Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo, ich bin Anfänger und suche hier ab und zu Rat beim Kauf von neuem Zubehör.

 

Ich habe eine Olympus OM-D 5 und dazu suche ich ein Festbrennweiten Objektiv das ich bei Veranstaltungen im Raum benutzen will. Es soll Lichtstark (wenn möglich ohne Blitz ) und schnell für einen Schnappschuss sein.  Lieg ich da beim Lumix G 1,7/25 richtig. 

Reizvoll ist natürlich der Preis von nur ca. 170,00 € im Gegensatz zum Olympus M.Zuiko AF 1,8/25 zum Preis von 350,00 € 

 

Einen Unterschied wird es wohl geben, nur ist der Preisunterschied wirklich gerechtfertigt.

Für eure Hilfe sag ich schon mal Danke im Voraus.

 

Knipser105

 
Link to post
Share on other sites

falls die haptik für dich wichtig ist: das oly fühlt sich deutlich wertiger an, als das pana

und zumindest das oly gibt es auch in silber

preis/leistungs-verhältnis ist oft eine subjektive sache, aber m.m.n. ist das pana sein geld wert, und zu dem preis gibt es sonst nix vergleichbares

Link to post
Share on other sites
  • 4 years later...

Ich entschudlige mich sehr für die Nekromantie, aber ich wollte keinen neuen Thread für sowas starten - irgendwie kommt mir bloß die Leistung von meinem Exemplar komisch vor - ich hätte Ticken mehr Schärfe erwartet. Hat jemand ein Gefühl für den Vergleich des angehängten Ausschnitts? Das ist Crop aus der MItte der RAW um unter 2 MB zu kommen bei f/1.8 und ISO200 
Ist es Normal und ich habe zu hohe Erwartungen?

 

Link to post
Share on other sites

Ich fürchte, der niedrige Preis ist die Kröte die man schlucken muss für eine hohe Serienstreuung.
Mein erstes Exemplar war offenbar völlig dejustiert. Das zweite, das ich nach dem Umstausch bekommen habe, ist aber absolut in Ordnung und hält qualitativ auf jeden Fall mit den Kit-Zooms mit, immerhin bei f/1,7.

Je nachdem wie groß Dein Crop ist, scheint mir Dein Bild wirklich ziemlich unscharf zu sein. Besser noch mal mit ebenen Motiven testen und durch viele Versuche sicher stellen, dass der AF sauber sein Ziel gefunden hat.

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
Am 3.5.2021 um 00:24 schrieb nightstalker:

worauf hattest Du denn fokussiert, irgendwie scheint es mir, als wäre die Schärfe eher im Nahbereich (den man auf dem Bild natürlich nicht sieht)

eine Ziegelsteinwand bei ISO 200 - gleicher ausschnitt aus der MItte, Punktfokus in der Mitte -

Vergleich mit dem Lumix G 14-140 (der hat bei 25mm noch f4.2) gegen das Lumix G 25 bei f.7 und f4 - Susschnitt aus den "Kamera JPGs" zusammengeschnitten bei 100%, JPG kompression 93 - mir fällt kein besserer Weg ein es hier zum Vergleich zu posten.

Ich habe den G 25 gebraucht beim Fachhändler (Foto Sauter) gekauft - glaube nicht, dass ich da noch groß was tauschen kann 😕 ?

 

Edited by Ramon
Link to post
Share on other sites

Ich muss immer wieder darauf hinweisen, dass das 1,7/25 einen Fokusshift aufweist. Das bedeutet, die Kamera fokussiert in der Regel bei Offenblende und schließt dann die Blende auf den voreingestellten Wert, wenn dieser nicht 1,7 beträgt. Ich hatte damals bei meinem 25er Blendenreihen gemacht, am Unschärfsten war die Linse bei Blende 2,5 und 2,8, dann wurde es wieder besser. Man sollte also beim 1,7/25 immer mit der Arbeitsblende fokussieren.

