Jump to content
Dukeks

Akku Nachbau (NP-FW50) - Welcher Fremdhersteller ist zu empfehlen, Erfahrungen?

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Dass es Baxxter aufgebläht hat, habe ich jetzt schon mehrmals gehört (und zweimal selbst erlebt). Ist hier jemand, der einen aufgeblähten Sony Originalakku hatte?

 

Ja! Hier :-/

 

Ich sitze gerade neben einem Original Sony NP-FW50 der sich beim Laden gerade so weit aufgebläht hat, dass er sich zwar noch ins Akkufach schieben lässt aber nur noch mit nachdrücklichem Klopfen wieder herauskommt.

 

Frage: Kann/sollte ich diesen Akku noch weiter verwenden oder besser direkt in die Tonne damit?

 

Ich hab morgen früh ein Shooting und bisher nur 2 Akkus für die Kamera vor Ort......

Und einer davon ist der oben beschriebene Originale...

 

btw: geladen habe ich ihn in einem Hama-Ladegerät – finde den Fehler... :-/

Wobei's die letzten 3 Jahre keine Probleme damit gab.

 

Das ist übrigens der Akku, der damals mit meiner A7 kam, also definitiv keine Dritthersteller-Kopie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

aufgebläht wird er normalerweise beim Überladen oder Tiefentladen.

Es besteht ein gewisses Risiko, dass er sich weiter aufbläht und Du ihn nicht mehr rauskriegst. Auch durch Erwärmung. Auch eine gewisse - wenn auch niedrige - Brand- oder sogar Explosionsgefahr besteht.

 

Ich würde ihn nur als Reserve mitnehmen und die Kamera dauernd aus- und einschalten, um Strom zu sparen und ihn dadurch nicht benützen zu müssen.

 

Hier mehr Info:

http://www.elektroniknet.de/elektronik/power/gefaehrdungspotenzial-von-li-ionen-zellen-92479.html

Edited by benmao

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke ihr Lieben! 

 

Tiefenentladung könnte durchaus die Ursache gewesen sein,

weil die Kamera eiiiiinige Monate ungenutzt war.

 

Überladung ist aber ebenso möglich, da das Hama-Gerät zuletzt auch einen (zuvor in der Kamera geladenen) randvollen Akku noch weiter aufladen wollte.

 

Hab jetzt frische Akkus und ein neues Ladegerät bestellt. Prime sei dank, kommt heute Abend noch an.

 

Ich packe den Blähbauch also nur heute nochmal als Notfall-Backup ein und bete, dass ich ihn nicht brauchen werde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sitze gerade neben einem Original Sony NP-FW50 der sich beim Laden gerade so weit aufgebläht hat, dass er sich zwar noch ins Akkufach schieben lässt aber nur noch mit nachdrücklichem Klopfen wieder herauskommt.

 

[...]

 

btw: geladen habe ich ihn in einem Hama-Ladegerät – finde den Fehler... :-/

Wobei's die letzten 3 Jahre keine Probleme damit gab.

 

Ein 7,4V-Akku besteht aus 2 Zellen. Die Original-Ladegeräte berücksichtigen beim Laden den Zustand der Zellen; die billigen Dritthersteller-Ladegeräte tun das nicht. Das geht gut, solange die Akkus neu sind und der Zustand der beiden Zellen annähernd gleich; sobald aber die Kapazitäten der Zellen unterschiedlich sind, kommt es zum Überladen und letztlich zum raschen Tod der schneller verschlissenen Zelle.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

btw: geladen habe ich ihn in einem Hama-Ladegerät – finde den Fehler... :-/

Der Fehler ist wohl das Hama Ladegerät.

 

Einer meiner alten NP-FW50, der mit der NEX-5N kam, funktioniert auch nicht mehr richtig. Aber gebläht ist er nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einer meiner alten NP-FW50, der mit der NEX-5N kam, funktioniert auch nicht mehr richtig. Aber gebläht ist er nicht.

 

Die Lebensdauer von Akkus ist leider immer noch unterirdisch. Ich durfte gerade vor ein paar Tagen feststellen, dass die vier Nicht-Original-Akkus zu meiner knapp sieben Jahre alten Olympus XZ-1 gerade noch für ca. 5-10 Fotos gut sind. Der Original-Akku ist dagegen viiiiiiel besser: Er reicht noch für ca. 20 Fotos.

 

Keiner der Akkus wurde mehr als 50mal geladen, und interessanterweise kam der Absturz ziemlich plötzlich: Vor ein paar Monaten waren alle fünf noch gefühlt "wie neu".

