Jump to content
hobbes

Anfängerfehler (?) - "Matschige" Bilder

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Guten Abend!

 

Nach den ersten Versuchen mit der A6000 und dem Kit Objektiv 1650 bin ich nun dabei, die Ergebnisse auszuwerten. Großteils bin ich sehr zufrieden - aber dann gibt es da diese Bilder, die irgendwie "matschig" aussehen.

 

Jetzt frage ich mich natürlich, ob das nicht noch besser geht. Aber an welchen Faktoren liegt es? Ist das eine Einstellungssache? Habe ich einfach verwackelt (beide sind ohne Stativ entstanden, einfach spontan beim Spazierengehen)? Liegt es am Objektiv? ...

 

Um es bildschirmfüllend zu sehen bitte auf's Bild klicken (in klein fällt es nicht so auf). Beides sind unbearbeitete JPGs.

 

Bild 1 (16mm f18 1/60s ISO 500)

 

Bild 2 (41mm f25 1/80s ISO 1000)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Blende 25 und ISO 1000 am Tag?  In der Kombination sind keine besseren Bilder zu erwarten. Blende öffnen und ISO runter und schon werden

die Bilder ansehnlicher., wobei das Kitobjektiv sicher kein Garant für knackige Schärfe ist. Google einfach mal nach Beugungsunschärfe!

Edited by Jochen K.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Neben der Beugungsunschärfe wirst Du auch mit dem Dunst nix besseres hinbekommen ...

ISO 1000 sollte bei Sony APS-C noch nicht das technische Problem sein ...

Naja - aber am hellen Tage absolut überflüssig. Und die JPG-Engine von Sony (ich kenne nur die der A7-II) ist möglicherweise nicht so gut wie manche aus der MFT-Welt.

 

Im Übrigen volle Zustimmung zu den genannten Punkten: Beide Bilder sind unscharf wegen der Beugung an einer viel zu weit geschlossenen Blende. Beim zweiten bringt die von der JPG-Engine offenbar wegen der hohen ISO gewählte starke Entrauschung zusammen mit dem schwachen Kontrast (Dunst) den Matsch hervor.

 

Mach die Bilder noch mal mit Bl. 8 und ISO 200, vielleicht sogar 100, und die Welt sieht anders aus ;-) Wirklich perfekt wird das mit dem Kitobjektiv dann immer noch nicht - aber nach der Bearbeitung verschwindet der Unterschied weitgehend.

 

Und solltest Du Schärfefanatiker sein: Versuch es mal mit RAW. Mit etwas Übung kannst Du es besser als die JPG-Engine.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Naja - aber am hellen Tage absolut überflüssig. Und die JPG-Engine von Sony (ich kenne nur die der A7-II) ist möglicherweise nicht so gut wie manche aus der MFT-Welt.

 

 

Mach die Bilder noch mal mit Bl. 8 und ISO 200, vielleicht sogar 100, und die Welt sieht anders aus ;-) Wirklich perfekt wird das mit dem Kitobjektiv dann immer noch nicht - aber nach der Bearbeitung verschwindet der Unterschied weitgehend.

 

Die Sonys sind schon zurückhaltender in der jpg-Ausgabe.

 

Bei f8 sollte das Kit fast durchgehend sehr anständige Bilder produzieren, mit Ausnahme der 16mm, das gibt's einen deutlichen Schärfeabfall zu den Ecken und f11 hilft, das noch etwas zu verbessern.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, wichtige Erkenntnisl! In meinem Kopf war "kleine Blende für Landschaftsaufnahmen" gespeichert - jetzt ist "klein" natürlich relativ. Also höchstens Blende 11, eher 8 sagt ihr? Werde ich ausprobieren.