Dass bei Blende 1,7 kein schärferes Foto zustande kommt, ist verständlicherweise dem geringen Preis geschuldet. Wenn der Fokus stimmt, ist es aber bei Blende 2,8 bis 4 ziemlich scharf.

lg Manfred

Link to post
Share on other sites

Wir hatten vor einiger Zeit das Thema schon mal:

Mein Urteil zum Objektiv: Leistung ist dem Preis angemessen. Liegt bei mir in der Schublade und wird nur dann ausgepackt, wenn Available Light Situationen zu erwarten sind und die 1,7er Blende wichtig werden könnte.

Halte den "sichtbaren" Fokusshift für ein Gerücht. Vielleicht messbar, aber praktisch irrelevant, weil er durch die Tiefenschärfe ausgeglichen wird.

Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb RoDo:

 

Halte den "sichtbaren" Fokusshift für ein Gerücht. Vielleicht messbar, aber praktisch irrelevant, weil er durch die Tiefenschärfe ausgeglichen wird.

Einspruch, euer Ehren, ich wusste damals nicht, dass der Fokusshift bei der Linse so ausgeprägt ist und hab gedacht, ich spinne, weil die Fotos bei Blende 2,8 merklich schlechter waren als offen. Das war auch der Grund, warum das Objektiv dann wieder gehen musste.

Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Ramon:

Vergleich mit dem Lumix G 14-140 (der hat bei 25mm noch f4.2) gegen das Lumix G 25 bei f.7 und f4 - Susschnitt aus den "Kamera JPGs" zusammengeschnitten bei 100%, JPG kompression 93 - mir fällt kein besserer Weg ein es hier zum Vergleich zu posten.

Hmm, also bei mir sieht das OK aus, zumindest, wenn ich draufklicke und dann nochmal vergrössere

die 25er Bilder sind ein wenig zu hell, aber die Zeichnung sieht OK aus

 

Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb nightstalker:

Hmm, also bei mir sieht das OK aus, zumindest, wenn ich draufklicke und dann nochmal vergrössere

im Ausschnitt sieht man den Unterschied am ehesten bei der Struktur des Mörtel zwischen den Ziegelsteinen - bei f4 sieht es vergleichbar aus, f1.7 ist da nur noch Pixelbrei - ich weiss dass Offenblende Schärfe verliert, aber mir fehlt die Erfahrung zu urteilen ob es normal oder ein Montagsglas ist 😕zumal
ich gerade noch mit dem Kamlan 50/f1.1 liebäugel

Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb Ramon:

im Ausschnitt sieht man den Unterschied am ehesten bei der Struktur des Mörtel zwischen den Ziegelsteinen - bei f4 sieht es vergleichbar aus, f1.7 ist da nur noch Pixelbrei - ich weiss dass Offenblende Schärfe verliert, aber mir fehlt die Erfahrung zu urteilen ob es normal oder ein Montagsglas ist 😕zumal
ich gerade noch mit dem Kamlan 50/f1.1 liebäugel

also mit dem Kamlan wirst Du diese Probleme nicht haben ;) ... das ist einfach nirgends so richtig scharf

Ansonsten ist das 25er knackscharf bei 1,7 .... nur das heisst nicht, dass auch Dein Bild am Ende so scharf ist

Es ist ja schon ein Unterschied, was Du für ein Messfeld nimmst, Punktmessung ist zB bei Flächenmotiven nicht immer perfekt, auch die weit verbreitete Idee, ein möglichst kleines Feld zu nehmen ist bei regelmässigen Strukturen manchmal kontraproduktiv (wiederholende Strukturen können den AF irritieren .... kann man gut auf einem Weihnachtsmarkt resten, in bestimmten Abständen bekommt man die Lichterbäume einfach nicht scharf)

Ich habe gerade so spasseshalber ein paar Reihen Bilder gemacht, dabei war mit Punktmessung Blende 1,7 am schlechtesten, Blende 4 am besten, mit grossem AF Feld, war Blende 4 am besten und mit "normalgrossem" AF Feld War 4 wieder ein Ausreisser ... was mich an der Sache aber beruhigt: das Bild mit manueller Fokussierung (mit Lupe) war mit bei den am wenigsten scharfen Fotos

