Jump to content

Schärfe / AF Olt 40 - 150, 2.8 Pro an der OMD 5 Mark II


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,

ich habe gestern freilaufende Pferde auf der Weide fotografiert. Ich bin kein totaler Anfänger mehr in der Fotografie, aber bei den Action-Bildern habe ich nach wie vor Probleme mit der Schärfe und dem AF. 

 

Überlasse ich die Wahl des AF-Feldes der Kamera liegt es oft nicht auf dem Kopf des Pferdes. Manuell das AF-Feld bestimmen geht auf die Schnelle aber oft nicht. Wie macht ihr das?

 

LG, Kerstin

Link to post
Share on other sites

rennt das Pferd nach links, leg den AF Punkt links .... renn es nach rechts ...

 

 

Das funtioniert ziemlich gut, genaueren Ausschnitt kannst Du dann am PC festlegen.

 

 

Eine gute Idee ist es auch abzublenden ... ich weiss, man erzählt einem was von Freistellung und davon, dass die Blende offen sein soll ... aber bis man da einen Trick gefunden hat, ist es deutlich einfacher, wenn man einfach Blende 8-11 einstellt.

Link to post
Share on other sites

@kirschm

ups, hab mich verschrieben. Meinte das Olympus M. Zuiko 40-150

Was meinst du mit 1x und 9x AF-Feldern?

Also 1 ist bestimmt ein AF-Feld. Habe da Probleme, die richtig zu legen bzw. bei nem Pferd im vollen Galopp kann ich eh nix mehr umstellen.

 

@nightstalker

Ich blende meist etwas ab - also so 3.5 bis 4 oder so. 

 

Ich übe einfach noch mal etwas, wenn sie wieder rennen ;-)

Link to post
Share on other sites

Wenn Du die Kamera das Fokusfeld wählen lässt, dann fokussiert sie auf die kontrastreichste Stelle im Bild und das ist vermutlich nicht das Pferd sondern die Wiese.

 

Du kannst statt dessen zwei verschiedene Dinge versuchen.

 

  1. Einzelbild und S-AF mit einem Fokusfeld verwenden, dieses vorher an eine passende Position legen, nämlich da wo Du einen Pferddekopf erwartest.
    Modus M, Blende 5-8 (denn wenn der Schärfebereich ausreichend groß ist, macht es nichts wenn der Fokus vom Kopf etwas nach hinten verrutscht sein sollte) und mindestens 1/500s besser 1/1000s einstellen (Auto ISO oder ISO manuell anpassen, so dass die Belichtung stimmt). 
    Durch den Sucher oder aufs Display schauen und den Auslöser ganz durchdrücken, sobald der Kopf des Pferdes unter dem AF Feld liegt. Mit Durchdrücken meine ich wirklich durchdrücken, also nicht nur halb und dann weiter sondern zack zack auf einen Rutsch.
     
  2. Serienbild mit L, Modus M mit Blende und Verschlusszeit wie oben, C-AF (Nicht !!!!! C-AF+TR), ein Fokusfeld oder die Raute* rechts, mittig oder links im oberen Drittel einstellen, also da wo der Kopf des Pferdes wäre, je nachdem ob das Pferd nach rechts, auf Dich zu oder nach links läuft.
    Wenn das Pferd losläuft oder um die Kurve kommt ... mit dem Fokusfeld auf den Pferdekopf zielen und den Auslöser halb durchdrücken. Dabei darauf achten, dass das Fokusfld immer auf dem Pferdekopf bleibt, d.h. Du musst die Kamera mitführen und dabei den Auslöser nicht loslassen. Wenn der Rand vom Fokusfeld grün aufleuchtet und die Kamera (falls aktiviert) zusätzlich zur Fokusbestätigung beep macht, denkt die Kamera, dass sie die Bewegung erkannt hat und führt von da an den Fokus nach. Nun kannst Du den Auslöser ganz durchdrücken, das Fokusfeld weiter auf dem Pferdekopf halten und so viele Serienbilder machen, bis der Puffer der Kamera voll ist.
    Wenn das Bild im Sucher nicht (mehr) scharf ist, hat die Kamera den Fokus verloren und Du musst neu ansetzen.

 

Viel Spaß und gute Ausbeute :)

 

*Du kannst bei der Kamera zwischen "Alle Fokusfelder", einer Raute aus 9 benachbarten Fokusfeldern und einem Fokusfeld wählen. Bei der Raute werden 9 Fokusfelder zusammengefasst und gelten als AF Bereich. Das hat den Vorteil, dass man einfacher mit dem Fokus auf dem Pferd, Hund, Auto oder was sich sonst bewegt bleiben kann und den Nachteil, dass man schnell mal Hintergrund mit mehr Kontrast als das Motiv im Fokusfeld hat und da die Kamera immer auf den höchsten Kontrast scharf stellt, ist evtl die Wiese oder ein Busch oder Zaun im Fokus und das Pferd leider nicht. Du musst vor Ort selbst ausprobieren, ob ein AF Feld oder die Raute bei gegebenem Hintergrund und Szenerie besser funktionieren.

Link to post
Share on other sites

Oh, wow - super! Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort!!! :-)

Werde ich auf jeden Fall mal testen. Belichtungszeit hab ich mindestens auf 1/1000, wenn die Pferde im vollen Galopp rennen. 

 

Da ich hier schon so viele gute Bilder von Vögeln im Flug usw. gesehen hab ist das bestimmt auch ein Stück weit Übungssache und natürlich die richtigen Einstellungen. Ich teste auf jeden Fall beides mal aus :-)

Link to post
Share on other sites

Bei der E-M1 kannst Du den AF noch entkoppeln und auf die AEL-Taste legen, ist aber ergonomisch nicht so günstig. Eventuell geht das bei der E-M5 II auch.

Das kann man bei allen OM-Ds und Pens einstellen, also auch bei der E-M5II.

Hiier gehts zu meinem englischen How To

Edited by acahaya
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...