Jump to content

Kaufempfehlung Objektive A 6300


ameo
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,-

ich habe meine Nex5N vor ein Paar Monaten verkauft.

Wollte auf die 6000 upgraten,  dann doch entschlossen, auf den Nachfolger zu warten.

Jetzt ist er endlich da,... wenn auch teurer als erwartet.

Trotzdem hab ich eine vorbestellt.

Ich habe noch an Objektiven von der Nex5: Zoom 3,5-6,3/18-200 OSS und Zeiss 1,8/24 Sonnar.

Habe von der 6300 nur den Body bestellt  und als weiteres Objektiv denke ich an das Zoom

E10-18F4 OSS oder Zeiss Vario Tessar 16-70

Kann mir jemand  einen Tipp geben, was besser in die Reihe meiner bestehenden Objektive reinpasst?

Außerdem möchte ich Fische in einem Aquarium fotografieren.

Ist dazu ein Makro-Objektiv notwendig?

Danke vielmals

Ameo

 

Edited by ameo
Link to post
Share on other sites

Bei der Wahl kommt es zu allererst darauf was Du Fotografieren willst. Willst Du Weitwinkel-Aufnahmen machen dann ist das 1018 gesetzt, denn in diesem Bereich bist Du nach Deinen Schilderungen nicht ausgestattet.

 

Das 1670 macht aus meiner Sicht in der Kombi überhaupt keinen Sinn, denn diesen Brennweitenbereich hast Du bereits abgedeckt.

 

Makro ist m.E. nicht notwendig um Fisch zu fotografieren. Aber ein guter Polfilter wäre hier sicherlich hilfreich, damit es keine Spiegelungen weg. der Scheibe gibt...

Link to post
Share on other sites

Habe von der 6300 nur den Body bestellt  und als weiteres Objektiv denke ich an das Zoom

E10-18F4 OSS oder Zeiss Vario Tessar 16-70

Kann mir jemand  einen Tipp geben, was besser in die Reihe meiner bestehenden Objektive reinpasst?

Die Brennweite die dir noch fehlt und an der du Bedarf hast.

Link to post
Share on other sites

Soweit schon mal herzlichen Dank für die konstruktiven Beiträge.

Innerlich hatte ich das Weitwinkel-Zoom schon ins Herz geschlossen.

Werde mich umschauen, wo es das preisgünstig gibt.

Der Hinweis, das zu kaufen was ich noch  brauche und was ich überhaupt fotografiere ist formal sicherlich richtig.

Ich bin beim Fotografieren nicht auf irgendwas fixiert.

Würde ich nur Portraits machen, hätte ich ein 80iger Batis,... und das wärs dann.

Mein hobbymäßiges Fotografieren kommt aus der Situation heraus, und da brauchte ich immer das Objektiv, das ich nicht besitze oder gerade nicht dabei habe.

To make a long story short: Wenn ich mir noch das 10/18 leiste, bin ich, für meine Verhältnisse, ziemlich universell ausgestattet.

Nochmals besten Dank

Ameo

Link to post
Share on other sites

Ich finde, dass 50f18 ist bei dem Preis/ Leistungsverhältnis an der a6000 eigentlich Pflicht. Auch wenn man überwiegend Landschaften fotografieren möchte. Ich habe es mir erst sehr spät gekauft, weil ich diese Brennweite mit den 1670 bereits abgedeckt hatte und meine Erwartung bei dem günstigen Preis nicht besonders hoch war. Beim Kauf war ich dann schon enttäuscht, weil es nicht so wertig wie mein 1670z oder 24f18z erschien, der Objektivring nicht gerade butterweich verläuft und der AF leise summte. Habe im Laden gleich ein Foto von meiner Frau gemacht. 

 

Bei der Entwicklung des RAW war ich dann aber doch sehr begeistert. Tolle cremige Hintergrundunschärfe mit sehr schön dargestellten Lichtern, wie man es eher von einem teuren Portraitobjektiv erwartet (kein Vergleich mit den E-Mount Zooms), super Schärfe, dazu zwar langsamer aber doch sehr zuverlässsiger und treffsicherer AF.

OSS funktioniert klasse und ist in dem Brennweitenbereich das Alleinstellungsmerkmal. Ich habe mich geärgert, dass ich es mir so spät zugelegt habe. Auch wenn man nur ab und zu Portraits macht, finde ich, dass es bei dem geringen Preis zur Ausstattung doch dazugehören sollte. 

 

 

Edited by Flaschengeist
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Würde ganz klar zum 10-18 tendieren....Ist schon fast mein "Immerdrauf". 

 

Beim 1670 vertrete ich (wie viele andere hier im Forum auch) die Meinung, dass es zwar leicht besser ist als das 1650, aber den Mehrpreis nicht gerechtfertigt ist. 

 

Hat schon jemand das CANON EF-S 10-18 mit einem AF-Adapter an der A6000 benutzt und kann seine Erfahrungen darüber mitteilen?

Link to post
Share on other sites

Ich hab es noch nicht benutzt, überlege es mir aber in den nächsten Monaten zu kaufen. Daher hatte ich vor einiger Zeit schon mal nach Infos darüber gesucht, hier haben schon einige Nutzer ihre Erfahrungen damit an der A6000 beschrieben:

 

https://www.systemkamera-forum.de/topic/107637-canon-ef-s-10-18-an-sony-a3000/

 

http://www.dpreview.com/forums/thread/3817688

 

http://www.fredmiranda.com/forum/topic/1372918

Link to post
Share on other sites

Ich hab es noch nicht benutzt, überlege es mir aber in den nächsten Monaten zu kaufen. Daher hatte ich vor einiger Zeit schon mal nach Infos darüber gesucht, hier haben schon einige Nutzer ihre Erfahrungen damit an der A6000 beschrieben:

 

https://www.systemkamera-forum.de/topic/107637-canon-ef-s-10-18-an-sony-a3000/

 

http://www.dpreview.com/forums/thread/3817688

 

http://www.fredmiranda.com/forum/topic/1372918

 

So, nun sind wir bei meinem Thema von Sony auf Canon gekommen.

