Jump to content

Smartphonefotografie


Guest User73706

Recommended Posts

Guest User73706

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich bin da völlig bei Dir. Aber, erweitern und öffnen, wie weit?

Ich als Leser möchte z.B. nicht demnächst etwas über Smartwatches im SKF lesen müssen, das würde ich in anderen Foren erwarten.

 

Und, hier gab es doch noch gar keine Streitereien?!

 

Konstruktiv wäre es, wenn Du einfach einmal bitte(!) Deine Definition von "Systemkamera" schildern würdest, hier im Systemkamera-Forum.

 

Ich habe Dir meine Antwort dazu gegeben und ansonsten hat das auch nichts mit diesem Thema zu tun. Zurück zu diesem bitte.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 188
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ein Thread gehört nicht dem Themensteller sondern dem Forum und den Forenten. Die entscheiden, ob das Thema interessiert und der Diskussionsverlauf entscheidet darüber wie sich ein Thread entwickelt. Wer meint andere permanent reglementieren zu müssen (auch wenn es den vermeintlich "eigenen" Thread betrifft), ist besser beraten, ein eigenes Forum aufzumachen, mit eigenen Regeln

Ich verstehe das Problem nicht, das Bild macht der Fotograf ... und wenn dieser das mit weniger ausgefeilterer Technik schafft, dann ist das doch ein Grund zur Freude Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.    Und wenn er es damit nicht hinbekommt, dann kauft er sich irgendwann was höherwertiges (im Sinne der Fototechnik) und macht es damit. (oder er verleugnet es und postet es trotzdem auf Instagramm.)     Wenn da oben steht "Smartphonefotografie" dann sollte e

Posted Images

Es ist doch sicher zulässig, im Systemkameraforum über Zubehör für Systemkameras zu reden.

 

Für die Smartphones gibt es nämlich eine Fülle kleiner Programme (Apps), die jeweils das Handy zum Kamerazubehör machen und das zum Teil mit sehr umfangreichen Zusatzfunktionen

 

Etwa als

 

Stoppuhr

Wecker/Timer

Handbelichtungsmesser

Taschenlampe

Tonaufnahmegerät (z.B. durchlaufender Ton für besseren Schnitt bei Video)

Bibliothek für Bedienungsanleitungen

Wasserwaage

Fernbedienung

Externer Sucherbildschirm

 

Vieleicht fällt euch noch mehr ein, um den Thread sinnvoll zu füllen

Link to post
Share on other sites

Der DOF-Rechner ist eine sehr nützliche App. Den Thread finde ich gut, weil man das diskutieren sollte,

denn es geht mit schnellen Schritten voran, was u.a die Entwicklung der Smartphonefotografie angeht.

Das HTC10 soll einen Meilenstein darstellen was mit der neuen internen Kamera möglich ist.

Ich war gestern zur Vorstellung eingeladen, hatte aber keine Zeit das kommende Flagschiff selbst in Augenschein zu nehmen.

 

Mir ist das hier viel zu theoretisch deshalb Beispiele aus dem Alltag. Wenn ich mit/zu Pferd unterwegs bin, stört mich selbst eine A6000.
Das Smartphone dagegen ist immer dabei, also, warum nicht nutzen, wozu ich früher selbst im Dreck bei der BW die Minox immer dabei hatte?

Unbearbeitet, OOS, nur verkleinert. Das letzte Bild ist ein 100% Ausschnitt. 

 

 

/uploads/gallery/album_1938/gallery_65648_1938_303845.jpg">

 

/uploads/gallery/album_1938/gallery_65648_1938_169077.jpg">

 

 

/uploads/gallery/album_1938/gallery_65648_1938_246197.jpg">

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Danke für den allgemein gehaltenen Thread.

 

Da mein aktuelles Handy wohl demnächst aus diversen Gründen den Geist aufgibt, werde ich beim nächsten Modell großen Schwerpunkt auf die Kamera legen.