 

Logischer Schluss: Wenn Christian Haasz in der "Fotoschule" eine Berglandschaft bei Sonnenuntergang mit Blende 18 (aber ISO160) fotografiert, dann liegt es an der verwendeten Kamera/Objektiv, dass das trotzdem gut wird. (Weil nur die ISO manuell runterzufahren hätte bei mir die beiden Bilder viel zu dunkel gemacht.)

Edited by hobbes

Share this post


Link to post
Share on other sites

Logischer Schluss: Wenn Christian Haasz in der "Fotoschule" eine Berglandschaft bei Sonnenuntergang mit Blende 18 (aber ISO160) fotografiert, dann liegt es an der verwendeten Kamera/Objektiv, dass das trotzdem gut wird. 

 

Aller Wahrscheinlichkeit nach liegt das in erster Linie an einer längeren Belichtungszeit und der Verwendung eines Stativs.... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Logischer Schluss: Wenn Christian Haasz in der "Fotoschule" eine Berglandschaft bei Sonnenuntergang mit Blende 18 (aber ISO160) fotografiert, dann liegt es an der verwendeten Kamera/Objektiv, dass das trotzdem gut wird.

 

Es kommt sowohl auf die verwendete Ausrüstung an inwieweit f/18 bereits zu deutlich sichtbaren Beugungsunschärfen führt als auch auf's jeweilige Motiv, welches den "besten" Kompromiss aus einigen Parametern diktiert. An der A6000 hätte auch Hr. Haasz (wer auch immer es sei) bei den gegebenen Bildern mit ziemlicher Sicherheit nicht so weit abgeblendet.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es liegt auch daran, wo Du die Schärfe hinlegst, beim ersten Bild zB liegt die in der Nähe .. klar, dass es entfernt dann unscharf wirkt.

 

(Ich weiss, hyperfokale Entfernungseinstellung, oder Schärfentiefebereich ... das sind aber alte Vorstellungen, die sich im Allgemeinen auf die Ausgabe auf 9x13 beziehen ... wir betrachten die Bilder dann doch grösser.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Kitobjektiv 16-50 ist gar nicht so schlecht wie machen sagen. Man muss nur aufpassen wenn man keine Gegenlichtblende hat, dass man nicht gegen das Licht fotografiert.

Höchstens von der Seite dass das Licht nicht unbedingt stört. Wenn man dann in RAW die Bilder macht und etwas nachbearbeitet,Dann kann das Bild auch so aussehen.

 

ISO 200

16mm

f4,5

1/60

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Kitobjektiv 16-50 ist gar nicht so schlecht wie machen sagen. Man muss nur aufpassen wenn man keine Gegenlichtblende hat, dass man nicht gegen das Licht fotografiert.

Höchstens von der Seite dass das Licht nicht unbedingt stört. Wenn man dann in RAW die Bilder macht und etwas nachbearbeitet,Dann kann das Bild auch so aussehen.

 

ISO 200

16mm

f4,5

1/60

 

ohje...die Ränder sind ja total verschwommen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch ein Punkt: beide Matschfotos sind mit 1/60-1/80 gemacht... da käme bei mir auch u.U. Matsch raus... auch kann ggf. Wind hier schon Matsch erzeugen...

 

Hab ich mir auch gedacht. Gerade solche Sachen wie Gräser und Bäume sind ja immer in Bewegung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch ein Punkt: beide Matschfotos sind mit 1/60-1/80 gemacht... da käme bei mir auch u.U. Matsch raus... auch kann ggf. Wind hier schon Matsch erzeugen...

 

Hab ich mir auch gedacht. Gerade solche Sachen wie Gräser und Bäume sind ja immer in Bewegung.

Schaue mir gerade Fotos vom Wochenende an... Fussgängerzone... alles scharf, bis auf einen Radfahrer, der gemütlich dahin geradelt ist... und das bei 1/500Sek... wäre früher analog auf 9x13 nichts aufgefallen... jetzt reicht selbst eine 1/500 nicht, um irgendeine leichte Bewegungsunschärfe zu vermeiden...

