Jump to content
Murgtäler

Lumix GX8 - kein Kamerahandbuch auf dem Markt?

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

 

ich bin neu im Forum und neu in der MFT-Welt: habe mir kürzlich eine GX8 zugelegt. In der Canon DSLR-Welt kenne ich mich bestens aus, aber die GX8 hat doch auch einige Funktionen wie z.B. 4K-Fotoserien, 4K-Videos, GPS-Synchro per App, Panoramaaufnahmen, diverse manuell belegbare Funktionstasten etc. und eine komplett andere Menüstruktur, die den Einstieg nicht einfach, aber spannend machen. Die Infos in der Bedienungsanleitung finde ich mäßig, daher war ich auf der Suche nach einem passenden Kamerahandbuch, das umfangreiche Tipps gibt. Leider wurde ich nicht fündig. Zu Canon-DSLRs gibt es oft mehrere Bücher von unterschiedlichen Verlagen, die GX8-Käufer scheinen ein zu kleiner Markt zu sein. Habt Ihr Tipps für Alternativen? Die GX8-Bücher auf Englisch sehen auch nicht attraktiv aus, bei den Japanischen fehlen mir die Sprachkenntnisse. Ggf. hat sich gegenüber der GX7 nicht viel geändert und dort gibt es ein gutes Buch?

 

Viele Grüße

Murgtäler

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei den immer kürzer werdenden Produktzyklen wird es für die Autoren dieser mE völlig überflüssigen Kamerahandbücher immer schwieriger, das Buch zu veröffentlichen, bevor das Nachfolgemodell auf dem Markt ist

 

Mir gefällt das...

 

Noch ein Tipp an den TO: Die Grundlagen kennst doch von Deinen Canonen - ich habe mir angewöhnt, in ein kleines Notizbuch die Menuestruktur neuer Kameras zu notieren und mit Bleistift dahinter Anmerkungen zu den Standardeinstellungen (auch in den Customspeichern); damit lernt man die neue Systematik recht fix und hat seine persönlichen Grundeinstellungen gleich mit notiert zum Nachschlagen.

Für Detailfragen gibts dann das Internet.

 

Die überteuerten Kamerahandbücher geben meisst auch nicht mehr her als die Manuals, sind allerdings - leider nur manchmal - etwas flüssiger lesbar als diese. Die immer gleichen Autoren schreiben im Prinzip die immer gleichen Bücher.

Aus den 80ern weiss ich noch, dass damals nicht wenige dieser Kamerahandbücher von Mitarbeitern der Hersteller bzw. deren inländischen Vertriebspartnern unter Pseudonym veröffentlicht wurden - die hatten frühzeitig die englischsprachigen Manuals und haben dann einfach selber völlig frei und ausschmückend übersetzt und aus alten Büchern noch etwas übers System dazugepackt. Heute wird das nicht viel anders laufen.

Edited by KK-Fotografie

Share this post


Link to post
Share on other sites

KK-Fotografie hat es m.E. auf den Punkt gebracht: die Kamerahandbücher sind in aller Regel so nötig wie ein Kropf. Zur GX7 hatte ich auch so ein Buch gekauft (meine, mich an einen Preis von knapp 30 € zu erinnern). War's das wert? Ein klares "Nein"!

 

Nichts, was nicht durch die mitgelieferte Bedienungsanleitung, etwas Probieren usw. einfach selbst herauszufinden war. Die Folge: das "Buch zur Kamera" stand eigentlich nur nutzlos im Regal.

 

Ich bin eher den Leuten zuzuordnen, deren Kenntnisse man mit "naja" treffend bezeichnen würde - wenn ich ohne derartige Bücher klarkomme, sollte es eigentlich jeder schaffen. Gestern habe ich bei der Fummelei an meiner neuen GX8 versehentlich eine Taste gedrückt, wodurch bestimmte Funktionen nicht mehr aufzurufen waren. Eine Anfrage hier im Forum und kurz darauf "wurde ich geholfen" - ein Buch zur Kamera hingegen hilft da eher nur dem Verfasser/Verlag...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Überhebliche Meinung in einem Kameraforum, in dem man an vielen Fragen erkennen kann, dass BA-Lesen oder-Verstehen nicht jedermanns Sache ist.

