Jump to content
Sign in to follow this  
Jstr

Was Sony noch liefern sollte (FF)

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich möchte mal im Vorfeld zur Photokina meine Gedanken zur Erweiterung des Sony FF Systems sammeln.

 

Ich nutze das E-mount System seit Anfang und habe fast alle Entwicklungsstufen mitbezahlt.

In dieser Zeit habe ich viele Bilder geschossen, die ich früher nicht mit der Leichtigkeit bekommen hätte.

Was bleibt, ist eine immer vorhandene Unsicherheit bezüglich der Zuverlässigkeit der Kamera bzw Originalobjektive.

Während meines diesjährigen Toskanurlaubes war eine Speicherkarte nicht mehr lesbar. (Liess sich glücklicherweise mit Recue Pro retten). Da wird doch gleich wieder die Forderung nach dem zweiten Kartenslot laut.

Nachdem ich die Tage mal wieder eine Nikon D810 und eine Canon EOS 1D X Mark II von Freunden in der Hand hatte fehlte mir bei meiner A7II die intuitive Lage der Bedienelemente. Die Bedienung läuft nicht so rund wie bei diesen Modellen.Dabei wurde mir auch klar das sich das Sony System, dass mit der NEX 7 ein Alleinstellungsmerkmal bezüglich Kompaktheit und Qualität erworben hat, dabei ist sich von seinen Wurzel weg zu bewegen. (In diesem Zusammenhang erscheint mir die Hasselblad X1D eine interessante Antwort).

Was wären also meine Ideen für Sony:

 

1. Alle neuen Kameras mit 2 Kartenslots ausstatten (mit micro SD wäre genügend Platz)

2. Eine Kamera im Rangefinder Stil, kompakt mit einem Hasselblad oder Leica ähnlichen Bedienungskonzept (Weniger ist mehr)

3. Bedienelemente die sich durch klaren Druckpunkt auch nach längerer Nutzung auszeichnen.

 

LG

Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jürgen #1:

 

"...fehlte mir bei meiner A7II die intuitive Lage der Bedienelemente".

 

So so - dann ändere doch mal schnell, mit dem Auge am Sucher, den ISO-Wert bei der D810, und mach dann dasselbe mit der A7II   

 

Nur so als Beispiel - es gäbe noch viele andere ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem ich die Tage mal wieder eine Nikon D810 und eine Canon EOS 1D X Mark II von Freunden in der Hand hatte fehlte mir bei meiner A7II die intuitive Lage der Bedienelemente. Die Bedienung läuft nicht so rund wie bei diesen Modellen.

[...]

2. Eine Kamera im Rangefinder Stil, kompakt mit einem Hasselblad oder Leica ähnlichen Bedienungskonzept (Weniger ist mehr)

 

Also einerseits wär eine Bedienung à la 1DX II gewünscht und andererseits jene einer Leica? Einen noch deutlicheren Widerspruch kann ich mir nur schwerlich vorstellen.

 

Würde sagen die A7(R.) II liegt irgendwo in deren Mitte. Welche Einstellungen empfindest du denn als unintuitiv?

 

 

1. Alle neuen Kameras mit 2 Kartenslots ausstatten (mit micro SD wäre genügend Platz)

 

Nichts gegen zwei Slots, aber bitte keine micro SD. Dieses Gefummel und dauernd nötige Verfügbarkeit von Adaptern zum Auslesen wäre ein ziemlicher Dämpfer.

Edited by flyingrooster

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Also einerseits wär eine Bedienung à la 1DX II gewünscht und andererseits jene einer Leica? Einen noch deutlicheren Widerspruch kann ich mir nur schwerlich vorstellen.

 

Würde sagen die A7RII liegt irgendwo in deren Mitte. Welche Einstellungen empfindest du denn als unintuitiv?

 

 

 

Nichts gegen zwei Slots, aber bitte keine micro SD. Dieses Gefummel und dauernd nötige Verfügbarkeit von Adaptern zum Auslesen wäre ein ziemlicher Dämpfer.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest User73706

Ich glaube wenn jetzt jeder vorträgt, was er sich persönlich noch von Sony wünschen würde, wären wir zwischen einer A5100 mit Sucher bis bei einer X1D, mit unterschiedlichem Fokus auf haptisches und softwareseitiges Bedienkonzept, natürlich kleinen Objektiven usw.

