Jump to content

Schlechte Kameras gibt's nicht mehr!


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich würde mal behaupten, dass alle aktuellen DSLM system-und sensorübergreifend so im Preisrahmen von 600-2000€/Body ein sehr hohes Niveau aufweisen. Richtig schlechte Kameras und Systeme gibt es nicht mehr. Und ich gehe davon aus, dass ich mit jeder beliebigen Kamera in diesem Preisrahmen (zusammen mit ein paar ordentlichen Objektiven) bestens zurecht kommen würde und die Bilder allesamt praxisrelevant nicht unterscheidbar wären.

Das relativiert mE die erbitterten Lagerkämpfe ganz erheblich und sie sind eigentlich recht bedeutungslos und haben (noch mal das Wort) keine Praxisrelevanz.

 

btw Natürlich liegt einem die andere Kamera mehr als die andere, man findet die eine sympathischer als die andere. Aber: richtig schlecht ist keine!

Edited by Viewfinder
Link to post
Share on other sites

Das stimmt sicher, grundlegende Bildqualität ist auf einem Level angekommen wo Verbesserungen nicht mehr sehr augenfällig sind. Deshalb vermute ich, dass zukünftige Entwicklungen eher in Richtung Spezialisierung gehen werden.

Wie z.B. bei Canon 80D als Allrounder, 7D durch Cropfaktor für Wildlife, 5DSR für HighRes, 1Dx für Sport etc.

Link to post
Share on other sites

 

 

... alle aktuellen DSLM system-und sensorübergreifend so im Preisrahmen von 600-2000€/Body ein....zusammen mit ein paar ordentlichen Objektiven.... praxisrelevant nicht unterscheidbar wären.

 

Wobei aber dann zu den 600 Euro des Body noch so viel für die Objektive dazukommt, dass vielleicht das System mit dem 600 Eur Body sogar das teurere werden könnte. Wahrscheinlich kostet dann ein entsprechendes System mehr als 3000 Eur, egal welche Marke und welches Sensorformat.

Link to post
Share on other sites

Ich würde mal behaupten, dass alle aktuellen DSLM system-und sensorübergreifend so im Preisrahmen von 600-2000€/Body ein sehr hohes Niveau aufweisen. Richtig schlechte Kameras und Systeme gibt es nicht mehr. Und ich gehe davon aus, dass ich mit jeder beliebigen Kamera in diesem Preisrahmen (zusammen mit ein paar ordentlichen Objektiven) bestens zurecht kommen würde und die Bilder allesamt praxisrelevant nicht unterscheidbar wären.

Das relativiert mE die erbitterten Lagerkämpfe ganz erheblich und sie sind eigentlich recht bedeutungslos und haben (noch mal das Wort) keine Praxisrelevanz.

 

btw Natürlich liegt einem die andere Kamera mehr als die andere, man findet die eine sympathischer als die andere. Aber: richtig schlecht ist keine!

 

Und ich würde mal behaupten, du kannst die Untergrenze niedriger ansetzen. Für meine Frau und für mich habe ich eine Pen PL6 bzw. PL5 für jeweils 200-240 € Gebrauchtpreis erworben. Klar haben teurere Kameras einen Sucher, mehr Knöpfe, einen besseren Stabi und verschiedene andere praktische Dinge mehr, aber der Sensor ist (bzw. war) der Gleiche wie bei wesentlich teureren Kameras, und das ist die Hauptsache.

 

Geld wird man, wegen der Objektive, trotzdem einiges los, aber das Gehäuse ist nichts mehr was einen arm machen muss!

 

Edited by Kammermusikfan
Link to post
Share on other sites

"Gut" und "schlecht" sind zu schwammige Begriffe, um die Unterschiede zwischen Kameras und vielen anderen Produkten zu beschreiben.

 

Es gibt auch keine schlechten Autos mehr - dennoch eignet sich z.B. ein Porsche etwas weniger gut zum Ausfahren von Zementsäcken als ein Pickup von Toyota. 

 

Analog verhält es sich mit Kameras - je nach Einsatzgebiet ist die eine besser geeignet als die andere.

Link to post
Share on other sites

Guest User57696

Viewfinder, Deinem Ausgangspost stimme ich nahezu vollständig zu. Nur die Untergrenze würde ich noch viel niedriger ansetzen. Schon meine Nex-5n, die jeweils unter 200,- gebraucht gekostet haben sind auf einem Niveau, für das ebenfalls gilt: schlecht sind diese Billigkameras nicht!