Share this post


Link to post
Share on other sites

An der A6000 hätte auch Hr. Haasz (wer auch immer es sei) bei den gegebenen Bildern mit ziemlicher Sicherheit nicht so weit abgeblendet.

 

Na ja, die Bilder wären dann ja auch so rausgekommen wie oben - mit absoluter Sicherheit...

 

Es liegt auch daran, wo Du die Schärfe hinlegst, beim ersten Bild zB liegt die in der Nähe .. klar, dass es entfernt dann unscharf wirkt.

 

(Ich weiss, hyperfokale Entfernungseinstellung, oder Schärfentiefebereich ... das sind aber alte Vorstellungen, die sich im Allgemeinen auf die Ausgabe auf 9x13 beziehen ... wir betrachten die Bilder dann doch grösser.)

Weiß nicht so recht, was du meinst. Das Bild ist ja überall matschig (also vom Gras bis zum Himmel). Oder meinst du es so: der hintere Teil ist normal so, der vordere nicht?

 

Das Kitobjektiv 16-50 ist gar nicht so schlecht wie machen sagen. Man muss nur aufpassen wenn man keine Gegenlichtblende hat, dass man nicht gegen das Licht fotografiert.

Höchstens von der Seite dass das Licht nicht unbedingt stört. Wenn man dann in RAW die Bilder macht und etwas nachbearbeitet,Dann kann das Bild auch so aussehen.

 

ISO 200

16mm

f4,5

1/60

Kannst du das mal in Originalgröße irgendwo hochladen? Weil verkleinert ist es ja immer nochmal anders.

 

Noch ein Punkt: beide Matschfotos sind mit 1/60-1/,80 gemacht... da käme bei mir auch u.U. Matsch raus... auch kann ggf. Wind hier schon Matsch erzeugen...

Allerdings sahen auch schon unbewegte Dinge so aus. Und ich meine mich zu erinnern, dass ich die Kamera beim 2. Bild auflegen konnte, da sollte nicht verwackelt sein. Aber muss ich nochmal genauer testen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...Und ich meine mich zu erinnern, dass ich die Kamera beim 2. Bild auflegen konnte, da sollte nicht verwackelt sein.

Ich rede nicht nur vom eigenen Verwackeln, sondern vom Wind... der wackelt auch Bäume und Sträucher durch, wenn Du Deine Kamera einzementiert hast...

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Allerdings sahen auch schon unbewegte Dinge so aus. Und ich meine mich zu erinnern, dass ich die Kamera beim 2. Bild auflegen konnte, da sollte nicht verwackelt sein. Aber muss ich nochmal genauer testen.

Gras, Sträucher, Blätter von Bäume, Wolken ... da kannst die Kamera auflegen wie du willst.

 

"Und sie bewegen sich doch" ... bei dementsprechend Wind ...

 

LG

Helmut

Share this post


Link to post
Share on other sites

@hobbes: mach doch mal einen simplen Gegen-Test...

 

Stell die Kamera auf ein Stativ oder eine Mauer... benutze den Selbstauslöser... stelle ebenfalls die extreme Blende 18 ein... ISO auf Minimum (oder 200 plus minus)... lass die Kamera die Zeit wählen... statisches Motiv (Gebäude etc.)

 

Dann das Gleiche mit Blende 8 oder von mir aus auch 11...

 

... Und? Was kommt raus?

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Ich rede nicht nur vom eigenen Verwackeln, sondern vom Wind... der wackelt auch Bäume und Sträucher durch, wenn Du Deine Kamera einzementiert hast...

 

Wie gesagt:

 

Allerdings sahen auch schon unbewegte Dinge so aus.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiß nicht so recht, was du meinst. Das Bild ist ja überall matschig (also vom Gras bis zum Himmel). Oder meinst du es so: der hintere Teil ist normal so, der vordere nicht?

für mich sah es so aus, als ob der Fokus im Nahbereich liegen würde, da sieht es (für mich am Netbook) auch schärfer aus.

