Jump to content
Pixelmotiv.de

Canon FD 200mm F4 - An der Sony A7II - Erfahrungsbericht

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,
 
eigentlich schiele ich auf das Sony SEL70200. Aber da ich das Objektiv eh nur am oberen Ende nutzen würde und leider keine tausend Euro parat habe,
habe ich mir übergangsweise das Canon FD 200mm F4 gekauft und möchte meine Eindrücke kundtun. Es sind keine wissenschaflichen Tests.
Es ist eine kurze Vorstellung. Vielleicht sucht der Ein oder Andere ein Tele für seine Alpha und nutzt dies als Anregung.
 
Ich habe mir das Objektiv für meine Sony A7II gekauft. Es ist erstaunlich kompakt und leicht.
Es wiegt inkl. eingebauter Gegenlichtblende lediglich 440 Gramm und ist aus Metall gefertigt.
Der Fokusring dreht geschmeidig und hat einen angenehmen Widerstand.

Das Objektiv besitzt acht Blendenlamellen und hat eine „Super Spectra Coating“ Vergütung.
Es ist mit einer Filtergröße von lediglich 52cm und einer Länge von 12,3 cm erstaunlich kompakt
für ein Teleobjektiv und passt perfekt zu der Sony a7 II. Nachfolgend ein Größenvergleich zwischen
dem Tokina 70-210mm f3.5 und dem Nikkor 70-300 f4.5-5.6


links Canon FD 200mm f4, mitte Nikkor 70-300 f4.5-5.6, rechts Tokina 70-210mm f3.5
 
Datenblatt:
Brennweite [mm]: 200
Lichtstäke [f]: 4
Naheinstellgrenze [m]:     1.5
Filtergröße [mm]: 52
Gruppen – Elemente: 6/7
Anzahl Blendenlamellen: 8
Gewicht [g]: 440
Vergütung: S.S.C. = Super Spectra Coating
Stativschelle: Nein
Gegenlichtblende: Integriert
Veröffentlichung: Juni 1979

 

Ich habe für ein gut erhaltenes Exemplar 30€ bezahlt. Mit der Abbildungsleistung bin ich insgesamt zufrieden.
Es ist für meine Ansprüche bereits ab Offenblende ausreichend scharf. Folgendes Bild ist mit Offenblende entstanden.
Es ist in Lightroom entwickelt ohne nachträglicher Schärfung.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und anschließend ein 1 zu 1 Crop im Vergleich von Belnde 4 zu Blende 8

 

Mir ist aufgefallen, dass die Fotos bei Offenblende ein Tick flauer sind als abgeblendet.

Nichts was man nicht per Nachbearbeitung in den Griff bekommt.

Des Weiteren hat das Objektiv eine Neigung zu chromatischen Aberrationen.

Die Naheinstellgrenze von 1.5 Meter ist leider relativ lang.

 

Insgesamt ist es ein kompaktes sehr gut verarbeitetes, günstiges Objektiv,

welches schon ab Offenblende gut abbildet. Ich werde in den nächsten Tagen weitere Bilder online stellen.

 

+ kompakt
+ gut verarbeitet
+ eingebaute Gegenlichtblende
+ ab Offenblende recht scharf
+ günstig (ca. 30€)
– anfällig für CAs
– große Naheinstellgrenze von 1.5 Meter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Booze

So ein Altglas ist halt was für Statische Motive und ist nicht mit den Fähigkeiten eines FE70-200 zu vergleichen.

 

Mich würde eher was zu dem Tokina 70-210 interessieren, wie das sich gibt, so als Altglas.

 

Was willst du überhaupt damit fotografieren?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Canon ersetzt natürlich nicht das Sony 70200. Deswegen steht es wie geschrieben weiterhin auf der Liste :-)

 

Das Tokina ist offenblending leider nicht zu gebrauchen. Es ist deutlich schlechter als das Canon. Wünscht Du ggf. ein Vergleichsbild? Einfach Bescheid geben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Endlich wird dieses Objektiv einmal entsprechend gewürdigt; ein sehr preiswertes Tele (Glückwunsch !) mit sehr guter Leistung. Ich habe es auch, nutze es allerdings wenig, weil da noch ein nFD 2,8/200 und ein nFD 4/80-200 L im Schrank warten; beide sind in der Leistung noch ein ganzes Stück besser. Das 4/200 ist letztlich bei Phototouren nur dabei, wenn es um das Gewicht geht. Und mit dem FE 70-200 will es keiner vergleichen. Das verhindert schon der Preis. Deshalb vergleiche ich es auch nicht mit meinem EF 4/70-200 L IS USM am Commlite.

