Jump to content
system3545

Tasche Nex 6 + Samyang 12mm + SEL1650 + SEL35F18 + SEL55200

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hi,

 

seit kurzem habe ich meine Ausrüstung um das Samyang12mm und das SEL35F18 erweitert.

Wenn ich nur mit diesen Festbrennweiten fotografiere, dann fehlt mir etwas in der Mitte und deswegen habe ich für die Mitte aktuell das Kit Objektiv.

 

Ein Foto-Rucksack kommt nicht in Frage, da ich die Objektive häufig wechsele und mir das zu lange dauert. (Selbst der von f-stop mit dem herausdrehbaren Unterteil stelle ich mir auf Dauer etwas umständlich vor). Lieber wäre mir eine Fototasche zum Umhängen.

 

Wenn ich durch die Gegend laufe habe ich meistens einen Rucksack auf (Wasser, Jacke, Blasebalg, Stativ) und aktuell 2 kleinere Taschen von Lowepro umhängen, in denen ich die Kamera und Objektive verstaue.

Kennt jemand eine Tasche, in welcher ich das oben genannte Equipment so verstauen kann, dass ich schnellen Zugriff auf die Objektive habe?

 
Danke!
 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi System3545,

 

soll in die Tasche noch das Zeug aus deinem Rucksack, oder bezieht sich die Frage nur auf die Sony-Ausrüstung?

 

Falls letzteres: Ich habe mit

der NEX 6,

dem 15-60 Kit,

der 35F18er Festbrennweite

und dem 55-210er Zoom

eine Ähnliche und verwende die "The Bowery" von "Ona". Mit den 3 Objektiven knapp, aber im Köcher geschützt machbar.

 

Vorne gibt es noch 2 schmale Fächer für Akkus + Ladegerät. In die 2 Seitentaschen passen knapp Filter und Objektivdeckel.

 

Darf man hier Links posten? Naja erworben bei Designstraps, da gibts die noch mit 1 Trennfach, weitere zum Nachbestellen.

Nicht ganz kostengünstig, aber geht auch mal locker als Man-Bag durch wenn man nicht zum Fotografieren unterwegs ist ;-).

 

LG,

Mr. S

Edited by Mr. Schmaul

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich durch die Gegend laufe habe ich meistens einen Rucksack auf (Wasser, Jacke, Blasebalg, Stativ) und aktuell 2 kleinere Taschen von Lowepro umhängen, in denen ich die Kamera und Objektive verstaue.

 

du brauchst keine neue Tasche, du brauchst:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den Teil der Antworten, der konstruktiv ist.

 

@Mr. Schmaul: In die Tasche soll nur die Kameraausrüstung, auf die ich schnell Zugriff benötige. Also vor allem Kamera + Objektive.

Den Rucksack benötige ich sowieso wegen Wasser, Jacke, Stativ etc. 

 

Schlussendlich habe ich mich für eine Lowepro Nova 170 AW entschieden. In die passt die Kamera+aufgesetztes Objektiv und die drei anderen Objektive. Zusätzlich gehen noch Speicherkarten, Akkus und Krimskram hinein. Bei meinem letzten Urlaub hat sich diese Tasche schon bewährt

 

Da ich noch zwei andere kleine Lowepro Taschen besitze, kann ich je nach Bedarf Kamera und Objektive auswählen und habe nun immer eine passende Tasche.

Edited by system3545

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das macht ja dann auch Sinn, wenn man eh schon LowePro hat und es dort im Portfolio was passendes gibt!

 

Ich bin eher der Marken-Wechsel-Typ, habe alles von LowPro DasPoint 20 über eine Sony-Tasche, eine Crumpler-Tasche, noch ne LowPro (und eine grosse Crumpler für die alte Pentax) und aktuell noch einen Canon-Slingbag, mit dem ich recht zufrieden bin. Steht halt EOS drauf, aber das macht nix, habe erst neulich einen Nikon-Fotografen mit dem selben gesehen....

 

Gruss,

Bernd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Halcorus
      Hiermit eröffne ich einen neuen Thread, nämlich wie kann man die wunderbare RX100 (XX) als immer-dabei und immer-bereit Kamera am besten so transportieren, dass sie wenig stört aber immer griffbereit ist, somit sie ihrem Ruf als Kompaktkamera, die man nicht zu Hause lassen sollte, gerecht wird.
      Angeregt zu diesem Thema wurde ich durch das neueste Video von Pavel Kaplun (ein Profifotograf mit einer ausgeprägten Zuneigung zur Sony RX100VI), der diese in seinem Video vom 5.7.19 mit Schlaufe und Umhängeriemen von Peakdesign bei sich trägt und mit dem Umhängeriemen auch eine Möglichkeit der Stabilisierung bei Videoaufnahmen sieht.
      Ich habe eine Echtledertasche von Hama mit einer Öse für den Hosengürtel und mit einem schnell zu öffnenden Magnetverschluss. Die Tasche hat schon viel durchgemacht, ist nicht so sperrig und schützt die Kamera vor Stößen! Sollte es mal regnen, wird der Anorak über der Kamera geschlossen, somit sie trocken bleibt.
      Damit habe ich schon viele Fernreisen mit meiner RX100iii und jetzt auch vi gemacht und habe mit dieser Lösung die RX100  „immer am Mann“ .
      Vielleicht gibt es noch pfiffige andere Lösungen??!!