 

Bin nur froh, dass ich mir damals keine teuren Originale gekauft habe.

 

Gruss

Bezier

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja! Hier :-/

 

Ich sitze gerade neben einem Original Sony NP-FW50 der sich beim Laden gerade so weit aufgebläht hat, dass er sich zwar noch ins Akkufach schieben lässt aber nur noch mit nachdrücklichem Klopfen wieder herauskommt.

 

Frage: Kann/sollte ich diesen Akku noch weiter verwenden oder besser direkt in die Tonne damit?

 

Ich hab morgen früh ein Shooting und bisher nur 2 Akkus für die Kamera vor Ort......

Und einer davon ist der oben beschriebene Originale...

 

btw: geladen habe ich ihn in einem Hama-Ladegerät – finde den Fehler... :-/

Wobei's die letzten 3 Jahre keine Probleme damit gab.

 

Das ist übrigens der Akku, der damals mit meiner A7 kam, also definitiv keine Dritthersteller-Kopie.

 

Ich habe jetzt hier genau das gleiche Problem, ebenfalls nach dem Laden - ebenfalls mit einem original Sony (und zwar einer der schwereren mit 58 Gramm, 1080 mAh). Von 3 Sony und 4 Nachbauten hat es bei mir bis jetzt 2 mal einen Nachbau und 1 mal einen Sony erwischt (innerhalb von 5 Jahren). Das Ladegerät ist von Patona.

 

Da die Sony auch kaputt werden und man statt 1 Original 2 Stück plus Ladegerät kriegt, fällt die Entscheidung nicht schwer.

 

Ich habe gerade gesehen, dass es inzwischen Nachbauten von Expresstech mit 1300 mAh gibt (die Sony haben 1020 und 1080 mAh je nach Ausgabestand bzw. Kamera (Bezeichnung jeweils NP-FW50)). Kostet nur 29 EUR für 2 Stück. Hat jemand Erfahrungen damit?

 

 

Ich hatte letztes Jahr mal 2 Stück von M&L gekauft (45 Gramm schwer, Gewicht somit zwischen zwei original Sony mit 42 und 58 Gramm). Diese beiden funktionieren bisher problemlos. Der Preis war 39 EUR für 2 Stück inklusive Patona-Ladegerät. 

 

 

 

Wie sind Eure Erfahrungen damit?

Edited by benmao

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich habe vier Nachbauten und kann mich nicht beschweren

/uploads/emoticons/default_biggrin.png">

Patona und noch RAVPower.

 

funktionieren alle noch super.

 

Original Akkus kaufe ich da nicht.

Für den gleichen Pries bekomme ich da ja gut 5 unechte mit Ladeschale

/uploads/emoticons/default_smile.png">

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da die Sony auch kaputt werden und man statt 1 Original 2 Stück plus Ladegerät kriegt, fällt die Entscheidung nicht schwer.

 

In der Tat nimmt man besser Nachbauten, anstatt die teuren originalen in einem Patona-Ladegerät zu schrotten.

/uploads/emoticons/default_wink.png">

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

In der Tat nimmt man besser Nachbauten, anstatt die teuren originalen in einem Patona-Ladegerät zu schrotten.

/uploads/emoticons/default_wink.png">

Du meintest mal:

 

 

Ein 7,4V-Akku besteht aus 2 Zellen. Die Original-Ladegeräte berücksichtigen beim Laden den Zustand der Zellen; die billigen Dritthersteller-Ladegeräte tun das nicht. Das geht gut, solange die Akkus neu sind und der Zustand der beiden Zellen annähernd gleich; sobald aber die Kapazitäten der Zellen unterschiedlich sind, kommt es zum Überladen und letztlich zum raschen Tod der schneller verschlissenen Zelle.

 

Das heißt, es ist egal welche Akkus aber das Ladegerät ist ausschlaggebend?

 

 

Laut Zeitschrift Chip wären einige Nachbauten sogar besser als das Original:

 

http://m.chip.de/test/Sony-NP-FW50-DSLM-Akku-und-guenstige-Alternative-im-Test_76371969.html

 

War zwar kein Langzeittest, aber mehr Kapazität und geringere Selbstentladung bei niedrigerem Preis.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe gerade gesehen, dass es inzwischen Nachbauten von Expresstech mit 1300 mAh gibt (die Sony haben 1020 und 1080 mAh je nach Ausgabestand bzw. Kamera (Bezeichnung jeweils NP-FW50)). Kostet nur 29 EUR für 2 Stück. Hat jemand Erfahrungen damit?