 

@Booze:

 Daß es nur für statische Motive taugt, ist natürlich (Verzeihung) Unsinn! Ja, was will man damit wohl photographieren? Motive, Motive, Motive ...

 

Noch zur Ergänzung:

Das Tele ist kein FD sondern ein nFD; dies ist allerdings keine offizielle Bezeichnung, doch überall gebräuchlich, um die neue FD-Serie von der alten (Chromring) zu unterscheiden. Und: alle nFD-Objektive haben S.S.C. Vergütung, bei den Chromring-Gläsern steht es auf dem Frontring, so sie diese Vergütung denn haben, bei den nFD hat man diese Bezeichnung weggelassen, weil alle sie haben.

 

Und noch etwas:

Vorsicht beim Kauf vor der gleichen Brennweite als Macro, dem nFD 4/200mm Makro! Es hat nämlich wie einige andere Canon FD und nFD Fokussierrollen aus Kunststoff im Inneren - und diese lösen sich im Laufe der Jahrzehnte auf, bzw. haben sich aufgelöst. Man merkt das durch das Ruckeln beim Fokussieren, keine geschmeidige Drehungen. Geschickte Bastler können allerdings diese Plastikrollen durch Metallrollen ersetzen.

 

LG

Hans-Joachim.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich finde auch, daß beide 200er an der A7 eine sehr gute Figur machen. Das gilt für die große Bildmitte schon bei Offenblende, für den ganzen Bildbereich mit Ausnahme der äußersten Ecken bei Abblendung um 1 Stufe. Vom Charakter her gefällt mir das 2.8er etwas besser. Die Farbabstimmung ist bei beiden etwas kühler als bei modernen Linsen, aber das läßt sich leicht korrigieren. Natürlich würde man damit nicht unbedingt Sportaufnahmen machen wollen, aber das gilt für alle Objektive ohne Autofokus.

 

Ich verwende die 200er (vor allem das 4er) auch an der Pana GX 7. Da geraten sie beim kleineren Pixelpitch mit ihrer Auflösungsfähigkeit wohl an den Rand ihres Leistungsvermögens - aber alles, was unter 1:1-crop ist, kommt ebenfalls brauchbar rüber.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hab noch meine persönlichen testbilder begutachtet

 

2.8 mitte und ränder schwach jedoch kontrastreich

 

besser bei 4 äusserste ränder immer noch schwach besser bei 5.6

 

am besten bei 8 mitte und äusserste ränder scharf

 

also ein ganz normales objektiv, jedoch kompakt und für das geld top

Share this post


Link to post
Share on other sites

hab noch meine persönlichen testbilder begutachtet

 

2.8 mitte und ränder schwach jedoch kontrastreich

 

besser bei 4 äusserste ränder immer noch schwach besser bei 5.6

 

am besten bei 8 mitte und äusserste ränder scharf

 

also ein ganz normales objektiv, jedoch kompakt und für das geld top

 

 

@noel

Welches Objeitv meinst Du?

Das besagte Canon nFD 200mm geht erst bei Blende 4 los?

 

Totaler Quatsch was ich da oben erzähle das war ein anderes habe mich vertan.

 

Das 200 ist ab offen bereits in den ecken scharf !!!

siehe oben

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war aufgrund von Zeitmangel leider nur kurz mit dem Objektiv hier bei uns im Park unterwegs.

 

Folgendes ist mir aufgefallen:

  • Es ist Gegenlichtunempflindlich
  • Das Bokeh finde ich persönlich nicht so toll. Vielleicht war nur der Hintergrund unglücklich gewählt
  • Das Arbeiten mit der Lupe zum fokussieren gestaltet sich schwierig, mit Fokuspeaking bin ich schneller.
    Dafür ist die Lupe genauer

 

Beispiel für das Bokeh (find ich jetzt nciht so schön):

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab auch das nFD 4/200 und ebenso sehr günstig erstanden, ich denke, es ist von den Markenherstellern das günstigste zu erwerbende 200er.

Anbei zwei Fotos damit bei Blende 11 an der A7 und Auslösung mittels Lichtschranke.

 

lg Manfred

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab das Objektiv auch und ich finde es klasse.

Relativ klein und vor allem leicht. Dazu super scharf.

 

(Das Foto hier ist zwar mit ner A6000 aufgenommen worden, aber an meiner A7 ist es genauso gut)

 

 

Segelboot am Edersee by Christian Pigan, auf Flickr

Edited by cepe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ein sehr gutes Glas. Ich hatte gestern schon mal ein paar Auifnahmen hier https://www.systemkamera-forum.de/topic/100621-fremdobjektive-an-der-sony-alpha-7-reihe-bilderthread/page-169?do=findComment&comment=1325174 gepostet. Jetzt noch mal drei an speziellen Platz.