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.
    • By Mariez
      Hallo,
      ich habe vor mir eine Sony alpha 6000 zu kaufen. Zusätzlich möchte ich mir auch ein lichtstarkes Festbrennweiten-Objektiv zulegen und habe auch schon zwei in der Auswahl. Einmal das Sony  SEL-50F18F und das Samyang 12/2,0 . Hat von euch schon jemand Erfahrung mit diesen Objektiven gemacht und zu welchem würdet ihr mir raten. Ich freue mich auch über Vorschläge von anderen Objektiven.
    • By Frodijak
      Hallo Forengemeinde,
      ich wollte heute nach längerer Zeit mal wieder mein Sony SEL35F18 an meiner A5100 verwenden. Allerdings scheint dieses nicht erkannt zu werden. 
      Nach dem Einschalten der Kamera erfolgt ein unaufhörliches tackern, ticken oder klicken wie ein Dauerfeuer eines Sturmgewehrs. Die Blende zuckt im selben Takt.
      Das 16-50 Kit Objektiv sowie das 12er Samyang funktionieren tadellos.
      Kennt jemand dieses Fehlerbild? 
       
      Danke und MfG
      Tobias
    • By Joshi_H
      Hallo,
       
      ich brauche eine Empfehlung. Eine Kameratasche habe ich ja fast immer umhängen. Alle diese Kamerataschen haben einen Schultergurt und an diesem Schultergurt habe ich (fast) immer einen PeakDesign Capture Clip (ich glaube so heißt das Teil). Ich suche jetzt eine Tasche für die RX100 IV, die an der Rückseite ein Aufnahme für die PD-Wechselplatte hat, damit ich die Tasche einfach in den Capture Clip einhängen kann.
    • By T. Pan
      Guten Abend,
       
      für meine Zweit- und Radreisekamera A6000 brauchte ich ein Superweitwinkelobjektiv und habe mich für das Samyang 12 mm entschieden. Wie üblich habe ich zwei Exemplare geordert, um sie zu testen und das bessere zu behalten. Beim Vergleich der Testaufnahmen hätte ich bei dem ersten Objektiv fast eine heftige Dezentrierung übersehen, obwohl diese bereits bei Ansicht des ganzen Bildes ins Auge springt. Alle Ränder und Ecken sind nämlich ausreichend scharf. Der unscharfe Bereich befindet sich etwa auf halber Strecke zwischen dem Zentrum und der Mitte des linken Bildrandes.
       
      Das zweite Exemplar ist nicht dezentriert, lediglich am rechten Bildrand ist die Abbildungsleistung etwas verringert gegenüber dem dezentrierten Exemplar, was ich als tolerabel empfinde, so dass ich mich entschieden habe, das zweite Objektiv zu behalten.
       
      Dann wollte ich noch wissen, wie sich das Objektiv am Vollformatsensor macht, und habe es – ohne Streulichtblende! – an der A7R II angebracht. Da das Samyang im Gegensatz zu anderen zeitgenössischen Manualfokus-Objektiven wie Zeiss Loxia über keine elektrischen Kontakte zur Kamera verfügt, weiß die Kamera nicht, dass sie den Sensor auf APS-C umschalten muss (bei Einstellung des entsprechenden Menüpunktes auf "automatisch"), so dass man fast den gesamten Bildkreis des Objektivs auf den Sensor bekommt. Dabei zeigt sich, dass das Objektiv auch über das APS-C-Format hinaus noch eine brauchbare Leistung bringt, so dass man am Vollformatsensor einen erweiterten horizontalen Bildwinkel erreichen kann, wenn man das Bild oben und unten beschneidet.
       
      Was mich aber überrascht hat, ist, dass die oben erwähnte Schwäche des zweiten Objektivs am rechten Bildrand an der A7R II im Gegensatz zur A6000 nicht in Erscheinung tritt. Ich kann mir das eigentlich nur durch den fehlenden Tiefpassfilter der A7R II erklären, oder hat jemand eine andere Erklärung? Ich habe präzise fokussiert, und die Blende war immer 5,6.
       
      Im Zentrum sind die Vergleichsaufnahmen gleich scharf, die höhere Pixeldichte der A6000 zeigt keinerlei positiven Effekt. Es fällt jedoch auf, dass die Farbwiedergabe des A7R II-Sensors deutlich angenehmer ist. Zudem zeigen die mit der A6000 gemachten Testaufnahmen einer Hausfassade Artefakte in Form gelber horizontaler Linien bei etwa jeder zehnten Fuge der Ziegelmauer, und dies auch bei anderen Objektiven.
       
      Diese Erfahrungen (und natürlich der SSI der A7R II) sprechen m. E. dafür, anstelle der A6000 die A7R II auch für APS-C-Objektive einzusetzen (z. B. wenn man kein entsprechendes Vollformatobjektiv besitzt), wenn sie denn zur Hand ist (also nicht auf der Radreise).
       
×
×
  • Create New...