 

Eine Kamera für tausend Euro ist kein Problem, ein Buch dazu für dreißig Euro, damit man sie besser kennenlernt, überteuert?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nutze auch keine Bücher ... aber gerade bei exotischen Funktionen (wie eben die vielen  4K Tricks) kann ein Erfahrungsbericht schon was bringen ... zB Reinhard Wagners Bücker oder die von Frank Späth sind da durchaus geeignet, mehr als aus einer Bedienungsanleitung herauszulesen.

 

 

Natürlich bekommt man das auch über Internet und Foren ... oder Selbstversuche ... heraus, aber manche Leute lesen es halt lieber in einem gedruckten Buch, ist ja auch eine haptische Erfahrung ein Werk aus Papier in der Hand zu halten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

.... 4K-Fotoserien, 4K-Videos, GPS-Synchro per App, Panoramaaufnahmen, diverse manuell belegbare Funktionstasten .....

 

 

 

Willkommen hier im Forum!

 

Schau dir mal die Lumix G70 System Fotoschule von Frank Späth an.

 

Hier diskutieren wir intensiv über die GX8:

https://www.systemkamera-forum.de/topic/112482-gx8-panasonic-erfahrungen-und-tipps/page-1

 

Die umfangreiche PANA Bedienungsanleitung ist verständlicher nach Einarbeitung in das PANA System

und ein treuer Begleiter von mir.

 

Hier meine Sicht zu den aufgeworfenen Fragen:

 

GPS-Syncro:

viel zu kompliziert und ohne Trackaufzeichnung, würde ich anfangs ausblenden. Es gibt einfachere Wege.

 

4K FHD Video Welt:

stelle nach Einarbeitung GX8 gezielte Fragen zu Einstellungen und Nachbearbeitung.

Steht diese Einstellung irgendwo?:

rechtes Wahlrad auf M

16:9

4K Foto s/s aktivieren -Loop recording OFF

ISO auf Auto

ON/OFF über Auslöser

 

Mit dieser Einstellung steht in 4K der geniale Auto ISO M 4K Modus für normale 30 Minuten Videos zur Verfügung

 

Panorama:

als RAW Fotograf verweigere ich die interne Panoramalösung - die externe Bearbeitung eröffnet viele Möglichkeiten von 7,5 mm fish Panoramen bis 300 mm Supertele Panos

 

Meine Funktionstastenbelegung:

https://www.magentacloud.de/lnk/E1mJL1L0

 

 

Hier ein Beispiel meiner Belegung der

 

AF/AE Locktaste:

AF Lock

AF/AE Sp. halten:

ON

 

in der Praxis:

-das Wechselspiel On oder Off der griffgünstig gelegenen Taste erzielt im Videobereich eine Art vom butterweicher AF Nachführung im MF Look

-hilft bei schwierigen AF Situationen oder PANOs

 

Fazit:

Die GX8 ist eine geniale Cam, die schon etwas Einarbeitung benötigt um diese so zu konfigurieren, dass diese einem "liegt".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die umfangreiche PANA Bedienungsanleitung ist verständlicher nach Einarbeitung in das PANA System

und ein treuer Begleiter von mir.

 

Hmmm.        

Bin ich der einzige der eine Bedienungsanleitung für die GX8 hat, die man frei bearbeiten kann ?

Ich kann überflüssige Seiten rauswerfen, eigene Seiten einfügen, angepasste Lesezeichen erstellen und Notizen einfügen.

Da könnte ich sogar Tips aus dem Forum reinschreiben.

Oder eine eigene Kurzfassung fürs Tablet erstellen.       

Edited by Johnboy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich kann der Meinung zu "unnützen" Fotobüchern nicht zustimmen. Sicherlich, wird sich kaum ein Autor finden, der jede neue , auf den Markt kommende Kamera mit einen Fotobuch kommentiert.

Ich hatte das Glück zu meiner OM-D E-M10 das Buch " Fotografie mit der..." von Reinhard Wagner zu erstehen.

