Jump to content

Systemkamera oder doch Kompakte?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

 

durch meine Google Suche bin ich auf dieses Forum gestoßen.Nach dem lesen von ein paar Kaufberatungen hat mich der sehr sachliche Umgang hier überzeugt.

Vor allem das sogar "schlechtere" Modelle vorgeschlagen wurden welche die Anforderungen  besser erfüllten.

 

Der Auslöser für den Wunsch nach einer Kamerea waren die schlechten Low Light Aufnahmen meiner Handy Cam(S3 Neo).

Ich suche eine nicht zu große Kamera die in diesem Bereich deutlich besser ist.

Verwendung hauptsächlich auf Reisen oder evt. auf Konzerten.Daher vieleicht eher unauffällig

 

Ich habe früher mal Hobbymäßig fotografiert (analog).Von daher sollte z.B. das Freistellen bei Porträts möglich sein.

Vieleicht finde ich ja wieder mehr Interesse daran.Aber viel mehr als 600€ möchte ich im Moment nicht ausgeben.

 

 

So richtig kann ich aber,auch nach dem leser vieler Tests,nicht abschätzen welche Sensorgröße sinnvoll wäre.

Die Olympus Pen E-PL7 würde mir z.B. gefallen.Im Fotogeschäft hatten sie dann die Olympus OM-D E-M10 mit Sucher und eingebautem Blitz im Angebot.

Nach der Internetrecherche frage ich mich ob so was wie z.B. eine Sony Cyber-shot DSC-RX100 II reicht.

 

Vielicht habt ihr eine Idee welche Cam für mich passend wäre.

 

Gruß herr.rossi 

Link to post
Share on other sites

Vielleicht würde eine RX100II reichen, aber gerade wenn häufig Lowlight-Aufnahmen gemacht werden würde ich empfehlen, die III zu nehmen aufgrund des lichtstärkeren Objektivs. Auch finde ich mehr Weitwinkel auf Reisen persönlich angenehmer als etwas mehr Tele, am langen Ende fallen die Unterschiede nicht so sehr ins Gewicht. Und auch einen Sucher kann man auch manchmal gebrauchen, obwohl die RX100-Displays extrem gut sind.

 

Das Freistellen von Portraits gehört jedoch nicht unbedingt zu den Stärken der RX100-Modelle, dafür wäre dann doch eine Systemkamera meine erste Wahl.

 

So sehr ich die PL7 mochte, aber ich würde die E-M10 allein aufgrund des Suchers vorziehen.  

Wenn die 600 Euro auf den Moment bezogen sind vielleicht erst einmal mit dem Standard-Kitzoom und einem 45mm/1.8 für freigestellte Portraits. Je nach dem wie weit du bei Konzerten vom Geschehen entfernt bist könntest du dieses Objektiv auch dafür verwenden.

 

Später dann vielleicht noch ein Tele dazu, das 40-150mm ist gut und günstig.

 

 

Ups, ganz vergessen: Herzlich willkommen... 

 

 

Edited by MissC
Link to post
Share on other sites

Von Panasonic kämen auch die LX100 und die GM5 in Frage. Die sind inzwischen relativ günstig zu bekommen weil demnächst eventuell Nachfolger vorgestellt werden.

 

Die LX100 ist als Kompakte mit ziemlich guten Fähigkeiten bei wenig Licht ausgestattet. Panasonic gehört auch beim Autofokus unter schlechten Lichtverhältnissen zu den besten.

 

Die GM5 ist als extrem kleine Systemkamera interessant. Mit dem 12-32 bekommt man sie ziemlich günstig. Mit Objektiven wie dem kleinen 35-100mm, dem 20mm/1,7 oder dem 14mm/2,5 kann man die Kamera dann im laufe der Zeit recht einfach zu einem ziemlich universellen aber extrem kompakten System ausbauen.

 

Wenn die OM-D E-M10 nicht zu groß ist, dürfte die aber besser in der Hand liegen und der Sucher ist sowieso besser. So was muss man dann im Laden ausprobieren.

 

 

 

Link to post
Share on other sites

 

.....So sehr ich die PL7 mochte, aber ich würde die E-M10 allein aufgrund des Suchers vorziehen.  

Wenn die 600 Euro auf den Moment bezogen sind vielleicht erst einmal mit dem Standard-Kitzoom und einem 45mm/1.8 für freigestellte Portraits. Je nach dem wie weit du bei Konzerten vom Geschehen entfernt bist könntest du dieses Objektiv auch dafür verwenden........

 

 

Da bin ich momentan am überlegen ob ich den Sucher wirklich brauche.Wenn ich an mein Smartphone denke schon.Oder sind die Bildschirme der Kameras besser?

Die PL7 ist schon kompakter.

