Jump to content
octane

TTL fähiger Makroblitz für Sony Multi Interface Schuh

Empfohlene Beiträge

Ich habe länger nach einem TTL fähigen Makroblitz für den Sony Multi Interface Schuh gesucht. Sony selber bietet erstaunlicherweise keinen an. Und bei den Zubehörherstellern sieht es auch mau aus. Es gibt zwar von Sigma einen für den alten Minolta Blitzschuh.  Aber nun wurde ich doch fündig. Dörr bietet den DMF-15 auch in einer Sony MIS Version an. Und das Teil ist auch noch einigermassen bezahlbar (um 220 Euro/CHF).  Der Ring wird am Filtergewinde angebracht. Es sind diverse Anschlussringe im Lieferumfang dabei. Die Verarbeitung ist halt chinesisch aber man kann damit leben. Bis jetzt hats gehalten.

 

Heute habe ich den Blitz wieder benutzt.

 

Das sah dann so aus:

 

28980621235_593f4c298f_b.jpg

Sony A7II mit FE 90 Macro

 

Resultate:

 

28903918391_b962d1bc3e_b.jpg

Margerite

 

28980276505_7c1a40f0a8_b.jpg

fleissige Biene

bearbeitet von octane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach dem heutigen Einsatz noch zwei Anmerkungen:

 

- Der Blitz ist nicht HSS fähig und deshalb ist die Zeit auf 1/250s beschränkt was das fotografieren bewegter Blüten und ähnlichem schwierig macht.

 

- Der fummelige Batteriefachdeckel ist eine Katastrophe. Das können andere Chinesen deutlich besser.

 

Das nächste Mal nehme ich einen Godox TT685 mit und werde entfesselt blitzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 4.9.2016 um 14:17 schrieb octane:

Nach dem heutigen Einsatz noch zwei Anmerkungen:

 

- Der Blitz ist nicht HSS fähig und deshalb ist die Zeit auf 1/250s beschränkt was das fotografieren bewegter Blüten und ähnlichem schwierig macht.

 

- Der fummelige Batteriefachdeckel ist eine Katastrophe. Das können andere Chinesen deutlich besser.

 

Das nächste Mal nehme ich einen Godox TT685 mit und werde entfesselt blitzen.

Hallo Octane,

ich suche so etwas ähnliches für meine 7RM2 für den medizinischen oder besser gesagt Zahnmedizinischen Bereich für Aufnahmen am Patienten oral. Könntest du mir da vielleicht ein paar Tips geben?= habe auch noch kein passendes und optimales Makroobjektiv.

LG us Köln 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und willkommen, 

Nein leider nicht. Den Dörr habe ich schon längstens verkauft und ich habe mich auch nicht mehr damit beschäftigt. Mir ist kein Ringblitz o.ä. bekannt der mit Sony TTL fähig wäre. Evtl. reicht ja eine der üblichen LED Makroringlampen aus China. 

Beim Makroobjektiv kann ich nach wie vor das FE 90 empfehlen. 

bearbeitet von octane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Nahbereich kannst du schlecht mit Offenblende arbeiten sonst fehlt dir die Schärfentiefe. Das Objektiv kann 1zu1. Wie nahe das in cm ist steht in den Spezifikationen. Weiss ich nicht auswendig. Zusatzlicht ist sicher nötig. Kann aber  auch Dauerlicht sein. 

bearbeitet von octane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein paar Bemerkungen zum Thema, da ich leidenschaftlich Makro mit Blitz fotografiere.
IMHO ist ein guter Blitz das Um und Auf bei der Geschichte, da damit auch freihändiges Fotografieren ermöglicht wird und man auch maximal abblenden kann, damit man auch eine entsprechende Tiefenschärfe bekommt. Erst an zweiter Stelle würde ich das Objektiv oder das entsprechende Makro-Zubehör sehen und AF ist bei der Geschichte auch nicht wirklich wichtig, aber das ist letztlich Geschmacksache. Kurze Verschlusszeiten sind nicht wichtig, da bei möglichst niedriger ISO für maximale Bildqualität und kleiner Blende dann ausschließlich mit dem Blitz im Millisekunden-Bereich belichtet wird, d.h. ein verwackeln ist eigentlich unmöglich.
Die IMHO beste Variante mit der A7R II ist immer noch der "originale" Minolta R-1200 Blitz, der volll TTL-fähig und mit dem ADP-MAA Adapter auch 100% Kompatibel ist. Damit wird die Makro-Fotografie zum echten Vergnügen, weil die TTL-Automatik mit allen Objektiven (auch adaptierte Speziallinsen) zuverlässig funktioniert.
Meine Komfort-Variante ist das adaptierte Tamron SP AF 90/2.8, das am LA-EA4 mit AF eine exzellente Bildqualität liefert. Wahrscheinlich ist die originale E-mount Linse auch sehr gut.
Ich verwende z.B. auch ein APO-Rodagon Vergrösserungsobjektiv an Minolta Mikro-Balgen und dem Blitz, was hinsichtlich erzielbarer Bildqualität wahrscheinlich nicht zu toppen ist.
Das sieht dann so aus:

Rodagon_klein.jpg

bearbeitet von tb_a

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Beispiel von meiner A7R II mit dem Tamron SP AF 90/2.8 Makro mit Ringblitz, gerade aufgenommen. Die Tulpenblüte ist ca. 4cm hoch. ISO 50, 1/60, F16, RAW, freihand geschossen (Tageslicht von hinten, d.h. Gegenlicht im Zimmer):

A7R2F11-3.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb nightstalker:

vielleicht ein Tip:

Ring"blitze" aus Chinaprodunktion, als Blitz nicht zu gebrauchen, weil keine Steuerung ... aber als Ringleuchte für Makros gut geeignet ... gibts so ab 30 Euro. Stichorte: Neewer, Meike usw.

Also ich habe mir so einen ungesteuerten Neewer/Meike-Ramsch gekauft und ausprobiert, weil ich anfänglich geglaubt habe, dass mein Minolta-Blitz nicht funktioniert. Ich muss sagen, dass das schon ein billiges Zeugs ist, zumindest im Vergleich zu meinem echten TTL-Ringblitz. Ich würde den nicht empfehlen. Alleine schon, dass sich der Blitz am Objektiv-Ring dauernd verdreht, wenn man ihn nicht zusätzlich mit Klebeband fixiert, ist schon eine Zumutung. Glücklicherweise habe ich es dann mit den Kameraeinstellungen hinbekommen, dass der Minolta Blitz richtig funktioniert. In den Werkseinstellungen geht da nämlich nichts. Gleiches gilt übrigens auch für die erste Generation der Sony-Blitze, die noch baugleich mit den Minolta-Versionen sind. Warum Sony heute keine vernünftigen Blitze mehr anbietet, wissen wahrscheinlich auch nur die Götter. Minolta hatte da wesentlich mehr drauf. Andererseits waren die gefinkelten Minolta-Blitze mit ADI Steuerung bezüglich der verwendeten Objektive auch anspruchsvoller. Naja, man kann nicht alles haben....
Achja, bei Interesse wäre der Neewer günstig abzugeben. 😉
Nur einmal benutzt und quasi neuwertig mit Originalverpackung. Ist der Neewer NW-14EXM für Sony.

bearbeitet von tb_a

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb nightstalker:

wie gesagt, als Blitz unbrauchbar, als Licht sehr brauchbar ;)  ... zumindest bei mir funktioniert er gut :)  ... und ja, für Portraits eher schwach, sollte man vor allem für Macro nutzen

 

:) 30.- Euro zeigt sich natürlich in Details ... s. o. 

Ich geb's eh zu. Er ist besser als nichts. 😉
Allerdings wenn man schon einmal den TTL-Blitz mit all seinen Vorteilen gewohnt ist, ist Dauerlicht keine Alternative. Dann schon eher manueller Blitz auf "trial/error"-Basis wegen den kurzen Blitzzeiten und freihändig für Insektenjagt in freier Wildbahn und so....
Letztlich ist's Geschmacksache und natürlich auch eine Geldfrage. Der TTL-Blitz, den es anfänglich auch noch von Sony gab, war schon sauteuer. Leider gibt's den  Makro Twin Flash, den man alternativ mit der selben Steuerung verwenden konnte, auch nicht mehr. Vielleicht kann ich den ja irgendwo noch gebraucht ergattern. Wäre sicherlich auch noch ganz praktisch....

bearbeitet von tb_a

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie schaut es denn mit einem Metzt MB 15 MS-1 aus?