 

Nach meiner Erfahrung sind die Kapazitätsangaben von Drittherstellern oft Phantasiewerte, insbessondere so hohe. Irgenwo hier im Forum hatte ich mal Entladekurven eingestellt, müsste sie nochmal suchen.

 

EDIT: hier:

 

https://www.systemkamera-forum.de/topic/110395-akku-gewicht-kapazität/?p=1143011

 

war ein mit 1500 mAh deklarierter Akku dabei. Der war auf gleichem Niveau wie die anderen Nachbauten des Tests.

Edited by pizzastein

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das heißt, es ist egal welche Akkus aber das Ladegerät ist ausschlaggebend?

 

Laut Zeitschrift Chip wären einige Nachbauten sogar besser als das Original:

 

http://m.chip.de/test/Sony-NP-FW50-DSLM-Akku-und-guenstige-Alternative-im-Test_76371969.html

 

War zwar kein Langzeittest, aber mehr Kapazität und geringere Selbstentladung bei niedrigerem Preis.

 

Fremdakkus haben keine Elektronik zur Überwachung des Ladezustands, sondern liefern einfach irgendwelche Default-Werte, um als kompatibel zu erscheinen. Darum haben die mitgelieferten Ladegeräte auch keine entsprechenden Kontakte - es hat ja keinen Sinn, das Ladegerät mit einer Elektronik für die Auswertung zu versehen, wenn man als Hersteller weiss, dass die eigenen Akkus gar keine realen Werte liefern.

 

Das heisst, wenn du einen Originalakku im Patona-Gerät lädst, wird er genauso "dumm" behandelt wie ein Patona-Akku und darum voraussichtlich eine entsprechend niedrigere Lebensdauer haben.

 

Hier gibt es einiges über Olympus-Klone zu lesen. Das ist auf Sony zwar nicht 1:1 zu übertragen, aber dass Patona auch bei Sony auf "überflüssige" Elektronik verzichtet, ist schon daran erkennbar, dass die Ladegeräte nur zwei Kontakte haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist schon etwas ruhig geworden hier.

 

Wenn man etwas mehr wissen möchte dann sollte man einen defekten originalen Akku mal aufschneiden.

Dann sieht man ob ein Anschluß zwischen den zwei Zellen ist. ( mit der richtigen Elektronik )

Nur so ist es möglich die Zellen richtig zu laden !

Der NTC Widerstand ist auch sehr wichtig. 

Nur so werden die Zellen nicht überhitzt beim laden.

 

Leider habe ich noch kein DEFEKTEN Original oder Nachbau Sony Accu

Habe aber schon einige Notebook Accu früher repariert. ( mein kleines Wissen)

 

Was mir aufgefallen ist bei den Baxxtar das sie minimal größer sind wie die Originalen

und wahrscheinlich früher stecken bleiben !?

 

Es ist e schon fast alles geschieben worden aber...

Jetzt müßte noch wer AUFSCHNEIDEN.......

/uploads/emoticons/default_smile.png">

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist schon etwas ruhig geworden hier.

 

Wenn man etwas mehr wissen möchte dann sollte man einen defekten originalen Akku mal aufschneiden.

Dann sieht man ob ein Anschluß zwischen den zwei Zellen ist. ( mit der richtigen Elektronik )

Nur so ist es möglich die Zellen richtig zu laden !

Der NTC Widerstand ist auch sehr wichtig.

Nur so werden die Zellen nicht überhitzt beim laden.

 

Leider habe ich noch kein DEFEKTEN Original oder Nachbau Sony Accu

Habe aber schon einige Notebook Accu früher repariert. ( mein kleines Wissen)

 

Was mir aufgefallen ist bei den Baxxtar das sie minimal größer sind wie die Originalen

und wahrscheinlich früher stecken bleiben !?

 

Es ist e schon fast alles geschieben worden aber...

Jetzt müßte noch wer AUFSCHNEIDEN.......

/uploads/emoticons/default_smile.png">
Ich hätte den defekten Sony noch hier. Aber aufschneiden ist mir zu unsicher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vorteile hat man schon mit einen originalen Ladegerät und Accu.

Der mitige Anschluß für NTC ist vorhanden.

Das heißt wenn der Accu zu warm wird müßte das Ladegerät abschalten und eine Fehlermeldung signalisieren.

Es geht dann erst meist los mit den Blähen nach der Fehlermeldung.