Deine Mauerbilder sind OK, aber das erste Bild mit dem Gemäuer, das ist nicht in Ordnung, aber ich vermute trotzdem,. dass der Fokus da irgendwo in der Wallachei liegt :) 

Mein Tip:

mach einfach Bilder und teste nicht soviel rum, die Tests der meisten Leute sind fehlerbehaftet... und die Menge der Testaufnahmen ist viel zu klein. Mindestens 10 Bilder mit jeder Einstellung (jedesmal neu fokussiert) und man kann  tatsächlich von einer Aussagekraft sprechen.

Du wirst allerdings feststellen, dass in der Praxis solche minimalen Abweichungen schlicht keine Rolle spielen

hier mal einige F4 Bilder aus der Serie

 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

man sieht bei Blende 4 und groben Strukturen ist es scharf, da hat 1,7 Probleme (Fokus Punkt) Blende 4 mit Lupe manuell fokussiert, ist nicht gut geworden

Bei flächigen AF Feldern verschiedener Grösse ist 1,7 wirklich gut

noch ein paar bei F2,8?

 

soviel zum Thema "ist schar" bzw "ist unscharf" ;) ... wie gesagt mit einer 10er Serie für jede Einstellung (und jede Messung, jedes Art der Struktur) wäre das statistisch belastbar, meine Serie ist auch nicht wirklich belastbar, sie dient eher als nachweiss, dass man diesen Versuchen nicht so richtig trauen sollte 

Achja, einen Teil habe ich auch mit mechanischem Verschluss gemacht .. bei meiner gx8 macht das tatsächlich noch was aus ;) ... aber das ist eine andere Diskussion, die wir irgendwann führen, wenn wir mal viel zuviel Zeit haben, Deine Kamera sollte das jedenfalls nicht mehr betreffen

Edited by nightstalker
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Es geht ja nicht so sehr um das Testen, wie das ich nicht so 100% die erwartete Schärfe in den Bildern habe - ich kann auch nicht abschätzen ob es normal ist oder am Glas liegt. Ich versuche es mal im scharfen Winkel zur Wand - dann soll man den "Schärfestreifen" finden können. Dann sehe ich auch ob der dort ist wo man es erwartet würde

Edited by Ramon
Link to post
Share on other sites
vor 46 Minuten schrieb manifredo:

Sollen die F4 Bildbeispiele demonstrieren, dass, wer misst, Mist misst?! Oder geht dein 25er bei Blende 4 wirklich so schlecht? Das wäre dann ein nicht akzeptables Objektiv für mich. 

na kuck Dir das Bild mit den groben Struklturen an, das ist in der Serie das schärfste :) .... mich interessieren solche Ergebniss nur, wenn ich damit etwas nachweise, das ich in echten Bildern gesehen habe ... und das ist halt nicht so (ausser man spezialisiert sich auf Backsteinmauern und Reproaufnahmen, da würde ich dann aber ein anderes Objektiv empfehlen)

Die Beispiele zeigen vor allem, dass Motiv, Messmethode, Strukturart und AF Feldgrösse extreme Unterschiede verursachen ... ich empfehle ein relativ grosses Feld, wenn es um Strukturen und offene Blende geht .. ich weiss, das läuft dem Üblichen zuwider)

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

zum Vergleich:

Panasonic Leica 1,4/25 (Version I) von F4 nach offen und mit anderer Messung wieder zurück

 

 

Edited by nightstalker
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

warum ich das 1,7er öfter nehme, als das 1,4er:

 

das sind F2 und F1,4 vom Leica, im Vergleich dazu F1,7 vom Billiglumix

 

und natürlich ist auch dieser Vergleich nicht belastbar ... zuwenig Fotos und nicht gleiche Grösse (das 1,7er ist wohl ein wenig länger, und ob ich mich auf dem Stuhl vorgebeugt habe, kann ich auch nicht sicher ausschliessen ... aber man sieht vermutlich, was ich meine