Also dann: Sind die Vergleiche  vom Sony zum Canon denn so, dass das Canon qualitativ höher einzuschätzen ist

oder geht es mehr oder weniger um den Preis?

Gibt es da Erfahrungen?

Danke

 

Link to post
Share on other sites

siehe die Photozone Reviews:

 

http://www.photozone.de/canon-eos/874-canon_1018_4556is?start=1

 

http://www.photozone.de/sony_nex/829-sony1018f4oss?start=1

 

Das Canon schneidet besser ab, bei mir ist aber der Haupttreiber der Preis warum ich mir wahrscheinlich das Canon zulegen werden. 230 Euro vs 680 Euro (aktuelle Amazon-Preise) ist halt schon ne Ansage. Da ich es nicht oft und wenn dann vom Stativ einsetzen werde, bin ich bereit die Handling-Nachteile des Canons (lichtschwächer, sperriger mit Adapter, AF-Performance) in Kauf zu nehmen.

Edited by lightdeer
Link to post
Share on other sites

siehe die Photozone Reviews:

 

http://www.photozone.de/canon-eos/874-canon_1018_4556is?start=1

 

http://www.photozone.de/sony_nex/829-sony1018f4oss?start=1

 

Das Canon schneidet besser ab, bei mir ist aber der Haupttreiber der Preis warum ich mir wahrscheinlich das Canon zulegen werden. 230 Euro vs 680 Euro (aktuelle Amazon-Preise) ist halt schon ne Ansage. Da ich es nicht oft und wenn dann vom Stativ einsetzen werde, bin ich bereit die Handling-Nachteile des Canons (lichtschwächer, sperriger mit Adapter, AF-Performance) in Kauf zu nehmen.

 

Diese Überlegung hatte ich auch schon, allerdings wird das eine Milchmädchen Rechnung.

Das Canon ist zwar mit 230€ recht günstig, allerdings erfordert es einen funktionierenden Adapter und der liegt wohl bei ca. 170€ (Traumflieger AF)

da wären wir bei ca. 400€ für einen Kompromiss.

Das Sony 10-18 bekommt man in der Regel gebraucht für um die 500€ und ist quasi Sorgenfrei ob das auch funktioniert.

Bisher ist ja nicht gesagt, ob die Adapter auch an der a6300 funktionieren werden!

Sollte einem das 10-18 von Sony nicht mehr gefallen oder was auch immer, bekommt man dafür immer noch gute 500€ für.

Link to post
Share on other sites

Das Sony 10-18 bekommt man in der Regel gebraucht für um die 500€ und ist quasi Sorgenfrei ob das auch funktioniert.

Sollte einem das 10-18 von Sony nicht mehr gefallen oder was auch immer, bekommt man dafür immer noch gute 500€ für.

 

Ja, so denke ich auch.

Allerdings gibt es das Objektiv, wenn auch nur mit einem Jahr Garantie, ja aus England schon ab €530,-

Gut für den Neukäufer, schlecht für Verkäufer eines Gebrauchten.

Nochmals Danke für eure Beiträge.

 

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo,-

ich habe meine Nex5N vor ein Paar Monaten verkauft.

Wollte auf die 6000 upgraten,  dann doch entschlossen, auf den Nachfolger zu warten.

Jetzt ist er endlich da,... wenn auch teurer als erwartet.

Trotzdem hab ich eine vorbestellt.

Ich habe noch an Objektiven von der Nex5: Zoom 3,5-6,3/18-200 OSS und Zeiss 1,8/24 Sonnar.

Habe von der 6300 nur den Body bestellt  und als weiteres Objektiv denke ich an das Zoom

E10-18F4 OSS oder Zeiss Vario Tessar 16-70

Kann mir jemand  einen Tipp geben, was besser in die Reihe meiner bestehenden Objektive reinpasst?

Außerdem möchte ich Fische in einem Aquarium fotografieren.

Ist dazu ein Makro-Objektiv notwendig?

Danke vielmals

Ameo

ich will mir auch die 6300 zulegen, dazu das SEL10-18f4. Als Standard lieber ein lichtstarkes kompaktes Prime (SEL35f18) als ein Zoom, dazu das Telezoom 55-210 - alle mit OSS. Das Tele ist zwar nicht sehr lichtstark, dafür aber kompakt und nicht zu teuer. 

Link to post
Share on other sites

...Makro ist m.E. nicht notwendig um Fisch zu fotografieren. Aber ein guter Polfilter wäre hier sicherlich hilfreich, damit es keine Spiegelungen weg. der Scheibe gibt...

 

Makro uU schon, es kommt halt darauf an, wie klein die Fische sind und/oder wie nah an der Kamera.

Polfilter ist sicher gut, doch man sollte auf jeden Fall (wann immer möglich) das Objektiv vorsichtig plan an der Aquariumsscheibe (möglichst an einer sauberen Stelle) auflegen, um Spiegelungen und Reflexionen auszuschließen oder zumindest zu begrenzen

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...