 

Das einzige was mich wirklich interessiert ist ein besserer Autofokussystem mit leichter AF-Punkteinstellung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube wenn jetzt jeder vorträgt, was er sich persönlich noch von Sony wünschen würde, wären wir zwischen einer A5100 mit Sucher bis bei einer X1D, mit unterschiedlichem Fokus auf haptisches und softwareseitiges Bedienkonzept, natürlich kleinen Objektiven usw.

 

Das einzige was mich wirklich interessiert ist ein besserer Autofokussystem mit leichter AF-Punkteinstellung.

 

Ich mag diese Beiträge, die sich selbst widersprechen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest User73706

Ich mag diese Beiträge, die sich selbst widersprechen.

 

Ich mag diese Beiträge, die Beiträge von anderen kommentieren, und damit hier für weitere gute Stimmung sorgen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest User73706

Das von Dir ist nun aber auch ein bisschen lustig ..

 

Und das mit dem Fingerzeigen hilft jetzt wie wem weiter?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Touchscreen...

 

Und bitte bitte bitte kein Schwenkdisplay, nur ein reines Klappdisplay wie bisher. Man muss ja nicht jeden Blödsinn mitmachen.

 

 

Für Makroten und Landschaftsfotografen, wie mich, aber ein Segen ...

 

Ich wäre für eine Synthese aus Klapp- und Schwenkdisplay.

 

So haben alle das was sie sich wünschen.

 

Warum immer der "blödsinnige" Seitenhieb

 

Verwunderte Grüße

Helmut

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für Makroten und Landschaftsfotografen, wie mich, aber ein Segen ...

 

Warum das? Genau dabei nervt's mich ungemein. Das Ausklappen dauert viel länger und das Display ist nicht mehr in der optischen Achse, irgendwo seitlich daneben...

 

Ich wollte keinem auf die Füße treten, dachte eigentlich, in den Foren wäre man sich sehr einig und das Schwenkdisplay vor allem für Selfies interessant.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde mal behaupten, dass die Schwenkdisplay und die Klappdisplay Fraktionen in etwa gleich groß sind. Insofern kann ein Hersteller es niemals allen Recht machen. Ein Mechanismus, der beides ermöglicht, ist aufwändig zu konstruieren und für kleinere Gehäuse möglicherweise schwierig zu realisieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eigentlich gibt's gar nicht so viele Punkte bei welchen ich mir für meine Anwendungen Änderungen wünschte (A7RII). Verwende sie aber vermutlich auch etwas reduzierter als man es vielleicht mit manch anderem "Flaggschiff" machen würde - kein Filmen, kein Zoomen, keine Motive denen ich nachlaufen muss, etc.

 

Display: Touchfunktionalität (doch manchmal sehr praktisch) und einen freieren Klapp-, Schwenkmechanismus, welchen es u.a. ohnehin im Hause Sony gibt. Denn im Hochformat bringt das aktuelle, konventionelle Klappdisplay einfach Nüsse und ein herkömmliches Schwenkdisplay lässt sich wiederum umständlicher bzw. langsamer ausklappen.

 

Erwähnter AF-Joystick ist immer gern gesehen.

 

Ein paar kleine Verbesserungen, wie zB eine Deaktivierung der automatischen Sucherumschaltung bei ausgeklapptem Display. Also so Kleinigkeiten, welche einem nach ca. 10 min Kameraverwendung auffallen - ausser man ist Kameraentwickler.

 

Paar "Spielereien" mit möglichen Zusatzfunktionen des stabilisierten Sensors, wenn wir schon dabei sind.

 

Und dieses Patchworkkonstrukt namens PlayMemories Camera Apps gehört nach wie vor rundum überarbeitet.

 

 

Sonst passt's eigentlich für mich. Sony hatte einige bei Vorgängermodellen angefallene schwerwiegendere Hausaufgaben nachgemacht und ich bin eigentlich ziemlich zufrieden. Paar persönliche Wünsche gibt's natürlich immer ...