[spass an]
Aber, jetzt kommt bestimmt gleich der XX aus YY und erklärt uns, dass aber die Ergonomie seiner MFT xyc und deren Sucher schon eine ganz andere Hausnummer sind, als bspw bei Sony KB und das bißchen bessere Bildqualität der Sony KB brauche er ja überhaupt nicht. Das sieht man ja nicht mal bei praxisrelevantem Betrachtungsabstand bei Ausdrucken von 60 x 80 cm2
[spass aus]

Link to post
Share on other sites

Guest User57696

Deine Spaßschalter, BF68, bedienst Du besser nur für die Dunkelkammerbeleuchtung. Sie haben nämlich schon nach 10 Beiträgen nichts mit dem Thema zu tun und machen ein neues, unsinniges Thema auf.

Mach Dich mal locker! Dein Beitrag hat auch nichts mit dem Thema zu tun und etwas Spass mach ich einfach, wenn mir danach ist ....

Link to post
Share on other sites

Ich würde mal behaupten, dass alle aktuellen DSLM system-und sensorübergreifend so im Preisrahmen von 600-2000€/Body ein sehr hohes Niveau aufweisen.

 

ja, aber... warum schließt du so viele dslms aus?

 

panasonic gm1 wie auch gm5 liegen im preis selbst als kit mit einer sehr brauchbaren linse immer noch unterhalb 0.6k€, weisen nach meiner erfahrung aber ebenfalls ein sehr hohes niveau auf, deshalb nutze ich beide neben einer ganzen reihe anderer dslms aus verschiedenen systemen unterschiedlicher hersteller!

 

und meine sony a7rii liegt als body voll fett über 2k€, das menü ist aber gar nicht so unzugänglich wie manche behaupten, und das niveau ist auch nicht schlecht!

ganz zu schweigen von leica sl (die habe ich immerhin angetestet, ist mir aber zu schwer) und hassi x1d (die hatte ich noch nicht in den fingern, schau'n wir mal...)

 

:D

Link to post
Share on other sites

Ich würde mal behaupten, dass alle aktuellen DSLM system-und sensorübergreifend so im Preisrahmen von 600-2000€/Body ein sehr hohes Niveau aufweisen. Richtig schlechte Kameras und Systeme gibt es nicht mehr. Und ich gehe davon aus, dass ich mit jeder beliebigen Kamera in diesem Preisrahmen (zusammen mit ein paar ordentlichen Objektiven) bestens zurecht kommen würde und die Bilder allesamt praxisrelevant nicht unterscheidbar wären.

 

"Um es mit Radio Eriwan zu sagen. Im Prinzip ja, wenn man dem Anwender hinter der Kamera noch sagt, in welche Richtung er knipsen soll und welches Bildbearbeitungsprogramm er benutzen soll, damit er nicht aus der Masse der guten Fotos heraussticht. Sollte dieser Fall dennoch eintreten, dass Foto als Kunst bezeichnen." :);)  :P

 

Scherz beiseite, vom technischen Standpunkt aus betrachtet, gebe ich dir recht. ...

 

"vor allem, wenn man die Haptik von Magnesium berücksichtigt, könnte es zu kleineren Unstimmigkeiten kommen". :);):P

 

Link to post
Share on other sites

 

Ich würde mal behaupten, dass alle aktuellen DSLM system-und sensorübergreifend so im Preisrahmen von 600-2000€/Body ein sehr hohes Niveau aufweisen. Richtig schlechte Kameras und Systeme gibt es nicht mehr. Und ich gehe davon aus, dass ich mit jeder beliebigen Kamera in diesem Preisrahmen (zusammen mit ein paar ordentlichen Objektiven) bestens zurecht kommen würde und die Bilder allesamt praxisrelevant nicht unterscheidbar wären.

Das relativiert mE die erbitterten Lagerkämpfe ganz erheblich und sie sind eigentlich recht bedeutungslos und haben (noch mal das Wort) keine Praxisrelevanz.

 

Das kann man so sagen, allerdings bieten diese gut ausgestatteten, auf höchstem technischen Niveau funktionierenden Systeme ein Frustpotential, weil meist vom talentbefreiten Nutzern bedient, dieser Frust muss nun in irgendeiner Form bewältigt werden..dies geschied natürlich meist durch Grabenkämpfe .

 

LG

Link to post
Share on other sites

Analog verhält es sich mit Kameras - je nach Einsatzgebiet ist die eine besser geeignet als die andere.

 

Das ist der Punkt. Würde man die Threadfrage nur mit "ja" beantworten, bräuchte man das Forum nicht.

 

Und welche Kameras was besser oder schlechter könne als andere (DSLR miteinbezogen), wird ja auch zuhauf diskutiert hier.

 

Link to post
Share on other sites

Bei dem was gute Kameras, egal ob DSLM oder DSLR, kosten,

gibt es keine Entschuldigung mehr für schlechte Bilder. :D

Stimmt. Man kann heute schon für um die 4000 € Hallensport aufnehmen und schon für kaum mehr als fünfstellig ins Bundesligastadion.

 

Andererseits haben wir uns für schlechte Fotos noch nie entschuldigt sondern selbstbewusst unsere Signatur draufgemacht.

 

© by Bluescreen-Geschreibsel

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...