Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hi zusammen,

 

nach längerer Abwesenheit (meine A7R ist mir nach Sturz defekt gegangen) melde ich mich freudig zurück und kündige an, künftig hier öfter meinen Senf preiszugeben.

 Ich habe nämlich heute zugeschlagen und über eBay eine A7Rii gekauft, deren Ankunft ich jetzt natürlich freudig erwarte. Um vorbereitet zu sein, möchte ich euch direkt mit einer ersten Frage nerven: Welche SD-Karten könnt ihr für die A7Rii empfehlen?? Ich fotografiere hauptsächlich, möchte aber nun auch ab und an die 4K-Videofunktion der Kamera ausprobieren...

 

Danke und Gruß,

Thorsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Z.B.

 

Sandisk Extreme Plus 64 GB U3

Sandisk Extreme Pro 64 GB U3

Sandisk Extreme 64 GB U3

Sony 64 GB U3

Transcend 64 GB U3

Kingston 64 GB Class 3

 

 

bzw. die gleich schnellen 32 GB- Versionen davon.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

da hab' ich einen schönen link für dich: http://www.cameramemoryspeed.com/sony-a7r-ii/sd-card-comparison/

was du für 4k video haben solltest ist eine UHS karte mit class U3 speed rating

 

ich selber nutze meistens die 64 gb lexar professional 2000x sd karten vom uhs-ii typ, die funzen nicht nur prima in meinen cams, sondern sind auch meine schnellsten wenn es um das einlesen am pc geht (über 200 MB/s beim kopieren auf die SSD über usb-3 adapter)

 

auf die 64er gehen übrigens rund 600 bilder bei speicherung von jpeg plus uncompressed raw

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

...bzw. die gleich schnellen 32 GB- Versionen davon.

Es geht um 4K, unter 64 GB geht da nichts, schon weil, XAVC-S eine solche Karte voraussetzt.

Nimm besser gleich eine 128 GB Variante der oben aufgeführten Fabrikate, dann hast du Platz.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es geht um 4K, unter 64 GB geht da nichts, schon weil, XAVC-S eine solche Karte voraussetzt.

Nimm besser gleich eine 128 GB Variante der oben aufgeführten Fabrikate, dann hast du Platz.

 

Wurde dieses Limit nicht mit dem letzten FW-Updaten gecancelt? Macht zwar aus meiner Sicher 4k mit kleinen Karten zu filmen aber eine Option bleibt ja ja...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klar sollte man zum Filmen eine Karte mit mindestens 64 GB, und besser noch eine mit 128 GB nehmen - aber zum Ausprobieren reichen auch 32 GB,

z.B. mit dieser hier:

 

SanDisk 32GB ExtremePRO UHS II SDHC, 250MB/s Write Speed, U3

 

oder mit der billigeren:

 

Lexar Professional 1000x 32GB SDHC UHS-II/U3 (Up to 150MB/s read)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By SKF Admin
      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. Ab heute haben wir ein neues Angebot im Systemkamera Forum: Eine detaillierte Kaufberatung für SD-Karten – individuell für einzelne Kameramodelle!
      Die Daten bekommen wir von unserem Partner Valuetech, die zahllose SD-Karten auf Herz und Nieren getestet haben:
      Performance am Kartenleser Serienbildgeschwindigkeit (individuell mit verschiedenen Kameras) Eignung für verschiedene Video-Formate Tagesaktuelle Preise Hier findet ihr eine Liste der Karten mit den besten Durchschnittswerten und auf diesen Seiten Empfehlungen für einzelne Systemkameras von Olympus, Panasonic, Sony, Fuji, Canon und Nikon:
      Olympus OM-D / PEN
      Olympus OM-D E-M1 Olympus OM-D E-M10 Olympus OM-D E-M10 Mark III Olympus OM-D E-M1X Olympus OM-D E-M5 Mark III Olympus PEN E-PL9 Lumix G / Lumix S
      Panasonic Lumix G9 Panasonic Lumix G91 Panasonic Lumix GH5 Panasonic Lumix LX100 II Panasonic Lumix S1 Sony Alpha E-Mount
      Sony Alpha 6300 Sony Alpha 6400 Sony Alpha 7 Sony Alpha 7 II Sony Alpha 7 III Sony Alpha 7R Sony Alpha 7R II Sony Alpha 7R III Sony Alpha 7R IV Sony Alpha 7S Sony Alpha 7S II Sony Alpha 9 Fujifilm
      Fujifilm X-T3 Nikon Z
      Nikon Z6 Nikon Z7 Canon EOS-M / EOS-R
      Canon EOS M10 Canon EOS M100 Canon EOS M3 Canon EOS M5 Canon EOS M50 Canon EOS M6 Canon EOS R Canon EOS RP
    • By T. Pan
      Guten Abend,
       
      für meine Zweit- und Radreisekamera A6000 brauchte ich ein Superweitwinkelobjektiv und habe mich für das Samyang 12 mm entschieden. Wie üblich habe ich zwei Exemplare geordert, um sie zu testen und das bessere zu behalten. Beim Vergleich der Testaufnahmen hätte ich bei dem ersten Objektiv fast eine heftige Dezentrierung übersehen, obwohl diese bereits bei Ansicht des ganzen Bildes ins Auge springt. Alle Ränder und Ecken sind nämlich ausreichend scharf. Der unscharfe Bereich befindet sich etwa auf halber Strecke zwischen dem Zentrum und der Mitte des linken Bildrandes.
       
      Das zweite Exemplar ist nicht dezentriert, lediglich am rechten Bildrand ist die Abbildungsleistung etwas verringert gegenüber dem dezentrierten Exemplar, was ich als tolerabel empfinde, so dass ich mich entschieden habe, das zweite Objektiv zu behalten.
       