 

 

[...] dachte eigentlich, in den Foren wäre man sich sehr einig [...]

 

Willst du dieses Argument nicht lieber nochmal überdenken...?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum das? Genau dabei nervt's mich ungemein.

Das Ausklappen dauert viel länger und das Display ist nicht mehr in der optischen Achse, irgendwo seitlich daneben...

 

Tja, da ticken wir wohl nicht alle gleich, mir gefällt es seitlich viel besser,

gerade bei Sony, wo das Display eh nicht die beste Haltbarkeit hat.

 

Dass das ausklappen länger dauert ist zwar richtig aber nicht so viel länger,

dass ich jemals ein Motiv verpasst habe, hier ziehe ich mir den Schutz vor.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dass das ausklappen länger dauert ist zwar richtig aber nicht so viel länger,

dass ich jemals ein Motiv verpasst habe, hier ziehe ich mir den Schutz vor.

 

Den Grund wiederum verstehe ich nicht. Da kommt eine Schutzfolie drauf (nicht nur bei Sony), und ich spare mir das Klappen. Aber da bin ich auch faul, am liebsten sind mir Schutzfolie am Display und Schutzfilter am Objektiv, dann ist die Kamera immer startklar (oder es ist mir egal, wenn im Urlaub der Objektivdeckel kaputt geht).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde mal behaupten, dass die Schwenkdisplay und die Klappdisplay Fraktionen in etwa gleich groß sind. Insofern kann ein Hersteller es niemals allen Recht machen. Ein Mechanismus, der beides ermöglicht, ist aufwändig zu konstruieren und für kleinere Gehäuse möglicherweise schwierig zu realisieren.

 

kann man das eigentlich nicht zur Auswahl anbieten?

2 Varianten mit verschiedenen Display-Mechanismen.

über den Punkt sind die Nutzer nach meinem Eindruck bei allen Kameras geteilter Meinung, da wäre die Wahlmöglichkeit eine Lösung-

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

kann man das eigentlich nicht zur Auswahl anbieten?

2 Varianten mit verschiedenen Display-Mechanismen.

 

Können schon. Aber bezahlen will das dann vermutlich keiner.

 

2 Kartenslots gerne aber bestimmt nicht mit Micro SD Karten. Wenn man gute Karten benutzt gibt es eigentlich kaum Probleme. Ich hatte in den letzten 13 Jahren noch kein einziges Mal eine defekte Karte in einer Kamera. Verwendet habe ich ausschliesslich Sandisk Karten.

Die einzige defekte Karte hatte ich im Autoradio. War aber eine Billigkarte und die musste dort temperaturmässig einiges aushalten.

Edited by octane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke, irgendwann wird jedoch auch der Schritt von SD zu Micro SD komplett vollzogen werden.

Welche Nachteile hat denn Micro SD, abgesehen von der etwas kleineren Speicherkapazität?

 

Ich für meinen Teil besitze nur noch Micro SD-Karten, die ich mit einem Adapter in der Kamera nutze. Mit der Micro SD kann ich an jedem Ort der Welt Bilder von der Kamera auf mein Convertible überspielen und direkt bearbeiten - mit einer normalen SD-Karte wäre dies nur über einen zusätzlichen externen Adapter an USB möglich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Können schon. Aber bezahlen will das dann vermutlich keiner.

 

2 Kartenslots gerne aber bestimmt nicht mit Micro SD Karten. Wenn man gute Karten benutzt gibt es eigentlich kaum Probleme. Ich hatte in den letzten 13 Jahren noch kein einziges Mal eine defekte Karte in einer Kamera. Verwendet habe ich ausschliesslich Sandisk Karten.

Die einzige defekte Karte hatte ich im Autoradio. War aber eine Billigkarte und die musste dort temperaturmässig einiges aushalten.

Leider war meine eine Scan disc extreme.

Mit CF Karten hatte ich nie Probleme.

SD sind meiner Ansicht deutlich empfindlicher schon durch die kleinen Plastikstege.

Bei micro SD müsste der USB Anschluß stabiler ausgelegt sein und die Karten verblieben in der Kamera. Ein Anschluß a la I Phone wäre eine Lösung.