Das brachte mir folgenden Nutzen:

- es wurde ein Grund -Setup empfohlen, auf das ich mit dieser neuen Kamera nicht so einfach gekommen wäre.

   Was ich dabei besonders toll fand ist, daß  bei allen empfohlenen Veränderungen immer die Werkseinstellung angegeben war. Das    hat den Vorteil, wenn man sich da verfummelt , kommt man schnell wieder zurück.

- erweiterte Einstellungen für Blitz, Focusarten, Belichtung , Blende , ISO und vor allen Live Composite werden für den Neuling hervorangend mit Bildbeispielen erläutern.

Also, so ganz wertlos sind diese Bücher nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...die Kamerahandbücher sind in aller Regel so nötig wie ein Kropf

 

Überhebliche Meinung in einem Kameraforum...

Ich finde es langsam lästig, dass man offensichtlich unter jeden geschriebenen Thread einen Disclaimer setzen muss ("Das was ich hier schreibe, ist die Sicht der Dinge, wie ich sie für mich persönlich sehe... Jegliche Ähnlichkeiten... bla bla")

 

Wenn jemand schreibt "die Kamerahandbücher sind in aller Regel so nötig wie ein Kropf" dann fasse ich das als seine Sicht der Dinge für sich selbst auf... Überheblichkeit wäre der letzte Gedanke, der da bei mir aufkommt...

 

Auch wenn er schreibt "wenn ich ohne derartige Bücher klarkomme, sollte es eigentlich jeder schaffen", dann fasse ich das als seine persönliche Sicht der Dinge auf.

 

Und wenn ich dafür ein 'Like' vergebe, dann nicht, weil ich irgendeine Überheblichkeit lobe, sondern eher im Sinne von "aha, noch einer, der die Sache so sieht wie ich"

Edited by kirschm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Irgendwo hat kirschm Recht.

Es gibt technische Sachen die einfach Fakt für jeden sind.

Aber der Nutzen, der aus Beschreibungen gezogen werden kann ist für Jeden anders.

Deshalb können für mich nutzlose Informationen für Andere sehr wertvoll sein.

Zumindest bemühe ich mich da zu differenzieren und zu schreiben brauch ich nicht, sinnlos für mich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schau dir mal die Lumix G70 System Fotoschule von Frank Späth an.

 

Im Gegensatz zu speziellen Büchern zu einer einzelnen Kamera halte ich Bücher, die eher umfassend über ein ganzes System Kenntnisse vermitteln und dabei dann vielleicht ein Modell exemplarisch als Beispiel auch für alle anderen Modelle des Systems etwas genauer betrachten (wobei auch das mE überlüssig ist und eine allgemeingültige Betrachtung mE besser wäre), noch am ehesten für lohnend. Denn da hat man auch beim Nachfolgemodell eine oder mehrere Generationen später noch etwas davon.

 

Ich kenne von früher solche Bücher zu einzelnen Kameramodellen, weil ich die mal eine Weile lesen musste - und da wurde das eine vom anderen jeweils abgeschrieben und die Inhalte entsprachen sich zu mindestens 75%. Die restlichen 25% waren im Prinzip eine umformulierte Bedienungsanleitung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

und da wurde das eine vom anderen jeweils abgeschrieben und die Inhalte entsprachen sich zu mindestens 75%. Die restlichen 25% waren im Prinzip eine umformulierte Bedienungsanleitung.

 

Das deckt sich mit meinen Erfahrungen und deshalb kaufe ich solche Bücher nicht.

Videos z.B. sind mein schwacher Bereich. Wollte ich da ernsthaft einsteigen wäre da ein spezielles Buch ohne weiteren Ballast für mich geeignet.

Da ich aber nur mal Bilder aus Videos extrahiere reicht mir die Original Bedienungsanleitung und die wertvollen Tips aus dem Forum.  

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich mal meine eigene Erfahrung und Sichtweise einbringen kann:

 

Als ich mir vor vielen vielen Jahren eine Canon AE1 gekauft hatte (und Spiegelreflexkameras neu für mich waren), kaufte ich mir ein Buch zur AE1. Es hat mir sehr geholfen.

