Jump to content

Empfohlene Beiträge

Könnt Ihr was zu den Gründen sagen, die Euch zur Anschaffung des Loxia bewogen haben? Zwischen guten modernen Linsen mit Automatik (etwa SZ 55/1.8) und guten Altgläsern für manuelle Bedienung erscheint mir der Raum für die Loxias generell ziemlich eng.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nun habe ich 3 Loxias, 85, 50, 21 und bin immer wieder begeistert. Erstklassige Verarbeitung, Vollmetall, Blendenring, super perfekt laufender Focusring, ein Filterdurchmesser, einfach eben Zeiss. Optische Leistung der Linsen steht außer jeder Frage, für mich einfach die besten Linsen.  Außerdem passen sie von der Größe perfekt zu den A7 Kameras. Ich arbeite ja meisten mit manuell Focus und das geht einfach schöner mit diesen Linsen. Altglas ist für mich kein Thema. Mit Canonobjektiven und Metabonesadapter wurde ich nicht glücklich, mit Focus by wire auch nicht. Wenn es schnell gehen muß habe ich ja noch mein4,0/ 24-70 und 4,0/20-200.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nun habe ich 3 Loxias, 85, 50, 21 und bin immer wieder begeistert. Erstklassige Verarbeitung, Vollmetall, Blendenring, super perfekt laufender Focusring, ein Filterdurchmesser, einfach eben Zeiss. Optische Leistung der Linsen steht außer jeder Frage, für mich einfach die besten Linsen.  Außerdem passen sie von der Größe perfekt zu den A7 Kameras. Ich arbeite ja meisten mit manuell Focus und das geht einfach schöner mit diesen Linsen. Altglas ist für mich kein Thema. Mit Canonobjektiven und Metabonesadapter wurde ich nicht glücklich, mit Focus by wire auch nicht. Wenn es schnell gehen muß habe ich ja noch mein4,0/ 24-70 und 4,0/20-200.

 

Dieser Post passt auch zu meinen 3 Zeiss Objektiven :-)

 

Nein keine Loxia, nur ZM 50/2, ZM 35/1.4 und ZM 85/4.

 

Direkte Vergleiche, z.B. des Loxia 50/2 zu ZM 50/2 sind selten und wenn, dann mit A7 oder A7R.

 

Wie auch bei einigen VM Objektiven sind die Probleme der erwähnten ZM Objektive an A7s und A7RII wesentlich geringer als an A7 und A7R.

 

Ein Vergleich von Loxia und ZM an diesen Kameras interessiert mich, obwohl ich mit den erwähnten leichten ZM sehr zufrieden bin und diese ZM mittels TECHART PRO AF Adapter auch AF fähig werden können, wenn man möchte.

 

Nun gut, preiswerter sind ZM auch :-)

 

Wer hat Erfahrungen mit Loxia UND ZM an A7s oder/und A7RII ?

bearbeitet von fourthird

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nun habe ich 3 Loxias, 85, 50, 21 und bin immer wieder begeistert....

Danke für diese Erläuterung. Das muß (und kann ;)) ich einfach so stehen lassen.

 

Ich fahre mit der A7-II hier zweigleisig. Für Autofocus habe ich die Sony-Zeiss 35 und 55, dazu dann manuell die ganze Reihe von 20-200mm adaptierte Canon FD, mit denen ich von der Leistung her sehr zufrieden bin, die aber wegen der manuellen Funktion ein eher bedächtiges Handling erfordern. Einige von den Canons sind richtig gut - nur nicht so sexy ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Post passt auch zu meinen 3 Zeiss Objektiven :-)

 

Nein keine Loxia, nur ZM 50/2, ZM 35/1.4 und ZM 85/4.

 

Direkte Vergleiche, z.B. des Loxia 50/2 zu ZM 50/2 sind selten und wenn, dann mit A7 oder A7R.

 

Wie auch bei einigen VM Objektiven sind die Probleme der erwähnten ZM Objektive an A7s und A7RII wesentlich geringer als an A7 und A7R.

 

Ein Vergleich von Loxia und ZM an diesen Kameras interessiert mich, obwohl ich mit den erwähnten leichten ZM sehr zufrieden bin und diese ZM mittels TECHART PRO AF Adapter auch AF fähig werden können, wenn man möchte.

 

Nun gut, preiswerter sind ZM auch :-)

 

Wer hat Erfahrungen mit Loxia UND ZM an A7s oder/und A7RII ?