Die 600 sind mit Kit Objektiv gedacht.Wenn ich wirklich wieder mehr fotografiere würde ich aufrüsten.

Was ich vergessen habe Wlan muss drin sein.

Link to post
Share on other sites

Da bin ich momentan am überlegen ob ich den Sucher wirklich brauche... Die PL7 ist schon kompakter.

Die Entscheidung ist eigentlich einfach. Wenn Du bisher keinen Sucher vermisst hast...

 

Ich bin auch Suchermuffel und habe bisher ausschliesslich PENs besessen (z.Z. PL7) und andere sucherlose (System-)kameras... ich möchte einfach keinen Sucher, weil ich keinen vermisse... lieber schön kompakt...

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Vor allem das sogar "schlechtere" Modelle vorgeschlagen wurden welche die Anforderungen  besser erfüllten.

Da hier niemand etwas daran verdient, wenn teurere Kameras gekauft werden, können wir das gut machen  

 

Ich suche eine nicht zu große Kamera die in diesem Bereich deutlich besser ist.

Verwendung hauptsächlich auf Reisen oder evt. auf Konzerten.Daher vieleicht eher unauffällig

Das erfüllte eine Edelkompakte wie die RX100 natürlich sehr gut. Da würde ich allerdings auch die Version RX100m3 nehmen. Die hat das lichtstärkere Objektiv und einen Sucher.

 

Ich habe früher mal Hobbymäßig fotografiert (analog).Von daher sollte z.B. das Freistellen bei Porträts möglich sein.

Dafür würde ich eher eine Systemkamera mit einem lichtstarken Portraittele vorschlagen. Z.b. die genannten Olympus Modelle. Oder auch die Alpha 6000 mit SEL50.

Edited by octane
Link to post
Share on other sites

Jetzt haben wir ein Patt: Für Theater und Reise eher die Kompakte (wegen Lichtstärke/Zoom), für Porträts eher die System, wegen Freistellung mit lichtstarkem Objektiv. Und nu?

 

Hier ist ein Kompromess angesagt, der notwendigerweise ein Abweichen von der Ideallinie mit sich bringt. Mein Vorschlag wäre die Kompakte. Mit 2.8 lässt sich bei einer etwas längeren Brennweite immer noch einiges an Freistellung erreichen - aber eben kein Optimum. Freistellung kann man m. E. jedoch gerade bei Porträts leichter manipulieren/kompensieren als fehlende Lichtstärke.

 

Und welche von den beiden Kompakten nun? Die Pana liegt mit ein wenig Glück sogar leicht unter der Preisvorstellung, die Sony soweit ich sehe immer um mindestens 200 € drüber.  Während die beiden Kameras sich in der Qualität wenig geben, sind die Bedienungskonzepte ziemlich unterschiedlich. Da hilft nur Ausprobieren.

Link to post
Share on other sites

Ich glaube auch, dass du mit der Sony RX100m III glücklich werden willst.

 

Bei Konzertfotos kommt es darauf an, was du willst. Mit einer Systemkamera mit lichtstarker Festbrennweite kannst du die besseren Bilder hinbekommen. Von mFT, über APS-C hin zu Vollformat wird es immer teurer und die Möglichkeiten bei wenig Licht steigen. Es ist da nur die Frage, womit man zufrieden ist und wieviel man bereit ist dafür zu zahlen.

 

Grundsätzlich aber wird man mit der RX100 auf Konzerten Bilder hinbekommen, die noch vor 10 Jahren mit einer DSLR schwierig gewesen wären.

 

Eigentlich macht eine Systemkamera nur dann Sinn, wenn man Lust hat Objektive zu wechseln und damit die Möglichkeit hat, etwas mehr an Bildqualität herauszuholen. Das setzt aber gleichzeitig voraus, dass man mehr zu schleppen hat und bereit ist, dafür auch mehr Geld auszugeben. Wenn man eh nur mit dem Standardzoom an einer Systemkamera fotografiert, ist man bspw. mit der RX100 oder LX100 besser bedient.

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

durch meine Google Suche bin ich auf dieses Forum gestoßen.Nach dem lesen von ein paar Kaufberatungen hat mich der sehr sachliche Umgang hier überzeugt.

Vor allem das sogar "schlechtere" Modelle vorgeschlagen wurden welche die Anforderungen  besser erfüllten.

 

Der Auslöser für den Wunsch nach einer Kamerea waren die schlechten Low Light Aufnahmen meiner Handy Cam(S3 Neo).

Ich suche eine nicht zu große Kamera die in diesem Bereich deutlich besser ist.

Verwendung hauptsächlich auf Reisen oder evt. auf Konzerten.Daher vieleicht eher unauffällig

 

Ich habe früher mal Hobbymäßig fotografiert (analog).Von daher sollte z.B. das Freistellen bei Porträts möglich sein.