LG

Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Jstr
      Nachdem sich die Gerüchte um eine kleinere Sony Vollformat verdichten hier meine persönliche Meinung zu diesem Projekt.
      Ich habe mir schon immer eine kompakte FF Kamera im Format der A6600 gewünscht.
      Die bisher bekannten Daten führen aller Voraussicht nach nicht zu einer Investition meinerseits.
      2000.-€ sind leider für alten Wein in neuer Verpackung doch zu teuer.
      Bei eingeschränktem Sucher und Display mit 24 MP erscheinen mir 2000.- eindeutig zu teuer.
      Für das Ausstattungspaket wäre ich bereit 1000.- zu  zahlen.
      Aber vielleicht rüstet Sony ja bis zur Veröffentlichung noch etwas nach.
    • By Till Kamppeter
      Hiermit verkaufe ich meine nur knapp 2 Jahre alte (25.06.2018 - 2 Wochen Restgarantie!) Panasonic GX9 mit (von mir) nicht benutztem Original-Handgriff und Original Augenmuschelverlängerung.
      Ich habe die Kamera zusammen mit den genannten Zubehörteilen im fast neuen Zustand im DSLR-Forum erworben. Ich habe mit ihr viel und gerne fotografiert (~14000 Auslösungen mit dem mechanischen Verschluss) aber nicht geblitzt (hat nur 13 Blitze vom Testen) und nicht gefilmt (siehe Bild). Ich verkaufe sie, weil ich mir die Olympus OM-D E-M5 III besorgt habe.
      Die Kamera wurde pfleglich behandelt und ist daher immer noch in einem sehr guten Zustand, wie auf den Bildern zu sehen ist. Sie funktioniert auch, soweit ich sie benutzt habe, fehlerfrei. Die Firmware ist auf die aktuelle Version 1.4 aktualisiert. Das Gummi der Augenmuschelverlängerung ist leider etwas gealtert, trotz Nichtbenutzung.
      Die Kamera kommt mit allem was dabei war (Kamera, Gehäusedeckel, Blitzschuhabdeckung, Gurtösen, (unbenutzter) Gurt, Original-Akku, Micro-USB-Kabel, USB-Steckernetzteil, Bedienungsanleitung, Rechnung), dem Griff DMW-HGR2 und der Augenmuschelverlängerung DMW-EC5, alles in OVP sowie 2 Fremdakkus und einem USB/Auto-Ladegerät (Netzkabel des Ladegeräts leider abhanden gekommen, ist aber ein 2-poliges Standardkabel).
      Der Preis ist inkl. Versand nach Österreich oder Deutschland, zu zahlen via PayPal für Freunde (Standard-PayPal gegen Gebührenerstattung) oder Überweisung. Nach Geldeingang verschicke ich die Kamera und sende die Paketverfolgungsnummer.
      Privatverkauf, keine Rücknahme oder Garantie meinerseits.
    • By hwilms
      Das 45mm 1:1.8 wurde am 4. Juni 2016 bei einem deutschen Fotofachhändler erworben.  Rechnung, europäische Garantiekarte, OVP und sämtliches Zubehör sowie die originale Gegenlichtblende LH-40B sind dabei. Ich werde das Objektiv selbstverständlich nach dem Kauf aus meinen MyOlympus Produkten entfernen, sprich die Registrierung aufheben. Das ist notwendig, damit Ihr die Pro Services in Anspruch nehmen könnt, Garantie ist leider nicht mehr vorhanden.
      Lieferumfang mit dem serienmäßigen Lieferumfangs des Herstellers sowie die originale Gegenlichtblende LH-40B von Olympus in schwarz:
      Objektiv M.ZUIKO DIGITAL 45mm 1:1.8 schwarz Olympus Gegenlichtblende LH-40B von Olympus in schwarz Objektivdeckel Objektivrückdeckel Garantiekarte Anleitung Originalkarton Das Objektiv ist in einem sehr guten Zustand. Ich habe es selten benutzt, die Linsen haben keinerlei Kratzer und das Objektiv selbst auch keine. Seht bitte selbst auf den Bildern.
      Ich möchte 200,00 EUR für das Objektiv mit Gegenlichtblende haben.
      Ich verkaufe privat ohne Garantie und Rücknahme. Mir wäre es sehr lieb, wenn das Objektiv bei mir in Kaarst abgeholt würde, sonst kostenloser versicherter Versand bis 500 EUR. Zahlung in bar bei Abholung oder per Vorkasse (Überweisung).
       