 

Ich habe Erfahrungen sowohl mit Loxia 35mm und 50mm und  den Fremdobjektiven (Summicon-M 2/35 , Summilux-M 1,4/50mm , Summarit-M 2,5/90mm , Zeiss C-Sonnar ZM 1,5/50mm, Heliar VM 2,8/40mm ) an  der Sony Alpha 7s. Als Adapter nutze ich den Voigtländer Nahe+Systemadapter VM /E.  Wegen der besseren Handlichkeit, dies  ist  mein Gefühl, sind in der Regel die Fremdobjektive im Einsatz. Mit  dem Heliar 40mm  wird  die Alpha 7s zur regelrechten "Taschenkamera", die ich überall mitnehmen kann. In der Bildqualität überzeugt  mich das Summicron-M 35 im Vergleich mit  dem Loxia 2/35mm mehr.  Das Summilux-M 1,4/50mm begeistert  mich immer wieder mit Aufnahmen bei 1,4  (und entsprechenden Graufilter ). Und  das Summarit-M 2,5/90mm finde  ich sehr  gut im nahen Telebereich. Beispiel dazu angehängtes Bild (unbearbeitet) der Popocatepetl aufgenommen im März 2016 als  er wieder mal richtig  rauchte.- Wahrscheinlich werde ich  mich bald  von  den beiden Loxia-Objektiven trennen.

 

post-86591-0-24304800-1480845723_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe Erfahrungen sowohl mit Loxia 35mm und 50mm und  den Fremdobjektiven (Summicon-M 2/35 , Summilux-M 1,4/50mm , Summarit-M 2,5/90mm , Zeiss C-Sonnar ZM 1,5/50mm, Heliar VM 2,8/40mm ) an  der Sony Alpha 7s. Als Adapter nutze ich den Voigtländer Nahe+Systemadapter VM /E.  Wegen der besseren Handlichkeit, dies  ist  mein Gefühl, sind in der Regel die Fremdobjektive im Einsatz. Mit  dem Heliar 40mm  wird  die Alpha 7s zur regelrechten "Taschenkamera", die ich überall mitnehmen kann. In der Bildqualität überzeugt  mich das Summicron-M 35 im Vergleich mit  dem Loxia 2/35mm mehr.  Das Summilux-M 1,4/50mm begeistert  mich immer wieder mit Aufnahmen bei 1,4  (und entsprechenden Graufilter ). Und  das Summarit-M 2,5/90mm finde  ich sehr  gut im nahen Telebereich. Beispiel dazu angehängtes Bild (unbearbeitet) der Popocatepetl aufgenommen im März 2016 als  er wieder mal richtig  rauchte.- Wahrscheinlich werde ich  mich bald  von  den beiden Loxia-Objektiven trennen.

 

 

Vielen Dank für die Infos.

 

Ja, die Handlichkeit ist schon ein wesentlicher Faktor, welche Objektive bevorzugt benutzt werden.

 

Das Heliar 40/2.8 ist auch für mich eine perfekte Variante.

 

Ich habe seit längerer Zeit nach dem sehr seltenen Heliar 50/2 gesucht und vor einigen Tagen ein preislich akzeptables Objektiv gefunden, das in den kommenden Tagen geliefert wird.

 

Auch das Heliar 50/2 ist "Taschenkamera" tauglich.

 

 

bearbeitet von fourthird

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, nun habe ich endlich Zeit gehabt, mein gerade (gebraucht) erstandenes Loxia 50 mal mitzunehmen (hier in Berlin ist seit Wochen überwiegend grauenhaftes Licht) und die letzte Stunde vor der Dämmerung mitzunehmen. Ich hatte seit kurz vor Weihnachten das Loxia 85 (das ich mir in einem Anfall von "OMG!" nach Antesten gekauft habe) und bin so angetan von der Linse, dass ich nun mein 55/1,8 Sony/ Zeiss, welches ich "respektierte", aber kaum benutzte und nie liebte, gegen ein Loxia 50 eingetauscht habe. Ein Risiko, muss ich zugeben, da die objektive optische Qualität des 55/1,8 außer Frage steht, und das Loxia manuell und etwas lichtschwächer ist.