 

 

Wo lag denn der Fokuspunkt tatsächlich?

Share this post


Link to post
Share on other sites

für mich sah es so aus, als ob der Fokus im Nahbereich liegen würde, da sieht es (für mich am Netbook) auch schärfer aus.

 

 

Wo lag denn der Fokuspunkt tatsächlich?

Du hast schon recht, vorne ist es schärfer (vmtl. lag der Fokus in dem Bereich, ich weiß es nicht mehr). Matschig ist es aber auch da, deshalb schließe ich die Schärfe als primären Faktor eigentlich aus.

 

@hobbes... ehe wir hier alle spekulieren... mach doch einfach mal das, was ich in #21 vorgeschlagen habe... alles andere ist doch Kaffeesatzleserei...

 

Ich bin dankbar für Tipps, aber auf Anweisungen wie "mach doch einfach mal" hab ich kein Bock. Als nächsten Schritt werde ich die Aufnahmen von gestern durchsehen, ob das Problem mit veränderter Blende abnimmt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Robin Douglas
      Hallo,   Ich verkaufe hier meine Sony A7II inklusive 28-70 Kit-Objektiv und umfangreichen Zubehör. Die Kamera ist in einem sehr guten Zustand und funktioniert einwandrei. Normale Gebrauchsspuren sind vorhanden, die Kamera wurde aber immer sehr pfleglich behandelt. Das Display ist ohne Kratzer und und ist mit einer Panzerschutzfolie geschützt. Das Objektiv ist auch in einem sehr guten Zustand und wurde nur wenig benutzt.   Die Kamera hat stand heute 9415 Auslösungen.   Lieferumfang: Sony A7II Netzteil Akku (NP-FW50) Micro-USB-Kabel Unbenutzte Schulterriemen Standard-Zoomobjektiv (FE 28-70mm F3.5 - 5.6 OSS) 2x Ersatz-Akku von RAVPower Externes Ladegerät von RAVPower L-Bracket von Mengs
        Lieferung in OVP als DHL Paket bis 5kg und versichert bis 2.500,- €. Preis: 1250,- € VHB   Wichtig: Da es sich um einen Privatverkauf handelt, schließe ich jegliche Garantie- und Gewährleistungsansprüche meinerseits aus. Ich versichere jedoch, dass ich alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen gemacht habe und der Wahrheit entsprechen.
    • By pizzastein
      Die a6x00-Kameras scheinen leider sehr anfällig für Sensorreflektionen zu sein. Bisher war mir das eher selten negativ aufgefallen und damit ziemlich egal. Es liegt offenbar mit am verwendetem Objektiv, wie störend die Reflektionen ausfallen. Mein bisheriges "Gegenlichtobjekitv" war vor allem das SEL24f18z, das recht unkritisch ist. Das ebenfalls sehr gegenlichtresistente Touit 12/2.8 neigt schon deutlicher dazu, Reflektionen zu provozieren. Nun sollte das Voigtländer 15/4.5 III die beiden ergänzen, dieses Objektiv erzeugt aber leider ausgeprägte Sensorreflektionen. Das war mir vorher überhaupt nicht bewusst und deshalb erstelle ich diesen Thread zum Erfahrungsaustausch.
      Als erstes der Nachweis, dass es am Sensor liegt. Hier zwei Bilder, das erste mit der a6500 + Voigtländer 15/4.5 III (Leica-Version), das zweite mit einer A7II (APS-C-Crop) unter gleichen Bedingungen:

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
      Ich finde etwas merkwürdig, dass die a6500 gegenüber der A7II wesentlich schlechter abschneidet. Dazu muss ich allerdings sagen, dass die Kombination Voigtländer + A7II (bzw. sollte für alle aktuellen Sony-KB-Kameras gelten) auf sehr hohem Niveau ist. Um diesen Test abzuschließen, zwei Negativbeispiele.
      a6500 + SEL1670z @16 mm, f8:

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
      Pen-F mit Oly 12-40/2.8 @12 mm f5.6:

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.  
      Soweit ich es bisher beurteilen kann, bleiben klare Spitzlichter mit wenig lokalem Streulicht KB vorbehalten.
    • By manuel00
      Nachdem ich mir eine Sony Alpha 6000 inkl. Kit 16-50 mm gekauft habe, stellt sich mir die Frage, welches Zubehör für einen Einsteiger zu empfehlen ist. 
      Vor allem auch im Hinblick auf eine Woche Urlaub in Schottland, wo ich die neue Kamera ausgiebig testen und nutzen werde. 
       
      Würde mich freuen von euch Tipps, Erfahrungen und Vorschläge von Zubehör für die Sony Alpha 6000 zu bekommen. 
       
      Braucht es eine Abdeckung für den Blitzschuh?
      Welches externe Batterieladegerät ist zu empfehlen? 
      Tasche/Schutzhülle für die Sony inkl. Kit 16-50mm?
      Wie viel an Speicher/Speicherkarten braucht man für ca 1 Woche Urlaub, wenn man in RAW+JPG fotografiert? 
       
      Vielen Dank!
    • By manuel00
      Hallo, 
       
      ich bin ein Anfänger was Systemkameras betrifft und suche hier um Rat bzw. Empfehlungen. 
      Deshalb ist mein Anfangspost hier etwas umfangreicher ausgefallen, da ich mit dem Thema noch nicht bewandert bin. 
       
      Ich mache in meiner Freizeit oder im Urlaub gerne Fotos, vor allem von Landschaften und (historischen) Gebäuden. 
      Derzeit mach ich die Fotos überwiegend mit meinem Smartphone, einem Microsoft Lumia 950XL, was sehr gute Fotos macht. 
      Früher hatte ich beim Sport (Radfahren, Wandern..) auch immer eine Samsung WB2000 dabei um mal schnell einen Schnappschuss zu knipsen. 
       
      Da aber oft die Fotos meines Smartphones und der WB2000 nicht immer so toll sind wie ich sie gerne hätte und ich im Sommer nach Schottland in den Urlaub fahre, überlege ich mir eine Systemkamera zu kaufen. Ich möchte von diesem Urlaub sowie in meiner Freizeit noch schönere Fotos machen als derzeit. Vor allem von der Landschaft und den Schlössern in Schottland möchte ich mir Eindrücke mit nach Hause nehmen. 
       
      Derzeit ist es so, dass ich oft schnell Foto knipse ohne mich lange mit dem Motiv auseinander zu setzen (vor allem bei Städtereisen). Manchmal ist das auch so, weil ich das Motiv nicht sehr gut auf dem Display des Smartphones sehe, wenn etwa die Sonne blendet. 
      Das möchte ich in Zukunft mit einer Systemkamera ändern. Ich möchte gerne weniger Fotos machen, aber qualitativ bessere und nicht nur schnelle Schnappschüsse wo ich danach den Großteil der Fotos löschen kann.
      Die Kamera sollte kompakt sein, möchte keine große Kamera mitschleppen (etwa beim Radfahren, wandern usw.)
       
