Jump to content

Weitwinkelzoom-Lösung systemübergreifend optimieren


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Vermutlich ein Luxusprobem, aber fachlich durchaus nicht uninteressant in der Diskussion.

Mir fehlt ein Weitwinkelzoom und ich habe zwei Systeme zur Auswahl, für die ich mir eines anschaffen könnte. Mich interessiert, was am Ende hinten rauskommt.

 

Option 1: Sony A7r mit FE 16-35/4,0

 

Option 2: Olympus OM D M10ii mit Oly 7-14/2,8

 

Die Sony hat als Kamera vermutlich die etwas bessere Bildqualität, das Olympus Objektiv dürfte bei den Objektiven vermutlich die Nase vorne haben.

 

Welche der beiden Lösungen ist in der Summe aller Eigenschaften die bessere?

Link to post
Share on other sites

Ui, Ring frei für MFT vs. KB :D

 

Mit der Sony-Lösung bekommst du mehr Details zu sehen (36MP vs. 16MP), höhere Dynamik, bessere Low-Light Fähigkeit bei Offenblende. Dazu sind beide Objektive gleich groß und schwer, das Sony scheint etwas günstiger zu sein. Den einzigen Vorteil des Olympus sehe ich darin, dass die Bildqualität etwas gleichmäßiger über die Bildfläche verteilt ist, was Ränder/Ecken angeht. Sieh dir an paar Fotos dazu an, ob dir das FE1635 in den kritischen Bildbereich scharf genug ist, und wenn ja, nimm es.

Link to post
Share on other sites

eine OMD EM10 mit 9-18 ;)

 

weil Du die immer dabeihaben kannst, im Gegensatz zu den Kloppern, die Du genannt hast.... dabei ist es von der Bildqualität egal, ob Version I oder II

 

 

Du hast sogar noch genug Reserven um einen kleinen Urlaub zu machen, oder Dir das 2/12 zu kaufen, das zusammen mit dem 9-18 immer noch kompakter ist, als das 2,8/7-14

 

 

 

 

 

Edited by nightstalker
Link to post
Share on other sites

stabi und Lichtstärke sprechen für die Olykombi.

Was ich nicht einschätzen kann ist die Verzeichnungskorrektur. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass das Oly hier besser ist.

Und was nutzt mir die höhere Kameraauflösung, wenn das Objektiv ab der Bildmitte (?) diese gar nicht ausreizen kann?

 

Wenn ich diese drei Punkte richtig einschätze ist der Auflösungsvorteil der A7r plötzlich gar nicht mehr so eindeutig gegeben.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Option 1: Sony A7r mit FE 16-35/4,0

Option 2: Olympus OM D M10ii mit Oly 7-14/2,8

 

Welche der beiden Lösungen ist in der Summe aller Eigenschaften die bessere?

 

 

Das Tessar ist auch nicht so schlecht. Zumindest kommt es bei dem Test hier ganz gut weg.

 

Wichtiger fände ich die Frage: ist der Unterschied am kurzen Ende egal? Und willst du Schraubfilter verwenden?

Link to post
Share on other sites

Was mich wundert ist der Preis des Olys. Immer lese ich Vollformat sei gross und teuer. Und dann ist das Vollformat Sony mehr als 100 CHF günstiger als das mFT Oly 7-14   :rolleyes: 
 

 

 

 

 

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

eine OMD EM10 mit 9-18 ;)

 

weil Du die immer dabeihaben kannst, im Gegensatz zu den Kloppern, die Du genannt hast.... dabei ist es von der Bildqualität egal, ob Version I oder II

 

 

Du hast sogar noch genug Reserven um einen kleinen Urlaub zu machen, oder Dir das 2/12 zu kaufen, das zusammen mit dem 9-18 immer noch kompakter ist, als das 2,8/7-14

 

Du kannst ja Tipps geben! Ich habe beide verkauft und kann mich nicht so recht zum 7-14 F2.8 durchringen. Irgendwie bin ich kurz davor, ein neues 9-18 zu holen...