      Viele Grüße
      Hartmut
    • By Andreas_P
      Hallo Leute,
      auf Reisen oder manchmal auch auf Wanderungen oder anderen Freizeitaktivitäten ärgere ich mich immer wieder, dass ich kein kompaktes Stativ habe, das ich mir an einen meiner Fotorucksäcke zurren kann, um es mitzunehmen.
      Ich habe inzwischen viel im Internet gesucht und mich auch schon i Läden beraten lassen, konnte mich aber bisher für nichts entscheiden, da ich beim Kompromiss Packmaß/ Max. Höhe/ Stabilität nicht entscheiden konnte.
      Nun was suche ich denn und welche Kamera soll drauf?
      Kamera/ Objektivkombi: Sony a6000; schwerstes Objektiv das Tamron 18-200.
      Ich fotografiere gerne Landschaft, hin und wieder "Nahaufnahmen" (für richtige Makros fehlt mir bisher noch das richtige Objektiv), Aufnahmen bei Dämmerung, Nachtaufnahmen (Sterne, Städtebei Nacht, (Straßen-)Verkehrbei Nacht (Lichtspuren), Tiere, seltener Porträts.
      Was erwarte ich mit von einem Stativ zum mitnehmen?
      Vorab möchte ich gleich mal sagen, dass meine nachfolgenden Angaben kein muss sind, sondern wohl immer Teil eines kleinen oder größeren Kompromisses.
      Packmaß: nach Möglicchkeit max. 40 cm
      Max Höhe ausgezogen: 140 -150 cm
      Mitelsäule umkehrbar
      brauchbarer Stativkopf
       
      Mir sind in letzter Zeit unter anderem drei Stative des Herstellers Bonfoto ins Auge gefallen:
      das 671 C, das 674 C, das 690 C.
       
      Hat irgendjemand Erfahrungen mit denen ? 
      Ich bin natürlich auch für sämtliche Vorschläge offen!
       
      Danke schon mal im Voraus!!
    • By Jstr
      Nachdem ich am Samstag mir den Stand der Dinge bei Leica, Nikon, Canon, Fuji und Sony angeschaut habe möchte ich mal den Versuch wagen meine Bedürfnisse für die  Zukunft zu formulieren.
       
      Ein Verschluss wie bei der SL 601 wäre mein Traum für die A Serie. Der A7RII Verschluss überzeugt mich noch nicht.
       
      Verarbeitungsqualität der A7 Reihe ist meiner Ansicht nach noch nicht korrespondierend zu neuen hohen Preis.
      Servicewüste Sony sollte bewässert werden.
       
      Die Benutzeroberfläche bedarf immer noch einer Verbesserung. Der Menüknopf nervt mich und auch der Playknopf sind nicht gut platziert.
       
      Das scrollen durch die Bilder geht immer noch zu langsam.
       
      Touchscreen gäbe die Möglichkeit zu Verbesserung der Bedienerschnittstelle.
       
      Die A7rII liegt zwar besser in der Hand ist aber doch ganz schön groß und schwer. Als ich Heute die NEX 5 in die Hand genommen habe scheint mir eine A9 mit Sucher a la RX II eine sinnvolle Lösung.
       
      Eine Weiterentwicklung des Aufnahme Sensors in der Richtung, das die Fotodioden auf der Sensorebene liegen und damit kleinere Objektive a la Leica M möglich sind.
       
      Ich habe mich jedenfalls entschlossen mit meiner A7r und ihrem Wackelbajonett und ihrem Fallbeilverschluß noch etwas auszuhalten um Sony oder einem anderen Hersteller Gelegenheit zu geben mir ein besseres Angebot zu machen.
      LG
      Jürgen
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!