 

Der Grund, weshalb ich das 55er nie recht mochte, war der mir etwas zu "glatte" (schwer fassbar, ich weiß) Look, also Mikrokontrast und Farbwiedergabe. Irgendwie sehr gut, aber auch sehr nichtssagend (meine Meinung). Seit heute weiß ich, dass der Tausch richtig war. Das Loxia liefert genau das, was ich beim 55er vermisste! Es packt ganz anders zu als das 55er, rauherer Look mit "tons of microcontrast" ich werde immer mehr zum Zeiss- Fan. Ich habe j auch noch das alte Contax Zeiss 50/1,7 hier, das ist auch gut, aber nicht so gut wie das hier. Das Contax/ Zeiss 35-70mm abgeblendet bei 50mm dürfte sehr ähnlich sein, auch vom Look her.

Ein Nachteil im Vergleich zum 55er ist halt, wenn man schnell fotografieren möchte, z.B. Leute. Da hatte ich beim ersten Versuch heute viel Ausschuss. Aber da kann ich ja entweder ein adaptiertes AF- Objektiv nehmen (85/1,8) oder meine Fuji X-T1. Ist ja gut, dass die beiden Systeme nicht genau dasselbe machen.

 

Übrigens finde ich das Loxia 50 schön und an der a7rII hat es praktisch die perfekte Größe und Gewicht. Traumpaarung...

 

Overview (angegammelter U-Bahnhof in Berlin)

31933574370_4d8e2ab120_b.jpg

 

Crop:

 

 

bearbeitet von alba63

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und bin so angetan von der Linse, dass ich nun mein 55/1,8 Sony/ Zeiss, welches ich "respektierte", aber kaum benutzte und nie liebte, gegen ein Loxia 50 eingetauscht habe. Ein Risiko, muss ich zugeben, da die objektive optische Qualität des 55/1,8 außer Frage steht, und das Loxia manuell und etwas lichtschwächer ist.

 

Der Grund, weshalb ich das 55er nie recht mochte, war der mir etwas zu "glatte" (schwer fassbar, ich weiß) Look, also Mikrokontrast und Farbwiedergabe. Irgendwie sehr gut, aber auch sehr nichtssagend (meine Meinung). Seit heute weiß ich, dass der Tausch richtig war. Das Loxia liefert genau das, was ich beim 55er vermisste!

 

Übrigens finde ich das Loxia 50 schön und an der a7rII hat es praktisch die perfekte Größe und Gewicht. Traumpaarung...

 

 

Ich habe mir das 50mm Loxia nun auch gekauft; deine Kommentare und Erläuterungen gaben hier den "drive". Mich hat ewig der Gedanke gequält, mir fehlt noch ein FF 50er in meiner bescheidenen Objektiv Auswahl - da ein Samyang 50mm 1.2 nicht ganz zählt obschon sehr davon überzeugt - aber das soll hier nicht Thema sein.

Die Auswahl lag zwischen dem Zeiss 55mm, dem Sony 50mm, dem Zeiss 50mm 1.4 (welches schon mehrfach im Amazon Einkaufskorb war das ich so gute Erfahrungen mit dem 35mm 1.4 gemacht habe), dem Samyang 50mm 1.4 oder halt eben dem 50mm Loxia.

 

Ich bin gespannt wie ich ohne Autofocus zurecht komme und freue mich schon sehr. Denn das neue 24-70 GM nutze ich tatsächlich eher selten... Warum eigentlich??? Bin wohl doch mehr der Festbrennweiten Nutzer.

bearbeitet von Ghostin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde gerne weitere Samples posten, allerdings warte ich mal, bis der ätzende Schneeregen aufgehört hat.

 

Naja, hier 2 von letzter Woche, der heftigste Schneesturm, den ich in Berlin in den letzten 20J erlebt habe, Bilder sind nicht besonders scharf, liegt aber v.a. am Wetter... Um halb 3 nachmittags war es halb dunkel.

 

31521549983_4eabc2e354_h.jpg

 

 

31521546173_9bae711ad8_h.jpg

bearbeitet von alba63

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde gerne weitere Samples posten, allerdings warte ich mal, bis der ätzende Schneeregen aufgehört hat.

 

Naja, hier 2 von letzter Woche, der heftigste Schneesturm, den ich in Berlin in den letzten 20J erlebt habe, Bilder sind nicht besonders scharf, liegt aber v.a. am Wetter... Um halb 3 nachmittags war es halb dunkel.