 

Bei der Wahlmöglichkeit des TO würde ich zwei Varianten empfehlen:

  1. Qualität (Größe und Gewicht egal): sony
  2. Tragbarkeit und Spaß: Oly mit 9-18

Oly mit 7-14 würde ich nur ins Kalkühl ziehen, wenn ich keine A7 hätte.

Link to post
Share on other sites

eine OMD EM10 mit 9-18 ;)

 

weil Du die immer dabeihaben kannst, im Gegensatz zu den Kloppern, die Du genannt hast.... dabei ist es von der Bildqualität egal, ob Version I oder II

 

 

Du hast sogar noch genug Reserven um einen kleinen Urlaub zu machen, oder Dir das 2/12 zu kaufen, das zusammen mit dem 9-18 immer noch kompakter ist, als das 2,8/7-14

Ich benötige aber keine 24 mm Festbrennweite und dazu ein weniger gutes Zoom, das die Festbrennweite zusätzlich abdeckt.

 

Ohne beides habe ich größere Reserven für einen Urlaub. ;-)

 

Im Ernst, ich möchte, wenn ich schon in Richtung Superweitwinkel ausbaue ein flexibles Zoom. Es interessiert mich schon, was die qualitativ beste Lösung dafür sein könnte. Das 9-18 hatte ich immer als lowcost Lösung verstanden, die nicht richtig scharf wird und starken Serienschwankungen unterworfen ist.

Link to post
Share on other sites

Du kannst ja Tipps geben! Ich habe beide verkauft und kann mich nicht so recht zum 7-14 F2.8 durchringen. Irgendwie bin ich kurz davor, ein neues 9-18 zu holen...

 

Ich hatte ein 4/7-14 von Panasonic und habe es gegen ein 9-18 mit Wertausgleich getauscht, seitdem habe ich es viel mehr dabei, wenn ich es brauche und oft dient es mir sogar als Standardzoom..  mDefinitiv einer der besten Käufe, die ich bislang gemacht habe.

Link to post
Share on other sites

Was mich wundert ist der Preis des Olys. Immer lese ich Vollformat sei gross und teuer. Und dann ist das Vollformat Sony mehr als 100 CHF günstiger als das mFT Oly 7-14 :rolleyes:

 

Dafür ist das Oly mehr als 100€ besser? Im Sony Unterforum gibt es jedenfalls einen thread, der die Qualität im Superweitwinkelbereich beklagt.

Link to post
Share on other sites

Ich benötige aber keine 24 mm Festbrennweite und dazu ein weniger gutes Zoom, das die Festbrennweite zusätzlich abdeckt.

 

:)  .. das dachte ich auch mal

 

 

 

 

Blende 2 ist einfach eine Ansage und wenn man die Transmission einrechnet, ist es noch mehr als eine Blende lichtstärker als das 2,8/7-14 ... wenn Du es nicht brauchst, lass es im Laden und fahr für das Geld eine Woche in den Urlaub ;)

 

Die Botschaft war, dass ein UWW, das man nicht dabei hat, genau garnichts nützt. Ich jedenfalls würde im Urlaub definitiv nicht (mehr) mit einem 2,8/7-14 herumlaufen ;)

 

 

 

Das 9-18 hatte ich immer als lowcost Lösung verstanden, die nicht richtig scharf wird und starken Serienschwankungen unterworfen ist.

 

:) Internetgebrabbel ... sorry.

 

 

 

https://www.imaging-resource.com/lenses/olympus/9-18mm-f4-5.6-ed-m.zuiko-digital/review/

 

 

Ich würde für beste Qualität auf F5,6 abblenden.

Edited by nightstalker
Link to post
Share on other sites

Andere fahren extra zum Fotografieren in den Urlaub.