Das 1,4er Leica ist eine Konstruktion nach alten Vorstellungen ... also offen eher "träumerisch" ( Fotochinesisch für nicht so richtig scharf :D ) .... dafür aber ab F2,8 knackscharf

Das 1,7er ist hier inkonsistenter (wobei ich das auf den AF schiebe und auf die Erlennung), aber offen eigentlich in der Praxis immer offen scharf .... das 1,4er nutze ich ab F2, wenn ich nicht viel Gelegenheit für Wiederholungen habe, F1,4 nur, wenn ich das Bild sicherheitshalber nochmal machen könnte

(Das 1,4/25 II scheint beide Qualitäten zu vereinen und auch offen knackscharf zu sein)

Edited by nightstalker
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Ramon:

Es geht ja nicht so sehr um das Testen, wie das ich nicht so 100% die erwartete Schärfe in den Bildern habe - ich kann auch nicht abschätzen ob es normal ist oder am Glas liegt. Ich versuche es mal im scharfen Winkel zur Wand - dann soll man den "Schärfestreifen" finden können. Dann sehe ich auch ob der dort ist wo man es erwartet würde

ich hätte da noch eine Idee ... mach ein Bild von einem Menschen und fokussiere aufs Auge (entweder mit Gesichtserkennung, oder mit Punktfokus) ... dann schau Dir das Auge an, ob es scharf ist

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb nightstalker:

Mein Tip:

mach einfach Bilder und teste nicht soviel rum, die Tests der meisten Leute sind fehlerbehaftet... und die Menge der Testaufnahmen ist viel zu klein. Mindestens 10 Bilder mit jeder Einstellung (jedesmal neu fokussiert) und man kann  tatsächlich von einer Aussagekraft sprechen.

Du wirst allerdings feststellen, dass in der Praxis solche minimalen Abweichungen schlicht keine Rolle spielen.

Nightstalker, ich stimme Dir voll zu!

Es ist eine Versuchung, am Computer mal schnell in die Aufnahmen reinzuzoomen und dann zu fragen, ob unsere Ausrüstung auch gut genug ist. Das ist ja so, als wenn wir das Gesicht unserer Partnerin bzw. unseres Partners mit dem Mikroskop ansehen würden und einen Schreck kriegten ob der vielen Hautunreinheiten. Also lassen wir das.

Ich war in analogen Zeiten Schärfefanatiker, bin aber davon abgekommen. Nun musste ich feststellen, dass das von Testern oft gelobte Panasonic 20mm 1:1,7 im abgeblendeten Zustand keinen Vorteil gegenüber meinem Kitzoom 12-32mm bringt. Und da das Kitzoom stabilisiert ist, kompensiert es in manchen Situationen die Lichtschwäche. Dafür bietet das 20er eben einen besonderen Reiz durch die geringe Schärfentiefe, den langsamen und lauten Autofokus und den Fußgängerzoom. Ich mag beide Objektive und mache keine Schärfetests mehr. Bei DXO gibt es übringens eine Rangliste von weit über 100 Objektiven. Da finden wir MFTler unsere Objektive sehr weit unten auf der Liste. Na und?

Link to post
Share on other sites

Ich habe die Gelegenheit ergriffen um auch noch mal mein Exemplar zu überprüfen. Wie ich schon schrieb, war mein erstes Exemplar total dezentriert und ich habe es umgetauscht. Mein jetziges Exemplar halte ich für absolut gelungen und das nicht nur gemessen am Preis. Allerdings muss man bei diesem Preis wohl akzeptieren, dass die Serienstreuung relativ groß ist. Dafür kann niemand mehr eine Endkontrolle durchführen.

1:1-Crop aus der Mitte an der Nahgrenze bei f/1,7. Aufnahme frei Hand, zweitkleinstes Messfeld, keine nennenswerten Unterschiede zwischen den verschiedenen Bildern der Serie:

Auf das Bild klicken öffnet den Ausschnitt in Originalgröße 1920x1080. Die Schrift ist übrigens in 9 Pkt gesetzt (ca. 2 mm hoch).

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...