 

31521549983_4eabc2e354_h.jpg

 

 

31521546173_9bae711ad8_h.jpg

 

Tatsächlich hätte ich die Bilder mit meinem Z5 wohl genauso hinbekommen ;-) .... ohne das bös' zu meinen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier zwei Bilder die etwas aussagekräftiger sind

 

32307239515_3daa9ae382_o.jpgdreamy forest by Philipp Pfneisl, auf Flickr

 

32307239455_6ce61f8b1c_o.jpgdark gorge by Philipp Pfneisl, auf Flickr

 

<a data-flickr-embed="true"  href="https://www.flickr.com/photos/141000483@N02/32307239455/in/dateposted-public/" title="dark gorge"><img src="https://c1.staticflickr.com/1/344/32307239455_6ce61f8b1c_o.jpg" width="6000" height="4000" alt="dark gorge"></a><script async src="//embedr.flickr.com/assets/client-code.js" charset="utf-8"></script>

 

bearbeitet von Philzlaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da Bilder in 1200x800px (=1MP) heutzutage nicht mehr so viel über Bildqualität aussagen, hier ein paar Screenshots aus Lightroom mit meinem Loxia 50/2. Beim ersten sieht man über dem Transparent Moiré, dafür ist das Loxia scharf genug, wenigstgen im Zentrum. Dort hat das Objektiv eine Abbildungsqualität, die süchtig machen kann, zu den langen Seiten hin wirds etwas "normaler", aber das wusste ich nach den Tests. Das Loxia fällt an den Seiten stärker ab als das 55/1,8, dennoch gefallen mir die Bilder besser als bei diesem. Bessere Farben, besserer Kontrast, "mehr Zeiss". Die Crops wieder aus der a7rII, also aus dem 42MP großen Ganzen. Beim Loxia 85 ist die Bildleistung gleichmäßiger über den ganzen frame.

 

32202723522_5e50a58ce2_o.jpg

 

32202723022_25b529ef45_o.jpg

 

 

31511138754_fc9730171c_o.jpg

 

Da die Bilder durch Skalierung im Browser unscharf erscheinen können, hier die links, der Reihe nach:

 

https://c1.staticflickr.com/1/606/32202723522_5e50a58ce2_o.jpg

https://c1.staticflickr.com/1/303/32202723022_25b529ef45_o.jpg

https://c1.staticflickr.com/1/661/31511138754_fc9730171c_o.jpg

bearbeitet von alba63

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neujahrsspaziergang im Nebel mit wunderbarem Rauhreif.

A7II, Loxia 2,0/50mm, wie immer mit C1, Version10 entwickelt.

Ich sehe Deine Bilder erst heute. Als Bilder gefallen sie mir recht gut - aber es hapert irgendwo an der Technik: Im Himmel gibt es ausnahmslos starkes Banding. Das kann von einer zu starken Anhebung der Höhen kommen, es gibt aber auch andere Ursachen, oft im Zusammenspiel mehrerer Faktoren. Am Objektiv liegt es mit Sicherheit nicht, sondern irgendwo in der Bearbeitung. Vielleicht wirfst Du mal einen kritischen Blick auf Deinen Workflow.

 

Du könntest ja auch mal ein RAW für die allgemeine Untersuchung in https://www.systemkamera-forum.de/topic/116535-mein-raw-eure-bearbeitung/ bereitstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Bilder gefallen sie mir recht gut - aber es hapert irgendwo an der Technik: Im Himmel gibt es ausnahmslos starkes Banding.

 

Ich tippe auf die jpg-Komprimierung. Da habe ich auch manchmal das Problem, die Qualität kaum hoch genug einstellen zu können, bis die Blockartefakte endlich als saubere Verläufe dargestellt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich tippe auf die jpg-Komprimierung. Da habe ich auch manchmal das Problem, die Qualität kaum hoch genug einstellen zu können, bis die Blockartefakte endlich als saubere Verläufe dargestellt werden.

Damit könntest Du richtig liegen. 75 KB bei diesem Format - das deutet auf einen Kompressionsfaktor unter 5. Ich bin schon angesäuert, wenn ich unter 10 runter soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo genau kann man hier den Zeiss Look beurteilen? Hast du dazu ein Beispiel. Was ist denn überhaupt der Zeiss look?

 

Naja, was diesen Look betrifft, kannst du in unzähligen Tests/ reviews lesen. Vor allem denen, die eine Welt jenseits der Mess- Charts kennen.

 

Von wesentlicher Bedeutung ist der starke Kontrast und Mikrokontrast, intensivere und lebensechtere (schwer zu objektivieren) Farben. Ich habe es relativ schnell bemerkt, wenn man ein Dutzend files konvertiert, sieht man die Unterschiede. Zeiss spricht natürlich eine andere Kundschaft an als die, die AF- Linsen bevorzugen.

bearbeitet von alba63

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×