Jump to content

Timelapse / Zeitrafferaufnahmen


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Zufällig bin ich über die Möglichkeit meiner E-PL7 gestolpert, Intervallaufnahmen von bis zu 999 Einzelbildern im automatischen Zeitabstand von 1 Sekunde bis fast 100 Stunden aufzunehmen.

Ehrgeizige Zahlen, wenn 1 Akkuladung gerade mal 400-500 Aufnahmen bringt, d.h. Videosequenzen von 30-50 Sekunden Länge (15-10fps).

Das hat mich aber neugierig gemacht, es mal auszuprobieren.

 

Hat jemand schon Erfahrungen mit Timelapse gemacht? Was ist zu empfehlen, wie sollte man vorgehen?

Link to post
Share on other sites

  • 6 months later...

Ja, still ruht der See....

 

;-)

 

Ich habe bisher mit der Sony APP Timelapse gemacht. Funktioniert recht gut.

 

Nun will ich mit der GX80 ebenfalls Timelapse ausprobieren. Hier ist das Feature ja bereits eingebaut und wenig einstellbar. So weit ich gelesen/gesehen habe, sollte man bei TL alles manuell einstellen, damit im späteren Video kein Flickern entsteht. Das würde wohl der Fall sein, wenn man AF, ISO und WB auf Auto ließe.

 

Also: MF, ISO fix, Zeit, Blende fix.

 

Wie macht man das aber bei Sonnen-Aufgang bzw. -Untergang? Die Sony-App hat das irgendwie gemanagt, ich weiß gar nicht, wie.

 

Aber an der Pana würde bei fixen Parametern die Belichtung vor der Sonne und dann, wenn sie sichtbar wird, erheblich unterschiedlich sein. Passt man die Belichtung dann manuell über die Zeit an? Oder lässt man die Bilder einfach überbelichten (mit aufsteigender Sonne sind dann bald alle Bilder viel zu hell).

 

Jemand Erfahrungen/Tips? (links) ;)

Link to post
Share on other sites

coole Infos. Aber die Hauptfrage (was ist bei stark veränderter Belichtung, z.B. bei Morgen- oder Abenddämmerung) kommt da nicht vor, oder habe ich es übersehen?

 

Ansonsten trotzdem nice, was der dort macht und vor allem wo! Da war ich nämlich vor ein paar Wochen und es ist dort so beeindruckend. Ein TL vom Monument Valley habe ich auch gemacht. Nicht so chic, wie seins, aber immerhin!

 

;-))

Link to post
Share on other sites

Aber die Hauptfrage (was ist bei stark veränderter Belichtung, z.B. bei Morgen- oder Abenddämmerung) kommt da nicht vor,

oder habe ich es übersehen?

 

Ich würde die Kamera auf Belichtungsautomatik stellen und nicht alles fix,

braucht ja nur mal eine Wolke vorbeiziehen und schon ändert sich die Belichtung.

 

Ist aber nur ein Gedanke dazu, gemacht habe ich es selber auch noch nicht.

Edited by Gini
Link to post
Share on other sites

Moin,

ich bin auch noch am üben. Bis zum beginn der Dämmerung, lasse ich die Kamera (GX8) im A- Modus automatisch fotografieren - also Blende offen (zb.Blende 2 beim Samyang 12/2, Iso 100, Weißabgleich manuell zb sonnig). Wenn die Dämmerung einsetzt, gehe ich mit Iso schrittweise (alle 20 Bilder etwa) hoch bis 800. Weißabgleich langsam, manuell anpassen! 

Mit einsetzen der Dunkelheit gehe ich in den M-(manuell) Modus und regle die Belichtungszeit langsam, bis auf 15 Sec. hoch. ISO in dunklen Nächten dann bis 1600 und Weißableich auf Nacht!!

Das alles erfordert sicher etwas Übung und Erfahrung und ich bin bei weitem nicht perfekt, zumal ich nur JPG OOC verwende. Aber für meine Verhältnisse kamen schon ein paar ansprechende Ergenisse dabei heraus ;)

https://www.youtube.com/watch?v=hRaGTPuFCRs

Gruß Berko

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Berko,

 

tolle Aufnahmen, wie kan man sich vorstellen "regle ich die Belichtungszeit manuell"? Wenn Du alle paar Sekunden ein Foto machst, die Kamera auf dem Stativ steht, hast Du da keine Angst, dass Du die Änderung während oder kurz vor einer Aufnahme machst und dass Du die Kamer leicht in der Position verändern könntest?

 

Karlo

Link to post
Share on other sites

Moin,

ich bin auch noch am üben.

 

14 Stunden am Fluß und dann bleiben 1:02 Minuten übrig, so verrückt können nur Angler sein,

ich bin zwar auch einer aber zur Zeit wegen einem Unfall gefühlte 14 Stunden im Forum. ;)

 

Dein Werk gefällt mir und ist Dir gut gelungen, gibt es davon noch mehr zu sehen. :)

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Berko,

 

tolle Aufnahmen, wie kan man sich vorstellen "regle ich die Belichtungszeit manuell"? Wenn Du alle paar Sekunden ein Foto machst, die Kamera auf dem Stativ steht, hast Du da keine Angst, dass Du die Änderung während oder kurz vor einer Aufnahme machst und dass Du die Kamer leicht in der Position verändern könntest?

 

Karlo

 

Hallo Karlo,

Die Kamera steht schon ziemlich stabil und bei der GX8 sind zum verändern der Belichtungszeit nur 2 Tastendrücke nötig. Dazu habe ich 30-40 Sekunden Zeit, mit etwas Übung kein Problem!

Zur Stromversorgung nutze ich einen Spannungswandler und externes Netzteil.

 

"Dein Werk gefällt mir und ist Dir gut gelungen, gibt es davon noch mehr zu sehen. "

 

Dankeschön! Im Winter (nach der Angelsaison ;) ) beschäftige ich mich wieder mit dem "Filme schneiden"

Solange nur dieses aus dem letzten Jahr:

https://www.youtube.com/watch?v=fswFAhq5frk

 

Gruß Berko

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

Hier ist noch ein Timelapse-Tutorial.

 

 

Mit meinen bisherigen Versuchen bin ich noch nicht wirklich zufrieden. Insbesondere das Geruckel wenn Leute oder Autos im Bild sind hat mich immer gestört. Dann bin ich auf den Tipp mit ND-Filtern gestoßen und wenn man dann sucht findet man viele Hinweise, wie das richtig gemacht werden muss. ND-Filter stehen auf meiner Beschaffungsliste jetzt ganz oben. Ich muss mit nur noch gut überlegen ob das ein System wird oder ob ich einfach erst mal Filter für das wichtigste Objektiv kaufe.

Link to post
Share on other sites

Mit der Sonyapp habe ich ein Dämmerungsfilmchen aufgenommen. Die Menschen und Autos bewegen sich im Ergebnis sehr schnell und nicht so ganz seidig.

 

https://www.instagram.com/p/BIjAuIQBwbn/

 

Ein Problem ist, dass es ohne mitgeschlepptes Stativ und viel Geduld schwierig ist Timelapsefilmchen zu erstellen.;-) Deswegen bleibt es meist bei den guten Vorsätzen für "nächstes Mal". Da sind geduldige Angler wie Berko wohl im Vorteil.

 

Theoretisch sähe wohl gut aus mit einem Stativ zwischen den Aufnahmen jeweils ein wenig weiter zu "hüpfen" um so eine geschmeidige Bewegung zu erzeugen. Sieht aber albern aus und erfordert noch mehr Geduld. 

 

 

Edited by Berlinia
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...