Vieleicht finde ich ja wieder mehr Interesse daran.Aber viel mehr als 600€ möchte ich im Moment nicht ausgeben.

 

 

So richtig kann ich aber,auch nach dem leser vieler Tests,nicht abschätzen welche Sensorgröße sinnvoll wäre.

Die Olympus Pen E-PL7 würde mir z.B. gefallen.Im Fotogeschäft hatten sie dann die Olympus OM-D E-M10 mit Sucher und eingebautem Blitz im Angebot.

Nach der Internetrecherche frage ich mich ob so was wie z.B. eine Sony Cyber-shot DSC-RX100 II reicht.

 

Vielicht habt ihr eine Idee welche Cam für mich passend wäre.

 

Gruß herr.rossi 

 

Die RX100 ist eine sehr schöne Kompaktkamera. Das haben die anderen Benutzer in diesem Thread ja bereits gesagt

Ich bin Besitzer einer Sony a6000 und kann dir die eigentlich auch ohne Gewissensbisse empfehlen. Im Thema Low-Light ist sie natürlich nicht das Non-Plus-Ultra, aber unbestreitbar besser als jede Handy-Kamera. Außerdem find ich sie sehr kompakt und leicht, sodass sie selbst beim Urlaub oder auf Konzerten kaum auffällt.

 

Das Thema warum ich persönlich keine Kompaktkamera mehr möchte ist, dass man einfach nichts mit dem Objektiv machen kann. Es kann nicht gewechselt werden. Diese Option wollte ich mir immer offen halten. Wenn du nun bspw. eine Sony a6000 mit Festbrennweite (bspw. SEL16F28) kaufst kriegst du diese im Angebot für knappe 600 - 650€.

 

Nochmals: Es ist keine Profi-Lösung. Aber es hält dir Änderungsmöglichkeiten recht gut offen. Wenn du wieder Gefallen an deinem früheren Hobbie findest, hast du dann wenigstens etwas mehr Entfaltungsfreiraum als mit einer Kompaktkamera. Wenns darauf nicht ankommt, wäre die RX100 sicher auch die richtige für dich

 

LG, Dominik

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank erst mal für die vielen Beiträge.

 

Der Verstand sagt Kompaktkamera reicht,das Herz meint so eine Olympus Pen pl7 wärs doch.

Wobei die Lx 100 vielleicht ein Kompromiss wäre.

Ich muss mir die morgen mal live anschauen.

Auch die RX100 muss ich mal anfassen.Rein von den Bildern her macht es mich nicht so an dafür über800€ dafür auszugeben.

Vor allem muss ich mir den Größen Unterschied zwischen den Systemen anschauen.

Link to post
Share on other sites

So teuer ist die RX100III, die war doch mal bei um die 650 Euro?!?!  

Das wäre mir allerdings auch etwas viel.

 

Wenn du angucken und anfassen gehst schau auch mal nach der hier auch genannten Canon G5X, die hat wenigstens Sucher UND Klappdisplay.

Du bist nicht sicher ob du überhaupt einen Sucher brauchst. Wenn schon kein Sucher dann würde ich aber wenigstens ein Klappdisplay wollen, damit kann man bei Sonne durch Haltung der Kamera vor dem Körper das Display etwas abschatten oder durch eine kleine Körperdrehung die Ablesbarkeit des Displays verbessern. Hinzu kommt die Möglichkeit, auch aus ungewöhnlichen, interessanten Perspektiven fotografieren zu können, sowie diskreter dadurch ungestellter Schnappschüsse. Das sind so Gründe, aus denen ich nie mehr eine Kamera ohne Klappdisplay kaufen würde.

 

Eine LX100 hat aber nur einen Sucher und kein Klappdisplay.  

 

 

Da bin ich momentan am überlegen ob ich den Sucher wirklich brauche.Wenn ich an mein Smartphone denke schon.Oder sind die Bildschirme der Kameras besser?

Die PL7 ist schon kompakter.

 

Nun, ich sag's mal so:

Bei der PL7 habe ich den Sucher bei Sonnenschein in der heimischen unterfränkischen Region schon öfter mal vermisst. Man hat zwar die Option, einen guten Aufstecksucher nachzukaufen, der sogar nach oben klappbar ist. Aber der macht die Kamera halt gleich sehr sperrig.

 

Bei der RX100 (1. Modell, noch ohne Sucher) habe ich mich unter karibischer Mittagssonne auf dem Meer befunden, als mir der Sucher zum ersten Mal richtig fehlte... 

 

 

 

 

Edited by MissC
Link to post
Share on other sites

So teuer ist die RX100III, die war doch mal bei um die 650 Euro?!?!  