 

Dann kaufte ich das damalige Canon Spizenmodell A1 und wiederum das Buch dazu. Es stand praktisch das gleiche drin wie bei der AE1... auf den added value hätte ich verzichten können...

 

Seit dem habe ich nie wieder ein Buch gekauft... ich spiele ein paar Tage intensiv mit der neuen Kamera rum und gut is.

 

Meine Empfehlung:

Wenn man sich zum ersten mal eine 'komplett andersartige' Kamera kauft (z.B. Systemkamera, wenn man vorher nur eine Point-and-Shoot hatte), dann kann ein Buch durchaus weiterhelfen, v.a. zur Systemkamera Allgemeinbildung...

 

Kauft man sich dann weitere Systemkameras, dann ist das passende Buch dazu imho wirklich überflüssig.

Edited by kirschm

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

 

 

Wenn jemand schreibt "die Kamerahandbücher sind in aller Regel so nötig wie ein Kropf" dann fasse ich das als seine Sicht der Dinge für sich selbst auf... Überheblichkeit wäre der letzte Gedanke, der da bei mir aufkommt...

 

Es gibt hunderttausende, die solche Bücher kaufen. Nennt man die Bücher überflüssig..., überteuert und nur dem Verfasser dienlich, dann äußert man auch eine Meinung über die Leser, die ich kommentiert habe.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt hunderttausende, die solche Bücher kaufen. Nennt man die Bücher überflüssig..., überteuert und nur dem Verfasser dienlich, dann äußert man auch eine Meinung über die Leser, die ich kommentiert habe.

Sehe ich anders: teider nennt die Bücher für sich überflüssig, überteuert und (wenn er es kaufen würde) nur dem Verfasser dienlich... aber wie gesagt, der böse teider hat seinen 'Disclaimer' vergessen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mann, nun hört doch auf, über Euere Befindlichkeiten zu diskutieren, das liest doch kein Mensch mehr, der sich für die Frage oben interessiert ....

 

 

Bei so komplexen Funktionen, die diese Kameras haben, hilft einem kein allgemeines Fotobuch .... oder glaubt jemand ernsthaft, dass da was über die Extraktion von Einzelbildern aus einem 4K Fotostapel drinsteht?

Oder denkt jemand tatsächlich, dass irgendein Buch etwas über Live Bulb oder Live Composite erklärt, das nicht über eine Olympus geschrieben wurde?

 

Wenn man nun im Forum zu diesen Funktionen querliest, stellt man fest, dass jede Menge falsches Wissen unterwegs ist, so einfach kann es also nicht sein ... wenn man das nun in einem Buch erklärt haben will, ist das kein falsches Unterfangen und verdient den gleichen Respekt, wie jede andere Frage auch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

mir ging's fast genauso wie kirschm, habe mir im leben genau ein kamerabuch gekauft, und zwar zu meiner allerersten cam, der canon f1neu

damals (anno 80) war ich blutiger n00b und hatte von fotografie keine ahnung, und das internet gabs auch noch nicht

 

wenn die heutigen autoren wenigstens schnell genug wären, immer auf dem stand der aktuellsten firmwareupdates zu bleiben...


 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt hunderttausende, die solche Bücher kaufen. Nennt man die Bücher überflüssig..., überteuert und nur dem Verfasser dienlich, dann äußert man auch eine Meinung über die Leser, die ich kommentiert habe.

 

Nein, man äussert damit keine Meinung über die Käufer der Bücher - die interpretiert man als Leser dieses gutgemeinten, erfahrungsbasierten Ratschlags allenfalls hinein, weils einem grad so passt.

Und wenn die hunderttausende die Bücher nicht nur kaufen, sondern auch lesen würden, dann merken sie schon selbst, dass sie im Prinzip immer das gleiche Gerüst an Buch kaufen, das im Verhältnis zum Gesamtumfang und Preis nur wenig neue Erkenntnisse liefert.