 

Und das Oly 7-14 hat mich beim Antesten und Vergleichen mit den 8 F1.8 eindeutig überzeugt. Nur eben passt es nicht in meine Standard Fototasche (der Test mehrerer größerer Taschen endete mit einem Taschenlager zuhause und dem Neukauf der alten (nach Jahren verschlissenen) Tasche, die immer noch das Maß ist.

  • 12-40 und 45-175 passen in die Tasche und ergänzen sich gut.
  • 9-18 und 45-175 passen noch besser. Da ginge noch ein 12-er/17-er/45-er mit rein. Der Abstand 18 bis 45 ist kleiner, als man zunächst vermutet und durch Crop überbrückbar. Zudem reicht das 9-18 auch mal als alleiniges Objektiv (warum ich das verkauft habe, weiß ich auch nicht).
  • Ein 7-14 nebst 12-40 und 45-175 ist irgendwie zuviel des guten und erfordert mehrere oder größere Taschen. Ergo würde immer eines zu hause bleiben und unterwegs dann garantiert fehlen.

Und irgendwie erscheint mir der Gegenwert beim 7-14 nicht in einer guten Relation zu stehen. Aber 7-14 und 40-150 mit Konverter an einer zweiten Kamera wäre schon auch toll...

Edited by schubbel
Link to post
Share on other sites

:) .. das dachte ich auch mal

 

 

 

 

Blende 2 ist einfach eine Ansage und wenn man die Transmission einrechnet, ist es noch mehr als eine Blende lichtstärker als das 2,8/7-14 ... wenn Du es nicht brauchst, lass es im Laden und fahr für das Geld eine Woche in den Urlaub ;)

 

Die Botschaft war, dass ein UWW, das man nicht dabei hat, genau garnichts nützt. Ich jedenfalls würde im Urlaub definitiv nicht (mehr) mit einem 2,8/7-14 herumlaufen ;)

 

 

 

:) Internetgebrabbel ... sorry.

 

 

 

https://www.imaging-resource.com/lenses/olympus/9-18mm-f4-5.6-ed-m.zuiko-digital/review/

 

 

Ich würde für beste Qualität auf F5,6 abblenden.

Ich habe ja bereits ein 2,0/28 und ein 2,8/20. Dazwischen benötige ich keine Festbrennweite mit 24mm. Am liebsten wäre mir sogar ein SWW Zoom, das bei 20mm aufhört. Und wenn es besser als das 20/2,8 ist kann dieses weg.

 

Das Internetgebabbel entstammte übrigens diesem Forum. Das 9-18 soll gut klein sein, aber die Bildqualität leide ab Hälfte Bildhöhe.

Link to post
Share on other sites

 

Das Internetgebabbel entstammte übrigens diesem Forum. Das 9-18 soll gut klein sein, aber die Bildqualität leide ab Hälfte Bildhöhe.

 

Ja, auch hier wird viel Mist erzählt ... bzw werden elitäre Ansprüche kultiviert, die in der Praxis vollkommen unwichtig sind.

 

 

Ich habe ja bereits ein 2,0/28 und ein 2,8/20. Dazwischen benötige ich keine Festbrennweite mit 24mm. Am liebsten wäre mir sogar ein SWW Zoom, das bei 20mm aufhört. Und wenn es besser als das 20/2,8 ist kann dieses weg.

 

 

wie schon gesagt, wenn Du sowas nicht brauchst, dann kauf es einfach nicht ... umso billiger wird die Lösung.

 

 

 

:) Am Ende wirst Du eh feststellen, dass es blöd ist, wenn man zwei Systeme hat und mit beiden jeweils alleine nicht alles wichtige abdecken kann. Dann wirst Du entweder für beide Systeme die wichtigen Objektive kaufen, oder eins abstossen .... so ist der übliche Lauf der Dinge, wenn man mehrere Kamerasysteme nebeneinander hat (oder man spezialisiert sich halt mit jedem System auf eine Anwendung)

 

 

 

Da Deine Alpha vermutlich Deine Hauptkamera ist, wäre wohl die UWW Lösung für diese Kamera die sinnvollere ... ausser Du nimmst die Oly für Urlaub und Städtereisen .. also für das, wo Kompaktheit hilfreich ist, dann wäre das 9-18 die logische Folge.