Ich selbst benutze ihn gerne an Olympus M10II und Fuji, soll aber auch mit Sony sehr schön harmonieren (TTL über Masterblitz bzw. eingebauten Blitz).
In der Bucht hin und wieder gebraucht für <150€ zu bekommen, sehr leicht und zuverlässig.
Mit Hilfe der eingebauten Lernfunktion sehr leicht an unterschiedlichste Kameras adaptierbar. In der Anleitung wird ab S.9 auch der "Sony-Remote-Betrieb" erklärt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von fred081273
      Hallo zusammen,
       
      ich möchte in einer Schule für meine Fotokurse auch Portraitfotografie anbieten. Als Kameras sind Sony Alpha 6000 Bodies und u.a. das SEL 50f18 vorhanden.
      Das Budget für ein "Studio" liegt bei max. 300-400€.
      Ich dachte nun, das Studio Kit BL-200 SB/UM Kit II Mecastudio. Ergänzend würde ich dann noch einen Hintergrund besorgen.
      Nun bräuchte ich noch entweder einen Aufsteckblitz der per Funk die beiden Metz-Blitze steuern kann oder nur die Steuereinheit, die ich mit der Alpha 6000 verwenden kann.
      Habt Ihr Tipps, welcher Blitz da geeignet ist? Reicht aus Eurer Sicht die Ausstattung aus?
      Vielen Dank im Voraus!!!!
       
      LG
      Fred
    • Von Zisko
      Hallo zusammen,
       
      bisher habe ich Blitze nur On-Camera für TTL/HSS Aufnahmen verwendet. Off-Camera kam ich bisher gut mit manuellen Einstellungen und einem einfachen Funkempfänger zurecht.
       
      Jetzt habe ich jedoch ein kompliziertes Shooting, bei dem ich für eine actionreiche Szenerie den Blitz ca. 10m rechts von mir entfernt, in ca. 3m Höhe positionieren muss. Die Belichtungszeit ist 1/1000s und ich bin auf TTL angewiesen. Eventuell ist noch ein zweiter Blitz auf der gegenüberliegenden Seite (ca. 10m) notwendig.
       
      Wie wäre sowas mit Micro Four Thirds umsetzbar?
       
      Sorry, dass ich so allgemein frage aber ich bin was das angeht total unbedarft.
    • Von sumajo
      Hallo Leute,
       
      Godox hat einen neuen Blitz für Sony vorgestellt. Der Funktionsumfang scheint ziemlich gleich zu dem Geheimtipp Godox TT685s (er scheint nur das optische Sony Protokoll nicht zu unterstützen). Durch die kleinere Größe zielt er wohl direkt auf den Nissin i40 ab. Wer sich nicht zwischen dem Nissin i40 oder dem Godox TT685s entscheiden kann, sollte sich mal den Neuen von Godox anschauen
       
      http://www.godox.com/EN/Products_Mini_Camera_Flash_TT350S.html
    • Von octane
      Ich bin kürzlich auf den Godox TT685 Blitz gestossen, den es in zwischen auch mit Sony Multi Interface Schuh gibt. Der Blitz kommt aus China und ist von den Funktionen her wohl vergleichbar mit den Yongnuos. Mit den Unterschied, dass der Godox TTL fähig ist und es dazu auch einen TTL fähigen Funkauslöser gibt (Yongnuo bietet ja nur TTL Blitze für Canikon an)! Und das zu interessanten Preisen.   In DE kann er sicher über ebay oder amazon direkt aus China bezogen werden (für um die 110 Euro). In der Schweiz gibt es inzwischen einen Importeur der sofort liefern kann (CHF 169.--).
       
      Hat damit schon jemand Erfahrungen? Angesichts der massiven Preisunterschiede zu den Sony Blitzen ist das eine interessante Option. Die Rezensionen sind jedenfalls alle überaus positiv. Vermutlich kann man damit nicht viel falsch machen, wenn einem die Grösse und das Gewicht nicht stört (für den entfesselten Betrieb egal).
    • Von octane
      Hat schon jemand den neuen Nissin i60A gekauft und kann seine Erfahrungen hier mitteilen?
       
      https://www.systemkamera-forum.de/blog/2016/03/nissin-i60a/
       
      Der ist ja deutlich kleiner als die Mitbewerber von Sony, Metz usw. Yongnuo gibts ja leider für Sony Multi Interface nicht mit TTL.
×
×
  • Neu erstellen...