 

Brächte man die Modellspezifischen Erklärbücher ohne den ganzen Sermon zu allen möglichen fotografischen Themen, der eh nicht in die Tiefe geht, und allgemeingültigem Anfängergequatsche, das in einem allgemeinen Fotolehrbuch idR besser aufbereitet wird, als Reclam-Heftchen für maximal 4 € heraus, dann wäre das völlig OK - aber diese Bücher mit kurzer Halbwertszeit werden bis zu Hardcover-Großformat zu 40 € verkauft, was mE absoluter Blödsinn ist. Die Dinger müssen in eine kleine Fototasche passen, wie eben ein Reclam-Heft.

Edited by KK-Fotografie

Share this post


Link to post
Share on other sites
(...)

 

Brächte man die Modellspezifischen Erklärbücher ohne den ganzen Sermon zu allen möglichen fotografischen Themen, der eh nicht in die Tiefe geht, und allgemeingültigem Anfängergequatsche, das in einem allgemeinen Fotolehrbuch idR besser aufbereitet wird, als Reclam-Heftchen für maximal 4 € heraus, dann wäre das völlig OK - aber diese Bücher mit kurzer Halbwertszeit werden bis zu Hardcover-Großformat zu 40 € verkauft, was mE absoluter Blödsinn ist. Die Dinger müssen in eine kleine Fototasche passen, wie eben ein Reclam-Heft.

 

So schauts aus. Ich habe die online verfügbaren PDF-Anleitungen aufs Smartphone geladen und fertig. Dann brauchen die noch nicht einmal Platz in der Fototasche. Was an "Büchern" online verfügbar ist, halte ich auch für zu teuer. Ebenso maximal ca. 4..5 € dadfür und die Anzahl der Downloads würde den geringeren Preis vermutlich kompensieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch wenn es manche hier nicht hören möchten: Das beste Buch zur Kamera ist m.E. immer noch das Rumspielen im Menü... denn üblicherweise kann eine Kamera nicht mehr, als man dort einstellen kann.

 

Manchmal sind die Menüpunkte eindeutig, manchmal nicht, und manchmal ergeben sich auch Menükombinationen, die ein 'undocumented' Verhalten hervorrufen (besonders bei Olympus). Oft hilft es auch ungemein, die 'unwichtigen' und oft kryptisch übersetzten 'kleinen Fussnoten' im PDF/Manual zu verstehen. Durch Ausprobieren und gucken was dabei raus kommt, bin ich bisher noch am weitesten gekommen. Und die ganz eigenartigen Fälle klärt man sehr gut in einem Forum wie diesem. Irgend jemand kennt das Phänomen, welches auch meist in den 'besten' Büchern immer noch unerwähnt bzw. undocumented ist.

 

Und wer sowieso vorhat, nur RAW zu fotografieren, der ist in der glücklichen Lage, 80% der Settings bzw. des käuflichen Handbuchs zu ignorieren.

Edited by kirschm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By SilkeMa
      Hallo zusammen,
      gerade hat meine bessere Hälfte eine Reise nach Indien gebucht. Es wird vorwiegend eine Städtereise. Theoretisch kann es sein, dass wir auch mal einen Ausflug machen in einen Nationalpark mit Tieren wie Vögel oder Elefanten. Ob wir wirklich die Zeit dazu finden, steht noch in den Sternen. Das Thema Wildlife wird also eine untergeordnete Rolle spielen. Ich denke, dass es tendenzell eher Affen oder Kühe sein werden, die ich fotografieren werde. Dann natürlich Gebäude, Menschen und Landschaft.  
      Insgesamt werden wir ungefähr 2,5 Wochen in Indien sein mit Inlandsflügen und auch mit Taxi. Die Reise wird Ende März stattfinden. Unsere Stationen sind Mumbai, Jaipur, Agra, New Delhi, Amritsar, dann wieder zurück über London. 
      Würdet Ihr ganz auf ein Tele verzichten ? Aufgrund eines Bruches bin ich am Arm und an der Schulter noch etwas lädiert, d.h. kann und will ich nicht viel tragen. 
      An Ausrüstung könnte ich mitnehmen: GX8 oder G9, Panaleica 12-60, 15 1,7, das 25 1,4 und das Oly 75 1,8. Das 100-400 mm wird aus Gewichtsgründen wohl daheim bleiben.
      Objektive wechseln soll in Indien tendenziell etwas schwer sein, da einem gleich mehrere Männer ungefragt helfen wollen. Das wurde mir erzählt. Es wurde mir bereits empfohlen nur ein Objektiv mitzunehmen.
      Dann habe ich überlegt,  das 12-60 2,8-4 und das 15 1,7. Aber vielleicht doch das Panasonic 14-140 mieten oder kaufen und noch zusätzlich mitnehmen ? Macht das 14-140 mm Sinn aufgrund der Telebrennweite ? Es wiegt und kostet nicht ganz so viel. Vom Auto aus werde ich sicherlich auch einiges aus fotografieren,  da will ich auf kein Zoom verzichten. Zwei Kamerabodies will ich nicht mitnehmen, da ich in der Menschenmenge sicherlich ansonsten nur auf meine Ausrüstung aufpassen muss. 
      Was für eine Fototasche nehmt Ihr für solche Reisen ? Im Gedränge kann man schlecht viel tragen,  ich mit meinem Arm bzw. Schulter sowieso nicht.
      Ich freue mich auf Antworten.
      LG,
      Silke
       
