze seit ca. 2 Jahren eine Sony a5000. Jetzt möchte ich mir gerne eine neue Kamera anschaffen und meine a5000 als zweite Kamera weiter nutzen. Da ich nur das Kit- Objektiv nutze, und bisher keine teuren Sony Objektive besitze, ist die Marke egal.
      Ich bin sehr zufrieden mit der Kamera und ich weiß, dass man dank einer neuen, teuren Kamera keine besseren Fotos machen wird. Jedoch stört mich folgendes: Fehlender Sucher, kein Full Hd mit 60fps, kein Mikrofoneingang, kein Blitzschuh, Display mit niedriger Auflösung, nur ein Drehrad, d.h. verstellen von Blende und Shutter ist kompliziert und fummelig. 
      Die neue Kamera sollte diese Punkte erfüllen. Ich bevorzuge einen Aps-C Sensor, bin aber auch offen für andere Voschläge. Außerdem hätte ich gerne einen großen Sucher, dieser ist mit einer der Gründe, warum ich mir nicht auf der Stelle eine a6300 hole. Ein Touchscreen wäre auch ganz schön, muss aber nicht sein. 
      Ich habe mir bis jetzt die Sony a6300/6500 und die a7 Reihe angeschaut. Außerdem die Canon 80d/m50. Ich würde mich aber auch über andere Vorschläge freuen.
      Ich möchte gerne Landschaften fotografieren, ab und zu auch Portraits, Makro, Tiere, Fashion und außerdem möchte ich filmen. Sport ist eher unwichtig.
      Budget: ich möchte inklusiv Kit-Objektiv nicht mehr als 1000 Euro ausgeben.
      Vielen Dank im Vorraus!
    • By Tosch85
      Hallo Community,
      ich spiele mit dem Gedanken meine aktuelle Systemkamera, eine Olympus E-M1 I, zu ersetzen. Hintergrund sind für mich persönlich Dinge, die mich nun seit einiger Zeit an der Kamera stören, mit denen ich versucht habe zurecht zukommen, nun mittlerweile über Jahre. Dennoch stoßen sie immer wieder auf, so dass ich trotz vieler toller Features und Pluspunkte der Kamera einen Blick auf den Markt werfen möchte. Zwar habe ich selbst schon geschaut, aber es überfordert mich die Flut an Kameras, die inzwischen erhältlich sind. Daher möchte ich euch kurz beschreiben was mich an meiner Kamera stört, was ich gut finde und was ich genau fotografiere.
      1. Was fotografiere ich?
      Überwiegend fotografiere ich Landschaften in vielen Ausprägungen. Hierbei reizen mich vor allem Weitwinkelaufnahmen, mindestens auf KB24mm, zukünftig gerne auch weniger, aber das soll mittelfristig betrachtet werden. Hierbei fotografiere ich auch bewusst mit Stativ und div. Steckfiltern aus dem Haida-System. Entweder für eine Dynamikverbesserung mit Verlaufsfiltern oder auch sehr gern mit starken ND-Filtern, wie dem ND12.
      2. Was finde ich gut an meiner Kamera?
      Die Olympus E-M1 ist aus meiner Sicht super verarbeitet, bietet somit eine tolle Haptik, die Materialien sind hochwertig. Dazu liebe ich die vielen Direktwahltasten an der Kamera und das QuickMenü, was idR lange Aufenthalte im Menü ersparen. Die Kombination mit meinem 12-40mm 2.8 Objektiv von Olympus ist sie ein guter Allrounder auch für spontane Ausflüge.
      3. Was stört mich derzeit?
      Aktuell wünsche ich mir etwas mehr Auflösung für mehr Details in meinen Aufnahmen im Bereich der Landschaftsfotografie. Ich drucke meine Bilder öfters, auch für Ausstellungen aus und komme an meine Grenzen, gerade wenn das Bild noch aus div. Gründen beschnitten werden muss. Lange Kanten von über 80cm im Druck sind nicht selten.
      Was mich schon länger stört ist der körnige Bildlook der Kamera, der scheinbar aber bei Olympus generell aufgrund der Prozessoreinstellungen vorhanden ist. Selbst an sonnigen Tagen ist ein Filmkorn im blauen Himmel bei ISO200 zu erkennen, was mich persönlich stört, da sich dieses Korn je nach Bearbeitung noch verstärkt. Hinzu kommt, dass die Olympus E-M1 nicht wirklich gut für Langzeitbelichtungen geeignet ist. Selbst mit anschließendem Dunkelabzug sind die Bilder sehr körnig und verlieren bei der Nachbearbeitung viele Details. Zudem ist der Dynamikbereich der Kamera bei Langzeitbelichtungen nicht der beste. 
