Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Ihr Lieben,

interessiere mich, wie ihr das Rauschverhalten der A5000 bei Nacht einschätzt?

Mit dem Kitobjektiv ist das Fotografieren vom Sternenhimmel schwierig oder nicht so einfach machbar, da nur f3,5 und bei Stockdunkler Nacht kann man nur im MF/Unendlich auf Verdacht fokusieren. Fotos dann leider nicht die beste Schärfe, trotz Windstille und stabilem Stativ. Angeblich soll es bei ISO 3200 funktionieren, vielleicht bei Dämmerung. Und ich werde es mit einem anderen Objektiv bei Gelegnheit testen: mit f1.8. oder f2.8, sobald ich mir Eines angeschafft habe. Mond ist sehr hell, da hab ich sehr gute Erfahrung gemacht.

LG

Link to post
Share on other sites

Wenn Du zum manuellen Fokussieren die Fokuslupe nutzt, sollte das doch soweit ganz gut gehen. Die Zeiten dürfen halt nicht zu lang werden, wenn Du die Spuren der Sterne nicht sehen willst. Aber das erkennst Du dann ja an deren Form, wenn Du eine entsprechende Aufnahme in voller Größe ansiehst...

Link to post
Share on other sites

Hallo Synor,

leider sind

  die Sterne zu klein um sie direkt im stockdunkeln zu fokusieren. Ich werde das nächste mal versuchen irgendetwas weit weg zu fokusieren und dann Einstellung lassen. Ich habe nur 15-20 sec. belichtet (gab auch keine Sternzieher), aber die Schärfe hat mir gefehlt, obwohl windstill.

ISO 3200  war vielleicht zu hoch oder f3,5 nicht lichtstark genug. Das Rauschverhalten der Kamera kenne ich noch nicht genügend und da es eben keine Skala gibt kann man nicht einfach mal auf Unendlich gehen. Muss mich sicher rantasten an die Sache. Danke für die Antwort.

LG

 

Edited by Cataleya
Link to post
Share on other sites
  • 5 weeks later...

Hallo Ihr Lieben,

interessiere mich, wie ihr das Rauschverhalten der A5000 bei Nacht einschätzt?

Mit dem Kitobjektiv ist das Fotografieren vom Sternenhimmel schwierig oder nicht so einfach machbar, da nur f3,5 und bei Stockdunkler Nacht kann man nur im MF/Unendlich auf Verdacht fokusieren. Fotos dann leider nicht die beste Schärfe, trotz Windstille und stabilem Stativ. Angeblich soll es bei ISO 3200 funktionieren, vielleicht bei Dämmerung. Und ich werde es mit einem anderen Objektiv bei Gelegnheit testen: mit f1.8. oder f2.8, sobald ich mir Eines angeschafft habe. Mond ist sehr hell, da hab ich sehr gute Erfahrung gemacht.

LG

 

Das Samyang 12mm/f2.0 wäre das perfekte Objektiv für dich:

http://www.amazon.de/Samyang-12mm-F2-0-Objektiv-Anschluss/dp/B00MTXXSAK/ref=sr_1_sc_1?ie=UTF8&qid=1460461242&sr=8-1-spell&keywords=samyian+12

 

1. relativ lange Belichtung möglich wg. geringer Brennweite

2. hohe Lichtstärke von f2.0

3. Fokusring kann manuell auf unendlich gestellt werden, optische Überprüfung nicht notwendig 

 

Das Rauchverhalten der A5000 wird dann auch in den Hintergrund treten.

Edited by JeZe
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By topsecret
      Ich fotografiere häufig in der Nacht und finde es extrem schwierig mit meiner Sony a7III im manuellen Modus zu fokussieren.
      Im Menue habe ich folgende Einstellungen vorgenommen.
      - Live View ist ausgeschaltet
      - Kantenanhebung/Fokuspeaking eingeschalten
       
      Hat von euch noch jemand einen Tipp?
       
    • By Bosstone
      Hallo,
      ich bin von Canon auf Sony umgestiegen und habe mir 2 A7M3 zugelegt. Bei einer der Kameras habe ich ein
      eigenartiges Phänomen: Obwohl ich beide Kameras gleich eingestellt habe (ISO Automatik), ist bei einer Kamera der ISO Wert immer auf 6400. Ganz egal
      wo ich fotografiere. Hat jemand eine Idee woran das liegen kann?
      Auch habe ich bei einer Kamera die Möglichkeit DRO-Auto auszuwählen, bei der anderen Kamera fehlt die "Auto" Funktion, dort gibt es nur DRO-5.
      Vielen Dank für Eure Hilfe,
      Stefan
    • By Alfred_M.
      Eine Woche auf der "Roten Insel"; an sich als Tenniswoche geplant, musste ich für meinen Teil aus Rekonvaleszenzgründen vorwiegend auf mein "Nebenhobby" ausweichen. Am ersten Morgen nach der Ankunft hat es mich gleich früh aus dem Bett getrieben:
       

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.Rovinj_2018_01 by Alfred Mayrhofer, auf Flickr  

      Hallo Gast! Einfach registrieren oder anmelden, um alles zu sehen.Rovinj_2018_68 by Alfred Mayrhofer, auf Flickr
    • By DocOle
      Hallo, mal ne möglicherweise dumme Frage:
       
      Die meisten MFT Sensoren haben ja eine Grundempfindlichkeit von ISO 200. Habe ich fast immer eingestellt.
       