    • By Catnoana
      Hallo,
      ich interessiere mich für die Panasonic Lumix GX8, finde aber kaum noch Anbieter dafür. Vereinzelt gibt es nur noch 1-2 Anbieter. Die Kamera hat in Tests eigentlich gut abgeschnitten. Hat Panasonic die Produktion eingestellt? Warum? Die Nachfolgerin GX9 würde ich nicht kaufen, weil dieses Modell fast genauso ist, wie das Modell GX80, das ich gerade habe.
    • By stavesweeper
      Hallo liebe Mitglieder,

      Vorweg: Ich bin neu hier also korrigiert mich gerne falls der Beitrag in einen anderen Thread gehört. 

      Mein Problem bezieht sich auf die Panasonic GX8 mit (hauptsächlich) 25mm f1.7 Panasonic Objektiv. Ich habe bemerkt, dass das Bild bei gewissen Bewegungen trotz Stabilisierung (oder vielleicht sogar wegen Stabilisierung?) im Bild anfängt zu wackeln. Auf youtube sehr ihr das Problem anhand zwei Beispielen:
       
       
      1. Hier ist es nur sehr schwach zu erkennen. Sein Kopf fängt an machen Stellen an zu wackeln wenn der Zug vorbei fährt.
       



      2. Hier ist es sehr stark an der Straßenlaterne zu erkennen wenn die Fahrradfahrer vorbei fahren (Objektiv 12-60mm, f3.5-5.6, Dual Stabilisation) 


        
      Woran liegt es? Weitere Einstellungen bei Beispiel 1: Blendenwert im niedrigen Bereich (1.7 - 3), manueller Fokus, ISO bei 800, Verschlusszeit 50

      Vielen Dank für eure Hilfe!!


       
    • By Berko
      Hallo, wie in den beiden vergangenen Wintern, habe ich auch in diesem, die angelfreie Zeit genutzt, um aus meinem gesammelten Material von 2017 wieder einen Zeitrafferfilm zu erstellen. Ich hoffe, es ist eine Weiterentwicklung erkennbar!  Diesmal sogar in 4K :-) . 
      Grüße Berko
       
      https://www.youtube.com/watch?v=RvCk5mLFZ0o&t=9s
       
    • By Raphael Fragner
      Hallo 
       
      Habe mir heute die Sony a7rIII gekauft und bin auf ein kleines Problem gestoßen 
       
      Wenn man die C Tasten neu belegt funktioniert die Belegung nur im Film-Modus und da ich immer im M-Modus filme oder Fotos mache ist die neue Tasten Belegung nicht mehr vorhanden suche schon seit einigen Stunden nach einer Lösung
       
      Besitze auch die a7sII aber bei ihr funktioniert die Belegung anders Sie hat nur den Punkt Key-Benutzereinstlg und da wird die Belegung der Tasten in allen Modus se angewendet
       
      Die a7rIII hat den Punkt nicht aber dafür 3 mit dem Namen BenutzerKey 
       
      Ich hoffe ich hab das Problem gut erklären können 
       
      MfG Raphael Fragner
       
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy