Jump to content

People Shooting - welcher Blitz? Welche Datenübertragung?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo liebe Gemeinde,
in ca. 2 Monaten steht ein People Shooting in einer Boutique an. Ca. vier Stunden lang werden dort viele Menschen vor einer Leinwand fotografieren. Es werden wohl rund 1000 Foto entstehen - alles mit Blitz.
Nun stellen sich einigen Frage, die mir momentan Kopfzerbrechen bereiten.

Da wäre zunächst die Frage nach den Akkus. Hier hat sich in den letzten Wochen gezeigt, dass so ein SONY Akku leider nur sehr Kurze Laufzeiten bietet. Wenn ich Akkus für vier Stunden bereit stellen muss, dann bedeutet das eine nicht unerhebliche Investition. Gibt es ein Akku-Dummy für die A7R2, die die Kamera mit Strom versorgen kann?

Das nächste Problem ist die Datenspeicherung. Zusätzliche SD- Karten sind teuer. Eine Funkübertragung zu einem MacBook Pro wäre mir am liebsten. So könnte ich mit nur mit einer SD-Karte arbeiten und sie dann nach einer Stunde frisch formatieren. Außerdem wäre es ein netter Effekt, wenn sich die Fotos direkt nach dem Auslösen auf MacBook übertragen und vielleicht sogar am Monitor sichtbar werden.

Deshalb die Frage nach einer Übertragung der Bilder per Funk. Hat jemand einen wirklich praktischen Tipp für die Speicherung der Daten?

Ich würde mich sehr über eure Meinung freuen.

Grüße aus Köln - Jürgen

Edited by prysma
Link to post
Share on other sites

Ich vermute, prysma ging es um die Stromversorgung der Kamera. Die A7RII kann über den USB-Port mit Strom versorgt werden (Netzteil oder Powerbank). Ansonsten hält ein Akku für ca. 250-300 Aufnahmen, kostet nicht die Welt und es gäbe noch die Möglichkeit, einen Batteriegriff zu nutzen für etwa die doppelte Anzahl Aufnahmen.

 

Du kannst mit der A7RII tethered shooten. Ich würde die kabelgebundene Variante bevorzugen, siehe z.B. Sony's Remote Camera Control oder auch hier:

 

Ansonsten halt nach Möglichkeiten der PlayMemories App schauen.

 

Die Kosten einer 128 GB SD Karte spielen heute wohl nur noch eine untergeordnete Rolle, insbesondere angesichts des Aufwandes, den die Aktion insgesamt hat.

 

Bei den Blitzen bevorzuge ich drahtlos angesteuerte Blitz-Systeme. Da gibt es auch recht portable Lösungen, z.B. Elinchrom Ranger Quadra.

Edited by 3D-Kraft
Link to post
Share on other sites

Für vier Stunden braucht man nicht zehn Akkus. Zwei oder drei Reserveakkus sollten ja eh zur Standardausstattung gehören. Im Verhältnis zum Preis der Kamera aind die günstig. Das Argument der "teuren" zusätzlichen SD Karte verstehe ich auch nicht. Bei den heute erhältlichen grossen Karten reichen die sogar für das ganze Shooting.

 

Hier noch ein Video in Deutsch von Stephan Wiesner zum Thema Tethered Shooting mit Sony Kameras (Übertragung per USB Kabel):

 

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

das ist schon ganz großes Kino...3500€ für ne Kamera ausgeben aber ein hunderter für ne zusätzliche Speicherkarte oder 2 Ersatzakkus ist nicht mehr übrig?

 

Als ich frag mich manchmal wie ich das eigentlich mache. gut ich hab nur die kleine poblige nex6 aber ich hab schon auf mehrere abende mit blitz fotografiert und wenn ich mich recht erinnere pro abend maximal 2 akkus gebraucht.. da sind iwi auch paar hundert fotos entstanden...vllt hatte ich einen guten Tag :-)

 

Viel Wind wind um nichts wird hier gemacht...auch eine Spitzenkamera ist nur so gut wie der Kopf der dahintersteckt.

 

 

Link to post
Share on other sites

Die A7II benötigt schon deutlich mehr Saft als die NEX-6. Und die A7RII, die der TE hat, braucht vermutlich noch mehr. Aber ich denke vier oder fünf Akkus sollten trotzdem reichen für vier Stunden. Man kann ja auch das Ladegerät mitnehmen. Genügend Akkus und Speicherkarten gehören halt zur Ausrüstung dazu. Wem das zu teuer ist, der hat das falsche Hobby. A7RII und bei den Akkus sparen passt ja auch nicht zusammen.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Die A7II benötigt schon deutlich mehr Saft als die NEX-6. Und die A7RII, die der TE hat, braucht vermutlich noch mehr.

 

Bei Blitz kann man schon mal den Stabi deaktivieren, sollte etwas Strom sparen. Dann insgesamt drei Akkus und ein Doppelladegerät:

 

http://www.amazon.de/H%C3%A4hnel-ProCube-Doppel-Ladeger%C3%A4t-Olympus-NP-FW50/dp/B00REG47B6

Link to post
Share on other sites

Der TE setz irgendwie seine Prioritäten etwas falsch. Im Equipment ne A7R2, ne A6300 und ein FE85/1,4 GM aber keine 50€ für ne Speicherkarte und nen (Nachbau)akku. 

 

eine Gute und Preiswerte (nicht günstige) Blitzlösung ist m.E. der Lightshooter 360 von Walimex. Der kostet aber im Set mit Softbox, Beautydish und Funkauslöser um die 600€.

Edited by monochrome-pictures
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...