Edited by micharl

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Buschmeister72
      Hallöchen. 
      Mein derzeitiges Setup besteht aus:
      Panasonic G9 mit
      Panasonic 14-140,
      Panasonic 12-35mm/2.8,
      Panasonic 35-100mm/2.8
      Panasonic 100-300mm
      Panasonic 25mm/1.4
      Sigma 56mm/1.4
      Da ich inzwischen wieder mehr Menschen fotografiere, kam mir der Gedanke, auf KB umzusteigen, da mir bei mft trotz einiger lichtstarker Linsen mehr Freistellung und auch ein gewisser KB-Look fehlt.
      Wenn ich also in finanziellem Rahmen umsteigen wollen würde auf
      Canon RP mit
      RF 24-240 für unterwegs
      RF 35mm/1.8
      EF 50mm/1.8 STM
      Samyang RF 85mm/1.4
      Stellt sich noch die Frage, ob ein 24-240 fürs Studio ausreicht oder ob da noch ein Zoom wie das 24-105 oder sowas notwendig wäre.
      So oder so, würde mich eure Meinung interessieren, ob man mit dem Wechsel glücklich werden würde.
      Ich weiß den Stabi der G9, die Qualität der 2.8er Zooms oder die brachiale Schärfe des 56mm/1.4 durchaus zu schätzen.
      Andererseits wäre mehr Freistellung schon schön. Außerdem mag ich die Canon-Farben sehr.
      3000-Euro-Objektive wie sie in dem RF-System oft vorkommen, kämen für mich allerdings niemals in Frage.
      Die Canon RP war übrigens meine erste Wahl wegen Preis und Schwenkdisplay. Ein Klappdisplay fällt bei mir direkt raus.
       
      Gruß Peter
    • By Fabit453
      Hi, ich habe vor mir für meine Canon M50 das Sigma 17-50 zuzulegen und mit Hilfe des Viltrox Adapters an der m50 zu nutzen. Jetzt wäre meine Frage ob ich irgendetwas beachten muss ?
      habe schon mit anderen geschrieben und die meinten das es kein Cropfaktor gibt da das Objektiv für aps c Sensoren ausgelegt ist also habe ich dann das gleiche Bild als wenn ich das Objektiv an eine vollformat kamera anschließen würde?
    • By EmZet
      Hallo zusammen,

      ich verkaufe hier eine CANON Prima Super 115 sowie eine praktischen Tasche.
      Alles auf den Bildern zu erkennen.

      In gutem Zustand, Funktion nicht geprüft.


      Die Kamera sowie das Zubehör gehörten meinem Großvater.
      Dieser hat all sein Hab und Gut immer sehr sorgfältig behandelt, wie man das auch gut erkennen kann.

      Wen es interessiert, ich verkaufe weitere Kamera-Artikel.
      Einfach mal auf mein Profil klicken.

      Da dies ein Privatverkauf ist, gibt es keine Garantie oder Rücknahme.

      Die Kamera samt Zubehör kann ich gerne versenden, Versandkosten gehen dann auf euch. Selbstabholung ist aber auch möglich.

    • By EmZet
      Hallo zusammen,
       
      ich verkaufe hier eine CANON EOS 500N inklusive dem Objektiv CANON EF 28-80mm sowie eine praktischen Tasche von HAMA.
      Alles auf den Bildern zu erkennen.
      In gutem Zustand, Funktion nicht geprüft.
       
       
      Die Kamera sowie das Zubehör gehörten meinem Großvater.
      Dieser hat all sein Hab und Gut immer sehr sorgfältig behandelt, wie man das auch gut erkennen kann.
       
       
      Wen es interessiert, ich verkaufe in einer anderen Anzeige das CANON EF 80-200mm separat.
      Da dies ein Privatverkauf ist, gibt es keine Garantie oder Rücknahme.
       
       
      Die Kamera samt Zubehör kann ich gerne versenden, Versandkosten gehen dann auf euch. Selbstabholung ist aber auch möglich.
    • By EmZet
      Hallo,
      ich verkaufe hier das Objektiv CANON EF 80-200mm.


        Das Objektiv gehörte meinem Großvater.

      Dieser hat all sein Hab und Gut immer sehr sorgfältig behandelt, wie man das auch gut erkennen kann.


       
      Wen es interessiert, ich verkaufe in einer anderen Anzeige die CANON EOS 500N plus Objektiv 28-80mm und eine Tasche.


       
      Da dies ein Privatverkauf ist, gibt es keine Garantie oder Rücknahme.

       
      Das Objektiv kann ich gerne versenden, Versandkosten gehen dann auf euch. Selbstabholung ist aber auch möglich.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!