Edited by kurt_!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Toll fände ich, wenn Fremdhersteller mal nicht auf „billiger als das Original“ setzen würden, sondern auf „besser“ — im Sinne von spürbar mehr Leistung bei guter Qualität. Die würde ich kaufen, auch wenn sie teurer wären.

 

Das wirst nicht erleben.

Das ist so wie bei den Glühbirnen, wennst die Geschichte kennst ( Lebensdauer ).

Da wären die großen Firmen schnell sauer.

 

Ich bleibe im golden Mittelmaß.....Baxxtar.

Hat auch einen Grund.......Erstes Hobby Elektronik und dann .............Fotos

Da hat man auch andere Ladegeräte......

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fremdakkus haben keine Elektronik zur Überwachung des Ladezustands...

Kein normalsterblicher Akku hat eine Elektronik zur Überwachung des Ladezustands... dies ist Sache des Ladegeräts, welches zwei Funktionen hat:

 

1) Strom liefern (volkstümlich Netzteil genannt)

2) Ladesteuerung (CC-CV...)

 

Beim USB-Laden hat das 'Ladegerät' nur die Funktion des Stromlieferanten und die Ladeintelligenz sitzt in der Kamera... aber nicht im Akku selbst... der Akku ist ein Akku und für sich genommen immer dumm... Die 'Ladeintelligenz' greift vom Akku lediglich Plus und Minus ab und überwacht die Spannung... am Anfang wird mit konstantem Strom geladen (CC = Constant Current)... und am Ende, wenn die Spannung hoch geht, wird der Strom in Richtung Null herunter gefahren (CV = Constant Voltage)...

 

Als Ergänzung: es gibt hier und da proprietäre Akkus, bei denen das USB Kabel direkt in den Akku gesteckt wird... hier ist natürlich die Ladeintelligenz im Akku selbst, z.B. die Taschenlampe Wowtac A1S (siehe Mikro-USB-Buchse am Akku selbst):

 

Edited by kirschm

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

 

Kein normalsterblicher Akku hat eine Elektronik zur Überwachung des Ladezustands... dies ist Sache des Ladegeräts, welches zwei Funktionen hat:

 

1) Strom liefern (volkstümlich Netzteil genannt)

2) Ladesteuerung (CC-CV...)

 

Beim USB-Laden hat das 'Ladegerät' nur die Funktion des Stromlieferanten und die Ladeintelligenz sitzt in der Kamera... aber nicht im Akku selbst... der Akku ist ein Akku und für sich genommen immer dumm... Die 'Ladeintelligenz' greift vom Akku lediglich Plus und Minus ab und überwacht die Spannung... am Anfang wird mit konstantem Strom geladen (CC = Constant Current)... und am Ende, wenn die Spannung hoch geht, wird der Strom in Richtung Null herunter gefahren (CV = Constant Voltage)...

 

 

Lies und schau hier : http://pen-and-tell.blogspot.ch/2016/08/fremdakkus-kleine-ubersicht.html?m=1

 

Gesendet von meinem G3112 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Temperatursteuerung hat aber nichts mit einer Ladekurve und damit der eigentlichen Ladesteuerung zu tun... ist ein zusaätzliches Feature, was auch Sinn macht, aber nicht die Ladung i.e.S. kontrolliert... es kommt nur in Ausnahmesituationen zustande, die man auch dadurch vermeiden kann, indem man seine Akkus einfach nie voll lädt... was im übrigen immer Sinn macht für ein langes Akkuleben...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich gerade noch min. einen Akku benötige, habe ich mir hier alles durchgelesen. Bisher habe ich zwei original Akkus von Sony und so ein günstiges Ladegerät von Patona. (nur zwei Kontakte???) Nachdem ich den verlinkten Bericht gelesen habe bin ich leicht verunsichert. Eigentlich wollte ich 2 Nachbauten kaufen, überlege jetzt aber tatsächlich nur einen Originalen + originalem Sony Ladegerät zu kaufen.

Ich hatte vor Jahren an der Nex6 schon mal einen Patona Akku der eigentlich unauffällig war. (kein Aufblähen oder so) Mir hat aber nicht gefallen das er recht schnell an Kapazität verlohren hat. (ca. nach einem Jahr) Hier machen die originalen einen deutlich besseren Job und halten deutlich länger. Hintergrund der Überlegung ist das ich eigentlich nicht so oft so viele Akkus benötige. Jetzt steht wieder ein Wanderurlaub an und da sind 2 Akkus doch knapp.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...