       
      Die Antworten in blauer Schrift zu den Fragen betreffen der Kaufberatung hier im Forum: 
      Was möchtest Du gerne fotografieren? Vor allem Landschaften, (historische) Gebäude, Urlaubsfotos von mir und/oder Begleitung mit Hintergrund (Gebäude, Landschaft) Welche Erfahrungen hast Du bereits? Derzeit so gut wie keine, nutze bis jetzt nur Smartphone Lumia 950XL und Kompaktkamera Samsung WB2000, ohne dabei Einstellungen (ISO usw.) zu verwenden Womit fotografierst Du zur Zeit? Vor allem Smartphone Lumia 950XL und gelegentlich Samsung WB2000 Was möchtest Du ausgeben? Nur für eine Kamera oder ein Kit? Für die Kamera max 500-600 Euro. Für Kamera mit Kit max 800-900 Euro. Welche Objektive wären für dich später interessant? Kenn mich da nicht so aus, deshalb kann ich es jetzt noch nit abschätzen.  Wie willst Du Deine Bilder ausgeben? Nur am Monitor? Oder auch ausdrucken? Die Bilder würde ich nur am Monitor anzeigen und ggf. auf Instagram posten.   
      Ich habe mich im Internet etwas umgesehen und bin auf die Sonya Alpha 6000 gestoßen. 
      Sie ist zwar etwas älter, aber laut Testberichten und Videos auf Youtube immer noch eine sehr gute Kamera und von Preis/Leistung sehr interessant. 
      Auf Amazon beispielsweise bekommt man die Kamera mit dem Kit 16-50 mm für knapp 550 Euro. 
       
      Was haltet ihr von der Sony Alpha 6000?
      Könnte diese Kamera für mich zum Einstieg interessant sein? 
      Da ich mich derzeit Null auskennen, kann mir jemand Infos gegeben wie gut das Kit 16-50 mm der Sony Alpha 6000 ist? Benötige ich ein weiteres Objektiv wie zum Beispiel das Samyang 12mm F2.0?
       
      Wie kann ich mich am besten in das Thema Systemkameras einlesen, damit ich verstehe was die Brennweiten, ISO Werte usw. bedeuten? Hat hierzu jemand einen Tipp oder Link? 
       
      Falls ich mich für die Sony Alpha 6000 entscheide, welches der folgenden Zubehöre sollte ich dazukaufen? Gerne könnte ihr mir auch eure Empfehlungen (Link zu Amazon) einfügen. 
      Ladegerät für Batterie (mit verschiedenen Anschlüssen um daheim oder im Auto zu laden)?  eine Reservebatterie?  Welche Größe sollte die Speicherkarte haben? Sollte ich 2 Speicherkarten kaufen?  Welche Tasche für Kamera inkl. Kit und evtl. Objektiv, Batterie?  Displayfolie?  Stativ / Tripod?  Gibt es ein externes Gerät, welche die GPS Koordinaten in den Fotos speichert? Denn es ist kein GPS Modul eingebaut.  Ist für meinem Einsatzbereich die Sony Alpha 6000 geeignet? Welche Alternativen würden eurer Meinung nach Sinn machen? 
      Welche Vorteile bringt eine Systemkamera im Vergleich zu einer Kompaktkamera wie beispielsweise Canon PowerShot SX730 (20,3 MP, 40fach Zoom)?
       
      Vielen Dank im Voraus, freue mich auch eure Antworten!
       
      Grüße
      Manuel
       
    • By snoopy125
      Hey ihr lieben,
       
      bin seit ein paar Wochen stolzer Besitzer einer Alpha a6000. Wenn ich jetzt meine Speicherkarte aus der Kamera nehme um die Bilder auf dem PC zu übertragen stellt sich nun folgendes Problem dar. Da ich viel Sportfotografie betreibe nutze ich gerne die Serienbildfunktion (ist auch einer der Hauptgründe für den Kauf
      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. /uploads/emoticons/default_biggrin.png">...die Speicherkarte wird von meiner alpha leider so verschlüsselt das ich keine Bilder, direkt mit dem PC, von der karte löschen kann...ich kann die Bilder nur in der Kamera löschen!! im Windows Explorer wird mir die Funktion löschen oder in Papierkorb verschieben erst gar nicht angezeigt! Jemand eine Idee wie ich das hinbekomme das ich meine Bilder auch OHNE KAMERA einzeln löschen kann?  
      Vielen dank schonmal für eure Hilfe
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!