 

Wie ich es drehe und wende, ich finde keinen Sinn in der Anschaffung des 2,8/7-14

Link to post
Share on other sites

... natürlich immer vor dem Hintergrund, dass der TE zwei Systeme hat und nutzt.

 

In einer reinen mFT Umgebung wäre das anders.

 

wieso, ich habe kein Problem mit 2 Systemen. Man kann doch beide nutzen. Es ist doch kein Akt, eine kleine mft oder kleine A7 zusätzlich in die Tasche zu stecken. Und die Objektive verteilt man auf beide Systeme nach jeweiligen Stärken und Schwächen.

 

Und hier steht aktuell eben die Frage nach dem besten SWW an und nicht nach dem kleinsten. ;-)

Link to post
Share on other sites

wieso, ich habe kein Problem mit 2 Systemen. Man kann doch beide nutzen. Es ist doch kein Akt, eine kleine mft oder kleine A7 zusätzlich in die Tasche zu stecken. Und die Objektive verteilt man auf beide Systeme nach jeweiligen Stärken und Schwächen.

 

 

 

:) sind nur meine Erfahrungen und ich bin schon sehr lange mit mehreren Systemen unterwegs.

 

 

Das beste ist das, das an Deiner Hauptkamera funktioniert ... ist die Alpha noch Deine Hauptkamera? Dann kauf das 16-35

 

 

 

Mir ... und ich sage das auch nur noch dieses eine Mal, versprochen ... wäre es viel zu nervig, wenn ich nicht nur Objektive, sondern auch noch Kameras wechseln müsste, mit verschiedener Bedienung, verschiedenen Akkus, verschiedener Bildanmutung. Wenn das bei Dir kein Problem ist, dann bist Du frei und kannst durcheinanderkaufen was Du willst :) ... trotzdem würde ich in Deiner Situation das Sonyobjektiv kaufen. (OK, ich würde mir noch ein günstiges 9-18 zusätzlich zulegen, das mit Cashback für 250.- zu bekommen war ;) ..... ob die Aktion noch gilt, weiss ich nicht)

 

 

 

Und hier steht aktuell eben die Frage nach dem besten SWW an und nicht nach dem kleinsten. ;-)

 

 

Ich hatte das so verstanden, mit welcher Kombi Du vermutlich die besseren Bilder heimbringen wirst ... aber wenn Du von der Situation unabhängig und rein von der möglichen Qualität ausgehst, dann ist die Antwort logischerweise Sony.

 

 

 

Die höhere Auflösung schlägt auch durch, wenn die Ecken abfallen ... denn die können ziemlich heftig abfallen, bis sie mal auf 16MP Niveau ankommen ... die höhere Dynamik wird immer da sein und relativ gesehen ist die Kombi von Sony einfach eine Blende lichtstärker.

 

 

 

Edited by nightstalker
Link to post
Share on other sites

Wenn es um das beste geht, dann wäre für die A7xx zur Zeit das Zeiss 21mm f/2.8 Loxia meine Wahl. Das ist aber kein Zoom. Für die mFT wäre es das 7-14/2,8.

Das Loxia halte ich für überteuert. Es dürfte zwar deutlich besser sein als mein Minolta 2,8/20 AF, hat aber im Prinzip die gleiche Brennweite. Ich möchte schließlich in Richtung SWW erweitern (mit einem Zoom).

Link to post
Share on other sites

... und was nutzt mir das schärfste EckenZoom, wenn meine Ecken bei einer Landschaftsaufnahme 1m vor mir im Boden liegen, währen die Schärfe auf dem Hügel in 300m Entfernung liegen soll? :)

hmm, unter diesem gesichtspunkt ist die starke bildfeldwoelbung des Sony 16 f/2.8 vllt sogar von vorteil?!

 

maui

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...