       
      Wie ihr lesen könnt, gefällt mir die Kamera in der Haptik, den Einstellungsmöglichkeiten und der Wertigkeit. Zukünftig möchte ich mehr Gestaltungsspielraum in der Nachbearbeitung meiner Bilder und etwas mehr Auflösung als die aktuellen 16MP der Kamera.
      Ich bedanke mich für eure Hilfe.
      vG Tobias
    • By SimSan
      Hallo zusammen,
       ich bin Neueinsteiger in der Fotographie und suche eine Systemkamera für Fotografie im Familienalltag und Urlaub.
      Was möchtest Du gerne fotografieren?
      60% Kinder, 20% Landschaft, 10% Porträt, 10% Video Welche Erfahrungen hast Du bereits?
      Ich habe noch keine Erfahrung mit professioneller Fotographie Womit fotografierst Du zur Zeit?
      Panasonic LUMIX DMC-TZ61 Was möchtest Du ausgeben? Nur für eine Kamera oder ein Kit?
      Body: 750€ Kit: 1200€ Welche Objektive wären für dich später interessant?
      Da habe ich leider noch keine Erfahrung Wie willst Du Deine Bilder ausgeben? Nur am Monitor? Oder auch ausdrucken?
      Meistens werde ich die Bilder auf dem Monitor oder anderen Handheld-Geräte anschauen.
      Für eine Auswahl von Bilder würde ich gerne Fotobücher erstellen. Ich habe mich schon mal ein bisschen informiert über mögliche Systemkameras und mir sind folgende Kameras immer wieder begegnet:
      Sony Alpha 6300 Panasonic LUMIX GX80 Zu diesen Kameras habe ich folgende Frage an erfahrende Benutzer:
      Ist die Bedienungsqualität von der GX80 besser für Einsteiger geeinigt ? Haben die Creative Features der GX80 (Focus-Stacking, etc.) einen hohen Mehrwert oder sind das eher Spielereien ? Ist der Spritzwasserschutz der A6300 ein wichtiges Kriterium im Vergleich zu der GX80 ? Wie bewertet ihr die Qualität der JPG-Komposition der GX80 im Vergleich zur A6300 ?
      Ich habe gelesen, dass die Bilder immer etwas zu blass aussehen.  Wie wichtig ist der Vorteil der A6300 im Low-Light-Bereich bei hohen ISO Werten ?
      Kommen solche Situationen im normalen Familienalltag vor ? Welchen Vorteil ich durch die große Objektiv-Auswahl bei mFT ?
      Sind die Objektive durch das große Angebot auch billiger  als bei APS-C ? Stimmt das, dass durch den kleineren Sensor die Objektive kleiner und leichter sind ? Gerne könnt ihr mir auch Alternativen vorschlagen, die ich noch nicht betrachtet habe.
      Vielen Dank für eure Antworten
      Simon
    • By Jim Bim Boo
      Hallo liebe Community, 
      Ich möchte mich kurz vorstellen. Meine Name ist Slawomir (Slavo), ich bin 43 Jahre jung und interessiere mich seit ca. 30 Jahren (mit einigen Jahren Pause) für Fotografie. 
      Meine erste Kamera war eine russische Lochkamera - Smiena. Da ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht viel über die Blende, Verschlusszeit usw. wusste und aus den Fotos nicht würde, verschwand die Kamera in einer Schublade. 
      Ein paar Jahre später wurde meine Foto Neugier durch eine kleine Yashica Automatik Kamera geweckt, die ich von Bekannten ausgeliehen habe. Schnell hab ich gemerkt, dass eine Automatik Kamera mir nicht ausreicht und mir eine Canon Eos 500 N geholt, die ich lange bis in die Digitalkamera Zeitalter benutzt habe. 
      Meine erste Digitalkamera war eine Samsung Knipse für 99€. Danach kam eine Casio. Im Jahr 2011 bin ich mit der kleinen nicht mehr zufrieden gewesen.
      Da ich wegen der Größe keine DSLR haben wollte, war eine DSLM an der Reihe. Die Wahl fiel auf die Sony Nex-5N mit dem Kit Objektiv (SEL 1855).
      Momentan bin ich mit einer Sony Alpha 6300 mit dem SEL PZ 18105 G unterwegs. Als nächstes möchte ich mir ein Weitwinkel  zulegen (SEL1018).
      So viel zu mir und meinen Fotografen Werdegang. 
      Ich freue mich auf ein nettes Miteinander. 
      Gruß aus Münster 
      Slawomir (Slavo) 
       

×
×
  • Create New...