 

Hat jemand von euch Erfahrungen mit dem LG G4 oder dem Oneplus One? Und welche anderen Android-Handies mit maximal 5,2" haben eine sehr gute Kamera, gerne auch mit manuellen Funktionen?

 

 

An Apps nutze ich hauptsächlich die Image App von Panasonic.

Außerdem:

- Suntracker: zeigt die Uhrzeit von Sonnenaufgang und -untergang an

- Lightroom und Picsart zur schnellen Bearbeitung unterwegs

- Light Pollution: eine Karte mit Lichtverschmutzung

 

Gesendet von meinem Optimus G mit Tapatalk

Link to post
Share on other sites

Schau Dir mal den "connect" Teil von dpreview an, da werden regelmäßig auch Smartphones getestet. Ich erhalte morgen mein Samsung S7 und werde mal mit dem S5 vergleichen, das ich einem Freund überlasse. Für die beiden S7 Modelle ist von Samsung auch ein "Lens Cover" angekündigt, das im Set noch ein Weitwinkel- und ein kleines Teleobjektiv enthält. Preise habe ich noch nicht gesehen.

 

EDIT: Lens Cover kostet 150 €.

 

http://www.amazon.de/Samsung-Zubeh%C3%B6r-Hero-43-Schutzh%C3%BClle-Schwarz/dp/B01BV2D1R4?ie=UTF8&keywords=s7%20lens%20cover&qid=1460616586&ref_=sr_1_1&s=ce-de&sr=1-1

Edited by tgutgu
Link to post
Share on other sites
Guest User73706

Dann vertrete ich hier wohl (erstmal) die iOS-Liga.

 

Meine absoluten Must-Use-Immer Nachbearbeitungsapps sind:

 

VSCOCam - Farbkorrektur

Snapseed - Linien, Farb- Korrektur und Retusche

SKRWT - Bestes Linienkorrekturwerzeug

Instagram - Farbkorrektur

 

Alle vier erfüllen unterschiedliche Aufgaben und werden manchmal sogar alle zusammen genutzt, selten ganz alleine und Instagram natürlich nur, wenn ich dort auch etwas hochlade.

 

Ich habe auch Lightroom mobile, finde VSCOCAM und Snapseed aber wesentlich vielseitiger und einfacher für die JPEG-Bearbeitung.

Link to post
Share on other sites
Guest User73706

Dann vertrete ich hier wohl (erstmal) die iOS-Liga.

 

Meine absoluten Must-Use-Immer Nachbearbeitungsapps sind:

 

VSCOCam - Farbkorrektur

Snapseed - Linien, Farb- Korrektur und Retusche

SKRWT - Bestes Linienkorrekturwerzeug

Instagram - Farbkorrektur

 

Alle vier erfüllen unterschiedliche Aufgaben und werden manchmal sogar alle zusammen genutzt, selten ganz alleine und Instagram natürlich nur, wenn ich dort auch etwas hochlade.

 

Ich habe auch Lightroom mobile, finde VSCOCAM und Snapseed aber wesentlich vielseitiger und einfacher für die JPEG-Bearbeitung.

Link to post
Share on other sites

Hat jemand von euch Erfahrungen mit dem LG G4 oder dem Oneplus One? Und welche anderen Android-Handies mit maximal 5,2" haben eine sehr gute Kamera, gerne auch mit manuellen Funktionen?

 

 

Ich schmeisse mal das viel geschmähte Nexus 5X in die Runde. Habe ich mir gerade geholt in der 32 GB Version. Die Preise sinken weiterhin für das Gerät. Vorteil: Aktuellste Android-Version und monatliche Sicherheitsupates von Google, da natives unverändertes Android. Gebaut wird diese Serie von LG. Die Kamera hat bei 4:3 knapp 13 MP bei f2. Die macht einen guten Job. In Verbindung mit der App Lightroom mobile kann man auch RAW-Bilder (DNG) machen. Manuelle Funktionen gehen über die Apps FV-5, aber letztendlich beschränkt es sich auf die Einstellung der Belichtungszeit. Leider geht die Funktion Belichtungskorrektur in EV nicht mit dem 5X. Mit dem grösseren Nexus 6P soll es wohl gehen. Ich bin noch in der Ausprobierphase, aber das Teil ist für meine Verhältnisse ausreichend. Nachteile: Kein SD-Kartenslot,wenn Du also das Handy tragbaren Speicher benutzt ist es eher nix für Dich und kein wechselbarer Akku. Weiterer Nachteil: 5,2 Zoll und hässlich wie die Nacht.