      Ist meine Annahme richtig, dass das Rauschen gleich bleibt wenn ich ISO 200 nehme und um die Verwacklung zu reduzieren die Belichtungskorrektur entsprechend runterdrehe statt die ISO zu erhöhen? Ich fotografiere ohnehin nur in RAW und so habe ich ja weniger gesättigte Spitzlichter und die Schatten kann ich anheben.
       
      Also z.B. Belichtungszeit 1', mit ISO 800 1/4s, mit -2 EV bei ISO 200 auch 1/4 (Stimmt allerdings nicht in der Praxis, 1/4 gibt es bei -1,3 bei der OMD-M5II).
       
      Was meint Ihr?
       
      Ole
    • By Raumfahrer
      Diese Frage ist sehr ernst gemeint und beschäftig mich seit die neue A7RIII und die A9 bekannt gegeben wurden und hier wieder fleissig diskutiert wird. Ich möchte eure Beweggründe nachvollziehen können und wissen ob es vielleicht Leute gibt denen es wie mir geht. Aus diesem Grund würde ich mich über ein paar ernste Feedback's von allen freuen, die sich mit dem Thema beschäftigen.
       
      Meine Überlegungen dazu:
      - Ich will die Kamera, weil ich die noch höhere Auflösung brauche: Was macht denn jemand damit? Crop ist ein Argument, aber sonst? Mein grösstes Bild, dass ich drucken lies ist 150cm, mehr Platz habe ich leider nicht und es wir mir dann auch zu teuer. Gibt es den Drucktechniken, die im Stande sind solch hohe Auflösungen zu drucken??
       
      - Ich bin Profi und da zählt nur das Beste: Hier im Forum ist mir einer als Profi bekannt. Wenn dies der Auftraggeber vielleicht verlang, kann ich es nachvollziehen oder einfach weil das Arbeite damit einfacher geht. Wenn ich mir die Runde der Forumsteilnehmer so anschaue, dann gibt es noch ein paar die stechen mit Hammer-Macro-Bilder raus und dann stellt noch jemand in München ihre tollen Bilder aus. Aber die fotografieren beide nicht mit diesen Kameras. Dann haben wir viele die aus meiner Sicht sehr schöne, gelungen Fotos machen und zum Teil mit einer A7RII unterwegs sind (unser Blogger hat glaube ich "nur eine A7II und tolle Bilder). Da frage ich mich: "Drucken diese Leute auch Bilder oder verkaufen Sie oder werden Sie zu Hause am kalibrierten Monitor angeschaut?". Mein Freundeskreis ist der Meinung, dass ich manchmal tolle Bilder mache, dann kommt aber bei 90% der Nachtrag: "Aber meine Fotos mit dem iPhone sind auch nicht schlecht oder...." Für wenn machen wir dann die Fotos, wenn der Unterschied oft nicht bemerkt wird? Sind es die Follower einer Platform oder die Likes im Forum oder die Freude am besseren Foto ganz alleine für mich?
       
      - Jemand braucht den schnellen AF der A9 für seine Art Bilder: Ein Argument, dass ich absolut nachvollziehen kann.
       
      Darum mal meine Fragen ans Forum:
       
      1) Ich brauche die hohe Auflösung weil ich die Bilder drucke und dies heute verlangt wird? Profi? (erwähnt wir in den Diskussionen z.B. immer wieder die Produktfotografie)
       
      2) Ich brauche die hohe Auflösung weil ich viel crope und so mehr Reserve habe?
       
      3) Ich brauche die hohe Auflösung weil ich einfach Freude daran habe (was legitim ist!).
       
      4) Ich brauche den schnellen AF weil ich meist nicht Landschaft/Macro fotografiere.
       
      5) Ich brauche die Dynamikreserve weil ich viel bei "schwierigem" Licht unterwegs bin und dies meine Art von Fotos prägt.
       
      6) Ich brauche die Veränderung der Handhabung wie Touchscreen...weil es mir beim Fotografieren hilft.
       
      7) Ich brauche es eigentlich nicht, aber Fotografieren ist mein Hobby und es macht mir einfach Spass (was auch legitim ist).
       
      8) Frage an die Spezialisten: Kann ein Druck/Fotoabzug heute die immer wieder erwähnten Mikrokontraste/Auflösungen überhaupt umsetzten oder schauen wir uns in Zukunft die Bilder in der Galerie via kalibrierten Grossmonitor an? Was ist mit der Produktfotografie/Werbung?
       
       
      (In der Schweiz hat der Kanton Aargau hat vor ein paar Jahr für ein paar Millionen neue Strassenschilder mit Sehenswürdigkeiten der Umgebung entlang der Autobahn aufstellen lassen. Es wurde gepriesen wie toll die Auflösung dieser Plakattafeln sei und wie man diese dank neuster Technik erstellt hat....tja, wenn ich so mit 120km/h daran vorbei fahre ist dies schon wichtig... aber man kann es heute herstellen und dann wird es auch gemacht, koste es was es wolle).
       
      So, nun bin ich gespannt und nochmals, dies ist keine ironische, sonst ernste Fragestellung. Danke euch!
  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich! 

    Jetzt kostenlos registrieren!

    or Sign In

×
×
  • Create New...