Die neuen Sony Preise lassen grüssen  

 . Ich glaube es ist ein Novum, dass der Preis einer zwei Jahre alten Kamera wieder praktisch auf den Anfangspreis angehoben wird.   UVP in D 949 Euro. In  der CH  CHF 1059.--.  Die Strassenpreise liegen natürlich deutlich darunter. Edited by octane
Link to post
Share on other sites

Ob beim Konzert (über Kopf), auf der Party/Freundeskreis (war das nicht auch ein Ausgangspunkt) oder für von ungewolltem Posing befreite Schnappschüsse- ich meine, Klappdisplay ist absolutes Muss.

 

Ja, wenn es extrem hell ist, das ist immer schwierig.

In der Karibik hatte ich auch Probleme- selbst mit Sucher und mit in der gleissenden Sonne dringend nötigen Sonnenbrille.

An diesem Extrem sollte mans nicht festmachen. Aber jeder wie ers mag.

Link to post
Share on other sites

An diesem Extrem sollte mans nicht festmachen. Aber jeder wie ers mag.

 

Anscheinend habe ich mich etwas missverständlich ausgedrückt. Ich wollte nichts an einem Extrem festmachen, sondern mit meinem Beispiel darauf hinweisen. WIE gut das Sony-Display ist und dass es schon einer Extremsituation bedarf, bis man nicht mehr genug darauf erkennt.

Link to post
Share on other sites

Das Display der RX100m3 ist ganz gut. Aber ich benutze oft den Sucher und in Afrika hat die selbst die beste aller Ehefrauen, die sonst nie einen Sucher benutzt, angefangen ihn zu benutzen...

 

Auch das beste Display (ausser transreflektive wie auf gewissen Outdoornavis) hat wenig Brot gegen volles Sonnenlicht. Cor allem wenn man sehen will wo der Fokuspunkt liegt. Ein Sucher wird automatisch durch den Kopf abgedeckt und wenn die tief stehende Sonne trozdem reinkommt, kann man eine Baseballcap schräg aufsetzen.

 

☀️

Link to post
Share on other sites

auf die EPL7 passen:

 

VF2 (Sucher in guter Qualität, aber ohne automatische Umschaltung)

VF3 (Sucher in brauchbarer Qualität, ohne automatische Umschaltung)

VF4 (Sucher in hervorragender Qualität mit Autoumschlatung zwischen Display und Sucher)

 

VF1 (der ist nur ein Sucher für eine Brennweite ohne Anzeigen)

 

 

Ich würde einen VF4 suchen, der sollte um die  200.- Euro erhältlich sein.

 

 

 

 

 

Ich würde ja zur Olympus OMD EM10 (erstes Modell) raten ... so rein vom Preis/Leistungsgedanken her.

 

Mit Objektiv für um die 500 Euro, das ist der Auslaufpreis, die II er kann fürs praktische fotografieren kaum* mehr, kostet aber 250.- Euro mehr.

 

* die wichtigste Neuerung ist ein elektronischer Verschluss, der lautlos auslösen kann und ein etwas grösserer Sucher.

 

 

Link to post
Share on other sites

Ich würde ja zur Olympus OMD EM10 (erstes Modell) raten ... die II er kann fürs praktische fotografieren kaum* mehr, kostet aber 250.- Euro mehr. 

* die wichtigste Neuerung ist ein elektronischer Verschluss, der lautlos auslösen kann und ein etwas grösserer Sucher.

Na, na, für's praktische Fotografieren ist für manche Zitterböcke (mich z.B.) der 5-Achsenstabi das wichtigste Argument... die EM10I hat 'nur' den 3-Achser (wie die PL7)...

Link to post
Share on other sites

Na, na, für's praktische Fotografieren ist für manche Zitterböcke (mich z.B.) der 5-Achsenstabi das wichtigste Argument... die EM10I hat 'nur' den 3-Achser (wie die PL7)...

 

Ich habe ja mehrere Olympuskameras und würde sagen, dass ich einen Unterschied noch nie bemerkt habe ... OK, mit der EM1 geht im WW Bereich meistens 1s ... mit der EM10 habe ich maximal 0,5s hinbekommen.

 

Das ist allerdings ziemlich praxisfern

und ich denke auch, dass die EM10 II nicht die Stabiqualität der EM1 haben wird. Mit meiner EM5 konnte ich mit viel rumprobieren einen eher gefühlten Unterschied im Nahbereich finden .. 

 

Der prinzipielle Unterschied zwischen 3 und 5 Achser ist auch nicht die Qualität der Stabilisierung, sondern die zusätzlichen zwei Achsen .. soviel ich weiss, werden dabei Verschiebungen stabilisiert, die aber eben nur im Nahbereich eine Rolle spielen. 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...