Edited by cyco
Link to post
Share on other sites

Mit LG fotografiere ich sehr viel. Mit dem G2 und ab und zu mit dem G4

Das G2 mit den über 12MP ist schon ne feine Sache. Das G4 ist schneller (Aulöse und Fokus). Was mich stört, ist dies blöde Handtuchformat bei voller Auflösung. Bei 4/3 sinds dann wieder die MP wie beim G2

Die Ergebnisse sind eigentlich nicht unterscheidbar.

Die Farben sind sehr gut. Seinerzeit wo das G2 rauskam, hatte ich auch sowas wie das Nokia 1020 auf dem Schirm.

Im Gegensatz dazu sind die G2 Bilder klar besser. Das 1020 macht eben keine zusätzliche Schärfe oder Details. Dafür dominiert ständig ein ekliger Gelbstich.

Ein G4 wird übrigens grad auf den Markt gebracht. Absolut das Neue nicht von weg. Falls Interesse besteht.....

Link to post
Share on other sites
Guest User73706

Ich glaube es wäre hilfreich, wenn Du dazu schreiben würdest was Du damit machst und warum die Apps gut sind bzw. was sie auszeichnet. So bekommt man mehr Orientierung.

 

Ich war am Dienstag in Berlin mit einem ziemlich guten Instagrammer unterwegs, der ausschließlich iPhone 6s fotografiert obwohl er eine 5D MKIII zu Hause liegen hat und dazu etliche Objektive. Er benutzt für seine Architektur und Streetfotos eine Moments 18 mm Weitwinkellinse. Die Ergebnisse sind übermäßig überzeugend und Moment scheint aktuell das Nonplusultra der verfügbaren Smartphonekameraobjektive zu sein.

 

Hier mal ein recht interessantes Accessoires, das Moment Case

 

http://www.smaku.com/blog/2016/01/18/product-review-moment-case-and-lenses-2/

Link to post
Share on other sites

Besteht Interesse daran, spannende Kameraapps vorzustellen und zu besprechen?

 

Na, dann will ich mal nicht so sein.

 

Weil Olympus keine Smartphones baut, und dies auf Nachfragen auch nicht vorhat, habe ich mir notgedrungen ein Sony Experia Z gekauft

.

Und ich habe mich wieder nicht für das Vollformat entschieden, sondern für das "Compact"-Modell.

Ihr ahnt es schon? Ja, aus Größen und Gewichtsgründen... (ich bitte die letzten Zeilen humorvoll aufzunehmen).

 

Vorinstalliert ist hier eine App, die sich "Hintergrundunschärfe" - Fotografieren mit schöner Hintergrund-Unschärfe wie mit DSLR nennt.

Das habe ich gerade einmal ausprobiert, um es hier zeigen zu können:

 

Wenn man die App aktiviert, wird automatisch das digitale Zoom aktiviert, also nur ein Ausschnitt aufgenommen.

Hier erst einmal ohne App:

 

 

Und hier mit App in der mittleren Unschärfeposition, man kann die Hintergrundunschärfe variieren:

 

 

Mangels DSLR habe ich meine kleine E-PL5 mit dem 1,8/45 bei Offenblende für ein Vergleichsfoto dazugenommen (JPG ooc reduziert auf 1280 Pixel Breite):

 

 

Und, was sagt Ihr?

 

Edited by 43nobbes
Link to post
Share on other sites
Guest User73706

Ich finde solche Apps aktuell noch nicht wirklich ausgereift und will persönlich mit meinem Smartphone auch nicht meine KB-Systemkamera ersetzen was Portraitfotografie bzw. Lichtempfindlichkeit und Bokeh anbelangt.

