Jump to content

Sony FE85 F1.4 G-Master mein Test


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,

 
nach einem spannendem Wochenende mit dem neuen Sony G-Master habe ich mich entschlossen meinen Test in zwei Teilen zu veröffentlichen. Hier der erste Teil zum Thema:
 
- Schärfe
- Vignettierung
- Verzeichnung
- CA
 
der zweite Teil zum Thema
- Rendering 
- Bokeh
 
kommt bald.
 
Ich hoffe wieder den ein oder anderen helfen zu können.
 
 
VG
Enrico
Edited by xixEnricoxix
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ebenfalls von mir auch ein Danke für den ausführlichen Test und dem Vergleich mit dem 90 2,8 Makro. Sehr schöne Darstellung des Bokehs. Nur schade das du dein Batis verkauft hast, hätte mir dabei statt dem 90er Makro das Batis als Vergleich gewünscht. Sony hat sich wohl damit mal richtig ins Zeug gelegt.  :)

Link to post
Share on other sites

 

Ebenfalls von mir auch ein Danke für den ausführlichen Test und dem Vergleich mit dem 90 2,8 Makro. Sehr schöne Darstellung des Bokehs. Nur schade das du dein Batis verkauft hast, hätte mir dabei statt dem 90er Makro das Batis als Vergleich gewünscht. Sony hat sich wohl damit mal richtig ins Zeug gelegt

 

Die beiden GMs zusammen sind schon eine Preisklasse, wo man sich auch von Spielzeug trennen muss, um den Hausfrieden zu wahren ;)

Wobei ich den Vergleich nur zur Beurteilung der Schärfe gewählt habe, ansonsten wollte ich nur diese Linse betrachten, da >ich< denk das Batis wäre kein "würdiger" Gegner für das GM, da hätte das Otus herhalten müssen.

 

Meine rein subjektive Einschätzung, das Batis ist in allen optischen Belangen CA, Verzeichnung, Schärfe, Bokeh schlechter  als das GM einzig der AF ist leiser und ein wenig schneller.

 

Optisch wird vermutlich das Otus von den Objektivfehlern einen Hauch besser sein. Schärfe wird sicher fast auf einem Niveau liegen.

 

Man muss halt bedenken, in der Regel werden die Kameraseitigen Korrekturen aktiv sein, und heraus kommt quasi, "perfektes" Bild. Warum sollte Sony über diesen Maßstab hinaus entwickeln?

Die Linse würde nur noch teurer, noch größer und noch schwerer werden.

Edited by xixEnricoxix
Link to post
Share on other sites

Die beiden GMs zusammen ...

 

Du meinst die beiden 85er ? Oder wolltest du damit ausdrücken das das Zoom auch bestellt hast? Kann ich auch verstehen, da bist du nicht der einzige    :rolleyes:

Edited by Purzele
Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo Zusammen, hab heute ein weiteres Sony GM 85mm von Amazon bekommen da ich damals für den falsch ausgezeichneten Preis bestellt habe. Dachte auch nicht das ich es dafür bekomme.

Geht wohl zu Amazon zurück, außer es findet sich für 1800 Euro ein Käufer. Man spart sich immerhin 100 Euro. Hab es nur kurz gegen meines antreten lassen und muss sagen das beide genau gleichwertig sind. Auch was die Lautstärke betrifft beide gleich leise / laut.

 

Wenn sich jemand kurzfristig meldet kann er es haben. Am Abend geht es zurück. Preis bei Amazon ist ja noch immer 1999 Euro. Also gegen den Preis 200 Euro gespart.

 

Gruß

Bernhard

 

 

Sent from my iPad using Tapatalk

Link to post
Share on other sites

  • 5 weeks later...

Bestellt ist es schon, soll nächste Woche kommen. Tja, dass 24-70 f4 hab ich nicht, müsste ich mal schauen wo ich das her bekomme.

Konntest du es bereits testen? Wenn ja, könntest du uns deine Meinung dazu teilhaben lassen in einem anderen Thread.

 

Gruß

Link to post
Share on other sites

  • 5 months later...

Otus 85 f/1,4 an Metabones Mk IV T gegen G Master 85 f/1,4 ist ein interessanter Vergleich.

 

Beides sind sehr gute Objektive, das Otus ist technisch noch merklich besser als das Master G… nur ob sich der Preisaufschlag (an A7/A7R/A7S/NEX-7) lohnt, lasse ich offen.

 

Mir hat für's Erste das G Master genügt… hat Sauter wieder etwas Umsatz gemacht.

 

Gruesse

 

Micha

=->

Link to post
Share on other sites

Ich hab mir den Test jetzt nicht angesehen, aber: Hast du sie an der a7rII verwendet und wenn ja, ist der "Iris bug" noch aktuell - also AF bei geschlossender Blende (falls abgeblendet), was zu ruckelndem EVF führt sowie zu sehr schlechtem AF- Verhalten? Mit der Linse soll man ja Portraits machen, und unter Studiobedingungen will sicher mancher Fotograf abbenden. Hauchdünner DOF ist dann ja doch eher was für Amateure :-)

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...