      Dann wollte ich noch wissen, wie sich das Objektiv am Vollformatsensor macht, und habe es – ohne Streulichtblende! – an der A7R II angebracht. Da das Samyang im Gegensatz zu anderen zeitgenössischen Manualfokus-Objektiven wie Zeiss Loxia über keine elektrischen Kontakte zur Kamera verfügt, weiß die Kamera nicht, dass sie den Sensor auf APS-C umschalten muss (bei Einstellung des entsprechenden Menüpunktes auf "automatisch"), so dass man fast den gesamten Bildkreis des Objektivs auf den Sensor bekommt. Dabei zeigt sich, dass das Objektiv auch über das APS-C-Format hinaus noch eine brauchbare Leistung bringt, so dass man am Vollformatsensor einen erweiterten horizontalen Bildwinkel erreichen kann, wenn man das Bild oben und unten beschneidet.
       
      Was mich aber überrascht hat, ist, dass die oben erwähnte Schwäche des zweiten Objektivs am rechten Bildrand an der A7R II im Gegensatz zur A6000 nicht in Erscheinung tritt. Ich kann mir das eigentlich nur durch den fehlenden Tiefpassfilter der A7R II erklären, oder hat jemand eine andere Erklärung? Ich habe präzise fokussiert, und die Blende war immer 5,6.
       
      Im Zentrum sind die Vergleichsaufnahmen gleich scharf, die höhere Pixeldichte der A6000 zeigt keinerlei positiven Effekt. Es fällt jedoch auf, dass die Farbwiedergabe des A7R II-Sensors deutlich angenehmer ist. Zudem zeigen die mit der A6000 gemachten Testaufnahmen einer Hausfassade Artefakte in Form gelber horizontaler Linien bei etwa jeder zehnten Fuge der Ziegelmauer, und dies auch bei anderen Objektiven.
       
      Diese Erfahrungen (und natürlich der SSI der A7R II) sprechen m. E. dafür, anstelle der A6000 die A7R II auch für APS-C-Objektive einzusetzen (z. B. wenn man kein entsprechendes Vollformatobjektiv besitzt), wenn sie denn zur Hand ist (also nicht auf der Radreise).
       
    • By Jan Nichau
      Hallo erstmal,
       
      Ich suche einen Weitwinkel für meine a7r ii. Dieser sollte möglichst scharf sein und mindestens eine 2.8 Blende haben. Da mir das G MASTER von Sony um ehrlich zu sein ein wenig zu teuer ist, würde es mich interessieren ob hier noch andere Tipps aufkommen.
      Ich freue mich über jede hilfreiche Antwort
      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen. /uploads/emoticons/default_smile.png">
    • By Jstr
      Ich habe Heute angeregt durch die vielen Rückblicke im Internet, angefangen mein Jahr mit Sony zu reflektiert.
      Für mich stand dieses Jahr für das ankommen von Sony im Bereich der Kameras für Fotografen.
      Dazu muß ich erklären das ich eigentlich von Nikon komme und über alle Jahre immer ein wenig hinter den Selbstverständlichkeiten einer Nikon D3 bzw. einer Leica M6 hinterher getrauert habe.
      Dieses Jahr war für mich ein Ankommen der Sonykameras im Bereich der wirklich praxisorientierten Kameras.
      Ich hatte Gelegenheit im Sommer unsere USA Reise mit A7II und A7RII zu fotografieren und bin von den Resultaten sehr angetan.
      Es gab aber immer Situationen wo zum Beispiel der Vollektronische Verschluss meiner A7RII doch dank der langsamen Auslesung, starke Einschränkungen bot.
      Im weiteren Verlauf konnte ich über einen längeren Zeitraum die A9 und aktuell die A7RIII nutzen.
      Hier ist zum ersten Mal an einer Sony erreicht worden, das alles einfach mühelos funktioniert, wenn man die Bedienung seiner Arbeitsweise angepasst hat.
      Zum Abschluss des Jahres bin ich noch als Backup zu einer A6000 gekommen und das war wie ein "Back to the roots " bei Sony.
       
      Ja ich habe es genossen wieder eine wirklich leichte und kompakte Kamera in die Manteltasche stecken zu können.
       
      Daraus formuliert sich auch mein Wunsch an Sony für 2018.
       
      Baut eine super kompakte FF 24 MP Kamera im Rangefinder Stil mit Globel Shutter und dem Sucher der A9/A7RIII Serie für 2000.-€.
      Dazu ergänzend ein 24 90 B4 mit Kompromissen bei der Verzeichnung, Randschärfe, aber grosser Kompaktheit und eine Kamera ist schon verkauft.
       
      Euch allen eine schöne Weihnachtzeit und einen guten Rutsch
       
      LG
      Jürgen
       
      PS: Ich hoffe es gelingt euch 2018 die Rosinen herauszupicken (Jupiter 85 bei 2.0 an A7RII)
       
       
       

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    • By Jstr
      Es ist soweit. Sony hat eine Computergestützte Fernbedienung auf den Markt geworfen.
      Ich habe die Software auf meinem MAC installiert und mir die die Funktionen mal angeschaut. Gegenüber Remote Camera Control ist die Bedienung sehr übersichtlich geworden und Liveview wird unterstützt. Die übrigen Funktionen habe ich mir noch nicht angeschaut.
      Ich finde wir können hier mal unsere Erfahrungen austauschen.
      In diesem Sinn
      LG
      Jürgen
      PS: Die Software funktioniert auch mit der A6500 etc. Vielleicht wäre ein Unterpunkt Sony Software für Alfa Kameras sinnvoll. Den müsste dann Andreas einrichten
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!