 

Mit meinem Smartphone fotografiere ich ganz andere Dinge als ich es mit meiner KB-Kamera mache. KB ist für mich Arbeitsgerät für Menschen, Hochzeiten und Events, Interior und Design. Überall wo ich geringe Schärfentiefe brauche.

 

Für alles andere benutze ich meistens das Smartphone als Ergänzung.

 

Das da oben sieht nicht soo schlecht aus...

Link to post
Share on other sites

Alles nur eine Frage der Ansprüche. Wenn ich an meine kleine Canon-Kamera denke, die ich in den 90ern hatte, mit 24er-Papierbild-Film - da ist man heute mit einem Durchschnittshandy schon weiter.

 

Mich hat das Handy erst richtig zum fotografieren gebracht. Jedoch gibt es mehr als genug Apps, die nur verschlimmbessern, das da oben ist ein gutes Beispiel. Ich nutze nur die Möglichkeiten, die mir das iPhone mit der "Fotos"-App bietet. Für Allerweltsbilder auf Ausflügen und im Urlaub mehr aus ausreichend.

 

Nur wollte ich irgendwann Möglichkeiten haben(Freistellung z.B.), die Handys dann nicht mehr bieten und hab Anfang 2015 eine "richtige" Kamera gekauft.

 

Link to post
Share on other sites

Hier mal ein recht interessantes Accessoires, das Moment Case

 

http://www.smaku.com/blog/2016/01/18/product-review-moment-case-and-lenses-2/

 

Wenn ich die Bilder sehe, dann werde ich wohl doch auf den nächsten Augenarztbesuch verzichten. Das machts einfacher....

 

Alles nur eine Frage der Ansprüche.

(....)

 

Richtig. Am einfachsten ist es, die Ansprüche anzupassen.

Link to post
Share on other sites

Ich finde solche Apps aktuell noch nicht wirklich ausgereift und will persönlich mit meinem Smartphone auch nicht meine KB-Systemkamera ersetzen was Portraitfotografie bzw. Lichtempfindlichkeit und Bokeh anbelangt.

 

Mit meinem Smartphone fotografiere ich ganz andere Dinge als ich es mit meiner KB-Kamera mache. KB ist für mich Arbeitsgerät für Menschen, Hochzeiten und Events, Interior und Design. Überall wo ich geringe Schärfentiefe brauche.

 

Für alles andere benutze ich meistens das Smartphone als Ergänzung.

 

Das da oben sieht nicht soo schlecht aus...

 

In einer Momenaufnahme sehe ich das genau so.

 

Nur, was werden die Smartphonehersteller zukünftig machen?

Sie werden vermutlich versuchen, die Mankos, die sie gegenüber den "richtigen" Kameras haben, irgendwie auszugleichen:

 

Manko 1: Die Freistellung. In meinem Beispiel wurde das Smartphonebild mit Brennweite 4,5 gemacht, und selbst beim Fokus im nahen Vordergrund ist der komplette Hintergrund noch gut zu erkennen.

 

Manko 2: Kein optischer Zoom bzw. keine Wechselobjektive

 

Die Freistellungs-App steckt noch in den Kinderschuhen, die Ergebnisse sind noch inakzeptabel. Noch! Denn die Richtung ist deutlich erkennbar.

 

Bezüglich "Zoom" kann ich mir vorstellen, dass man ganz neue Wege gehen wird. Weil man nicht in die Tiefe gehen kann, ist man gezwungen, in die Fläche zu gehen.

Möglicherweise verteilt man linsenähnliche Einheiten in großer Zahl auf der Rückseite des Smartphones (also z.B. im oberen Drittel) und nutzt je nach Auswahl "Weitwinkel - Normal - Tele" nur einen Teil der Bildinformation und rechnet dieses so zusammen, so dass auch im Telebereich die volle Megapixelzahl erreicht wird. Vorbild Insektenauge...

 

Edited by 43nobbes
Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich!

×
×
  • Create New...